Anzeige
Anzeige
Anzeige

Momo

News Details Kritik Trailer Galerie
Internationale High-End-Produktion

50 Jahre "Momo": Michael Endes Klassiker wird neu verfilmt

50 Jahre "Momo": Michael Endes Klassiker wird neu verfilmt
5 Kommentare - Do, 19.01.2023 von N. Sälzle
50 Jahre wird das Buch "Momo" alt. Anlässlich dieses Jubiläums wurde eine Leinwandneuauflage des Klassikers angekündigt.
50 Jahre "Momo": Michael Endes Klassiker wird neu verfilmt

Bereits 1986 wurde mit Momo eine der beliebtesten und erfolgreichsten Geschichten von Autor Michael Ende verfilmt. Nun, da die Romanvorlage aus dem Jahre 1973 50 Jahre alt wird, soll der Klassiker neu aufgelegt werden, natürlich für die große Leinwand - wie damals schon.

Verantwortlich zeichnen sich für die Neuverfilmung von Momo Christian Becker (Die Welle) und Autor und Regisseur Christian Ditter (How to Be Single). Im Gegensatz zur Verfilmung aus dem Jahre 1986 soll es sich dieses Mal allerdings um eine breit aufgestellte, internationale Verfilmung handeln, da man den Eindruck habe, dass die Thematik des Buches besser denn je in unsere heutige Welt passe.

In den 80er Jahren sei das Kernelement des Buches - Kreaturen, die einem die Zeit rauben - ein ungewöhnliches Konzept gewesen, so Ditter. Heutzutage, in einer Welt mit langen Arbeitstagen und globalen Konzernen und dem Streben nach Wohlbefinden und Achtsamkeit, sei das Thema umso bedeutender, zumal schon das Buch, eigentlich ein Kinder- und Jugendbuch, generationsübergreifend die Leser angesprochen hätte.

Ein Drehbuch liegt laut Ditter bereits vor, der sagt, dass man damit sehr zufrieden sei. Dieses scheint auch die Rechteinhaber des Buches überzeugt zu haben, denn wie Ditter ferner erklärt, sei es sehr schwer gewesen, den Zuschlag für die Filmrechte zu erhalten. Mehrere Parteien hätten sich schon lange dafür interessiert, das grüne Licht hätte es aber nur nach ausgiebigen Verhandlungen gegeben und nachdem man überzeugt gewesen sei, dass das Material mit entsprechendem Respekt der Vorlage gegenüber umgesetzt würde.

Becker fügt hinzu, dass es sich bei dieser Momo-Verfilmung um eine große internationale Produktion mit High-End-Qualität handeln werde, für die als Hauptdarstellerin ein Mädchen im Alter von vermutlich 10 bis 16 Jahren gecastet wird.

Was haltet ihr davon, dass der Klassiker mit einer Neuverfilmung ein weiteres Mal für die Leinwand verarbeitet wird?

Quelle: Deadline
Erfahre mehr: #Adaption, #Fantasy
AnzeigeN
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
5 Kommentare
Avatar
Ahrm : : Moviejones-Fan
19.01.2023 17:29 Uhr
0
Dabei seit: 04.03.13 | Posts: 153 | Reviews: 0 | Hüte: 8

interessanter Zufall: wollte mir den Film vor ein paar Wochen anschauen, als ich zufällig drüber gestolpert bin da ich mich nicht erinnern konnte ob ich den damals gesehen hatte und "die unendliche Geschichte" geliebt hatte... aber hab nach ca 20min ausgemacht... fand es einfach langatmig und unterirdisch gemacht... selbst für damalige Verhältnisse, da waren selbst andere Filme (Star Wars, Willow, Masters of the Universe, Unendliche Geschichte, Spencer & Hill Reihe... und und und) deutlich interessanter... von daher würde ich eine Neuverfilmung begrüßen wenn sie einen ähnlichen Charme bekommt wie die Willow Serie kann das durchaus funktionieren

Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
19.01.2023 12:42 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 4.403 | Reviews: 0 | Hüte: 124

@DrStrange

Aus den USA wissen wir das ja schon lange. Aber über die deutschen wird zu gern erzählt, ganz besonders in den TV Studios und bei der Förderung, wie kreativ diese sind ^^

@Rotwang

Jep, geht mir ähnlich. Fehlt ja auch nur die Schildkröte

Avatar
Rotwang : : Moviejones-Fan
19.01.2023 12:32 Uhr
0
Dabei seit: 11.06.20 | Posts: 530 | Reviews: 0 | Hüte: 13

Fand die 80er Verfilmung auch ganz gut, sicher kann man da auch was gutes hinkriegen, glaube aber eher an einen Flop.

Nebenbei bemerkt, bei Dark City muss ich immer "Momo mit Erwachsenen" denken!

Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
19.01.2023 12:04 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 2.618 | Reviews: 37 | Hüte: 86

@MisfitsFilms:

Es zeigt lediglich weiter wie ideenlos die großen deutschen Produzenten sind.

Nur die deutschen Produzenten ?

@Topic:

Sehe ich genauso. Glaube kaum das man den Stoff "besser" verfilmen kann, nur weil er jetzt "international" und wie sie ja mehrfach betonen "high end" verfilmt werden soll. Eine Effektorgie kann nicht Qualität ersetzen.

"The Wheel weaves as the Wheel wills"

Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
19.01.2023 11:53 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 4.403 | Reviews: 0 | Hüte: 124

Schwierige Frage ob es da eine Neuverfilmung braucht. Es zeigt lediglich weiter wie ideenlos die großen deutschen Produzenten sind. Auch wenn natürlich das Thema Zeit und entsprechende Bank heute noch schlimmer geworden ist als damals. Dennoch halte ich Momo, die Verfilmung, für einen zeitlosen Klassiker. Selbst Die unendliche Geschichte könnte heute nicht mehr so gut verfilmt werden wie einst. Bei beiden filmen hat einfach vieles gepasst. Und wenn ich dann noch international high end lese, zieht es bei mir alles zusammen. Da der zweite fulminante Fehler begannen wird und man offensichtlich auf super krasse Special effects setzen will.

Da liegt der große Unterschied den viele einfach nicht erkennen wollen: in den 1980ern steckte noch deutlich mehr Liebe drin, während man heute nur noch zuballern will. Darum funktionieren fast alle Remakes auch nicht so gut wie eben jene Vorgänger

Forum Neues Thema
AnzeigeY