Marvels Phase III

Gevatter Tod lauert: Wer wird Marvels Phase III nicht überleben?

Gevatter Tod lauert: Wer wird Marvels Phase III nicht überleben?
52 Kommentare - Sa, 11.03.2017 von Moviejones
Die dritte Phase von Marvels Cinematic Universe kommt langsam in die heiße Phase, es wird Zeit für ein paar Resümees und Spekulationen. Wer wird nicht überleben?
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
Gevatter Tod lauert: Wer wird Marvels Phase III nicht überleben?

Letztes Jahr entbrannte zwischen den Superhelden in The First Avenger - Civil War ein Krieg und damit wurde Phase III im Marvel Cinematic Universe ganz offiziell eröffnet. Spannende Jahre liegen vor uns, denn die Phase III bringt nun den von vielen Fans schon lange geplanten Konflikt mit Thanos mit sich. Logisch, dass es in diesem Showdown viele Opfer auf beiden Seiten geben wird. Wir werfen einen Blick auf die Figuren im MCU, von denen wir uns in der Phase III wohl oder übel verabschieden müssen. Aber Achtung! Dies sind alles Spekulationen, nichts ist bestätigt oder in Stein gemeißelt. Wir sind aber sehr gespannt, wer am 25. April 2019 noch von diesen Helden steht, dann endet nämlich die Phase III mit Avengers - Infinity War - Part II.

Iron Man

Drei Filme hatte Iron Man (Robert Downey Jr.) bereits, dazu war er der heimliche Star von Marvels The Avengers und dessen Fortsetzung. Mit ihm begann das Marvel Cinematic Universe und auch wenn er zu Beginn zu den Marvel-Helden der zweiten Riege zählte, ist Iron Man inzwischen bekannt wie ein bunter Hund. Was Batman für DC Comics ist Iron Man für das MCU. Aber es kommt der Punkt im Leben eines jeden Helden, wo er abtreten muss. Und Helden müssen das perfekte Opfer bringen. Was auf uns in Phase III zukommt, erlebte Tony Stark bereits in einer Vision in Avengers 2 - Age of Ultron. Was wäre also dramatischer, als wenn Tony Stark das ultimative Opfer bringt?

Bild 1:Gevatter Tod lauert: Wer wird Marvels Phase III nicht überleben?

Captain America

Wie alle Helden, die in Marvels Phase I etabliert wurden, hat auch Captain America spätestens mit The First Avenger - Civil War drei Solo-Filme hinter sich, dazu unzählige Auftritte. Chris Evans war zwar schon vor seinem Amtsantritt als Superheld ein toller Schauspieler, aber er hat Captain America viel zu verdanken. Dennoch wird es Zeit, irgendwann loszulassen und auch wenn Evans die Rolle mag, hat er ebenfalls Ambitionen, irgendwann hinter der Kamera zu stehen. Hinzu kommt, irgendwer muss dran glauben und wenn sich Marvel grundlegend an die Comics hält, dann ist die Sache simpel. Captain America kam, Captain America sah, Captain America starb! Er geht und sein Kumpel Bucky Barnes übernimmt seinen Posten. Doch wie sieht es im Film aus? In den Comics ist der Civil War der maßgebliche Auslöser für das Ableben des guten Cap...

Bild 2:Gevatter Tod lauert: Wer wird Marvels Phase III nicht überleben?

Erfahre mehr: #Marvel, #Comics, #Superhelden
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
Was denkst du?
52 Kommentare
Avatar
Thor17 : : Donnergott
15.03.2017 18:09 Uhr
0
Dabei seit: 06.11.11 | Posts: 2.554 | Reviews: 1 | Hüte: 23

@Duck und Optimus

Ja die Theorie mit Cap könnte auf jeden Fall so stimmen. Ist sicher nicht sehr unwahrscheinlich.

Glaube aber das sie solche Schritte wie in den Comics nicht treffen werden. Glaube irgendwie das es nicht wirklich so gut ankommen würde.

Zu Iron Man: Ja irgendwann wird es bestimmt so kommen aber hoffe wenn macht Robert Downey Jr noch so lange wie möglich mit

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
14.03.2017 22:43 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 4.334 | Reviews: 16 | Hüte: 229

@Optimus und Thor
Die Sache mit Bucky oder Falcon funktioniert für mich persönlich ja, da es auch in den Comics so ist und auch im Film mit den bisherigen Charakteren funktionieren würde.
Rescue oder der weibliche Thor sind da eher der Versuch, neue Zielgruppen anzusprechen. Da aber z.B Portman nicht mehr dabei ist, hoffe ich einfach, dass sie nicht auf solche Ideen kommen.

Da wir uns aber in einer Comicwelt befinden und es eben mächtige Wesen wie Wanda oder Doctor Strange gibt oder Artefakte wie den Time Stone wird der Tod wohl nie endgültig sein. Und dann befürchte ich, dass wir irgendwann auch einen neuen Iron Man serviert bekommen. Gerne (und ich glaube dies wurde auch schon für das MCU in Betracht gezogen) wird da ja der James Bond-Vergleich herangezogen, wo es auch immer neue Darsteller gibt, was scheinbar niemanden stört.

Avatar
Optimus13 : : Moviejones-Fan
14.03.2017 21:10 Uhr
0
Dabei seit: 09.08.16 | Posts: 644 | Reviews: 2 | Hüte: 29

@Thor

Kann dir nur zustimmen. Bei Captain America kann ein Darstellerwechsel funktionieren, man nehme einfach Bucky und fertig. Aber RDJr ist einfach nicht zu ersetzen, und ein kleines Mädchen als Iron Man geht für mich überhaupt nicht. Allein bei der Vorstellung drehen sich mir die Zehennägel hoch ^^.

Avatar
Thor17 : : Donnergott
14.03.2017 19:53 Uhr
0
Dabei seit: 06.11.11 | Posts: 2.554 | Reviews: 1 | Hüte: 23

Für mich ist aber Robert Downey Jr. einfach Iron Man und kann mir da eigentlich niemanden anderen vorstellen.

Vor allem hoffe ich nicht das sie es dann den derzeitigen Comics nachmachen (da werden die alten Helden eh schön langsam wieder zurück gefordert) ein kleines Mädchen als Iron Man, Jane Foster als Thor usw

Ich bin bei den Marvel Helden einfach schon so an die Darsteller gewöhnt das ich mir keinen anderen vorstellen kann bzw möchte.

Avatar
DeToren : : Moviejones-Fan
14.03.2017 13:38 Uhr
0
Dabei seit: 22.04.13 | Posts: 233 | Reviews: 16 | Hüte: 9

@ theduke

Danke, dass du mich auf den Fehler aufmerksam gemacht hast. Ich meinte natürlich, dass IronMan im Jahr 2025 einen Reboot erfährt, sollte er jetzt das Zeitliche segnen.

Allerdings glaube ich auch, dass die Produzenten die Cashcow IronMan in Verbindung mit Robert Downey Jr. so lange melken werden, wie es irgend geht ...

Avatar
theduke : : Moviejones-Fan
13.03.2017 22:17 Uhr
0
Dabei seit: 12.11.13 | Posts: 5.332 | Reviews: 10 | Hüte: 276

@DeToren Hast du dich vertippt? Wenn der Infinity War durch ist, ist RDjr. immerhin schon 53 Jahre alt. Ich denke er stirbt, und IronMan erfährt 2015 einen Reboot. Verstehe gerade nur Bahnhof. IM erfährt 2015 ein Reboot? RDJr ist 53 und er stirbt? Denke du meinst IM stirbt und die Jahreszahl 2015 war als Reboot ein Tippfehler. Was die Filmfigur angeht, war es, soweit mir bekannt, die Sachlage so. RDJ bekam ja angeblich 50.-Mio, was ja so nicht stimmt. Er hatte dann von Marvel 100 Mio verlangt, was abgelehnt wurde, sie ihn aber ihn die Figurrechte angebot. Ein Reboot ist somit glaube ich, erst möglich wenn RDJ das Zeitliche segnet, was ich aber nicht hoffe. Habe aber gerade anderes Kopfkino. Bisher ist noch keine Phase 4 genannt, somit dürften wir uns wohl davon verabschieden, denn nach Phase 3 ist die Thanos und Avengers Story beendet.

@Ducky Adam W. Daher sagte ich ja, ob man ihn nicht sogar nur als After Credit ansiedelt um ihn mit rüber in die nächste Phase oder in eine neue Reihe zu bringen.

Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
Avatar
DeToren : : Moviejones-Fan
13.03.2017 15:36 Uhr
0
Dabei seit: 22.04.13 | Posts: 233 | Reviews: 16 | Hüte: 9

Leider kenne ich die Comics gar nicht. Und genau deswegen möchte ich das Ganze einmal von der geschäftlichen Seite beleuchten. Wenn es stimmt, was @theduke schreibt (und das will ich keineswegs bezweifeln), dann ist Downey jr. der einzige, der Iron Man / Tony Stark spielen darf. Spricht nicht gerade das für seinen Tod? Immerhin hat Downey Jr. dann neun (!) Auftritte als Eisenmann absolviert. Und das über einen Zeitraum von 10 Jahren. Wenn der Infinity War durch ist, ist RDjr. immerhin schon 53 Jahre alt. Ich denke er stirbt, und IronMan erfährt 2015 einen Reboot.

Black Widow: Ich glaube nicht Natasha Romanoff, sondern Scarlett Johansson ist zu wichtig für Disney. Sie ist die publikumswirksamste Frau in dem Ensemble der Superhelden. Sie sterben zu lassen, würde dem MCU viel seiner Weiblichkeit nehmen. Das ist Disney zu gefährlich.

Wanda / Vision / Doctor Strange: Von diesen 3 abgehobenen Charakteren MUSS MINDESTENS einer sterben. Sonst driftet der Cast, der mit Captain America, Iron Man, Ant Man, Spider Man, Black Panther ja noch halbwegs erdverbunden war, zu sehr ins Fantastische ab und wird damit zu abgehoben. Da Doctor Strange gerade erst erfolgreich eingeführt wurde, ich bei Wanda ebenfalls das Frauenquotenargument bringe, wird es Vision treffen. Er ist ein sympathischer Charakter. Dennoch können wir auf ihn verzichten.

Hawkeye: Dass er stirbt, glaube ich nicht, weil er kleine Kinder hat. Und die werden bei Disney nunmal keine Waisen.

IronPatriot: Könnte problemlos sterben.

Loki: Einer der am meisten liebgewonnenen Typen. Kann und wird sterben. Ganz sicher smile

WinterSoldier: Könnte sterben. Oder Captain America beerben.

Damit bin ich beim Knackpunkt.

Captain America: Tja, bei ihm bin ich zwiegespalten. Steve Rogers ist ein interessanter Charakter und Chris Evans ein guter Darsteller. Die Cap-Filme, allen voran aber Teil 2 und 3 trug er aber aus meiner Sicht nur mit massiver Unterstützung weiterer starker Namen: Tommy Lee Jones, Scarlett Johansson, Robert Redford, Anthony Mackie, Samuel L. Jackson, Sebastian Stan, Cobie Smulders und nicht zuletzt dem gesamten Ensemble um IronMan, Spider-Man, Ant-Man, Black Panther etc. Steve Rogers könnte tatsächlich sterben. Sein Tod wäre tragisch, aber gut . Und er könnte immer wieder neu besetzt werden ...

Avatar
Thor17 : : Donnergott
13.03.2017 12:40 Uhr
0
Dabei seit: 06.11.11 | Posts: 2.554 | Reviews: 1 | Hüte: 23

Adam Warlock:

Ja das ist natürlich ein spannendes Thema aber ich wüsste auch nicht wo er auftauchen könnte außer in GotG 2 um in einzuführen.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
12.03.2017 22:55 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 4.334 | Reviews: 16 | Hüte: 229

@Duke

Ich weiß um deine Vorlieben für Adam Warlock und die Einbringung des Kokons und dem Casting von Dinklage als Pip zeigen ja auch irgendwie ne Präsenz von ihm. Trotzdem würde ich es nicht als garantiert ansehen, dass er für IW auftaucht. Ich hätte mir ne Szene in GotG gewünscht - gab es nicht. Wenn Gunn uns nicht anlügt, wird er auch in GotG 2 nicht auftauchen.
Dann müsste man ihn schon in IW auftreten lassen - und langsam frage ich micht wie man dies alles in 1/2 Filme unterbringen will. Als Lösung des Konflikts bedarf Warlock ja eigentlich viel Screentime und mit all den Avengers, dem Civil War, den Guardians, den einzusammelnden Steinen, den Locations und Thanos selbst kann ich mir nicht zusammenreimen wie man Warlock noch in die Story quetschen will.
Es sei denn, GotG 2 (immerhin tritt Her und die Sovereigns auf) oder Cpt. Marvel geben uns ne Einführung des Charakters.

Avatar
theduke : : Moviejones-Fan
12.03.2017 19:44 Uhr
0
Dabei seit: 12.11.13 | Posts: 5.332 | Reviews: 10 | Hüte: 276

@Thor danke für die Aufklärung, war mir total neu.

Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
Avatar
Thor17 : : Donnergott
12.03.2017 09:43 Uhr
0
Dabei seit: 06.11.11 | Posts: 2.554 | Reviews: 1 | Hüte: 23

@theduke

Zum Thema Hulk: Er ist in den Comics mittlerweile getötet worden und zwar von Hawkeye mit einem speziellen Pfeil. Er hatte mal eine Zeit wo sich seine Atome sogar wieder zusammen gesetzt haben wenn er auf atomare Ebene zerstört worden ist. Aber da Hulk im MCU noch lange nicht so stark ist denke ich nicht das das im machbaren für ihn ist ;)

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
11.03.2017 23:17 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 4.334 | Reviews: 16 | Hüte: 229

@Grievous

Ja, genau^^ Dabei müsste man ja nicht mal Serie wechseln, sondern im MCU selbst existieren ja genügend Beispiele. Coulson, Fury, Loki (2x), Bucky oder Rogers z.B waren ja allesamt schon tot und kamen von den Toten zurück^^

Avatar
theduke : : Moviejones-Fan
11.03.2017 23:15 Uhr
0
Dabei seit: 12.11.13 | Posts: 5.332 | Reviews: 10 | Hüte: 276

Da wart ihr ja mal wieder fleißig. Duck so wie du auch, werde ich nicht viel von meinem alten Standpunkt abweichen, deine Auflistung gefällt mir und ich bin mal so frech und übernehme mal die Namensliste.

Iron Man Wenn Marvel mit der Figur nichts weiter vorhat und sie auch in der nächsten Phase nicht benötigt, bin ich für den Tod des Helden. Sollte Marvel ihn aber in P4 auch weiterhin bringen wollen, er aber im Kampf gegen Thanos gestorben ist, dann hat Marvel ein großes Problem, denn die Figur darf nur von RDJr gespielt werden, also einen anderen Kostümträger kann man nicht einsetzen. Es ist auch nicht möglich das ein anderer Privatmann das Erbe von Tony übernimmt. RDJr hat vertraglich vereinbart das nur er den Iron Man spielt und das solange Robert lebt bzw körperlich in der Lage ist.

Hulk Hier bin ich der gleichen Meinung wie Duck, denn wenn ich nicht falsch liege, kann er sogar einen Sturz in die Sonne überleben, somit "unsterblich" Ich weiß nicht was mit Planet Hulk in Ragnarok passiert, denke aber das BB nach dem Krieg dorthin zurück kehrt und dort ein weibliches Wesen trifft was man wegen den Hulk-Rechten abändern müßte. Oder man läßt ihn wie einst Vader ins All hinaus treiben. Möge die grüne Farbe mit ihm sein.

Captain Amerika Hier ändere ich meine Vorstellung nicht. Entweder deutet man sein Ableben nur an, oder sein Leben steht auf der Kippe, wo er noch sagt das er sein Suit für immer an den Nagel hängt, und im Rest vom Film übernimmt Bucky den Anzug, was auch zu den Comics passen würde. Im Aspann sieht man dann noch am Krankenbett von Steve seinen angedeuteten neuen Anzug, als Nomad, liegen, der aber nie in einem Film zu sehen sein wird.

Winter Soldier Bucky Barnes Kann mir nach CW und Anfang von IW auch folgendes super gut vorstellen, Durch die Aufspaltung der Avengers gibt Rogers sein altes Heldenleben auf, steigt nie mehr in den CA Anzug und Bucky erscheint darin, wo Steve sich nun ein eigenes Suit erstellt hat und sich nun Nomad nennt. Steve Rogers stirbt im letzten Teil dann nicht als Cap, sondern als Nomad und Bucky kann in Phase 4 weiter als CA mit von der Partie sein.

Vision. Er selbst kann nicht zerstört werden und auch keinen körperlichen Tod erlangen, aber einen geistigen. Sein Körper ist mit Vibranium überzogen, doch das kann nicht so ganz passen, denn sonst könnte er nicht durch Wände gehen, denke daher eher sein Körper enthält Vibraniumpartikel bzw Elemente und sein Geist ("Gehirn") existiert ja nur aus den Mind Gem, und nicht weil er diesen auf der Stirn trägt, sondern weil Thor mit seinem Mjölnir und dem Gottesblitz Vision mit dem Mind verschmolzen hatte. Besser gesagt dadurch ist eine Verbindung entstanden. Die Macht des Gems ist stark. Loki hatte sie, Hawkeye wurde damit beeinflusst, Wanda bekam ihre Kräfte und auch Vision besitzt diese Gabe, die Macht ist..was rede ich denn da, falscher Film. cool Wie gesagt kann Vision ohne den Mind nicht leben, oder wäre dann zumindest wie ein Körper der einen Gehirntod erlitten hat . Da Vision aber selber eine Art Maschine ist, wäre das wie ein Computer ohne Software, Somit Gehirntod, und das wird auch geschehen. Zwischen Scarlet besteht diese Mind Verbindung, doch der Mind Stein ist ja älter als das Universum und besitzt unzählige geistige Erinnerungen, somit müßte sie diese kleinen minimalen Gedanken aus dem Stein von Vision entziehen (extrahieren) können ihn in sich aufnehmen um könnte ihn später in einen realen Menschen oder in Vision (ohne Gem) wieder einfügen. Vision hätte dann zwar keine Kräfte mehr, aber er könnte "leben" Vielleicht fantasiere ich jetzt, aber was ist aus Quicksilver geworden, sein Tod wurde doch glaube ich nie bestätigt. Somit könnte ich mir da eine Verbindung vorstellen wo man Pietros mit Visions Gedanken verschmelzen lässt, und Vision auch ohne Stein leben kann.

Wanda Witch. Ihren Tod kann ich mir super gut vorstellen, gleicht aber fast dem von Vision. Sie wird tödlich verletzt, sammelt ihre letzten Kräfte um ihren Geist in den Mind Gem einzubringen. Sollte Feige in Phase 4 wirklich Dormammu als nächsten bringen, wäre SW eine zu wichtige Hauptfigur als Hexe. Nachdem man also Thanos besiegte, die Steine wieder in Besitzt hat, man den Mind Gem wieder Vision einsetzt, könnte dieser dann auch Scarlet erwecken. Ja ich weiß, etwas verzwickt.

Black Widow. Da muß ich passen, denn mir war ihr Ruf nach einem Solofilm zu energisch, und Feige verneinte das nur in Phase 3. Ihr Tod aber wäre das brutalste was MCU bringen könnte. Stellt euch nur mal diese enorm unfassbare Wut bei Hulk vor, wenn er sie sterbend in seinen Händen hält, glaube solch einen Hulk möchte jeder von uns gerne sehen. Feige sagte ja, die Fans sollen die Comics vergessen, und wenn er das mit den Rechten so hinbringt, könnte ich mir da einen Red Hulk vorstellen. Rot schäumend vor Hass auf Thanos, aber ohne den Red Hulk von den Comics zu verwenden.

Hawkwey, Falcon, War Machine, und Randfiguren. Alles Figuren die man sterben lassen kann, weil sie relativ unwichtig sind. Bei Hawkeye wäre das sogar eine klasse kleine Story, weil man die Trauer seiner Familie zeigen könnte um eben auch ein wenig Drama zu bringen.

Black Panther, Strange und nochmals Scarlet. Wenn man nach Thanos den Weg der Dunkelheit geht, "Monster", Dämonen, dunkle Gestalten bringen möchte, sind diese 3 Figuren viel zu wichtig um ihren Tod zu zeigen. Alle 3 kennen sich mit dunkler Magie aus. (was auch auf Adam Warlock zutrifft)

Thor / Loki Ihn auf der Erde zu lassen wäre ja Unfug, denn sein Leben auf der Erde hatte man im ersten Film schon enorm vergeigt, trotzdem will ich es nicht komplett ausschließen. Denke hier das eher der Bifrost zerstört wird und Thor somit abgetrennt wird, oder er nach dem Sieg alle Brücken abbricht. Bei Loki kann ich mir einen Tod vorstellen, denn sollte man ihn in Phase 4 benötigen, kann er eine Wiedergeburt erleben, was in den Heften auch schon geschehen ist.

Guardians Mitglieder. Diese beste $$$ Milchkuh wird Disney nicht einfach sterben lassen. Stellt euch mal vor man würde Groot durch einen Häcksler werfen, da kämen 1 Mrd Groot Stecklinge dabei heraus, eine Baby Groot Armee. Peter ist und bleibt der Haupbestand der Guardians, ebenso RR und Gamora. Yondu, Nebula und Mantis sind austauschbar, denn in den Heften wandelten sich die Figuren auch immer, besser gesagt, die Mitglieder der GotG wechselten. Bei Drax weiß ich es nicht ob er durchgehend immer dabei war.

Zivilpersonen lasse ich komplett außen vor, das Militär würde sagen, Kollateralschäden sind vertretbar.

Adam Warlock Nur als Kokon sichtbar gewesen. Die spannenste Figur auf die ich seit GotG warte. Er wird einen Auftritt haben, dessen bin ich mir sicher, kommt nur drauf an ob er erst am Schluss erscheint, ob er zuerst nur als Good Hero dargestellt wird, oder schon als neue Bedrohung angeteasert werden soll. Ich denke er wird erkennen das Thanos die Bedrohung ist. Sein anderes Ich man dann nach und nach in Phase 4 bringt. Die Ininity Story sind nach Infinity War 2 absolut noch lange nicht vom Tisch, denn dies ist nur das Ende der War Thanos Story, denn Adam wird der neue Träger des Handschuhs werden. Adam wird sich zu Magus wandeln und als ein großer Magier wird er auch der größte Gegner von Strange und Witch werden, zudem Adam es ja auch war der den Gauntlet reparierte und nach Macht strebte.

Zum Schluss haben wir noch die freundliche Spinne aus der Nachbarschaft. Peter kämpfte in den Heften nicht immer nur gegen Droiden, mechanische Menschen, Echsen, und Aliens, sondern auch gegen Wesen aus der Unterwelt. Bisher erhält er erst 2 Solo Teile, ein dritter fehlt also. Im Kampf gegen Magus oder Dormammu kann ich mir das kleine Spinnwebchen also gut vorstellen. Glaube ich habe sehr grob alle abgearbeitet wie ich mir ein Leben oder Ableben der Figuren vorstelle. Captain Marvell lasse ich mal raus, denn sie ist so neu in dem diagonalen Gewerbe, wo ich nicht weiß was ihr ... mit ihr noch vorhat. Wasp und Ant Man? Wird Wasp nur Kanonenfutter, Ant Man ebenso? Keine Ahnung.

MCU Marvel Disney ist Feige, und hat keine Eier in der Hose? Man hatte in Cap1 Bucky sterben lassen! Sagt nicht er stand ja wieder auf und kam als WS zurück, das hatte keiner erwartet. Auch wenn die Geschwister Maximoff in Ultron nur "Randfiguren" waren, hatte ich es nicht erwartet das Pietro stirbt, wo sein Tod doch nie richtig bestätigt wurde. Howard the Duck ist bei der Explosion bestimmt ums Leben gekommen, die Hauptfigur des ganen MC Universums, ich trauer immer noch um ihn, mit Klöse war er letzten Sonntag aber lecker.wink Collectors Gehilfin Bereet kam ums Leben als sie den Orb anfasste. JARVIS, der Begleiter von Tony ist R.I.P.. So viele liebe Figuren haben im MCU ihr Leben gelassen. cry

Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
Avatar
GeneralGrievous : : Moviejones-Fan
11.03.2017 17:42 Uhr
0
Dabei seit: 18.02.14 | Posts: 1.178 | Reviews: 0 | Hüte: 36

@Duck:

Du meinst quasi wie die Wiederauferstehung von Jon Snow ? ^^ Ja, das wäre natürlich auch etwas enttäuschend. Ich hoffe wie gesagt, dass sich Disney der "Kritik" annimmt und auch mal ein Hauptcharakter dran glauben muss. Ja, ich weiß, wir reden hier immer noch über Comicverflimungen, aber alles andere würde der Glaubhaftigkeit des MCU doch schon nachhaltig schaden finde ich. Quicksilver war hoffentlich nur der Anfang.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
11.03.2017 17:33 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 4.334 | Reviews: 16 | Hüte: 229

@General

Als Cliffhanger befürchte ich nur, dass man es irgendwie (Doctor Strange, Scarlet Witch oder Time Stine/Soul Stone) schafft, den Charakter von den Toten zurückzuholen. Da wünsche ich mir schon ein endgültiges Ende^^

@Hulk
Danke für die Aufklärung. Da Wanda ja selbst durch den Stein ihre Kräfte erlang, kann sie ihn womöglich beeinflussen...wäre vielleicht interessant im Kampf gegen Thanos.

Forum Neues Thema