Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Ein Comicfilm auf Award-Kurs

Venedig & Toronto: "Joker" wird zum Festivalfilm, ohne Witz! (Update)

Venedig & Toronto: "Joker" wird zum Festivalfilm, ohne Witz! (Update)
22 Kommentare - So, 28.07.2019 von R. Lukas
Erst die Internationalen Filmfestspiele von Venedig, dann das Toronto International Film Festival - "Joker" soll die Festivalrunde drehen und so noch nachdrücklicher auf sich aufmerksam machen.
Venedig & Toronto: "Joker" wird zum Festivalfilm, ohne Witz!

++ Update vom 28.07.2019: Auch Alberto Barbera, der künstlerische Leiter des Filmfestivals in Venedig, traut Joker viel zu. Viel? Ach was, alles! In einem Variety-Interview räumt er ein, dass es ungewöhnlich für ein großes Studio wie Warner Bros. ist, einen seiner Filme im Wettbewerb eines solchen Festivals antreten zu lassen - vor allem einen Film basierend auf einer Comicfigur.

Normalerweise bevorzuge man eine geschütztere Situation (wie letztes Jahr bei A Star Is Born, das außer Konkurrenz lief), aber Todd Phillips habe gesagt, ihm sei es egal, ob er Gefahr laufe, nicht zu gewinnen. Seine Worte: Warum sollte er nicht am Wettbewerb teilnehmen, wenn er wisse, was er da in Händen halte? Warner Bros. habe sich ziemlich schnell überzeugen lassen, so Barbera, denn es sei ein sehr überraschender Film. Joker werde geradewegs zu den Oscars springen, auch wenn der Film hart, düster und brutal sei. Er habe fantastische Ambitionen und Ausmaße.

++ Update vom 26.07.2019: Weltpremiere in Venedig, Nordamerika-Premiere zwei Wochen später in Toronto - das feiert Joker-Macher Todd Phillips mit noch einem neuen Foto auf Instagram. Nicht stolpern, Joaquin Phoenix!

++ Update vom 25.07.2019: Joker ist jetzt auch für Venedig offiziell bestätigt! Drei neue Bilder finden sich in unserer Galerie, die Laufzeit des Films soll 122 Minuten betragen, also knapp über zwei Stunden.

++ News vom 24.07.2019: Wenn ein Studio einen Film zu den prestigeträchtigen Festivals schickt, zeugt das meist von großem Vertrauen - und der Hoffnung, einen Award-Anwärter in petto zu haben. Warner Bros. will Joker diesen September zum Toronto International Film Festival schicken und kurz vorher voraussichtlich auch zu den Internationalen Filmfestspielen von Venedig, zwei der prestigeträchtigsten Festivals überhaupt.

Daraus kann nun jeder seine eigenen Schlüsse ziehen, aber sagen wir mal so: Es ist nicht die Regel, dass Comicverfilmungen in einem solchen Rahmen präsentiert werden, bevor sie ins Kino kommen. Ganz und gar nicht. Andererseits ist Joker ja auch keine Comicverfilmung wie jede andere, sondern die Geschichte eines von der Gesellschaft missachteten Mannes, Joaquin Phoenix als Arthur Fleck, der in den Wahnsinn getrieben wird und auf die schiefe Bahn gerät, woraufhin er im Gotham City des Jahres 1981 Chaos stiftet. Das Budget (55 Mio. $) liegt weit unter dem heutigen Superhelden-Standard, Todd Phillips verzichtet komplett auf CGI und Greenscreens, und obendrauf prangt ein R-Rating.

Einen Nachteil haben diese Pläne allerdings - für uns: Aufgrund des Festival-Frühstarts werden wir uns bis zum regulären Kinostart am 17. Oktober ganz besonders vor Spoilern hüten müssen.

Galerie Galerie Galerie Galerie
Quelle: Deadline
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
22 Kommentare
Avatar
Shred : : Moviejones-Fan
29.07.2019 07:17 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.13 | Posts: 1.077 | Reviews: 2 | Hüte: 57

@Duck-Anch-Amun

Seltsamerweise kamen solche Aussagen über die Intelligenz der Zuschauer von einem gewissen Lager bereits bei einer anderen DC-Verfilmung vor, Leute die BvS negativ bewertet hatten, hatten den Film ja ebenfalls nicht verstanden

laughing Also das sind natürlich Aussagen, die ich selbst nicht ernst nehme. BvS wird übrigens von mir sogar noch weiter runter gewertet weil die Nebenplots sich in JL nicht mehr aufgelöst haben und BsV nun nichtssagende verwirrende Szenen besitzt die dem Film massiv geschadet haben.

Wie gesagt, ich denke nicht das Joker eine unglaublich komplexe und komplizierte Handlung haben wird bei denen nur Akademiker durchblicken wie der Hase läuft. Mit "Überforderung" meine ich wirklich konzentriert einer Handlung zu folgen die wohl auch viele ruhige Passagen haben wird, viel Dialoge und eben nicht Witze und Explosionen um einen wieder bisschen zu bespassen. Ich fürchte sogar das dies bei der Zuschauerwertung den Film richtig runterziehen wird weil man eben bei "Comicverfilmungen" und Namen wie "Joker", "Gotham" usw. eben was anderes erwartet hat

MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Hollywoodstar
29.07.2019 01:10 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 1.941 | Reviews: 2 | Hüte: 186

Es wird egal sein, ob der Film gut oder schlecht, anspruchsvoll oder intellektuell ist, er wird darüber entscheiden, ob es bei Comicverfilmung beim Marvel Einheitsbrei bleibt oder ob sich da was ändern wird. DC bzw Snyder hat es schon versucht, ist aber leider gescheitert. Ich hoffe ja, dass er einschlägt, wie eine Bombe und zumindest das langweilig gewordene Comic Genre revolutioniert. Sowohl Todd Phillips, wie auch Joaquin Phoenix hätten das Potenzial dazu. Natürlich ein Pflichttermin im Oktober.

"I’ll do my best."

"Your best! Losers always whine about their best. Winners go home and fuck the prom queen."

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
28.07.2019 21:09 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 13.772 | Reviews: 3 | Hüte: 284

dass es ungewöhnlich für ein großes Studio wie Warner Bros. ist, einen seiner Filme im Wettbewerb eines solchen Festivals antreten zu lassen - vor allem einen Film basierend auf einer Comicfigur.

Das ist eben WB stärken... anstatt Disney nachzueifern, sollen die da Punkten, wo Disney nicht so wert legt, würde ich mal so sagen und zugleich auch DC endlich mal formen .

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
28.07.2019 13:55 Uhr | Editiert am 28.07.2019 - 13:57 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 6.986 | Reviews: 36 | Hüte: 411

@Shred
Ich speziell hoffe ja sogar, dass der Film so sein wird und aus dem bekannten Schemen mal wieder ausbricht. Da ich aber Kino auch als Erlebnis und Flucht aus dem Alltag wahrnehme, steh ich eben auch auf den fetten CGI Overkill. Ob ich deshalb aber intelektuell nicht anspruchsvoll genug bin, müssen andere bewerten.

Ich seh nun aber schon wieder die Schlagzeilen wenn dieser Film nicht die typische Grenze durchbrechen wird ;) Seltsamerweise kamen solche Aussagen über die Intelligenz der Zuschauer von einem gewissen Lager bereits bei einer anderen DC-Verfilmung vor, Leute die BvS negativ bewertet hatten, hatten den Film ja ebenfalls nicht verstanden.

Avatar
Shred : : Moviejones-Fan
27.07.2019 19:49 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.13 | Posts: 1.077 | Reviews: 2 | Hüte: 57

@Duck-Anch-Amun

Ich denke nicht, dass man dort interlektuell hoch anspruchsvoll sein muss, um diesen Film folgen zu können. Vielleicht bin ich aber auch zu dumm und verstehe die bereits vorhandene Metaebene dieses Films nicht...

Das ist vielleicht auch etwas übertrieben ausgedrückt. Aber ich bin sicher das der Film einen zumindest mehr Konzentration und Aufmerksamkeit abverlangt als der typische Disney Blockbuster. Hier wird eben wohl nicht alle 2 Minuten ein Oneliner ausgespuckt damit man gröhlt oder ein CGI Overkill zelebriert bei dem man sein Hirn komplett ausschalten kann. Und ich denke schon das ein großer Teil des durchschnittlichen Kinozuschauers mit sowas inzwischen ein wenig überfordert ist.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
27.07.2019 14:11 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 6.986 | Reviews: 36 | Hüte: 411

@MarieTrin
Naja diese leicht überhebliche Aussage würde passen, wenn es nicht gerade um einen Film namens Joker ginge. Ich denke nicht, dass man dort interlektuell hoch anspruchsvoll sein muss, um diesen Film folgen zu können. Vielleicht bin ich aber auch zu dumm und verstehe die bereits vorhandene Metaebene dieses Films nicht...
Hier geht es mir nur um die Verallgemeinerung und arrogante Aussage

MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
26.07.2019 15:11 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 8.000 | Reviews: 158 | Hüte: 452

Wird sich zeigen wie anspruchsvoll der dann wirklich wird. Die Trailer waren nicht schlecht, aber doch arg "artsy". Ob der nun wirklich "gut" wird, oder nur ein Film der irgendwie zwanghaft anders ist, um Kritiker zu befriedigen, wird sich zeigen müssen. Bisher bin ich neugierig, aber nicht sonderlich voller Vorfreude auf das Ding. Wer weiß, obs nicht am Ende ne Katastrophe wie der "ach so andere" Fantastic Four von vor ein paar Jahren wird...in ein paar Monaten wissen wir mehr. Aber allein sich fast komplett von der Vorlage abzuwenden finde ich seltsam. Dann muss ich den Namen Joker doch auch ned nutzen, oder?

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Avatar
MarieTrin : : Mrs. Justice
26.07.2019 15:06 Uhr
0
Dabei seit: 11.09.11 | Posts: 1.739 | Reviews: 27 | Hüte: 39

@Duck-Anch-Amun

Disney Overkill gewohnt sind, könnte dieser Film für viele zu intellektuell Anspruchsvoll
Wie man immer auf solch dämliche Aussagen kommt *facepalm*

Ein bisschen überspitzt ist diese Aussage schon, aber noch lange nicht dämlich. Bei der Aufmerksamkeitsspanne mancher Kinobesucher (die z.B. alle 5 Sekunden auf ihr Handy schauen) glaube ich schon, dass Joker vielleicht für einige einfach nicht interessant und ja vielleicht auch zu anspruchsvoll sein könnte. Wenn es nicht so ist, umso besser. Aber die Skepsis ist meiner Meinung nach berechtigt.

Que la loi soit avec toi!

Avatar
CMetzger : : The Revenant
26.07.2019 08:49 Uhr
0
Dabei seit: 10.06.15 | Posts: 2.001 | Reviews: 9 | Hüte: 89

@MJ:
" also knapp über Stunden." Da fehlt ne zwei ;)

@Topic:
Ich bin nachwievor ein wenig skeptisch bei dem Film... kann es funktionieren?... Klar, ich macht Ledger, haber Leto (nur im Trailer) mehr als gefeiert... aber nun kommt wieder jemand anderes... nochmal eine neue Machart... vielleicht aber verbirgt sich hinter der Maske ja eine Perle, wir werden sehen...

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
26.07.2019 08:40 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 6.986 | Reviews: 36 | Hüte: 411

Disney Overkill gewohnt sind, könnte dieser Film für viele zu intellektuell Anspruchsvoll
Wie man immer auf solch dämliche Aussagen kommt *facepalm*

Der Trailer ist überragend gut angekommen, und auch wenn ich denke, dass der Titel "Joker" eher genutzt wird um Leute ins Kino zu ziehen, so ist dies doch ein Must-See für den Herbst. Ich bin optimistisch, dass dies ein voller Erfolg wird und vielleicht auch bei anderen Studios wieder den Mut aufkommen lässt kleiner persönlichere Filme zu machen - vor allem auch im Comicbereich.

Avatar
Poisonsery : : Moviejones-Fan
26.07.2019 06:40 Uhr
0
Dabei seit: 02.03.18 | Posts: 254 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Ob die Comicfans wirklich damit glücklich werden. Nach den Trailern sieht es eher so aus als schustert man sich den Joker zusammen wie es einem gefällt die Grundstory stimmt zwar. Und Ledger hat ja bewiesen das kein Säuretank nötig ist. Kritiken abwarten und mal sehen.

Avatar
GuyIncognito : : Moviejones-Fan
26.07.2019 00:23 Uhr
0
Dabei seit: 12.11.16 | Posts: 51 | Reviews: 0 | Hüte: 3

Ich habe fast die Befürchtung das der Film so andersartig und gut wird, dass er floppt. Da die meisten den Disney Overkill gewohnt sind, könnte dieser Film für viele zu intellektuell Anspruchsvoll sein. Daraus ziehen dann die Studiobosse die falschen Schlüsse und rebooten wieder alles. Ich bin ja mal gespannt. Ich hoffe sehr und wünsche es dem Film anders und Erfolgreich zu sein, damit im Kino wieder mehr gewagt wird.

Avatar
ButterflyFilms : : Moviejones-Fan
25.07.2019 19:38 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.19 | Posts: 9 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Die haben ja richtig Mut und Ambitionen, ich bleibe definitiv gespannt und immerhin kann man dann schonmal ein paar Meinungen zum Film sammeln, der Respekt ist aber dennoch da.

Avatar
Zombiehunter : : Moviejones-Fan
25.07.2019 17:31 Uhr
0
Dabei seit: 21.10.12 | Posts: 1.557 | Reviews: 0 | Hüte: 34

Eigentlich würde der Film da schon reinpassen, kann ich mir gut vorstellen. Es ist ja jetzt kein übliches DC-Spektakel, denn da könnte ich die Verwirrung verstehen. Vom Trailer her könnte man es ja fast schon als Film fürs Programmkino ansehen. Ich glaube, den schau ich auch im kleineren Kino, denn ich denke nicht , dass man diesen unbedingt im Großen ansehen muss.

Nur ein toter Mensch ist ein guter Zombie! :)
Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
25.07.2019 17:26 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 13.772 | Reviews: 3 | Hüte: 284

Manchmal ist auch weniger gut. Nach EG v For from Home cgi Overkill, braucht mal tatsächlich wieder mal ein Film, der bodenständig ist. Aber ich halte meine Euphorie im Grenze ... WB traue mich ich nach wie vor nicht. .

Forum Neues Thema