"Kill Bill"-Regisseur trifft sich mit Autoren

"Star Trek" mit R-Rating: Autorensuche für Tarantino-Film geht los

"Star Trek" mit R-Rating: Autorensuche für Tarantino-Film geht los
16 Kommentare - Fr, 08.12.2017 von N. Sälzle
Wissen wir schon in Kürze, wer das Drehbuch zu Quentin Tarantinos "Star Trek" schreiben wird? Es soll ein ergiebiges Treffen zwischen ihm und gleich vier potenziellen Anwärtern stattgefunden haben.
"Star Trek" mit R-Rating: Autorensuche für Tarantino-Film geht los

Ja, wir können es immer noch nicht so recht glauben, dass Quentin Tarantino einen Star Trek-Film inszenieren will, wenngleich sich Ende September erstmals andeutete, dass er durchaus Ideen hätte. Dennoch wird der Traum vieler immer mehr zur Realität, während beständig neue Informationen durchsickern. Deadline bestätigt, dass Tarantino zwar die Idee liefert, das Drehbuch aber von einem anderen Schreiber verfasst wird.

Wer dieser Schreiber ist, steht noch nicht fest. Heißester Anwärter auf den Job soll Mark L. Smith (The Revenant - Der Rückkehrer) sein. Chancen können sich allerdings auch Lindsey Beer (Chaos Walking), Drew Pearce (Iron Man 3) und Megan Amram (Parks and Recreation) ausrechnen, die anderen Autoren im Writers Room, mit denen sich Tarantino zusammengesetzt hat, um stundenlang Ideen auszutauschen. Die noch spannendere Nachricht ist jedoch, dass sein Star Trek-Film R-Rated sein soll - als erster überhaupt. Darauf hat Tarantino bestanden, wie könnte es auch anders sein? Sowohl Paramount Pictures als auch J.J. Abrams, der mit ihm gemeinsam an dem Projekt arbeiten wird, haben dem zugestimmt.

Dies kann als Vertrauensbeweis an Tarantino gesehen werden oder als gewagte Planänderung Paramounts, nachdem Star Trek Beyond nicht so ganz beim Publikum zünden wollte. In jedem Fall handelt es sich um ein Risiko, peilen Filme dieser Art doch in der Regel ein PG-13-Rating an, um ein möglichst großes Publikum zu erreichen. Andererseits könnte das R-Rating auch Zuschauer anlocken, die schon seit Jahren genau darauf hoffen - ein gnadenloses Star Trek-Universum, in dem auch mal der eine oder andere Kopf rollt (sinnbildlich gesprochen).

Quelle: Deadline
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
Was denkst du?
16 Kommentare
Avatar
Kayin : : Schneemann
10.12.2017 10:56 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 657 | Reviews: 2 | Hüte: 40

https://www.hollywoodreporter.com/heat-vision/patrick-stewart-might-reprise-jean-luc-picard-role-tarantino-directs-star-trek-1065667

Das wäre der ober Hammer! Dann könnte man die Kelvin Timeline beibehalten nur eben ca 100 Jahre später.

MAKE IT SO!

After that, I understood the rules, I knew what I was supposed to do, but I didn’t. I couldn’t. I was compelled to stay, compelled to disobey. And now, here I stand because of you, Mr. Anderson. Because of you, I’m no longer an Agent of this system.
Avatar
Tarkin : : Moviejones-Fan
09.12.2017 04:24 Uhr
0
Dabei seit: 10.10.17 | Posts: 108 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Jetzt bin ich noch neugieriger als vorher.

Ob uns ein titty twister in space erwartet? Auf jedenfall ein ort wo noch nie ein Trekkie zuvor gewesen ist.

Kann nur gut werden.

Avatar
Mindsplitting : : Moviejones-Fan
08.12.2017 20:01 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.14 | Posts: 363 | Reviews: 0 | Hüte: 20

Hmmm, weis nicht so recht was ich davon halten soll. Der Name Tarantino steht ja schon auf einigen Filmen an denen er nicht im Stuhl saß. Vor daher wenn die Idee gut ist meinetwegen, ja.

R-Rated ist für mich weder ein grund gegen noch für den Film. Ich finde auch daS Filme wie Star Trek gar kein R Rating benötigen. Es einzige wo ich mir das vorstellen könnte wäre ein Krieg gegen die Klingonen oder so. Aber wäre es dann noch Star Trek? In erster Linie habe ich (stecke nicht sooo wahnsinnig tief in der Lore, kenne nur die Filme) die Enterprise immer als Forschungsschiff verstanden. Die geht ja bei jedem gröberen Angriff gleich zu Bruch ^^

Ich lass mich einfach mal überraschen. Je mehr SciFi desto besser laughing

Avatar
Bonsai : : Moviejones-Fan
08.12.2017 13:06 Uhr
0
Dabei seit: 08.12.12 | Posts: 236 | Reviews: 2 | Hüte: 17

Ich bin ja kein Freund von Panikmache ... aber ein Rated-R-Star Trek ist so unglaublich weit von der Idee aus der das Franchise mal geboren wurde, dass man es dann auch einfach anders nennen sollte. Macht eine Serie draus und nennt sie "Game of captains chair" oder "The spacefaring Dead" ... Was kommt denn als nächstes? Star Trek das Musical?

Avatar
8balls : : Moviejones-Fan
08.12.2017 11:46 Uhr
0
Dabei seit: 05.01.15 | Posts: 105 | Reviews: 0 | Hüte: 6

@MrBond

Für gewöhnlich werden Gegner bei "Phaser ohne Betäubung" direkt pulverisiert.

Das stimmt ja mal gar nicht. Es kommt auf die Einstellung an. Es gab oft genug Szenen, in denen die Leute getötet wurden ohne gleich zu verschwinden.

Avatar
Fimchen24 : : Optimus Jones
08.12.2017 11:45 Uhr
0
Dabei seit: 01.04.09 | Posts: 1.889 | Reviews: 1 | Hüte: 7

@MrBond

Ich sag ja, ich bin kein Trekkie. Mir fehlt da der Hintergrund, ob ein handelsüblicher Phaser mehrere Einstellungen hat wink

Vielleicht geht auch ein schmelzen wie am Ende von "Raiders of the Lost Ark" wink

Avatar
MrBond : : Moviejones-Fan
08.12.2017 11:29 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 1.765 | Reviews: 7 | Hüte: 189

@Fimchen24

"Heißt das, Phaser diesmal nicht auf Betäubung?"

Für gewöhnlich werden Gegner bei "Phaser ohne Betäubung" direkt pulverisiert. Ist also auch ziemlich unblutig. Aber vielleicht kann man die Dinger ja auch so hacken, dass sie Gegner zerplatzen lassen... sozusagen die abgesägte Schrotflinte, oder das Dum-Dum-Geschoss unter den Phasern.

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Avatar
Fimchen24 : : Optimus Jones
08.12.2017 11:18 Uhr
1
Dabei seit: 01.04.09 | Posts: 1.889 | Reviews: 1 | Hüte: 7

Heißt das, Phaser diesmal nicht auf Betäubung?

Ich glaub nicht, dass ein R-Rated Star Trek Film ankommen könnte. Weder Blutgespritze noch nackte Haut oder massenweise Kraftausdrücke möchte ich in einem Star Trek Film sehen oder hören. Bin zwar kein eingefleischter Trekkie, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass sowas in einem ST-Film erwünscht wäre.

Der Härtegrad eines "First Contact" reicht mir da vollkommen. SciFi-Mädels in Unterwäsche wie in "Beyond" sind mir nackt genug.

Stellt euch vor, Tarantino schreibt oder produziert oder dreht einen Star Trek Film ... und der wird nicht gut ... ?

Avatar
MrBond : : Moviejones-Fan
08.12.2017 11:06 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 1.765 | Reviews: 7 | Hüte: 189

@Sully

Was heißt hier überhaupt "Platzwunde auf die Stirn geschminkt"? Bei Star Trek war schon immer alles echt... bei den... ähem... fleischfarbenen Torpedos muss sich das noch herausstellen... Tarantino wird das schon nicht vermasseln.

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Avatar
Kayin : : Schneemann
08.12.2017 10:59 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 657 | Reviews: 2 | Hüte: 40

Normalerweise bin ich bei ST nicht so kurz angebunden aber R rated passt zu ST einfach nicht. Punkt! Ende der Geschichte.

After that, I understood the rules, I knew what I was supposed to do, but I didn’t. I couldn’t. I was compelled to stay, compelled to disobey. And now, here I stand because of you, Mr. Anderson. Because of you, I’m no longer an Agent of this system.
Avatar
Sully : : Elvis Balboa
08.12.2017 10:51 Uhr | Editiert am 08.12.2017 - 11:00 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 9.264 | Reviews: 30 | Hüte: 287

Blöder Doppelpost (gelöscht)

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
Sully : : Elvis Balboa
08.12.2017 10:51 Uhr | Editiert am 08.12.2017 - 11:01 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 9.264 | Reviews: 30 | Hüte: 287

@Mr.Bond

Mein erster Gedanke war, dass alle eingefleischten Trekkies jetzt ja auf die Barrikaden gehen müssten. Ein blutiges ST steht ja meines Wissens nach genau nicht für das, was diese Reihe ausmacht.

Dein Gedanke, dass sich das R-Rating nur auf "blanke" Tatsachen beziehen könnte, lässt natürlich wieder einen passenderen Blickwinkel gewinnen: Es gibt zwar den einen oder anderen, klassischen Faustkampf (nach dem Kirk eine kleine, einfache Platzwunde auf die Stirn geschminkt bekommt), aber der Rest der Probleme wird in Ruhe ausdiskutiert...während alle nackt sind.

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
MrBond : : Moviejones-Fan
08.12.2017 10:43 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 1.765 | Reviews: 7 | Hüte: 189

Grundsätzlich vertrete ich bei Star Trek ja momentan den Standpunkt "alles was anders ist, ist gut". Keine Ahnung, was Tarantino mit Star Trek vor hat, aber schlimmer kann`s für mich zur Zeit sowieso nicht werden.

Tarantino ist ein Profi in Sachen "Rache-Thriller"... da würde sich das Star Trek Universum geradezu anbieten, da es auch schon diverse Rache-Themen gab, z.B. in meinem Lieblings Star Trek "Der Zorn des Khaaaaaaaaaaan"... und verhältnismäßig brutale Szenen gab`s in der Geschichte von Star Trek auch schon... ob das nun so brutal sein muss, dass ein R-Rating nötig wird ist dann halt die andere Frage.

Aber vielleicht will Tarantino das R-Rating ja auch nur für die Tittöööön... ^^

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Avatar
Suninho92 : : Moviejones-Fan
08.12.2017 10:30 Uhr
0
Dabei seit: 03.11.15 | Posts: 65 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Einerseits denke ich immer noch, dass das alles eine Ente ist und nichts an den Berichten dran ist. Andererseits bin ich wirklich gespannt, wie eine Version von Star Trek von Tarantino aussieht. Diese beiden Faktoren (Franchise und Regisseur) passen eigentlich überhaupt nicht zueinander. Eine Enterprise, auf der der ganze Boden voller Blut und Leichen liegt? Bisher kann ich mir das nicht vorstellen. Doch meine Neugier möchte diese Vision trotzdem sehen. Wenn es wirklich so kommt, dann bin ich wirklich gespannt. Tarantino soll ja die Idee haben, alte und hervorragende Folgen aus TOS oder TNG in Spielfilmlänge neu zu interpretieren, wie z.B. “Die alte Enterprise“. Das würde jetzt eher nich so gut passen, aber ein eigenständiger Film, außerhalb der neuen Zeitlinie und abseits der bekannten Figuren könnte schon Spaß machen. Mal sehen, was da mit Warp auf uns zu kommt!

Avatar
8balls : : Moviejones-Fan
08.12.2017 09:51 Uhr
0
Dabei seit: 05.01.15 | Posts: 105 | Reviews: 0 | Hüte: 6

Also Ich weiß ja nicht. Ich meine die Idee das Tarantino einen ST-Film macht, finde ich ansich ja interessant, da ich seine Filme eigentlich alle mag. Aber ein R-Rated ST-Film? Wird Star Trek dann von einer Utopie zu einer Dystopie? Oder wie stellen die sich das vor? Klar gibts auch Kriege in ST und Discovery zeigt ja schon sehr gut, das auch ein düstereres und erwacheseneres Setting durchaus funktionieren kann (die durchaus vorhandenen Schwächen der Serie jetzt mal aussen vor gelassen) und auch "First Contact" und "Nemesis" waren schon nicht mehr Filme, die man unbedingt mit seinem 8/9/10-jährigen gucken sollte (im Vergleich zu TNG allgemein), aber R-Rated? Ich glaube nicht, dass das funktioniert. Denn die Förderation ist ja in all ihren Serien und Filmen dann doch eher die friedliebende und -lebende Allianz gewesen. Und wenn man (als Beispiel) die Klingonen als Gegner nimmt und die dann skrupellos vorgehen und das in all seiner Härte gezeigt wird, wirkt das nur umso unrealistischer sollte man dann versuchen die Förderationsoffiziere weiterhin friedlich darzustellen. Un auf der anderen Seite sind brutale Förderationsoffiziere natürlich genauso unrealistisch.

Aber mal schauen, vielleicht bekommen wir ja einen Film im Spiegeluniversum. Das wäre in meinen Augen die einzige Option in der ein R-Rated funktionieren könnte. Auch wenn das Thema ansich wahrscheinlich zu speziell ist.

Forum Neues Thema