Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Mein Filmtagebuch...
Parker gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Parker (2013)

Ein Film von Taylor Hackford mit Jason Statham und Jennifer Lopez

Kinostart: 07. Februar 2013118 Min.FSK16Action, Thriller
Meine Wertung
Ø MJ-User
Mein Filmtagebuch
Parker Bewertung

Parker Inhalt

Parker (Jason Statham) ist ein professioneller Dieb und, wenn nötig, auch ein Killer. Der Vater (Nick Nolte) seiner Freundin verschafft ihm einen neuen Job mitsamt neuen Partnern. Doch nach dem Überfall wird Parker von diesen vermeintlichen Partnern nicht nur um seinen Anteil erleichtert, sondern auch fast getötet. Parker, ein Mann mit Prinzipien, schwört Rache. Er folgt seinen Killern, die einen millionenschweren Coup planen, nach Palm Beach. Im Mekka der Reichen gibt sich Parker als vermögender Texaner aus, der eine Villa kaufen will. Dabei hilft ihm die verschuldete und gelangweilte Immobilienmaklerin Leslie Rodgers (Jennifer Lopez), die seinem Schwindel schnell auf die Spur kommt und ganz eigene Interessen an Parker hat.

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Parker und wer spielt mit?

OV-Titel
Parker
Format
2D
Box Office
46,22 Mio. $
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab sechzehn Jahren".
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
1 Kommentar
Avatar
StevenKoehler : : Hobbit
21.07.2019 04:07 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.18 | Posts: 1.075 | Reviews: 212 | Hüte: 4

Die Geschichte, die in "Parker" erzählt wird, hat mir gut gefallen. Der Film hat ein bisschen zu wenig Action, denn der Rote Faden der Story zieht sich ein wenig zu lang, was den Film etwas zu langatmig macht. Meiner Meinung nach ist das Opening sehr gut geworden, aber der Streifen lässt Stück für Stück nach und beim Finale ist kaum noch etwas übrig geblieben. Die Musik ist sehr gut gewählt worden und passt sehr gut zum Streifen. Die Schauspieler spielen sehr gut und vor allem glaubhaft.

Wenn Sie mit wenig Erwartungen an den Film herangehen, dann kann ich Ihnen "Parker" empfehlen.

Forum Neues Thema