Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mein Filmtagebuch...
Wunder gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Wunder (2017)

Ein Film von Stephen Chbosky mit Julia Roberts und Jacob Tremblay

Meine Wertung
Ø MJ-User (11)
Mein Filmtagebuch
Alle 5 Trailer

Wunder Inhalt

Der zehnjährige August Pullmann mag clever und aufgeschlossen sein und großartige Eltern und eine tolle große Schwester haben. Doch ein seltener Gendefekt hat sein Gesicht entstellt. Deshalb wurde er bislang zuhause unterrichtet und sein Gesicht versteckt er meistens unter einem Astronautenhelm. Als er eine gewöhnliche Schule besuchen soll, nimmt "Auggie" seinen Mut zusammen und lässt sich auf das Abenteuer ein.

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Wunder und wer spielt mit?

Drehbuch
OV-Titel
Wonder
Format
2D
Box Office
305,94 Mio. $
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ohne Altersbeschränkung".
Zur Filmreihe Wunder gehört ebenfalls White Bird - A Wonder Story (2022).
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
6 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
12.12.2020 20:46 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 5.777 | Reviews: 37 | Hüte: 307

@Raven13

Danke. smile

Ja hatte mich auch gewundert, dass du hier keinen Kommentar geschrieben hattest. In deine Topliste hatte ich vorhin schon reingeschaut. Der hat es ja echt weit nach oben geschafft. ^^

Finding the right comment signature is super easy, barely an inconveniance.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
12.12.2020 18:55 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 3.904 | Reviews: 40 | Hüte: 375

@ FlyingKerbecs

Schön geschrieben. Mir fällt auf, dass ich hier gar keinen Kommentar zum Film geschrieben habe. Auch für mich ein wunderbarer Film, den ich damals im Kino gesehen habe. Das war 2017 einer meiner absoluten Lieblingsfilme. Ich habe ihm sogar prompt die Höchstwertung verpasst.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
12.12.2020 16:21 Uhr
1
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 5.777 | Reviews: 37 | Hüte: 307

Puh...was ein guter Film!

Auch wenn die Story nicht neu ist und man sie so oder so ähnlich schon mal gesehen hat, wurde sie sehr gut, spannend und mit viel Herz erzählt. Der Cast ist klasse und die Charaktere sehr sympathisch. Der Soundtrack ist auch sehr schön.

Owen Wilson mal in so einem Film zu sehen, hätte ich nicht erwartet. Hat mir gut gefallen. Julia Roberts auch mal wieder zu sehen war toll. Jacob Tremblay als Auggie hab ich echt nicht erkannt, so gut war das Make-Up. Als ich seinen Namen bei den Credits gelesen habe, war ich echt überrascht. Noah Jupe war auch sehr gut und ich hab mich gefragt, woher er mir bekannt vor kam...aus Ford v Ferrari und A Quiet Place, wie ich dann rausgefunden habe.

Die Story war sehr schön, die Erzählweise auch aus der Sicht der anderen Charaktere hat mir sehr gefallen. Das Thema Mobbing ist schlimm, gerade in der Schule. Ich bin aber froh, dass es hier überwiegend nicht zu körperlicher Gewalt geführt hat. Unsympathisch war mir Julian die meiste Zeit, wobei ich mir schon gedacht habe, dass er aufgrund seiner Eltern so ist und seine Eltern, insbesondere seine Mutter, sind echt die schlimmsten Personen, einfach nur schrecklich. Dass sich Julian noch geändert hat , fand ich super.

Generell hat der Film ein Happy End , was ich natürlich auch super finde. Der Film ist zwar ein Drama, war aber selten wirklich dramatisch. Die Atmosphäre war meistens positiv gehalten und etwas Comedy gab es in dem Film auch. Bei manchen Dramas gibt es ja gegen Ende noch einen Knall und irgendwas Schlimmes passiert, was einem dann die Tränen hervorlockt. Hier war das zum Glück nicht der Fall und es hätte auch nicht zum Ton des Films gepasst, weswegen meine Befürchtungen dahingehend auch nur gering waren.

Der Film hat mich emotional dennoch mitgenommen, aber es waren dann meistens positive Emotionen und am Ende hatte ich dann doch feuchte Augen, aber vor Freude.

Ein toller Film, an dem ich nichts zu kritisieren habe.

Meine Bewertung
Bewertung

Finding the right comment signature is super easy, barely an inconveniance.

Avatar
ingridbrauner : : Moviejones-Fan
27.07.2019 23:58 Uhr
0
Dabei seit: 27.07.19 | Posts: 26 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Ich habe mir den Film am 27. Juli 2019 angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

Avatar
StevenKoehler : : Hobbit
04.11.2018 21:14 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.18 | Posts: 1.275 | Reviews: 174 | Hüte: 4

"Wunder" ist ein toller, zugleich etwas lustig, aber auch schockierend geworden, und damit meine ich nicht das Visuelle. Die Story hat mir gut gefallen, aber lässt einen ab und zu sprachlos zurück und es schockiert, wie man mit einem umgeht, nur weil er anders aussieht, aber das ist leider das Problem, was wir in unserer Gesellschaft haben. Damit sind nicht alle gemeint. Dieser Streifen schafft es, alles rundherum auf den Punkt zu bringen und er zeigt auch, wo das Problem liegt und das macht er ziemlich gut. Ein Satz in dieser Story bringt es unfassbar gut auf den Punkt, den ich auch so unterschreiben würde. Er zeigt auch, was wahre Freundschaft ist und das setzt er auch sehr gut um. Die Geschichte wird auch aus unterschiedlichen Blickpunkten erzählt, aber dies passt einfach nur gut und ist auch clever überlegt.

Die schauspielerischen Leistungen haben mir sehr gut gefallen. Kann man die Rollen besser spielen? Ich finde, nein. Die Kinder haben ihre Aufgaben unfassbar gut ausgeführt und zeigen, was sie können. Die musikalische Begleitung ist nicht aufdringlich und hat mir gut gefallen. Die Kamera fängt die einzelnen Szenen super ein.

Ich kann Ihnen "Wunder" nur ans Herz legen. Es ist ein klasse Film geworden, der es schafft, unterschiedliche Emotionen in einem wach zu rufen und das macht er ziemlich gut. Schön ist auch, dass er ziemlich direkt ist.

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
eli4s : : Moviejones-Fan
28.08.2018 23:30 Uhr
0
Dabei seit: 22.02.12 | Posts: 2.526 | Reviews: 31 | Hüte: 104

Der Film mag ja sein Herz am rechten Fleck haben, aber empfehlen kann ich ihn nur bedingt.

Denn der Film ist kitsch und klischeebeladen. Folgt einer mehr als vorhersehbaren Dramaturgie, die alles in hübschen Päckchen serviert und die message für jeden über deutlich ausformuliert. Viel zu oft werden dabei schwerfällige Dialoge verwendet, die den.idealistischen schreiberling offenbaren und nicht die teils flachen Figuren. Ein paar witzige gut getimte oneliner zwischen den Zeilen verstärken noch das Gefühl des aufgesetzten.

Meine Bewertung
Bewertung
Forum Neues Thema
Anzeige