Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Spider-Man - A New Universe

News Details Kritik Trailer Galerie
Krypton mal nicht zerstört

"Superman - Flyby": Storyboards zum Drehbuch von J.J. Abrams

"Superman - Flyby": Storyboards zum Drehbuch von J.J. Abrams
2 Kommentare - Mo, 24.06.2019 von R. Lukas
Vor "Superman Returns" und noch viel länger vor "Man of Steel" gab es "Superman - Flyby", fast zumindest. Der Film schaffte es zwar nie in Produktion, aber dank Peter Ramsey erhalten wir kleine Einblicke.
"Superman - Flyby": Storyboards zum Drehbuch von J.J. Abrams

Tim Burtons Superman Lives mit Nicolas Cage ist nicht der einzige legendäre Superman-Film, der mal kurz vor der Umsetzung stand und dann doch nie kam. Im Juli 2002 lieferte J.J. Abrams sein Drehbuch für Superman - Flyby ab. McG sollte damals Regie führen, ehe das Projekt eingestampft wurde und stattdessen Superman Returns ins Kino flog. Brandon Routh und Henry Cavill, also zwei zukünftige Supermänner, sowie Brendan Fraser waren im Rennen um die Titelrolle, Robert Downey Jr. sollte (lange vor Iron Man) Lex Luthor spielen, und der weitere Cast hätte wohl Shia LaBeouf als Jimmy Olsen, Christopher Walken als Perry White, Joel Edgerton als Ty-Zor und entweder Scarlett Johansson oder Selma Blair als Lois Lane umfasst.

Was hätte sein können, deuten nun einige Storyboard-Auszüge an, die der verantwortliche Zeichner, Peter Ramsey (einer der drei Regisseure von Spider-Man - A New Universe), gepostet hat. Superman - Flyby war eine Origin-Story und beinhaltete eine Belagerung Kryptons im Zuge eines Bürgerkriegs zwischen Jor-El und seinem korrupten Bruder Kata-Zor. Bevor Kata-Zor Jor-El hinter Gitter bringt, wird Kal-El zur Erde geschossen, um eine Prophezeiung zu erfüllen. Adoptiert von Jonathan und Martha Kent, knüpft er romantische Bande zu Lois Lane beim "Daily Planet". Lois jedoch liegt mehr daran, Lex Luthor zu entlarven, hier ein von UFO-Phänomenen besessener Regierungsbeamte. Kal-El/Clark gibt sich der Welt als Superman zu erkennen, was Kata-Zors Sohn, Ty-Zor, und drei andere Kryptonier zur Erde lockt. Superman wird besiegt und getötet, woraufhin er Jor-El (der während seiner Gefangenschaft auf Krypton Selbstmord begangen hat) im kryptonischen Himmel besucht. Wiederbelebt kehrt er auf die Erde zurück und überwältigt die vier Kryptonier. Das Skript endet damit, dass Superman nach Krypton aufbricht - ein Cliffhanger fürs Sequel.

Unterstütze MJ
Quelle: Slashfilm
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
2 Kommentare
Avatar
fbJones : : Moviejones-Fan
24.06.2019 17:35 Uhr
0
Dabei seit: 14.10.16 | Posts: 139 | Reviews: 0 | Hüte: 3

Mal schauen ob der JJ doch noch ein Superman Film macht... oder auch nicht...sollen aber für DC im Gespräch sein

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
24.06.2019 10:36 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 14.029 | Reviews: 3 | Hüte: 288

Coole Casting. Aber Storyboard her, hört sich interessant. Nur der Regisseur wäre doof gewesen. Gerüchte sind am laufen. Da J.J. v seinen Bad Robot Firma mit WB eingegangen sind. Sollen anscheine BR Firma DC Filme beaufsichtigen

Forum Neues Thema