Mein Filmtagebuch...
Für ein paar Dollar mehr gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Für ein paar Dollar mehr (1965)

Ein Film von Sergio Leone mit Clint Eastwood und Lee Van Cleef

Kinostart: 25. März 1966132 Min.Western
Meine Wertung
Ø MJ-User
Mein Filmtagebuch
Für ein paar Dollar mehr Bewertung

Für ein paar Dollar mehr Inhalt

Für den Film Für ein paar Dollar mehr und dessen Regie ist Sergio Leone verantwortlich. Zu den Darstellern im Film gehören Clint Eastwood, Lee Van Cleef und andere. Für ein paar Dollar mehr erschien 1965.

Du weißt mehr über den Inhalt von Für ein paar Dollar mehr? Dann reiche deine Kurzbeschreibung ein! Jede Inhaltsangabe bringt bis zu 50 Punkte für dein Punktekonto.

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Für ein paar Dollar mehr und wer spielt mit?

OV-Titel
For a Few Dollars More
Format
2D
Uns liegen keine Informationen zur FSK-Freigabe des Films vor.
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
9 Kommentare
Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
02.06.2020 22:54 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 406 | Reviews: 3 | Hüte: 53

@ sittingbull

So gesehen hast du Recht, wenn man den einen als Startpunkt für den Italowestern nimmt und den anderen als den klar besten Film der Trilogie, bleibt für den Mittelteil kein Alleinstellungsmerkmal mehr.

Avatar
sittingbull : : Häuptling
02.06.2020 10:48 Uhr
0
Dabei seit: 22.06.13 | Posts: 2.490 | Reviews: 6 | Hüte: 51

@PaulLeger @MobyDick

Ja dass das Budget steigt und die Filme qualitativ immer besser werden, merkt man deutlich.

Für mich persönlich erreicht "Für ein paar Dollar mehr" allerdings nicht diese Genialität, die sein Vorgänger an der Tag legt. Dieses Spiel zwischen den beiden Familien, diese "Knackigkeit", der Clou mit dem Goldraub und der Humor bzw. die Zynik sehe ich da vorne.

Ich will nicht sagen, dass "Für ein paar Dollar mehr" keinen Humor, keine Zynik oder einen langweiligen Raubzug hat, aber für mich ist das Ganze halt einen Tick "schlechter". Der Film ist zweifellos genial und bekommt ja auch seine 4,5 Hüte aber in der Einordnung sehe ich ihn auf Platz 3.

Vom "Schattendasein" des Films war übrigens nie die Rede. Lediglich, dass er oft unterschätzt wird. Der Mainstream-Filmgucker kennt diesen Film nur in Ausnahmefällen und bezieht sich entweder auf "Zwei Glorreiche Halunken" als Einzelfilm oder eben auf "Für eine Handvoll Dollar" als Beginn des Italo-Westerns, der auch durch die nachträgliche "Comedy-Synchro" einem breiteren Publikum zugänglich gemacht wurde.

Dass der Film auf imdb besser als sein Vorgänger bewertet wurde, war mir nicht bewusst. Danke hierfür.

Kanalratte schmeckt vielleicht wie Kürbiskuchen, aber ich werds nie erfahren, denn ich fress die Viecher nicht
Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
01.06.2020 15:34 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 406 | Reviews: 3 | Hüte: 53

@ sittingbull

Ich würde MobyDick zustimmen, dass der Mittelteil den Vorgänger übertrifft. Überhaupt kann man an der Dollar-Trilogie ganz gut beobachten, wie nicht nur die Produktionswerte von Film zu Film steigen, sondern auch Leone seinen Inszenierungsstil immer weiter verfeinert. Leone ist aus diesem Grund auch einer der Regisseure, wo ich kompletten Neueinsteigern immer dazu raten würde, seine Filme in der chronologischen Reihenfolge zu schauen.

Ich bin auch etwas erstaunt, dass du meinst "Für ein paar Dollar mehr" würde ein Schattendasein führen, denn eigentlich ist es Konsens, dass sich Leone innerhalb der Dollar-Trilogie mit jedem Film übertroffen hat. Sowohl bei imdb als auch bei metacritic schneidet "Für ein paar Dollar mehr" daher auch deutlich besser ab als der erste Film.

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
01.06.2020 12:06 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 5.577 | Reviews: 116 | Hüte: 395

Ich persönlich finde den Mittelteil tatsächlich sogar besser als den ersten Film. Klar hat er keine Sonderstellung wie die anderen beiden, aber inhaltlich finde ich ihn ziemlich erfrischend und das Ende ist vor allem in der Kombi mit Morricones Musik einfach ein Alltime- Best.

Luhp92:

Unbedingt schauen! Todesmelodie im Gegensatz ist eher was für Komplettisten, da gibt es deutlich bessere und ambitionierter Revoluzzer-Spaghettis, unter anderem von Corbucci, Solima und Damiani

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
sittingbull : : Häuptling
01.06.2020 10:42 Uhr
0
Dabei seit: 22.06.13 | Posts: 2.490 | Reviews: 6 | Hüte: 51

@TiiN

Danke vielmals! Freut mich total dass dir "Zwei Glorreiche Halunken" gefallen hat. Der ist wirklich hammer.

@luhp92

haha nice. Ist doch schön, wenn er sich darauf freut!

"Für ein paar Dollar mehr" kam gestern auch auf Sky. Da müsste er dann auch auf Abruf zu finden sein...falls du ein Abo haben solltest^^ Ist wie gesagt ein toller Film, der sich nahtlos in die Trilogie eingliedert aber einfach nicht ganz die Beliebtheit oder Genialität der anderen beiden aufweist. An meiner Wertung siehst du aber, dass er trotzdem sehr gut ist haha.

Bin gespannt wie du die Sache sehen wirst smile

"Todesmelodie" habe ich auch schon gesehen.leider fehlt mir noch "Es war einmal in Amerika". Das hat sich bisher noch nicht ergeben.

Kanalratte schmeckt vielleicht wie Kürbiskuchen, aber ich werds nie erfahren, denn ich fress die Viecher nicht
MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
31.05.2020 18:41 Uhr | Editiert am 31.05.2020 - 18:45 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 12.985 | Reviews: 145 | Hüte: 461

@sittingbull und TiiN
"Nun war also anlässlich des 90. Geburtstages von Clint Eastwood mal der oft unterschätzte Mittelteil an der Reihe. (Kaum zu fassen, dass der Mann schon 90 Jahre auf dem Buckel hat!)"

Was mir erst jetzt wirklich bewusst wird: Clint Eastwood ist vom gleichen Jahrgang wie mein Opa! Der freut sich auch schon seit Wochen auf seinen 90. Geburtstag im August und zählt die Tage^^

"Für eine paar Dollar mehr" ist ausgerechnet auch der Teil der Dollar-Trilogie, den ich noch nicht gesehen habe.

Ansonsten fehlen mir von Leone noch "Die letzten Tage von Pompeji" (nicht gecreditet da offiziell Co-Regie, im Verlauf übernahm er aber die Hauptregie) und "Todesmelodie".

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
TiiN : : Pirat
31.05.2020 11:53 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 5.634 | Reviews: 127 | Hüte: 288

@sittingbull

Schön, dass du Clint Eastwood zum Geburtstag würdigst und vielen Dank für den Mediathek-Tipp. Gucke ich nachher doch rein.

Ich bin zwar ein kleiner Westernmuffel, aber Zwei glorreiche Halunken hat mich total gecatcht. Das war war für mich eine ganz andere Art von Western und seiner Zeit deutlich voraus.

Die beiden Vorgänger finde ich gut bis ordentlich.

Avatar
sittingbull : : Häuptling
31.05.2020 11:29 Uhr | Editiert am 31.05.2020 - 11:32 Uhr
1
Dabei seit: 22.06.13 | Posts: 2.490 | Reviews: 6 | Hüte: 51

"Für eine Handvoll Dollar" und "Zwei Glorreiche Halunken" sind wohl mit die besten Western aller Zeiten. Bei den Zwei Glorreichen Halunken würde ich sogar sagen, dass er einer der besten Filme überhaupt ist...

Nun war also anlässlich des 90. Geburtstages von Clint Eastwood mal der oft unterschätzte Mittelteil an der Reihe. (Kaum zu fassen, dass der Mann schon 90 Jahre auf dem Buckel hat!)

Der Film fügt sich sehr nahtlos in die Dollar Trilogie ein. Soundtrack von Morricone = der Wahnsinn, Darsteller grandios (Klaus Kinski hat auch eine kleine Rolle), Story super und auch der typische Leone Stil findet sich wieder! Wenn ich Schwächen nennen müsste, ist es der manchmal etwas komische Schnitt, der dann mit einer komischen Soundtrack-Veränderung einhergeht. Das ist vielleicht Absicht, aber wirkte auf mich manchmal Fehl am Platz. Zudem sind einige Schauspieler aus dem vorherigen Film wieder dabei...in ganz anderen Rollen. Das ist aber keine Kritik sondern lediglich eine Anmerkung. Die beiden ersten Dollar-Filme waren nämlich low-budget und da ist die Besetzung völlig in Ordnung.

Ansonsten ist er für sein Alter (1965) wirklich grandios! Vor allem der junge Clint Eastwood trägt den Film und wird perfekt von Lee Van Cleef ergänzt. Ein tolles Duo, das im nächsten Film ja nochmals erweitert wird ;) Gian Maria Volonte und seine Bande sind zudem hervorragend besetzt. Schmierige Ganoven aus der Grenzregion von Mexiko, die mit ihren verschwitzten und bärtigen Gesichtern im klassischen "Leone-Shot" eingefangen werden. So macht man es meisterlich!

Er erreicht insgesamt nicht ganz die Klasse seiner 2 "Brüderfilme", aber ist dennoch fester Bestandteil der Trilogie und alles andere als schlecht. Er hat zudem ein sehr schönes und befriedigendes Ende, das ja tatsächlich chronologisch das Ende der Dollar Trilogie erzählt. "Zwei Glorreiche Halunken" darf ja durchaus als Prequel gesehen werden.

Also eine glasklare Empfehlung! In der 3SAT Mediathek sind beide Filme nur noch heute von 22 - 6 Uhr abrufbar (FSK16): Für Eine Handvoll Dollar (3SAT Mediathek) Für Ein Paar Dollar Mehr (3SAT Mediathek)

Meine Bewertung
Bewertung
Kanalratte schmeckt vielleicht wie Kürbiskuchen, aber ich werds nie erfahren, denn ich fress die Viecher nicht
Avatar
ferdyf : : Alienator
10.07.2016 00:17 Uhr
0
Dabei seit: 04.02.13 | Posts: 2.402 | Reviews: 5 | Hüte: 84

Nennt mich ein Dollar Fanboy, mir egal einfach genial. Bei der Musik kriege ich Gänsehaut. Egal wie alt ihr seid, schaut euch die Filme an

Ich bin 22 und die Trilogie ist meinpersönliches Highlight

Meine Bewertung
Bewertung
Forum Neues Thema