Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Kritik: Three Kings von MB80

MB80 | 23.03.2020

Hier dreht sich alles um die Three Kings von MB80. Tausch dich mit anderen Filmfans aus.

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
19 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
26.03.2020 07:28 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 12.649 | Reviews: 184 | Hüte: 432

@PaulLeger
"Wundert mich ja, dass ihr "The Fighter" nicht gesehen habt."

Der interessiert mich unter den Russell-Filmen auch am meisten.
Der Rest eher nicht so^^ Aber jetzt zumindest "Three Kings".

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
26.03.2020 15:20 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 5.485 | Reviews: 144 | Hüte: 387

MB80

Yep, genau der ist das smile

Kann ich zu einem gewissen Grad nachvollziehen, aber zur Verteidigung des Films muss ich auch sagen, dass er das nicht aus irgendeiner gearteten Agenda heraus macht sondern weil es ein waschechter B-Movie ist mit dem einzigen Zweck der Unterhaltung, was man auch daran sieht, dass sie sich am Ende mit dem Nazi verbünden.

Aber grundsätzlich kann ich das ganz gut nachvollziehen. Mir ging es mit einigen türkischen Filmen, die sich Komödien schimpfen, in meiner Jugend so, wo es darum ging, dass die einheimischen Türken die deutschländer Türken übers Ohr hauten. Die Auswanderer wurden hier meistens als Mercedesfahrende, bayrische Hüte tragenden Dummbeutel dargestellt, die nicht nur ziemlich deppert waren, sondern zudem natürlich auch noch kleinlich und aggressiv, und bei erstbester Gelegenheit die Leute bedrohten, sie zu vergasen. Zudem wurde angedeutet, dass sie irgendwelche Hitlerbilder mittlerweile anbeteten.

Klar war das extrem ärgerlich, da man als Heranwachsender dadurch in eine ärgerliche Identifikationsrolle gedrängt wird. Besonders ärgerlich wird es dann natürlich, dass man irgendwie in keiner der beiden Ländern sich 100% willkommen fühlt, und das obwohl man schon dritte oder vierte Generation schon hier ist, wenn man immer wieder "gelobt" wird für seine Deutschkenntnisse, oder die Kinder im Kindergarten schon wegen eines etwas dunkleren Teints vom Fussball ausgegrenzt werden. Mittlerweile habe ich aber gelernt, dass ich mich nicht durch Gruppen sondern durch meine Identität definiere, und kann sogar diese Art Film wieder halbwegs genießen.

So, genug Weltschmerz weiter mit Trashtalk laughing

Dünyayi Kurtaran Adam
MJ-Pat
Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
26.03.2020 17:27 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 1.423 | Reviews: 32 | Hüte: 109

MobyDick:

Hehe, wollte auch kein Fass aufmachen, ich hab den Film glaube ich mit 16 oder so gesehen, wahrscheinlich hab ich damals zum dritten mal das dritte Reich in der Schule und war einfach genervt. Damals wusste ich auch nicht, was ein "B-Movie" oder "Nazisploitaion" ist... Heute kann ich da bestimmt gut drüber lachen. Wie gesagt, irgendwie ist das hängen geblieben.

"Die Auswanderer wurden hier meistens als Mercedesfahrende, bayrische Hüte tragenden Dummbeutel dargestellt, die nicht nur ziemlich deppert waren, sondern zudem natürlich auch noch kleinlich und aggressiv, und bei erstbester Gelegenheit die Leute bedrohten, sie zu vergasen. Zudem wurde angedeutet, dass sie irgendwelche Hitlerbilder mittlerweile anbeteten."

Joa mei, fahren halt 3er-BMW, sonst ist das jetzt auch nicht so weit... Spass. Nee, bei der Passage musste ich gerade lachen. Die eigene Diaspora mit Vorurteilen gegenüber der neuen Heimat balasten, oh je, gibts dafür ein Fremdwort?! Kann ich gut verstehen, wenn einem das gegen den Strich geht.

Und natürlich beende ich den Kommentar jetzt damit, dass ich dir immer mal schreiben wollte, dass du echt gutes Deutsch schreibst tongue-out Wie auch sonst...

“Ich bin der große Verräter. Es darf keinen größeren geben!“

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
26.03.2020 20:32 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 5.485 | Reviews: 144 | Hüte: 387

Gott sei dank gibt es Google Translator tongue-out

Dünyayi Kurtaran Adam
Neues Thema