Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mein Filmtagebuch...
James Bond - Der Mann mit dem goldenen Colt gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

James Bond - Der Mann mit dem goldenen Colt (1974)

Ein Film von Guy Hamilton mit Roger Moore und Desmond Llewelyn

Meine Wertung
Ø MJ-User
Mein Filmtagebuch
James Bond - Der Mann mit dem goldenen Colt Bewertung

James Bond - Der Mann mit dem goldenen Colt Inhalt

Als die Produzenten Harry Saltzman und Albert R. Broccoli 1961 die Filmrechte an der Romanreihe von Ian Fleming erwarben, konnte niemand absehen, welch dauernden Erfolg die Filmreihe über die Jahrzehnte haben sollte. 1962 erschien mit "James Bond jagt Dr. No" die erste Romanverfilmung.

Obwohl die Hauptfigur über die Jahre unterschiedlich portraitiert wurde und Schauspieler wechselten - wobei vor allem George Lazenby und Timothy Dalton umstritten waren - so schaffte es insbesondere Sean Connery als stilvoller Geheimagent zu überzeugen. Roger Moore zeigte dagegen eher ironische Züge und die Reihe erhielt mehr lustige Szenen. Nachdem Pierce Brosnan in "GoldenEye" die Hauptrolle übernahm, wurde die Serie sehr actionlastig. Dies kam an den Kinokassen an, so dass die vier Filme mit Pierce Brosnan mit zu den erfolgreichsten der James Bond-Reihe zählten. Interessant sind auch immer wieder die …netten Erfindungen, die James Bond vom Erfinder Q zur Verfügung gestellt werden. Bis zum Film "Die Welt ist nicht genug" wurde diese Rolle von Desmond Llewlyn dargestellt, der leider bei einem Autounfall verstarb.

Trotz des Erfolges zeigten sich "Verschleißserscheinungen" und so entschieden sich die Produzenten für einen Kurswechsel. Daniel Craig wurde engagiert, der einen markigeren James Bond darstellen sollte. Dabei sollte der Eindruck des Überhelden weichen und die Atmosphäre wurde wieder mehr an die Filme mit Sean Connery angelehnt. Vor der Premiere von "Casino Royale" war Craig heftiger Boulevardkritik ausgesetzt und viele glaubten nicht, dass er die Rolle verkörpern könne. Doch entgegen aller Erwartungen zeigte der Erfolg des Films, dass die mutige Entscheidung richtig war und der Serie neuer Elan eingehaucht werden konnte.

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von James Bond - Der Mann mit dem goldenen Colt und wer spielt mit?

OV-Titel
The Man With The Golden Gun
Format
2D
Box Office
20,97 Mio. $
Uns liegen keine Informationen zur FSK-Freigabe des Films vor.
Filmreihe ansehen
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
1 Kommentar
MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
30.11.2020 18:27 Uhr | Editiert am 30.11.2020 - 18:30 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 5.114 | Reviews: 31 | Hüte: 276

Leider ist auch der 2. Bond-Film mit Moore nur ein solider Beitrag zur Reihe geworden, trotz besserer Voraussetzungen. Denn mit Christopher Lee als Schurken hätte ich nun gar nicht gerechnet und war daher umso erfreuter. Damit hatte der Film den Vorteil, dass ich schon mal viel interessierter war als bei den vorigen Filmen. Ja aber leider konnte der Film diesen Vorteil nicht nutzen, denn wie schon einige der Vorgänger hatte er eine wenig interessante Story, welche nicht so gut umgesetzt wurde. Wieder mal fehlt es an Spannung, es ist erneut nichts zu merken von einem 2. oder 3. Akt, Spannungsaufbau, Höhepunkt, irgendeine Wendung. Es gab nicht so viel Action und wenn es dann mal welche gab, war sie nicht in irgendeiner Weise besonders. Auch das Ende war typisch für diese Filme.

Der Cast war solide. Moore’s Bond gefällt mir nicht so, er wirkt irgendwie weniger bondtypisch, nicht so cool und seriös...also Connery fand ich bisher am besten. Die Bond-Girls waren nicht schlecht. Christopher Lee, hier zur abwechslung mal ziemlich "jung" (aber eigentlich auch schon alt...war Saru- äh ich meine Lee jemals nicht alt? tongue-out) hat mir gefallen. Schnickschnack war lustig. Erfreut war ich, dass Clifton James als Sheriff J.W. Pepper erneut hier zu sehen war. Im Vorgänger fand ich ihn sehr amüsant und das war er auch hier wieder. Wäre cool, wenn er auch in den nächsten Filmenn einen Kurzauftritt hätte, aber vermutlich wird es nicht so sein.

Die Effekte waren gut, der Soundtrack solide.

Insgesamt dann halt leider nur solide und ein erneut nicht erinnerungswürdiger Bond-Film bzw. das einzige, weswegen er mir doch in Erinnerung bleiben wird ist Lee, was dem Film aber nicht positiv zu gute kommt, letztendlich. Schade...aber immerhin hat Lee dafür gesorgt, dass der Film nicht sterbenslangweilig war wie manche der Vorgänger...

Meine Bewertung
Bewertung

Dein Zuhause ist dort, wo jemand an dich denkt.

Forum Neues Thema
Anzeige