Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mein Filmtagebuch...
Charlie und die Schokoladenfabrik gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Charlie und die Schokoladenfabrik (2005)

Ein Film von Tim Burton mit Johnny Depp und Freddie Highmore

Meine Wertung
Ø MJ-User (17)
Mein Filmtagebuch
Charlie und die Schokoladenfabrik Bewertung

Charlie und die Schokoladenfabrik Inhalt

Der kleine Charlie Bucket lebt mit seiner Familie in völlig verarmten Verhältnissen und träumt davon eines Tages die Schokoladenfabrik von Willy Wonka zu besichtigen. Dieser Traum wird Wirklichkeit, als Charlie in einer Schokoladentafel eines der fünf goldenen Tickets findet, die als Eintrittskarte für einen ganzen Tag in der Schokoladenfabrik dienen. Gemeinsam mit seinem Großvater und den vier anderen Gewinnern macht er sich auf in die süße Traumfabrik. Neben vielen süßen Verführungen, den Umpa Lumpas und kleinen Boshaftigkeiten von Willy Wonka, entdeckt Charlie eine völlig neues Universum. Und auch Willy Wonka selbst hat einen ganz besonderen Grund für die Einladung der Kinder in seine Welt...

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Charlie und die Schokoladenfabrik und wer spielt mit?

OV-Titel
Charlie and the Chocolate Factory
Format
2D
Box Office
474,97 Mio. $
Uns liegen keine Informationen zur FSK-Freigabe des Films vor.
Zur Filmreihe Willy Wonka gehören ebenfalls Willy Wonka und die Schokoladenfabrik (1971) und Wonka (2023).
Filmreihe ansehen
Spannende Filme
Horizont erweitern
Was denkst du?
Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
5 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
18.12.2023 22:55 Uhr | Editiert am 18.12.2023 - 22:56 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 17.547 | Reviews: 180 | Hüte: 639

In meiner Jugend konnte ich schon nicht so viel mit dem Film anfangen und daran hat sich nun nach einem Rewatch leider nichts verändert. Das Haus der Familie Bucket, die Schokoladenfabrik, Johnny Depp als Willy Wonka, mir ist das alles zu weird und vor allem zu sehr als weird ausgestellt. Als winterliches Märchen und im Vergleich mit dem 1971er-Film außerem zu steril, künstlich und atmosphärisch kalt.

Größere Erkenntnis gewinnt man hier ebenfalls nicht, das ist alles bereits im Vorgänger vorhanden und wird dort mitunter auch nuancierter dargestellt. Die Kritik an einer verfehlten Kindererziehung durch die Eltern. Willy Wonka wegen seiner Schokolade und seinen Süßigkeiten als Weltstar und globaler Held der Kinder, aber haben die Kinder und Erwachsenen erst einmal die Fabrik betreten, sind sie den fragwürdigen Unternehmens- und Betriebsmethoden Wonkas und der Oompa-Loompas nach Gutdünken ausgesetzt, Wonkas öffentliches Bild bröckelt.

Ein großes Problem habe ich zudem damit, aber das betrifft auch schon den 1971er-Film und vermutlich auch Roald Dahls Romanvorlage, dass Willy Wonka und sein Unternehmen am Ende viel zu gut wegkommen. Wonka hält die Oompa-Loompas förmlich als Sklaven, was zu keiner Zeit hinterfragt wird; der Burton-Film fügt dem Umstand dann noch eine direkte kolonialistische Ebene hinzu, indem Wonka die Oompa-Loompas aus Loompaland "importiert" (Zitat), mit ihnen nur mit Ulululu-Lauten kommunizieren kann und in der Fabrik ein tropisches Klima simuliert, weil die Oompa-Loompas ansonsten nicht überleben könnten. Obendrein werden die Oompa-Loompas entindividualisiert, sehen wortwörtlich alle gleich aus, weil sie mit Deep Roy (oder Hugh Grant in "Wonka") auch alle von einem Schauspieler gespielt werden.

Meine Bewertung
Bewertung

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

MJ-Pat
Avatar
Parzival : : Kakashi
01.01.2022 01:11 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 8.083 | Reviews: 56 | Hüte: 425

Ich habe mir den Film am 01. Januar 2022 mal wieder angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

Auch diesen Jahreswechsel hatte ich wieder Lust auf den Film, hab wieder letztes Jahr begonnen und ihn dieses Jahr fertig geschaut. Klasse Film, ich liebe jede Sekunde. Großmutter Georgina ist übrigens GOAT!

Meine Bewertung
Bewertung

Link zu meinem Letterboxd-Profil /// (ehem. FlyingKerbecs)

Avatar
DuyLegend : : Moviejones-Fan
07.09.2021 20:02 Uhr
0
Dabei seit: 27.09.20 | Posts: 289 | Reviews: 1 | Hüte: 2

Ich habe mir den Film am 07. September 2021 angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

Hier ist meine Bewertung:

Meine Bewertung
Bewertung
MJ-Pat
Avatar
Parzival : : Kakashi
01.01.2021 01:53 Uhr | Editiert am 01.01.2021 - 01:55 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 8.083 | Reviews: 56 | Hüte: 425

Auch endlich mal wieder gesehen nach sehr langer Pause. Übrigens letztes Jahr angefangen und dieses Jahr zu Ende geschaut. tongue-out

Den Film kenne und liebe ich seit meiner Kindheit.

Er ist mein Lieblingsfilm von Tim Burton und sein bester Film. Nie wieder hat er etwas ähnlich Gutes geschaffen, eigentlich sehr schade.

Der Film hat eine coole und interessante Story, einen sehr guten Cast (Depp in Höchstform), sehr sympathische Charaktere (außer die anderen Kids und manche von deren Eltern), einen herausragenden Soundtrack und auch jetzt noch gute Effekte. Die Effekte finde ich teilweise sogar besser als die von manchen seiner jüngeren Filme.

Der Film ist sehr kreativ, hat einen guten Humor, eine perfekte Laufzeit, erzählt seine Geschichte gut und spannend, hat sogar ein paar Musical-Nummern, deren Songs alle toll sind (das muss man auch erstmal schaffen), ein perfektes Happy End und ganz wichtig: Herz und Seele. Gerade letzteres fehlt leider vielen seiner jüngeren Filme wie Alice im Wunderland, Dark Shadows, Die Insel der besonderen Kinder usw. Auch sind bei diesen Filmen die Effekte und der Look nicht so schön.

Also ich finde, Charlie und die Schokoladenfabrik ist ein kleines Meisterwerk. Mag zwar teilweise daran liegen, dass ich den Film halt schon zig mal seit meiner Kindheit gesehen habe, ihn in- und auswendig kenne und liebe, aber ist ja auch egal.^^

Der Höhepunkt von Burtons Karriere meiner Meinung nach und ich wünschte, er hätte mehr solcher Filme gemacht.

Damit wäre mein 1. Film in 2021 ein 5-Hüte-Film. Kann gern so weitergehen. laughingsurprised

Meine Bewertung
Bewertung

Link zu meinem Letterboxd-Profil /// (ehem. FlyingKerbecs)

Avatar
StevenKoehler : : Hobbit
16.12.2018 22:12 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.18 | Posts: 1.357 | Reviews: 174 | Hüte: 4

"Charlie und die Schokoladenfabrik" ist äußerst interessant. Die Geschichte ist sehr gut durchdacht und ist auf die einzelnen Figuren sehr gut zugeschnitten. Selbst wenn man eine Idee hat, was als nächstes passieren könnte, wird man immer wieder überrascht. Die Story enthält auch ein paar Botschaften, die auch gut durchdacht sind und es passt extrem gut zur Geschichte. Es wird ein paar Mal in diesem Werk gesungen, aber die Songs sind zwar eingedeutscht, aber können besser nicht sein.

Die schauspielerischen Leistungen sind sehr gut. Die Kinder machen ihre Arbeit sehr gut, aber auch die Erwachsenen. Viele Gesichter sind bekannt. Die musikalische Begleitung hat mir außerordentlich gut gefallen. Die Special Effects sehen extrem gut aus. Wenn man den Film sieht, würde man nicht einmal auf die Idee kommen, dass sehr viel am Computer entstanden ist. Großartige Arbeit. Die Kamera ist nicht zu verachten. Die Bilder, die entstanden sind, sind extrem gut und bringt Leben in die Story.

"Charlie und die Schokoladenfabrik" ist hervorragend und kann an dieser Stelle nur empfohlen werden. Auch wenn es dazu kommt, dass ein Gag doppelt vorkommt, funktioniert er trotzdem sehr gut, da er auch nicht vorhersehbar ist.

Meine Bewertung
Bewertung
Forum Neues Thema
AnzeigeY