Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mein Serientagebuch...
Marvels What If...? gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Marvels What If...? (2021 - ????)

Eine Serie von: Ashley Bradley mit Jeffrey Wright und Hayley Atwell

USA1 StaffelDisney+Action, Abenteuer, Fantasy, Animation, Comics
Alle 3 Trailer

Marvels What If...? Inhalt

Anthologische Marvel-Animationsserie, die logischerweise nicht zum Kanon des Marvel Cinematic Universe (MCU) gehört, da sie erzählt, was wäre, wenn bestimmte Kanon-Schlüsselmomente der Marvel-Superhelden, Avengers und X-Men nicht passiert wären.

Zur Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Zur Galerie

Cast & Crew

Wer ist der Erfinder von Marvels What If...? und wer spielt mit?

Originaltitel
Marvel’s What If...?
Genre
Action, Abenteuer, Fantasy, Animation, Comics
Staffeln
1 (18 Episoden)
Streaming
Disney+
Land
USA
TV-Sender
Disney+
Premiere
11.08.2021
Start-DE
11.08.2021

Staffeln & Episoden

Derzeit liegen keine Staffelinformationen vor.
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
27 Kommentare
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
22.09.2021 19:25 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.564 | Reviews: 38 | Hüte: 581

Nach Folge 7 hab ich mich ehrlich gefragt wer eigentlich die Zielgruppe dieser Serie ist. Nach 4 genialen, teils sehr düsteren Folgen, kam nun die reinste Klamaukfolge. Nochmal lächerlicher als Folge 2, wurde Gag an Gag serviert (teils sehr platt) und wohl nur Kinder fanden dies witzig. Zwar gab es coole Momente zwischen 2 Avengers um eine endlose Debatte fortzuführen und es gab zahlreiche Easter Eggs, trotzdem nix für mich. Die Figuren agierten diesmal wie Zeichentrickfiguren und die Handlung war mehr als lächerlich - als Parodie nicht schlecht, aber als Teil des MCU und im Vergleich zum Rest nicht passend.

Deshalb gibt es auch keine Spoiler, da eigentlich nur das weitere offene Ende irgendwie "spannend" wirkte. Es verbleiben 2 Folgen und laut Trailer wird noch einiges dieser offenen Enden thematisiert - ich bin gespannt wie diese Geschichten zusammen gebracht werden - falls überhaupt.

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
22.09.2021 10:18 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 5.978 | Reviews: 38 | Hüte: 314

Review Folge 7

Hm ich weiß nicht so recht, was ich von dieser Folge halten soll.

Die Charaktere haben sich alle komisch verhalten und nicht so wie in den Filmen, sympathisch war auch keiner (außer Captain Marvel, die war eigtl wie immer). Bei Thor kann ich es ja noch verstehen, weil er nicht mit Loki aufgewachsen ist, aber bei den anderen? Das hat darauf doch keinen Einfluss. Besonders hat es mich bei Maria Hill gestört, die war ja zu 0% wie in den Filmen und dann hatte sie auch noch eine miese Synchronstimme.

Also mir scheint es, als hätten die Macher hier einfach nur versucht, eine lustige Folge mit vielen Cameos zu machen, aber einen scheiß drauf gegeben, inwiefern das mit den Charakteren, deren Motivation und Geschichten in den Filmen übereinstimmt und von Logik kann hier auch generell keine Rede sein (z.B. braucht Frigga niemals so lange mit dem Bifröst, sodass Thor etc. alle Schäden auf der Erde wieder beseitigen können).

Klar war das bei den vorigen Folgen teilweise auch so, aber hier wurde das massig übertrieben. Daher konnte ich die Folge nicht wirklich genießen.

Und natürlich durfte es auch hier kein Happy End geben und aus welchem (unlogischen) Grund auch immer kam am Ende Ultron vor.

Also mein Geschmack war die Episode auf jeden Fall nicht. Neben der 1. Folge die schwächste bisher mMn. Hoffentlich geht es mit der nächsten Folge wieder aufwärts.

Bewertung Folge 7: 3 Hüte

Finding the right comment signature is super easy, barely an inconveniance.

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
16.09.2021 09:52 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 5.978 | Reviews: 38 | Hüte: 314

@Duck-Anch-Amun

Oh na das wäre doch echt klasse, wenn es dazu noch ne Fortsetzung gibt. laughing

Trailer hatte ich nicht gesehen zu der Serie, lasse mich lieber überraschen.^^

Finding the right comment signature is super easy, barely an inconveniance.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
16.09.2021 08:18 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.564 | Reviews: 38 | Hüte: 581

Nach den 3 Schocker-Folgen war es mit Folge 6 nun an der Zeit wieder ein Szenario zu zeigen, wo nur eine Kleinigkeit verändert wurde. Von der Machart erinnerte die Folge deshalb eher an den Start der Serie. Realistisches mögliches Szenario, eingebettet innerhalb des ersten MCU-Filmes. Doch Überraschung - auch hier geht es zur Sache und Marvel geht mit seinen Figuren alles andere als zimperlich um. Fand ich deshalb auch besser als andere Folgen, so macht die Serie einfach nur Spaß.

SPOILER
Die Idee der Folge war einfach genial und glaubhaft umgesetzt und ist nochmal ein Arschtritt für Leute, die tatsächlich Jordans Rückkehr für Black Panther 2 als Black Panther haben wollen. Ich denke diese Idee kann man nun endgültig in die Tonne schmeißen. Es war nicht die typische Marvel-Origin-Story und doch muss ich sagen, dass ich dieses Szenario gerne auch im Kino gesehen hätte. Phasenweise machte die Folge auch mehr Spaß als Black Panther selbst - welcher im Vergleich dann doch zu sehr nach bekanntem Schemata verlief.
Dieses Universum ist wie schon zuvor eigentlich sehr spannend, da ohne Iron Man quasi der Großteil des MCU so nicht verlaufen wäre. Zum sechsten Mal endet die Folge mit einem offenen Ende - ich muss @FlyingKerbecs aber beruhigen...der neue Mid-Season-Trailer lässt die Vermutung zu, dass diese Folge zum Abschluss kommt - und dass meine anfängliche Theorie eines Crossovers durchaus möglich ist.

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
15.09.2021 10:24 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 5.978 | Reviews: 38 | Hüte: 314

Review Folge 6

Folge 6 war ganz nett. Ziemlich abwägige Story mit nicht immer realistischen Veränderungen und Folgen, wobei hier natürlich einfach die Zeit fehlt, das alles ausreichend zu etablieren. Wieder mal werden unsere Helden mir nichts dir nichts getötet. In Filmen hätte man sich das nie getraut, weil es immer Fortsetzungen gibt, was bei diesen Episoden ja (eigentlich) nicht der Fall ist, daher fehlt den Charakteren jeglicher Plotarmor.

Das Ende kam viel zu plötzlich, hat mir nicht gefallen. Im Gegensatz zu den bisherigen Folgen gab es hier überhaupt keinen Abschluss. Daher hoffe ich wirklich, dass in Staffel 2 dieses Szenario eine Fortsetzung erhält.

Schade fand ich, dass Stark nicht seinen Originalsynchronsprecher hatte.

Insgesamt eine solide Folge, reiht sich im Ranking aber eher mit unten ein.

Bewertung Folge 6: 3,5 Hüte

Finding the right comment signature is super easy, barely an inconveniance.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
13.09.2021 09:37 Uhr | Editiert am 13.09.2021 - 09:39 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.564 | Reviews: 38 | Hüte: 581

Als ich die Trailer zur Serie sah, war der Hype sicherlich nicht nur bei mir bei den angeteasten Zombies am größten. In Folge 5 war es endlich so weit, Marvel ließ tatsächlich die Marvel Zombie-Reihe los und so reihte sich eine dritte düstere Folge ein mit einem Szenario, welches man Marvel so nicht zugetraut hätte. Gut, die Erwartungen waren riesig und deshalb konnte die Folge auch nicht mithalten. Man hat sich aber mittlerweile daran gewöhnt, dass man diese spannenden Szenarien halt nur in einer halben Stunde abhandelt und somit auch viel Off-Screen passiert und es offene Enden gibt.

Obwohl die Folge düster war und für Marvel-Verhältnisse sicherlich nicht so kindgerecht, war der Humor auch hier vorhanden. Leider war dies oftmals bisschen zu sehr erzwungen, was dann auch die Emotionalität wegnahm. Letztendlich muss man aber verstehen, dass dieses Szenario zwischen Civil War und Infinity War spielt und somit Zeit vergang. Zeit, wo unsere Avengers sich daran gewöhnen konnten, dass ihre Freunde zu Zombies geworden sind. Deshalb landen wir auch direkt in der Action, emotionale Momente wären eher in der Vorgeschichte vorhanden gewesen und letztendlich hätte dieses Szenario sicherlich die Leinwand verdient. Trotzdem gab es tolle Momente, alleine Peter und T´Challa sorgten für Gänsehaut-Reden.
Toll war, dass man sich natürlich bei gewissen Zombie-Filmen bediente: Train to Busan, Walking Dead, Zombieland und Dawn of the Dead nur um einige zu nennen wurden referenziert. Die Zombies selbst waren dann wohl wie bei Marvel - die Superhelden hatten auch als Untote noch Kräfte, was natürlich nicht jedem gefallen wird. Allerdings sorgte dies für einige ikonische Momente, eine kleine Entschuldigung für eine beliebte grüne Figur und es ist ein Genuss zu sehen, wenn die Serie die Filme referenziert - oftmals dann halt mit einer kleinen Änderung.

SPOILER
Es ist nun das dritte Mal, dass das Ende der Folge uns ein negatives Schicksal für dieses Universum beschert. Über den Sinn muss man denke ich nicht nachdenken (wie insgesamt bei der Logik der uns wichtigen Zombies), aber auch für dieses Universum sieht es düster aus. Draußen im All bleiben natürlich noch Thor, die Guardians und Captain Marvel. Oder würden es unsere Verbliebenen schaffen die Helden zurück zu bekommen? Hmm, naja, der Killcount der Avengers ist so oder so schon sehr hoch.
Krass, dass nach Folge 3 schon wieder Hank Pym als einer der "Schurken" gilt - zeigt wieder mal die vielschichtige Comicvergangenheit dieser Figur. Ich muss ehrlich sagen, dass ich weiter gerne mehr über dieses Universum sehen möchte.

@DrGonzo
Eine Möglichkeit. Aber auch Shuma-Gorath könnte es sein, da diese Figur auch für Doctor Strange 2 gehandelt wird. Durch die Nähe zu Hydra in Folge 1 könnte es auch eine Variante von Hive sein? Mal abwarten ob man dies offenlässt.

Avatar
DrGonzo : : Drachenzähmer
08.09.2021 10:07 Uhr | Editiert am 08.09.2021 - 10:07 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 1.677 | Reviews: 0 | Hüte: 61

@Duck-Anch-Amun

Tentakel-Vieh = Cthulhu? Das fänd ich als letzte Episode mega cool

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
08.09.2021 09:47 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 5.978 | Reviews: 38 | Hüte: 314

Review Folge 5

Ganz nette Folge, zwar gefällt mir nicht alles, aber insgesamt ganz spannend und unterhaltsam. Nur emotional kann sie nicht abholen, dafür bleibt wohl einfach zu wenig Zeit.

Bewertung Folge 5: 3,5 Hüte

Finding the right comment signature is super easy, barely an inconveniance.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
03.09.2021 14:10 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.564 | Reviews: 38 | Hüte: 581

Folge 4 setzt auf ähnliche Schocker wie Folge 3, ist allerdings nochmals düsterer. Ja, schon fast ungewohnt wenn man an Marvel-Maßstäbe denkt. Das Szenario ist wirklich frustrierend und niederschmetternd, womöglich aber ein Ausblick was Marvel bereit zu tun ist. Immerhin wird bei Doctor Strange 2 vom bisher gruseligsten Marvel-Film gesprochen und diese Folge erinnerte doch sehr an das, was ein Sam Raimi möglicherweise mit der Figur vor hat. Passend zu Shang-Chi ist diese Folge auch ein Beweis wie abgedreht Phase 4 bereits jetzt ist und ich kann es nur nochmal sagen: Marvel geht da einfach in die Vollen und nimmt keine Rücksicht mehr. Dass diese Folge gerade angesichts des Releases des ersten Spider-Man: No Way Home Trailer für Diskussionen sorgen könnte, liegt dabei auf der Hand.

SPOILER
Die Gerüchteküche brodelte ja bereits nach dem Spidey-Trailer und nicht wenige denken gerade an Strange als neuen Schurken. Ich glaube nicht daran, aber wir weiß dies schon. Immerhin hatte man nun sowas wie das erste Crossover zwischen Folge 1 und 4 (das Tentakel-Vieh) und auch sonst könnte dies in Anbetracht der oben erwähnten Filme schon zeigen, was Marvel in den kommenden Jahren vor hat. Also ich bin nun nochmals heißer auf die kommenden Filme und Folgen!
Über das What If-Szenario muss man dann hier natürlich nicht diskutieren - der Watcher sieht zu wie dieses Universum stirbt. Hätte ich nicht gedacht und absolut cool umgesetzt. Zeigt aber nochmals wie mächtig und naiv Strange gleichzeitig sein kann und man muss ja schon froh sein, dass er in Infinity War die Ruhe behielt.

Avatar
DuyLegend : : Moviejones-Fan
01.09.2021 20:46 Uhr
0
Dabei seit: 27.09.20 | Posts: 216 | Reviews: 1 | Hüte: 2

What If Folge 4:

WOW. Einfach nur wow.

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
01.09.2021 11:28 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 5.978 | Reviews: 38 | Hüte: 314

Review Folge 4

Wow...das war düster! yell

Wenn Disney das zur Story von Doctor Strange 2 gemacht und damit das ganze MCU einfach so beendet hätte, das wäre wohl das geilste Ding aller Zeiten geworden!! laughingtongue-out Und der darauf folgende Shitstorm hätte die Apocalypse ausgelöst. surprised

Sehr interessantes Szenario, nicht immer kann alles gut ausgehen. Sowas hab ich mir von What If erhofft.

Nach dem enttäuschenden Start folgten nur gute Episoden bisher und ich bin gespannt auf die weiteren. smile

Bewertung Folge 4: 4 Hüte

Finding the right comment signature is super easy, barely an inconveniance.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
26.08.2021 08:26 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.564 | Reviews: 38 | Hüte: 581

Folge 3 kombiniert das (im MCU) realistische Szenario aus Folge 1 mit der Kreativität und abgefahrenen Idee aus Folge 2. Meiner Meinung nach die bisher beste Folge, da sie ein komplett neues Szenario erstellt, welches aber möglich gewesen wäre ( ok, ob man den Hulk so töten könnte, ist fraglich, aber hey, es existieren unzählige Memes, dass Ant-Man Thanos locker besiegen könnte, wenn er in...ok lassen wir es^^ ). Wir haben es somit sogar mit einem Krimi zu tun und einem Ausblick, was hätte am Ende der Phase 1 passieren können. Meiner Meinung eine tolle angefahrene Idee, mit einigen Schockern.

SPOILER
Ich denke wir müssen nicht lange diskutieren, dass dieses Szenario das MCU komplett auf den Kopf gestellt hätte. Zum Einen orientiert man sich da meines Wissens stark an den Comics, wo Hank Pym tatsächlich als Yellowjacket auch kriminell war. Zum Anderen haben wir King Loki, welcher ja sogar in den Trailern der Serie Loki fälschlicherweise angeteasert wurde. Es zeigt aber auch wie weit Fury gegangen wäre, bevor er Captain Marvel ruft - nochmal ein schöner Bogen zu dem Film und Phase 1. Auch etliche Rückkehrer gab es, leider mit einigen Figurne ohne Sprechrolle. Super fand ich dann nochmal die Erwähnung, dass Thor, Iron Man 2 und Incredible Hulk quasi zur gleichen Zeit spielten. Etwas was man in den Filmen nur so halb mitbekommt, was aber im Prequel Comic zu Avengers, Furys Big Week, toll dargestellt wurde. Funfact: Mark Ruffalo ersetzt hiermit sogar Edward Norton in dessen Film^^
Wie diese Geschichte weitergeht, wäre spannend zu erfahren. Einige Gefahren wären nicht entstanden, andere hätte man nicht lösen können. Spannend. Doch die Folge wiederlegte auch endgültig meine Vermutung, dass diese Serien in einer Welt spielen und es am Ende zu einem Crossover kommt. Womöglich spielen einzelne Folgen dabei eine Rolle, aber dieses Szenario hier passte nicht zu Folge 1.

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
25.08.2021 09:48 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 5.978 | Reviews: 38 | Hüte: 314

Review Folge 3

Folge 3 war ganz nett, nicht so gut wie Folge 2 (die kann eh kaum übertroffen werden) aber besser als Folge 1. Die Story war interessant, auch wenn die Ursache dafür nicht so logisch ist finde ich. Unterhaltsam war sie auf jeden Fall und das Ende war toll.

Bewertung Folge 3: 3,5-4 Hüte

Am Ende der Staffel werde ich übrigens ein Ranking aller Episoden hier posten. smile

Finding the right comment signature is super easy, barely an inconveniance.

Avatar
Operator184 : : Moviejones-Fan
20.08.2021 14:28 Uhr
0
Dabei seit: 05.09.12 | Posts: 310 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Ich habe mir die Serie am 20. August 2021 angeschaut. (Zum Serientagebuch)

Folge 2 hat mir noch besser gefallen, als Folge 1...Kann die anderen Folgen garnicht erwarten.

Meine Bewertung
Bewertung

Und ob ich wandere im finsteren Tal, fürchte ich kein Unglück. Denn ich trage einen dicken Knüppel und bin die fieseste Mistsau, im ganzen Tal.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
19.08.2021 08:34 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.564 | Reviews: 38 | Hüte: 581

Die zweite Folge basiert dann auf den Charakter, den wir in den Trailern nach Captain Carter am öftesten sahen - T´Challa als Star-Lord. Ich muss sagen, dass diese Idee doch weiter hergeholt ist, als noch Folge 1. Liegt aber auch daran, dass man aus T´Challa quasi Jesus macht, welcher das gute im Universum hervorholt . So gesehen nochmals ein Arschtritt gegenüber Quill^^
Auch wenn die Geschichte somit auf wackligen Beinen steht, glänzt sie durch Kreativität und Humor. Durch die neue Prämisse erhalten wir noch mehr als in Folge 1 ein komplett anderes Szenario und somit eine gänzlich andere Geschichte als in Guardians of the Galaxy. Auch Black Panther-Fans wird es freuen. Ein komplett verrückter Trip somit, mit zahlreichen beliebten Figuren, einige die auch nochmals bisschen Screentime bekommen.

SPOILER
Somit ein interessantes Szenario, wobei ich nun dann schon wieder zweifele, ob es zum Crossover mit anderen Serien kommen könnte. Wenn, dann haben wir hier ja schon sehr verrückte Voraussetzungen. Thanos ist ein Ravanger, die Black Order arbeitet für Tivan und trotzdem sucht Ronan den Orb. Da Thanos (noch?) geerdet wirkt, lebt Drax Familie (schöne Anekdote) und die anderen Guardians benötigt man nicht, da die Ravanger schon diese Rolle einnehmen. In diesem Szenario wäre Thanos somit nicht die Bedrohung, was ja spannend ist im Vergleich zu Folge 1, wo es möglicherweise keinen Iron Man gibt. Natürlich hätten wir hier aber Ego, der die Erde direkt attackiert sowie den Fakt, dass es eine Folge geben soll, wo Gamora die Rolle von Thanos einnimmt.

Forum Neues Thema
Anzeige