AnzeigeN
AnzeigeN
Mein Filmtagebuch...
Gothika gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Gothika (2003)

Ein Film von Mathieu Kassovitz mit Halle Berry und Robert Downey Jr.

Meine Wertung
Ø MJ-User
Mein Filmtagebuch
Gothika Bewertung

Gothika Inhalt

Für jede Störung des Geistes gibt es eine vernünftige Erklärung. Davon ist Dr. Miranda Grey, Kriminalpsychologin im Woodward-Frauengefängnis, überzeugt. Bis eine Autofahrt in regnerischer Nacht zu einer unheimlichen Begegnung und schließlich zu Mirandas Blackout führt. Als sie drei Tage später wieder zu sich kommt, hat sich ihr Leben in eine Hölle verwandelt. In Woodward inhaftiert, wird sie beschuldigt, ihren Mann brutal ermordet zu haben. Und die Beweise gegen sie sind erdrückend. Hat die Rationalistin, die sich nach dem Blackout an nichts mehr erinnern kann, den Verstand verloren? Oder tritt die andere Seite an sie heran - in der Gestalt eines ruhelosen und rachsüchtigen Geistes, der sie mit zunehmender Aggressivität nachts in ihrer Zelle attackiert? Als sie erkennt, dass alle sie nun für verrückt halten und selbst ihr sympathischer Kollege Dr. Graham ihr nicht mehr traut, versucht Miranda alleine den rätselhaften Vorfällen auf den Grund zu gehen. Verzweifelt klammert sie sich an ihre Vernunft und muss sich dabei gefährlich nahe an den Rand des Wahnsinns begeben...

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Gothika und wer spielt mit?

OV-Titel
Gothika
Format
2D
Box Office
141,59 Mio. $
Uns liegen keine Informationen zur FSK-Freigabe des Films vor.
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
1 Kommentar
MJ-Pat
Avatar
sid : : 00-Agent
17.03.2022 21:23 Uhr
0
Dabei seit: 01.10.12 | Posts: 1.718 | Reviews: 17 | Hüte: 50

Hatte den Film als ziemlich schlecht in Erinnerung, was der neuen Bewertung bestimmt geholfen hat, da ich null Erwartungen hatte.

Keinerlei langweiliges Vorgeplänkel. Halle Berry - diesmal mit längeren Haaren (besonders) hübsch - ist als Sympathieträgerin für diese Rolle (potenzielle Mörderin) sehr geeignet. Sie spielt auch sehr gut (bis auf die Zuckungen in den Alpträumen vielleicht). Dasselbe gilt auch für den restlichen Cast: Robert Downey Jr. ist hier erstaunlich zwielichtig, fast unsympathisch und auch die Schauspieler in kleineren Rollen haben mich erfolgreich hinters Licht geführt.
Da ich den Film in der Nacht aufgenommen habe und kurzzeitig die Aufnahme versagt hat, fehlen mir eher gegen Ende ca. 10 Minuten. Und so kam es mir sehr seltsam vor, dass Miranda als sonst so einfühlsame Person so brutal agiert, aber vielleicht wäre das in diesen 10 Minuten erklärt worden.

Manches entpuppt sich im Rückblick auch als reine Irreführung des Zuschauers (manchmal hilft ihr der Geist tatsächlich, siehe Bauarbeiten, dann wieder schockt er sie noch mehr, was bewirkt, dass schließlich jeder denkt, dass sie spinnt. Und natürlich hätte sich der Geist auch verständlicher ausdrücken können („not alone“), aber dann wäre der Film zu schnell zu Ende gewesen ^^ .
Es wurde mir teilweise etwas zu viel geschrieen und die ab und zu wirre Kameraführung mit Geflacker war auch nicht hilfreich. Den ersten Teil der Auflösung fand ich sehr überraschend, den zweiten konnte man sich dann denken.
Insgesamt haben bei mir dieses Mal die positiven Aspekte des Films überwogen (spannend - gerade die erste Hälfte, gute Darsteller).
Schwanke zwischen 3 und 3 ½ von 5 Hüten.

Meine Bewertung
Bewertung
Forum Neues Thema
AnzeigeY