Mein Filmtagebuch...
Still gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Still (2016)

Ein Film von Mike Flanagan mit John Gallagher Jr. und Kate Siegel

Filmstart: folgt87 Min.Horror, Thriller
Meine Wertung
Ø MJ-User
Mein Filmtagebuch
Still

Still Inhalt

Für den Film Still und dessen Regie ist Mike Flanagan verantwortlich. Zu den Darstellern im Film gehören John Gallagher Jr., Kate Siegel und andere. Still erschien 2016.

Du weißt mehr über den Inhalt von Still? Dann reiche deine Kurzbeschreibung ein! Jede Inhaltsangabe bringt bis zu 50 Punkte für dein Punktekonto.

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Still und wer spielt mit?

OV-Titel
Hush
Uns liegen keine Informationen zur FSK-Freigabe des Films vor.
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
2 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Captain Levi
06.08.2019 21:42 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 4.301 | Reviews: 23 | Hüte: 220

Ich habe mir den Film am 06. August 2019 angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

Der Film hat mir besser gefallen als erwartet, Punktabzüge gibt es aufgrund mancher dämlicher Handlungen, die sogar mich stören. Ansonsten ein toller Slasher-Film den man sich ruhig mal anschauen kann. Und grandioses Schauspiel von Kate Siegel als taubstumme Maddie.

Meine Bewertung
Bewertung
MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
12.10.2017 19:49 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 13.103 | Reviews: 147 | Hüte: 465

Hush (dt.: Still)

Eine taubstumme Schriftstellerin lebt abgeschieden in einem Wald und wird in der Nacht von einem Serienmörder angegriffen. Mit einer detaillierten Charaktereinführung hält sich Mike Flanagan ("Ouija 2", "Das Spiel") gar nicht erst auf, nach ein paar Minuten geht es bereits rein in das Geschehen: ein 80-minütiges Katz-und-Maus-Spiel in einem minimalistischen Setting, bei dem die Spannung konstant hochgehalten wird und dem Zuschauer keine Verschnaufpausen gegönnt werden.

"Hush" behält zwar die Grundzüge eines Home-Invasion-Films bei, frischt das Genre jedoch auf, indem eine taubstumme Person als Protagonistin etabliert wird. Zwischen dem Opfer und dem Killer besteht eine Sprachbarriere, auf Dialoge wird zum Großteil verzichtet, stattdessen lässt Flanagan Taten sprechen. Dabei arbeitet er geschickt mit dem Ton und verlässt sich ansonsten ganz auf das natürliche und überzeugende Spiel seine Ehefrau Kate Siegel. Aufgrunddessen sei es dem Film verziehen, dass sich Opfer und Killer manchmal ziemlich dämlich verhalten und er gegen Ende ins Klischeehafte abdriftet.

Kann ich weiterempfehlen!

Meine Bewertung
Bewertung

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Forum Neues Thema