Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Mein Filmtagebuch...
Slumdog Millionär gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Slumdog Millionär (2008)

Ein Film von Danny Boyle mit Dev Patel und Anil Kapoor

Kinostart: 19. März 2009120 Min.FSK12Drama, Komödie, Romantik
Meine Wertung
Ø MJ-User
Mein Filmtagebuch
Slumdog Millionär Bewertung

Slumdog Millionär Inhalt

In Mumbai wird der junge Jamal Malik überraschend Teilnehmer der indischen Version der Show "Wer wird Millionär". Er gewinnt das Geld und wird kurz darauf festgenommen. Ihm wird vorgeworfen, betrogen zu haben. Während des Verhörs erzählt der Jugendliche die Erlebnisse seines Lebens und dies macht deutlich, woher er all die Antworten wusste. Dabei macht Jamal alles nur um seine wahre Liebe wiederzufinden.

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Slumdog Millionär und wer spielt mit?

OV-Titel
Slumdog Millionaire
Format
2D
Box Office
377,42 Mio. $
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab zwölf Jahren".
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
1 Kommentar
MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Captain Levi
21.05.2020 21:51 Uhr | Editiert am 21.05.2020 - 21:51 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 3.814 | Reviews: 17 | Hüte: 195

Slumdog Millionär ist ein toller, spannender, interessanter Film mit einem guten Cast, sympathischem Hauptcharakter, einer wirklich tollen aber auch dramatischen Geschichte und einem guten Soundtrack.

Die Erzählweise des Films ist einerseits gut, also dass immer gezeigt wird, woher Jamal die Antwort wusste, andererseits auch etwas störend, da die jeweilige Handlung immer unterbrochen wird. Zudem fand ich ein paar Rückblenden zu ausschweifend erzählt, wesewgen der Film teilweise an Spannung verloren hat.

Zu seinem Erfolg muss ich sagen, dass ich es ziemlich unrealistisch finde, dass ausgerechnet Fragen kommen zu Dingen, die er halt gewusst hat und mitbekommen hat im Laufe seines Lebens.

Immerhin gab es ein Happy End, das hat er sich aber auch mehr als verdient.

Insgesamt ein toller Film. Aber mir hat das gewisse Etwas gefehlt, was ich richtig großartig macht.

Den ganz großen Hype kann ich daher nur bedingt nachvollziehen, der Film hat ja sogar bei den Oscars richtig abgesahnt. Ob sein Sieg aus meiner Sicht gerechtfertigt war kann ich nicht sagen, außer ihm und der Vorleser hab ich keinen der Nominierten gesehen. Aber ist ja auch egal.^^

Meine Bewertung
Bewertung
Forum Neues Thema