The Fighter (2010)

Ein Film von David O. Russell mit Christian Bale und Mark Wahlberg

The FighterBewertung
Kinostart: 07. April 2011115 Min.2DAltersfreigabe - FSK ab 12Drama, Sport
Dein Avatar
Will ich sehen!
Will ich nicht sehenWill ich sehen
Film bewerten
The FighterBewertung

The Fighter Inhalt

Auf der Siegerstrasse des Lebens befindet sich Micky Ward sicher nicht. Aus dem wenig glamourösen Städtchen Lowell hat es der Sohn einer großen Arbeiterfamilie nie herausgeschafft, die Beziehung zur Mutter seiner Tochter ist längst gescheitert und für den Lebensunterhalt pflastert er Straßen. Selbst im Boxring, dem einzigen Ort, an dem Micky noch auf den ganz großen Erfolg hoffen kann, läuft es trotz harter Arbeit und vollem Körpereinsatz nicht rund. Sein älterer Halbbruder Dicky, früher selbst ein gefeierter Boxer, ist für das Training zuständig, hat allerdings selbst mit seiner Drogensucht zu kämpfen. Alice, die gemeinsame Mutter der beiden, bemüht sich derweil als Managerin mehr schlecht als recht, für Micky hochkarätige Kämpfe an Land zu ziehen. Als seine neue Freundin Charlene ihn davon zu überzeugen versucht, dass seine Familie bei der sportlichen Karriere eher ein Klotz am Bein ist, will er davon zunächst nichts wissen. Doch als Dicky schließlich sogar im Gefängnis landet, ergreift Micky seine letzte Chance und setzt auf eigene Faust alles daran, die Box-Hands... weiterlesen

Auf der Siegerstrasse des Lebens befindet sich Micky Ward sicher nicht. Aus dem wenig glamourösen Städtchen Lowell hat es der Sohn einer großen Arbeiterfamilie nie herausgeschafft, die Beziehung zur Mutter seiner Tochter ist längst gescheitert und für den Lebensunterhalt pflastert er Straßen. Selbst im Boxring, dem einzigen Ort, an dem Micky noch auf den ganz großen Erfolg hoffen kann, läuft es trotz harter Arbeit und vollem Körpereinsatz nicht rund. Sein älterer Halbbruder Dicky, früher selbst ein gefeierter Boxer, ist für das Training zuständig, hat allerdings selbst mit seiner Drogensucht zu kämpfen. Alice, die gemeinsame Mutter der beiden, bemüht sich derweil als Managerin mehr schlecht als recht, für Micky hochkarätige Kämpfe an Land zu ziehen.

Als seine neue Freundin Charlene ihn davon zu überzeugen versucht, dass seine Familie bei der sportlichen Karriere eher ein Klotz am Bein ist, will er davon zunächst nichts wissen. Doch als Dicky schließlich sogar im Gefängnis landet, ergreift Micky seine letzte Chance und setzt auf eigene Faust alles daran, die Box-Handschuhe nicht dauerhaft an den Nagel hängen zu müssen. Tatsächlich geht es sportlich aufwärts, aber seine ebenso wütende wie enttäuschte Familie stellt er damit vor eine Zerreißprobe. Erst als Dicky aus dem Gefängnis entlassen wird und Micky tatsächlich die Chance bekommt, um die Weltmeisterschaft zu boxen, erkennen alle, dass man sowohl im Ring wie auch im Leben nur gemeinsam unschlagbar ist...


Der Trailer zum Film

Der Videoplayer(2279) wird gestartet

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur bei "The Fighter" und wer spielt mit?
Box Office
129,19 Mio. $

Der Film erhielt von der FSK die Freigabe "Freigegeben ab zwölf Jahren".

Horizont erweitern

Vom Spiel zum Fantasyfilm: Unser großes "Warcraft"-Special!Filmszenen, die zufällig entstandenAlle Nicholas Sparks-Filme - Die besten und schlechtesten

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

14 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
1
2
Sully
Elvis Balboa
Geschlecht | 16.10.2011 | 00:47 Uhr16.10.2011 | Kontakt
Jonesi

@Bartacuda
Okay, werde dann hier meinen "Erlebnisbericht" schildern! Kann aber noch etwas dauern. Bin gespannt, wie der Film dann im Ganzen auf mich wirkt!

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

bartacuda
Mitternächtlicher Haijäger
Geschlecht | 15.10.2011 | 21:12 Uhr15.10.2011 | Kontakt
Jonesi

@Amokknobi: Netter Versuch -lach-

@Micha93: Ich hab mal gelernt, "Über Geschmack lässt sich nicht streiten, über Anstand schon!" (Aber vielleicht ist das eine Erkenntnis, die mit dem Alter kommt.)

@Sully: Würde mich freuen, dein "Fazit" zu lesen.
... ... aber lass uns ganz offen sein, Du hast nie Wert gelegt auf meine Freundschaft!
Amokknobi
Fanshee
Geschlecht | 15.10.2011 | 14:38 Uhr15.10.2011 | Kontakt
Jonesi

oh, jetzt muss ich ganz kurz was zu sagen; @sully; der micha93 hat aus the fighter zitiert und wird wohl nicht dich im bezug auf deinem avatar gemeint haben ;)

[b]I dont know, Man. I just...Why did the Pug Life choose me?[/b]

Micha93
Moviejones-Fan
Geschlecht | 15.10.2011 | 14:06 Uhr15.10.2011 | Kontakt
Jonesi

Bale legt da ne super Glanzleistung hin, kriegt den Oskar, weltweit gelobt, gehört zu den besten seiner Generation.

Junge, bleib bei deinen Sylvester Stallone filmen und red nicht mit wenn es um Kunst geht! LOL

film ist super gut und seine darstellung ebenfalls.
Sully
Elvis Balboa
Geschlecht | 15.10.2011 | 12:36 Uhr15.10.2011 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 15.10.2011 12:38 Uhr editiert.

@Bartacuda
Dann werde ich das in Erwägung ziehen! Das Prinzip mit den Hintergrund-Infos ist mir bekannt, aber einen "schlechten Film", was The Fighter unabhängig davon, wie mir Bale am Ende aufstößt, sicher nicht ist, macht sowas auch nicht zu einem Gutem. Aber es wirft schon nochmal ein anderes Licht auf bestimmte Dinge!
Ich bleibe gespannt und werde mein Fazit, dann bei Interesse hier entsprechend äußern! ;o)
 
Zu Carrey und Black: Carrey fand ich auch in The Majestic gut (den kennt komischerweise kaum jemand). Aber auch in Truman Show, hat er sein eigentliches Talent aufblitzen lassen!
Black hat mir in Abgedreht und King Kong gut gefallen. Dann wirds aber auch bei ihm schon eng!

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Amokknobi
Fanshee
Geschlecht | 15.10.2011 | 11:56 Uhr15.10.2011 | Kontakt
Jonesi

@bartacuda; du hast natürlich recht, es sind  brüder und keine geschwister;)

[b]I dont know, Man. I just...Why did the Pug Life choose me?[/b]

bartacuda
Mitternächtlicher Haijäger
Geschlecht | 15.10.2011 | 00:36 Uhr15.10.2011 | Kontakt
Jonesi

@Sully:
"Gilbert Grape" bzw. DiCaprio in seiner Rolle trifft es. Ich kann mich erinnern, dass er mir beim ersten Schauen maßlos "auf den Sack" ging. Heute würde ich behaupten, es ist eine der größten schauspielerischen Leistungen von DiCaprio. Die von dir genannnten Kandidaten Black und Carey sehe ich ähnlich kritisch. Die können schon ganz schön nerven. Carey hat bei mir einen Bonus (A: Ace Ventura Fan :-)) B: hat er mich in Filmen wie "the Majestic" und insbesondere "Man in the Moon" von seinem Talent überzeugt. Black gefällt mir am besten in "High Fidelity", "School of Rock" und "Tenacious D". Er ist aber, ohne Zweifel ein Darsteller, an dem sich die Geister scheiden. (Ist offensichtlich eine Frage, wie oft man seinen Hintern noch sehen will :-) )
"Gönn" dir "the Fighter" noch mal in einer stillen Stunde. Und, wenn du die Muße hast, lies dir ein bisschen was über die beiden Brüder (insbesondere den "Bale-Charakter") an. Ich kann mir vorstellen, dass durch diese Randinfo der Film noch mehr gewinnt. Bei mir war es jedenfalls so.
... ... aber lass uns ganz offen sein, Du hast nie Wert gelegt auf meine Freundschaft!
Sully
Elvis Balboa
Geschlecht | 14.10.2011 | 23:55 Uhr14.10.2011 | Kontakt
Jonesi

Danke Euch Beiden, für die ausführliche "Beschreibung"!
Ich bin schon jemand, der sehr gern tiefgründige Filme anschaut! DiCaprio hat ja damals in Gilbert Grape, einen geistig behinderten Jungen (den viele auch nicht ertragen konnten) überzeugend dargestellt. Ist auch nicht jedermanns Sache, aber ich fand ihn genial!
Bale spielt zwar keinen geistig Behinderten, obwohl er in den 10 Minuten so wirkte (was keineswegs diskriminierend gemeint ist).
Ihr habt natürlich auch Recht, dass man bestimmte Filme nur in bestimmter Stimmung ansehen kann. The Fighter gehört scheinbar dazu.
Der Trailer hat mich ja auch angesprochen, weshalb ich den Film ja sehen wollte. Nun gut, dann weiß ich ja, dass ich es in einer passenden Situation, zumindest nochmal versuchen kann, obwohl ich zugebe, dass ich oftmals mit so überdrehten Charakteren meine Schwierigkeiten habe!
Am Rande bemerkt stehe ich genau deshalb auch nicht auf Jack Black - und Jim Carrey Komödien. Ist zwar ein anderes Genre, aber es handelt sich um ähnlich "auffällige" Charaktere, die sehr "laut" und sehr, sagen wir mal "quirlig" daher kommen. Ich denke Ihr wißt was ich meine!
Also Danke nochmal...

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

bartacuda
Mitternächtlicher Haijäger
Geschlecht | 14.10.2011 | 22:31 Uhr14.10.2011 | Kontakt
Jonesi

Ich schließe mich Amokknobi an. Ich finde die Leistung von Bale einfach "der Hammer" Ich hab mir den Film im O-ton angeschaut. Musste Kopfhörer aufsetzen, damit ich Bale (einigermaßen) verstehen konnte und war nur begeistert von dem Schauspiel. Ich bin aber, was den Film angeht  nicht objektiv. "The Fighter" ist für mich der (Film-)Film des Jahres (und darüber hinaus). Ich finde ihn einfach großartig. Ich kann aber dich (Sully) echt verstehen. Der Film ist nichts für jede Stimmung und jede Situation. Bale fordert m.E. vom Zuschauer eine Aufmerksamkeit (und ein Verständnis), das man nicht immer aufzubringen gewillt ist. Wie Amokknobi aber schon schrieb, beruhigt sich das etwas, wenn er "etwas zu Verstand kommt".
Ich würde den Film jedem (aufgeschlossenem) Filmfreund jederzeit empfehlen. Man muss einfach schauen, wann es passt. Welche Begeisterung er auslöst, ist sicher individuell. 

(@Amokknobi: Ich dachte, die beiden sind keine Zwillinge sondern Mickey (Walberg) ist der jüngere Bruder. Ist aber auch egal.
Tipp: Schau dir mal die Boxkämpfe von Ward auf Youtube an. Im Vergleich zum Original bzw. in der authentischen Umsetzung des Originals gewinnt der Film (m.M.n.) noch mehr.)
... ... aber lass uns ganz offen sein, Du hast nie Wert gelegt auf meine Freundschaft!
Amokknobi
Fanshee
Geschlecht | 14.10.2011 | 21:25 Uhr14.10.2011 | Kontakt
Jonesi

muss dich leider enttäuschen, aber was den einen leid ist dem anderen freud, oder wie das heißt;) ich persönlich finde bale dermaßen genial in diesem film und wenn im anschluß aufnahmen der echten zwillinge kommen, erkennst du sofort die ahnlichkeiten;)
etwas beruhigen kann ich dich aber schon,  möchte jetzt auch nicht spoilern, aber sobald bale ins gefängnis kommt, wird er  etwas ruhiger und nachdenklicher... spätestens am ende habt ihr beide ihn aber ins herz geschlossen;) solltet ihr beide euch entscheiden den film zum bis zum schluss zu gucken, wünsch ich euch viel spaßsmile meiner freundin und mir gefiel er sehr gut;) und das lag zum größtenteil an bale und melissa leo als mutter der beiden

[b]I dont know, Man. I just...Why did the Pug Life choose me?[/b]


1
2