Anzeige
Anzeige
Anzeige

Road House

Kritik Details Trailer News
Der Sprit reicht nicht!

Road House Kritik

Road House Kritik
6 Kommentare - 24.03.2024 von Moviejones
Wir haben uns "Road House" für euch angeschaut und verraten euch in unserer Kritik, ob sich dieser Film lohnt.
Road House

Bewertung: 3 / 5

Seit letzter Woche könnt ihr das Remake Road House auf Amazon Video schauen und wir hatten heute Abend auch noch schnell die Gelegenheit genutzt und einmal den Stream angeworfen. Hat es sich gelohnt? Dies verraten wir euch in unserer Kurzkritik!

Road House-Kritik

Nach einer bewegten Vergangenheit versucht sich der ehemalige UFC Kämpfer Dalton (Jake Gyllenhaal) mit dubiosen Kämpfen über Wasser zu halten. Da bekommt er die Möglichkeit für gutes Geld im Road House den Rausschmeißer zu proben. Die Florida Keys scheinen ein traumhafter Ort, wären da nicht immer wieder miese Typen, die Dalton und dem Road House das Leben schwer machen. Schnell wird klar, hier steckt mehr dahinter und die Vandalen sind mehr als nur besoffene Schlägertypen und auch Dalton hat ein Geheimnis, welches er eigentlich versucht zu unterdrücken! Doch im Road House fällt es ihm zunehmend schwerer!

Trailer zu Road House

Road House ist ein Remake des gleichnamigen Films Road House von 1989 mit Patrick Swayze. Dieser war kein großer Film, lief eher mittelmäßig in den Kinos und kam auch beim Publikum nur durchschnittlich gut an. Dennoch schaffte es der Film im Laufe der Jahre eine kleine Fangemeinde aufzubauen, die dieses Werk als Kultfilm ansehen. Diese Vorlage hat sich Amazon nun geschnappt und mit Jake Gyllenhaal neu besetzt und das weckt schon eine gewisse Erwartung.

Diese wird zu Beginn auch eingelöst, denn Road House überzeugt mit Action, Witz und einem ansprechend hohen Tempo, welches den Zuschauer vor allem in der ersten Stunde in den Bann zieht. Der Film kann richtig gut werden, denkt man sich, nur leider, kann Road House das zu Beginn aufgebaute Tempo nicht über die gesamte Laufzeit von etwa zwei Stunden halten. Gerade im Mittelteil verliert der Film doch erheblich an Drive, da die Darsteller aber so viel Spaß an der Sache haben, bleibt man als Zuschauer dennoch bei der Stange.

Dafür sorgt vor allem das sympathische Auftreten von Gyllenhaal, der schauspielerisch in anderen Filmen deutlich stärker gefordert wurde, hier aber dennoch sein Talent und seine körperliche Präsenz mal wieder unter Beweis stellt. Es macht einfach Spaß, ihm bei der Arbeit zuzusehen, da er es schafft sowohl in den Kampfszenen als auch in den ruhigen Momenten zu überzeugen. Die Höhepunkte bleiben aber dennoch die Actionsequenzen in Road House, die dabei in der Intensität deutlich schwanken, mal humoristisch unterlegt sind und zum Ende hin erst richtig zur Geltung kommen. Mit zunehmender Laufzeit kippt die Leichtfüßigkeit des Films dann auch stärker ins Drama und wird deutlich ernster. Humor wird von Gyllenhaals Dalton dennoch immer wieder eingestreut, was es manchmal schwer macht zu erkennen, welchem Genre sich FFB nun eher zugetan fühlt.

Neben Gyllenhaal kann auch UFC-Kämpfer Conor McGregor als fieser Gegenspieler überzeugen. Dabei ist dies McGregors erste große Filmrolle. Leider ist seine Figur Knox etwas zu überdreht und irre inszeniert, um im Setting wirklich glaubwürdig zu sein und es fehlt am nötigen Hintergrund, um der Figur mehr Substanz zu geben. McGregor schafft es aber, eine bedrohliche Leinwandpräsenz aufzubringen und auch schauspielerisch zu überzeugen, was hoffen lässt, ihn in Zukunft in anderen Actionfilmen erleben zu dürfen.

Bis auf die Grundidee hat Road House wenig mit dem Originalfilm gemein und das ist auch ok, die wesentlichen Elemente bleiben gleich, die Filme aber doch eigenständig genug, um nebeneinander zu bestehen. Wer Amazon Video sein Eigen nennt, sollte die Chance auf jeden Fall nutzen und einmal bei Road House reinstreamen, gerade Actionfans, die nebenbei etwas Handlung wollen, kommen hier auf ihre Kosten und bekommen so einen soliden Actionfilm für einen launigen Filmabend geboten. Nur den hohen Versprechungen wird Road House nicht gerecht und mit etwas mehr Arbeit am Drehbuch, wäre hier in der zweiten Hälfte deutlich mehr drin gewesen.

Road House Bewertung
Bewertung des Films
610

Weitere spannende Kritiken

The Fall Guy Kritik (Redaktion)

Wenn Sitzenbleiben zählt

Poster Bild
Kritik vom 15.04.2024 von Moviejones - 13 Kommentare
I see Dallas, Dynasty, Terrahawks, He-Man, Tom and Jerry, Dukes of Hazzard, Airwolf, Blue Thunder, Rambo, Road Runner, Daffy Duck, The A-Team, The A-Team, I see the A-Team."Hey Matthew", Karel FialkaDieser vergessene, exzellente Popsong aus dem Jahr 1987 hat nur einen kleinen Fehl...
Kritik lesen »

Godzilla x Kong - The New Empire Kritik (Redaktion)

Monsterwrestling!

Poster Bild
Kritik vom 03.04.2024 von Moviejones - 39 Kommentare
Mit Godzilla x Kong - The New Empire wird der Weg weiter beschritten und eskaliert, der 2021 mit Godzilla vs. Kong eingeschlagen wurde. Regisseur Adam Wingard weiß auf jeden Fall, wie er seine Schützlinge bildgewaltig in Szene setzen kann. Da aber bis auf die Kloppereien und Schauwerte ni...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Was denkst du?
Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
6 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
sid : : Fischschubser
28.03.2024 11:14 Uhr
0
Dabei seit: 01.10.12 | Posts: 2.115 | Reviews: 17 | Hüte: 59

Ich hatte meine großen Zweifel, dass J. Gyllenhaal die richtige Besetzung ist. Vor allem der Film Nightcrawler ist schuld daran (ein unangenehmer Film mit unangenehmem Thema und auch Hauptfigur). Das Original kenne ich allerdings nicht und weiß deshalb nicht, ob Patrick Swayze in diesem Fall ausnahmsweise mal eine zweilichtige Figur spielt. Ich bin aber einfach davon ausgegangen, dass es der Typ "harte Schale, weicher Kern" ist.

Aber nach der MJ-Kritik, dass das Remake immerhin ganz passabel ist und noch mehr den lobenden Kommentaren hier, werde ich es - vielleicht schon heute Abend - doch versuchen. Hat mich neugierig gemacht.

Avatar
snowminator : : Moviejones-Fan
27.03.2024 09:02 Uhr
0
Dabei seit: 15.02.13 | Posts: 66 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Ich fand den Film super unterhaltsam, und vorallem mal was anderes als die anderen Actionfilme.

Ich kenne das Original nicht, aber die Story hat mich an die 80ziger Serien wie das A Team und so errinert.

Ist ein toller film für einen netten Abend.

Avatar
Rafterman : : Moviejones-Fan
26.03.2024 08:36 Uhr
0
Dabei seit: 18.01.17 | Posts: 857 | Reviews: 0 | Hüte: 24

Solider Film, wünschte die ganzen neuen Netflix Produktionen würden dieses Level mal wieder erreichen.

Ich sage immer die Wahrheit. Sogar wenn ich lüge!

Avatar
MacFilm : : Moviejones-Fan
25.03.2024 23:54 Uhr
0
Dabei seit: 27.03.14 | Posts: 216 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Ich wurde gut unterhalten, hab ein eher biligen Film erwartet und wurde so sehr postiv überrascht. Meine Fresse da hat aber Gyllenhaal heftig Sport gemacht um so auszusehen.

Avatar
RaylanGivens : : Moviejones-Fan
25.03.2024 13:03 Uhr
0
Dabei seit: 13.03.23 | Posts: 32 | Reviews: 0 | Hüte: 3

Ach was solls... war weniger enttäuschend als gedacht.

Gyllenhaal bringt den Dalton gut rüber und McGregor ist erstaunlich gut.

Immer noch Blödsinn, aber gut gemachter und unterhaltsamer Blödsinn.

"Die Nächste kommt schneller!"

Avatar
willi777 : : Moviejones-Fan
25.03.2024 09:25 Uhr
0
Dabei seit: 18.05.15 | Posts: 128 | Reviews: 0 | Hüte: 5

Die Kritik kann ich nicht nachvollziehen, mal abgesehen vom wirklich bis ins blödel-Genre überzogen dargestellten Knox.

Ich habe mir den Film bereits zweimal angesehen. Gyllenhaal spielt perfekt, seine Physis. Mimik und der Humor (wohl dosiert und in ernsten Szenen auch nicht fehlplaziert) machen wirklich Spass und auch die Handlung passt.

Mir gefiel auch das Original sehr gut und ich sehe beide als gleichwertig an mit Vorteil Remake, da Gyllenhaal die Rolle einfach glaubhafter verkörpert.

Auch die kleinen Anspielungen aufs Original, "Double Deuce", "Niemand gewinnt sowas (einen Kampf)" liesen mich schmunzelnd an das Original denken.

Der Film ist Action und versucht auch nicht verkrampft, mehr als das zu sein.

Weder Drama, noch Liebesschnulze, noch wahre Begebenheit, noch Romanverfilmung oder ähnliches und sollte daher auch mit diesem Blick in Relation gesetzt werden, zu dem ganzen Schrott, den dieses Genre sonst zur Verfügung stellt.

Forum Neues Thema
AnzeigeY