Mein Filmtagebuch...
Memories of Murder gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Memories of Murder (2003)

Ein Film von Joon-ho Bong mit Song Kang-ho und Kim Sang-kyeong

Veröffentlichung: 25. März 2011129 Min.Krimi, Drama, Mystery, Thriller
Meine Wertung
Ø MJ-User
Mein Filmtagebuch
Memories of Murder Bewertung

Memories of Murder Inhalt

1986: Südkorea steht unter einer Militärdiktatur. In einem kleinen Dorf nahe Seoul erschüttern die Taten eines Serienmörders die Bevölkerung. Die beiden örtlichen Polizisten Park und Jo jagen den brutalen Frauenmörder, wobei ihre Methoden jenseits der Legalität stehen. Obwohl sie schon diverse Verdächtige mittels Einschüchterung und körperlicher Gewalt zu Geständnissen gezwungen und inhaftiert haben, bleibt der wahre Mörder weiterhin auf freiem Fuß. Erst als ein gewitzter Detective aus Seoul zur Hilfe kommt, lichtet sich das nach und nach das Geheimnis um den Mörder.

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Memories of Murder und wer spielt mit?

OV-Titel
Memories of Murder
Format
2D
Uns liegen keine Informationen zur FSK-Freigabe des Films vor.
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
6 Kommentare
Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
11.02.2020 17:07 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 5.608 | Reviews: 116 | Hüte: 397

Meine Meinung steht fest » Hier ist meine "Memories of Murder" Kritik

Meine Bewertung
Bewertung
Dünyayi Kurtaran Adam
MJ-Pat
Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
04.07.2019 11:00 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 1.653 | Reviews: 30 | Hüte: 137

MobyDick:

Nachvollziehbar, ich habe aber „Zodiac“ lange nicht mehr gesehen, empfand den damals auch als beinahe schmerzhaft zu lang (was auch der Punkt war denke ich...).

Aber ja, das Ende ist ganz groß, das hätte man sich in Hollywood nicht getraut. Kameraarbeit war auch fantastisch, der „Long take“ am zweiten Tatort z.B., richtige Stelle für so was.

“Mother“ driftete mir etwas zu sehr ins „fucking with your audience“ Territorium ab, wenn du weißt was ich meine. Wenn der eigentliche Plot Point in der Mitte des zweiten Aktes einfach nochmal dramatisch wiederholt wird frag ich mich schon was das soll...

“Ich bin der große Verräter. Es darf keinen größeren geben!“

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
04.07.2019 10:43 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 5.608 | Reviews: 116 | Hüte: 397

MB80:

Für mich einer der besten Serienmörderfilme aller Zeiten, der dem thematisch ähnlich gelagerten Zodiac meilenweit überlegen ist, mit einem Epilog, der mir immer wieder Gänsehaut bereitet Und ja, Mother ist dagegen nur eine kleine Fingerübung!

Mindestens 9 Punkte

Dünyayi Kurtaran Adam
MJ-Pat
Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
04.07.2019 10:33 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 1.653 | Reviews: 30 | Hüte: 137

Ein bisschen das „Herz der Finsternis“ der Crime Dramas. Joon-ho Boon blickt mit einem morbiden, stellenweise abstrus lustigen Auge auf die mehr oder weniger kompetenten Versuche der südkoreanischen Polizei, eine Serie grausamer Frauenmorde auf dem Land aufzuklären. Während sie erfolglos den Mörder suchen, der sich mehr und mehr als ein abstraktes „Böses“ zu manifestieren scheint, werden die Beamten immer weiter mit ihren inneren Besessenheiten und Unzulänglichkeiten konfrontiert. Der Film spielt in den 80ern, in denen Südkorea noch Militärdiktatur war, was zum Verständnis einiger Szenen hilft und die eingebaute Sozialkritik sehr beißend macht. Angeblich auch einem realen Ereignis basierend, zumindest hatte die Crew während des Drehs permanent Angst vor dem echten „Kettenmörder“.

Gut konstruiertes Stück über Moralität und Grenzen von Polizeiarbeit, und vieles mehr... In meinen Augen auch besser als „Mother“, den ich für etwas mäandernd und random halte, aber da wurde es auch schon spät.

Meine Bewertung
Bewertung

“Ich bin der große Verräter. Es darf keinen größeren geben!“

Avatar
eli4s : : Moviejones-Fan
10.04.2018 19:26 Uhr
0
Dabei seit: 22.02.12 | Posts: 2.367 | Reviews: 31 | Hüte: 89

Muss den Film mal wieder anschauen. Ich weiß, dass er mir damals nicht so gut gefiel, weil ich die Story ziemlich wirr fand, glaube ich.

Avatar
Kal-El : : Moviejones-Fan
10.04.2018 18:04 Uhr
0
Dabei seit: 13.03.17 | Posts: 782 | Reviews: 2 | Hüte: 19

Ein sehr schöner Film.

Am Anfang etwas nervig die Kommissare, etwas chaotisch, super unprofessionell, man fängt aber mit den Darstellern zu fühlen. Spannend ist der Film.

"Wir bekommen keine Einheiten, weil diese in der Hauptstadt eine Demonstration niederknüppeln."

Meine Bewertung
Bewertung
Forum Neues Thema