Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mein Filmtagebuch...
Saltburn gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Saltburn (2023)

Ein Film von Emerald Fennell mit Barry Keoghan und Carey Mulligan

Filmstart: folgt127 Min.Drama, Thriller, Komödie
Meine Wertung
Ø MJ-User (6)
Mein Filmtagebuch
Saltburn

Saltburn Inhalt

Der Student Oliver Quick kämpft darum, sich in Oxford einzufinden. Dabei wird der junge Mann in die Welt des charmanten Aristokraten Felix Catton hineingezogen, der ihn für einen unvergesslichen Sommer nach Saltburn, dem weitläufigen Anwesen seiner exzentrischen Familie, einlädt.

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Saltburn und wer spielt mit?

OV-Titel
Saltburn
Uns liegen keine Informationen zur FSK-Freigabe des Films vor.
Spannende Filme
Horizont erweitern
Was denkst du?
Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
8 Kommentare
Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
26.02.2024 20:31 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 2.311 | Reviews: 17 | Hüte: 259

@ luhp92

Songs wäre ja ok aber die feiern ja auch den Film an sich^^

Re: Zweites Video

Ganz cool, aber zu wenig Fred Astaire.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
26.02.2024 19:24 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 17.274 | Reviews: 179 | Hüte: 633

@PaulLeger

Ich finde es für sich sehr sympathisch, dass "Saltburn" wegen seiner Songs auf TikTok gefeiert wird, wir reden immerhin von Songs, die über 20 Jahre alt sind. Auf Tiktok, in den Radiocharts, bei den BAFTAs, aktuell kommen wegen eines Filmes drei Generationen an Menschen zusammen, um Musikstücke aus den 2000er Jahren feiern.

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
26.02.2024 00:40 Uhr | Editiert am 26.02.2024 - 00:40 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 17.274 | Reviews: 179 | Hüte: 633

"Murder on the Dancefloor" ist Dank des Films wieder in den deutschen und britischen Charts vertreten (teils sogar auf Platz 1) und nun auch zum ersten Mal in den US-Charts.
Ich liebe es heart

Einfach ein ultimativer Banger.

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
26.02.2024 00:10 Uhr | Editiert am 26.02.2024 - 17:48 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 17.274 | Reviews: 179 | Hüte: 633

@PaulLeger, CINEAST

Mit der Grabszene und der Tanzszene am Ende schafft "Saltburn" definitiv Filmmomente für die Ewigkeit. Abstoßendes verwandelt sich in bittersüße und feinfühlige Erhabenheit, Peinlich Berührtes geht auf in einer befreienden und mitreißenden Dynamik.

Von der erzählten Geschichte war ich allerdings auch nicht allzu überzeugt, irgendetwas fehlte mir hier. Zum einen im Vergleich mit Fennells Vorgänger "Promising Young Woman" und zum anderen im Vergleich mit den geistigen Vorbildern, von denen es beispielsweise mit "Der talentierte Mr. Ripley", "Uhrwerk Orange" und "Eiskalte Engel" (der Fennell zum Filme Machen brachte) so einige gibt. Um viel mehr als um eine oberflächliche Auseinandersetzung mit dem Thema "Eat / Kill the Rich" dreht sich "Saltburn" letztendlich nicht, immerhin erfrischenderweise kombiniert mit unerfüllter homosexueller Begierde.

Der Film wird deutlich von der Kameraarbeit (Linus Sandgren) und den Schauspielern (insbesondere Barry Keoghan, Jacob Elordi und Richard E. Grant) getragen, Keoghan hat dabei seine Rolle aus "The Killing of a Sacred Deer" weiterentwickelt.

Immerhin hat mich "Saltburn" auf Pasolinis "Teorema" aufmerksam gemacht, den würde ich mir nun schon gerne einmal ansehen.

Die kontroversen Szenen (Cunnilingus mit Periodenblut, Sperma Essen, Nekrophilie) halte ich schon für außergewöhnlich, erst recht im Bezug auf größer angelegte Hollywoodproduktionen. Von daher kann ich es durchaus verstehen, wenn "Saltburn" Teile des Publikums dahingehend vor den Kopf stößt. Die Inszenierung ist dabei aber schon bedacht gewählt, von daher empfand ich persönlich diese Szenen ebenfalls jetzt nicht als schockierend.

Ferner versteht sich "Saltburn" aus heutiger Sicht mit popkulturellem Retrocharme als Hommage an die 2000er Jahre, unweigerlich stellt man hier fest, wie viel Zeit seitdem schon vergangen ist und dass man ohne Frage älter geworden ist^^ "Murder on the Dancefloor" <3

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

MJ-Pat
Avatar
CINEAST : : ReReleaser
18.02.2024 17:58 Uhr | Editiert am 18.02.2024 - 18:01 Uhr
0
Dabei seit: 17.11.09 | Posts: 2.095 | Reviews: 7 | Hüte: 121

@PaulLeger

Ich muss sagen, dass der bei mir in der kurzen Zeit auch schon ziemlich Federn lassen musste. Würde den jetzt auch eher mit einer 3/5 abspeisen. Einzelne Elemente, wie die SchauspielerInnen oder eben die, auch von dir erwähnte, Kameraarbeit sind schon Klasse, aber als stimmiger Film funktioniert der eher weniger. Hat einige gute Ideen und Einfälle, bekommt die aber nicht zu einem großen Ganzen geformt.

Ich müsste mir Promising Young Woman nochmal wieder ansehen, ob der bei Zweitsichtung auch noch so überzeugen kann, wie beim ersten Mal. Den fand ich ja super. Bester Film des Jahres damals.

PS: Murder on the Dancefloor, muss ich gestehen, ist seit dem Film aber auch in MEINER Gunst gestiegen und läuft durchaus öfter Mal im Moment, auch wenn ich kein TikTok-Profil besitze ; )

- CINEAST -

Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
18.02.2024 16:43 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 2.311 | Reviews: 17 | Hüte: 259

Dass der Film auf TikTok gefeiert wird, hätte mir eine Warnung sein sollen. Zwar über weite Strecken durchaus unterhaltsam, muss man am Ende konstatieren, dass der Plot nicht sonderlich intelligent konstruiert ist und keinerlei Substanz dahintersteckt. Der Film versucht von seiner inhaltlichen Oberflächlichkeit mit ein paar Szenen abzulenken, die wohl schockieren sollen, aber allenfalls ein Gähnen provozieren. So bleibt die hervorragende Kameraarbeit als größtes Plus bei ansonsten viel verschenktem Potential.

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
Nochetriste : : Moviejones-Fan
08.01.2024 21:01 Uhr | Editiert am 08.01.2024 - 21:02 Uhr
0
Dabei seit: 18.02.23 | Posts: 102 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Ich habe mir den Film am 07. Januar 2024 angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

Abstossend, schockierend, banal ... Sehr kontrovers ist der Film diskutiert worden u.a. wegen der zu simpel zur Schau gestellten "schockenden" Szenen. Auch ich musste manchmal ab und an schon sehr durchpusten, so überrascht war ich. Vieles ist dieser Film, doch in keinem Fall lässt er den geneigten Seher kalt. Mir hat das Werk nicht so gefallen, ein fader Beigeschmack war immer da, denn so richtig entschieden hat sich die Story nicht. Thriller, Drama, Komödie? Oder lag es am Hauptdarsteller Barry Keoghan? Eine zweite Sichtung ist angemessen, irgendwann.

Meine Bewertung
Bewertung

Gentleman, heben wir unsere Gläser auf unsere Ehefrauen ... und die Geliebten - mögen sie sich nie begegnen!

MJ-Pat
Avatar
CINEAST : : ReReleaser
05.01.2024 22:43 Uhr | Editiert am 05.01.2024 - 22:49 Uhr
0
Dabei seit: 17.11.09 | Posts: 2.095 | Reviews: 7 | Hüte: 121

Ich habe mir den Film am 05. Januar 2024 angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

Wild, unberechenbar, interessant...die SchauspielerInnen und die Kamera sind hier saustark...die Story ist durchwachsen, aber hält einen bei der Stange... zwischendurch konnte ich kaum hingucken, so unangenehm war der teilweise...auf psychischer wie physischer Ebene... Jacob Elordi hat mich sehr begeistert, bei Keoghan kennt man’s, macht es aber trotzdem stark...wie alle anderen aber auch...

Das Ende kam jetzt nicht völlig überraschend, aber hat jetzt vielleicht auch nicht unbedingt den Punch den es haben soll, trotzdem gut... Kann man sich noch länger drüber unterhalten... Das Tempo schwankt zwischendurch etwas bzw. der Drive den der Film erzeugt, ich habe mit ein zwei "Wendungen überhaupt nicht gerechnet und der Film spielt auch mit den eigenen Erwartungshaltungen...dachte zu einem Zeitpunkt z.B. der Film ist jetzt durch, um dann zu erkennen, dass der noch 45 min geht...hört sich etwas negativer als es ist...der Film bietet eben sehr viel an...so konfus wie meine Gedanken gerade...

Mittlerer Unterhaltungswert!

Mittlerer Wiederschauwert!

Meine Bewertung
Bewertung

- CINEAST -

Forum Neues Thema
AnzeigeY