AnzeigeN
AnzeigeN

The First Avenger - Civil War

News Details Kritik Trailer Galerie
Nix mit Geheimidentitäten

"Captain America 3" hält sich nicht strikt an "Civil War"-Storyline

"Captain America 3" hält sich nicht strikt an "Civil War"-Storyline
16 Kommentare - Di, 08.09.2015 von R. Lukas
Eins zu eins wird die Comic-Vorlage nicht auf "Captain America 3 - Civil War" übertragen, kann sie gar nicht. Deshalb modelt man die Filmhandlung ein bisschen um.

Als einer der größten Handlungsbögen in den Comics hatte die "Civil War"-Storyline weitreichenden Einfluss aufs Marvel-Geschehen. Wen wundert es da, dass Captain America 3 - Civil War für Fans so eine große Sache ist? Aber: Die Comics sind das eine, die Filme das andere. Und bei diesem hat der Konflikt, der zwischen Tony Stark/Iron Man (Robert Downey Jr.) und Steve Rogers/Captain America (Chris Evans) ausbricht und zur Spaltung der Avengers führt, nicht den gleichen Auslöser wie in der Vorlage.

Im Comic ist es der "Superhero Registration Act", der alles ins Rollen bringt, ein von der US-Regierung erlassenes Gesetz, das jeden Superhelden zwingt, seine Identität öffentlich preiszugeben und sich in einer Datenbank zu registrieren. Bei Captain America 3 - Civil War würde das wenig Sinn ergeben, aus dem einfachen Grund, dass es im Marvel-Filmuniversum noch so gut wie keine Superhelden mit geheimer Identität gibt. Sicher, Peter Parker/Spider-Man (Tom Holland), der aus seinem Alter Ego immer ein Geheimnis macht, wäre jetzt ein Kandidat dafür. Und im TV gäbe es noch Matt Murdock/Daredevil (Charlie Cox) aus Marvels Daredevil. Ansonsten weiß die Öffentlichkeit aber über jeden Bescheid.

Wenn es in Captain America 3 - Civil War also nicht darum geht (und gehen kann), Superhelden zu demaskieren und enttarnen, worum dann? Kurz gesagt um diese Frage: Wer bewacht die Wächter? Überwachung und Verantwortung sind die Themen, die auf dem Programm stehen. Statt eines "Superhero Registration Act" nutzt der Film das "Sokovia-Abkommen" als Maßnahme der Regierung, um die Avengers besser kontrollieren zu können. Sollte ihnen in Anbetracht der zivilen Opfer und der Zerstörung, die ihre Schlachten gefordert und angerichtet haben, nicht jemand sagen, wo sie einschreiten dürfen und wo nicht?

Nicht zu weit von den Comics entfernt, aber doch eine etwas andere Geschichte. Letztlich läuft es aufs Gleiche raus: Eigentlich befreundete Superhelden, die sich gegenseitig eins auf die Mütze geben. Und genau das wollen wir doch sehen, wenn wir ab dem 5. Mai 2016 wegen Captain America 3 - Civil War ins Kino gehen.

Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
16 Kommentare
Avatar
jerichocane : : Advocatus Diaboli
09.09.2015 22:51 Uhr
0
Dabei seit: 08.08.09 | Posts: 6.340 | Reviews: 22 | Hüte: 286

Auch ich danke den Hutverteilern :-D

Avatar
Uatu : : The Watcher
09.09.2015 20:11 Uhr | Editiert am 13.09.2015 - 20:13 Uhr
0
Dabei seit: 12.10.11 | Posts: 1.392 | Reviews: 1 | Hüte: 137

Vielen Dank an die Geber für die Hüte.

Avatar
jerichocane : : Advocatus Diaboli
08.09.2015 23:36 Uhr
2
Dabei seit: 08.08.09 | Posts: 6.340 | Reviews: 22 | Hüte: 286

@Uatu
ich mußte bei Ahrms Kommentar hieran denken

bei 1:16 sieht man im Hintergrund Feige, der so Angst vo DC hat, dass er nur panisch im Kreis
läuft. :-D

Sorry, aber mal im Ernst, glaubt irgend jemand wirklich daran, dass Civil War aus Angst vor BvS
entstand?
Wenn ja, muss ich fragen habt ihr die MCU Filme nicht gesehen oder einfach die Zeichen
übersehen. Schon in IM2 wird das Thema "Kontrollieren der Superhelden" angeschnitten, denn
aus der Überwachung der Helden, pickt sich Fury die passendsten Helden für seine Avengers
Initiative heraus.
In den Avengers, wird es noch weiter angedeutet, in dem Fury sich dem SHIELD Komitee
rechtfertigen muss.
Dann spielte man in Cap 2 sogar schon mit einem Superheldenüberwachungsprogramm.
Dies alles wurde schon vor den BvS Plänen gezeigt.
Wenn man sich unter dem Gesichtspunkt "Civil War" die bisherigen MCU Filme anschaut, findet
man mit Sicherheit noch mehr Andeutungen auf die Civil War Storyline.
Das Einzige was DC Schuld ist, ist das Marvel, seine Planung bis 2020 schon offenlegte, damit
gerade solchen Kommentaren, wie die klauen jetzt aus Angst von DC, der Wind aus den Segeln
genommen wird. Wir wissen doch alle das auch wenn Marvel nicht alle Planungen auf einmal
nannte, die Phasen schon komplett geplant waren.

Avatar
theMagician : : Criminal
08.09.2015 23:25 Uhr | Editiert am 08.09.2015 - 23:33 Uhr
0
Dabei seit: 03.05.13 | Posts: 1.679 | Reviews: 0 | Hüte: 52

Zum Thema Registrierung habe ich mir mal gedanken gemacht.

Es muss ja nicht bedeuten das man sich outet und sein Alter-Ego preisgibt. Es kann auch bedeuten das die Superhelden ihre Aktionen nur noch in den Dienst der Regierung stellen sollen, damit sie kontroliert werden können. So hat die USA ihre eigene Superheldenarmee, von der sie seit dem 2ten Weltkrieg träumt. Mit dieser Armee kann man in ein Land einmaschieren und es mal ganz schnell von Diktatoren/Warlords und anderen Peinigern befreien.Oder sich die Resourcen unter den Nagel reisen. So wie die USA das mit Vietnam machen wollte (bitte korrigieren falls ich da falsch liege).

Registrierung kann auch bedeuten, das die Technologie (Iron Man Anzüge,Teserakt und ähnliche Artefakte) für die Zwecke der USA benutzt werden sollen.

In dem Buch Civil War kommen ja auch Figuren vor, die keine Geheimidentität besitzen (z.B. The Punisher). Viel mehr wird es wohl eher darum gehen, das der Staat sich wieder alles aneignen will und das Cap dagegen ist, weil er durch die Infitration von Hydra sehr misstrauisch in welche Hände er sich begibt wenn er sich registrienen lässt.

@theduke

Sehe ich auch so. Einfach zurücklehnen und entspannen. Es hat immer wieder zwei Studios gegeben die zur gleichen Zeit ein und dasselbe Thema als Film rausgebracht haben. Robin Hood, Herkules, Vulkan-Filme. Warum man ein Fass aufmacht nur weil wir so viel Unterhaltung bekommen ist mir unbegreiflich.

You, me, or nobody is gonna hit as hard as life. But it ain’t about how hard you hit. It’s about how hard you can get hit and keep moving forward

Avatar
theduke : : Moviejones-Fan
08.09.2015 20:59 Uhr
0
Dabei seit: 12.11.13 | Posts: 5.431 | Reviews: 12 | Hüte: 288

Also Leute tzzztzzz. Nur weil manche plötzlich mehr auf DC stehen kommen solche Sprüche wieder heraus.

Fakt is Marvel hat ein bissel panik die alleinherrschaft zu teilen und einfach nur nachgezogen als Batman rausgehauen wurde für die Fortsetzung und sich gedacht Batman? lächerlich wir haben Mehr die sich kloppen können... lasst uns die Civil War story line nehmen...

Könnt ihr nicht mal beide Häuser für sich alleine stehen lassen und es genießen was uns geboten wird? Aber wenn wir schon bei dem Thema sind, gebe ich auch meinen bayr. Weißwurstsenf dazu. Wer war es denn der sich lange Zeit nicht traute gemeinsame Filme ins Kino zu werfen und abwartete bis der Kinotisch gedeckt war. Das war nicht Feige Marvel. Ende. Ich kann es nicht mehr hören wer besser oder wer was von wem usw.

Civil War ist schon länger bekannt, doch man wußte bisher kaum etwas wie es dazu kommen wird. Wir wußten was in den Heften die Gründe sind, aber Feige sagte es schon so oft das er sich nicht 1:1 daran halten werde. Und die Identi kann kein Grund mehr für eine Registrierung sein, denn zumindest die Gesichter sind der Öffentlichkeit bekannt, somit also nicht mehr geheim. Kaum einer der Avengers trägt eine Maske, und Rogers hat seine schon zu oft abgelegt. Stark hatte sich ja geoutet, Hawkeye und Widow waren nie maskiert, Hulk ist der Regierung auch bekannt, ebenso Falcon usw. Macht also keinen Sinn sich registrieren zu lassen. Auch in meinen Augen würde es einen Sinn ergeben wenn das Verteidigungsministerium hier die Oberhand erhalten will.

Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
Avatar
MoonFrost : : Moviejones-Fan
08.09.2015 20:47 Uhr
0
Dabei seit: 26.04.13 | Posts: 793 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Serpent society war ein gag, der bei exakt dem selben event aufgeklärt wurde. Cap 2 hieß auch schon so. Das hat Feige nur gemacht um noch mehr jubel zu kriegen. DC hat Marvel 0 beeinflusst. Eher anders herum, den die DCCU pläne waren erstmal tot nach green lantern und mos sollte ein standalone sein und wurde erst nachträglich zum start eines Filmuniversums.

Avengers Assemble!
Avatar
Burnout : : Mr. Strange
08.09.2015 20:37 Uhr
1
Dabei seit: 01.09.13 | Posts: 1.870 | Reviews: 0 | Hüte: 79

Ich erinnere mich genau, damals, als Kevin Feige Phase 3 ankündigte. Könnte doch sein das, aus Captain America:Serpent Society einfach Civil War wurde. Ob wegen DC oder nicht, etwas wurde verändert. Alle andere Filme von Phase 3 sind ohne schnik schnak presentiert worden. Wozu dann mit Cap so ein spielchen treiben?? nur damit die Euphorie und das Geschreie lauter wird?

Ich denke da könnte was dran sein.

Make Movies!! not War!!

Avatar
Uatu : : The Watcher
08.09.2015 19:34 Uhr
3
Dabei seit: 12.10.11 | Posts: 1.392 | Reviews: 1 | Hüte: 137

Was muss ich hier lesen? Cap III - Civil War soll eine Reaktion auf BvS sein?

Na klar, Marvel wirft mal eben aus "Panik" all ihre langjährigen Pläne über den Haufen und ändert hals über Kopf den Verlauf ihres mühsam aufgebauten Cineverse, weil der übermächtige Konkurent DC nach dem Blockbuster-Monster Man of Steel nun BvS angekündigt hat.

Ich seh direkt vor mir, wie Kevin Feige panisch durch die Flure der Marvel Studios rennt und alle Mitarbeiter zu einer Notfallkonferenz beordert.

"Leute, Leute, Urlaub ist gestrichen, DC bringt Batman vs Superman." XD

Avatar
Hanjockel79 : : Moviejones-Fan
08.09.2015 16:10 Uhr | Editiert am 08.09.2015 - 17:12 Uhr
1
Dabei seit: 05.09.13 | Posts: 4.750 | Reviews: 36 | Hüte: 237

Ich muss mich hier ganz klar der Meinung von Ahrm anschliessen. Von der Thema Beschreibung her klingt das ganz stark nach dem selben Verlauf wie bei BvS und es kommt ganz dicke:

Wird hochinteressant werden das Fernduell, zumal beide Filme jeder für sich erstmal ein paar Wochen freie Bahn für das Publikum hat. Ich freue mich drauf, gehe sowieso in beide. Im selben Jahr kommen ja auch noch vorher Deadpool (11.02.2016) und danach dann X-Men Apocalypse (19.05.2016), Suicide Squad (18.08.2016) und als Sahnehäubchen obendrauf auch noch Doctor Strange (27.10.2016) ein Boxoffice Kracher mit Ansage alleine schon wegen des Cast (Cumberbatch, Ejiofor) und jeder Film hat seinen eigenen Freiraum ohne das sic DC und Marvel in die Quere kommen könnten, perfekt gelöst.

2016, das wird mit Sicherheit für uns Fans das geilste Comicfilm Kinojahr aller Zeiten! Sicher werden die Jahre danach zwar auch noch geile Filme kommen (Justice League, Avengers 3 Infinity War), aber das gleich sechs potenzielle Megahit Kandidaten in einem Jahr im selben Genre erscheinen, das passiert so schnell danach nicht wieder. Also Leute lasst uns das Kinojahr 2016 genießen! Und bis dahin genießen wir dieses noch! ;-D

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
08.09.2015 15:06 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.743 | Reviews: 39 | Hüte: 607

@Naasghuul

Doch Shield ist vom Erdboden verschwunden. Sie ist nur noch eine Geheimorganisation von wenigen loyalen Mitstreitern, welche von Hydra gejagd werden, von der Regierung gejagd werden und deren Existenz den Avengers nicht bekannt ist. Shield kann diese ehemalige Rolle nicht mehr einnehmen, da es nur noch eine versprengte Organisation mit wenig Mitteln ist, welche in der öffentlichkeit überhaupt kein Vertrauen mehr geniesst.
Die Avengers haben versucht als Organisation sich selbstständig zu tun, tun sie am Ende von AoU immer noch, doch durch diese Ultron-Sache traut man ihnen auch nicht mehr. Alle Angriffe auf die Erde waren bisher Schuld von Shield oder den Avengers (Tesseract, Ultron, Hydra,...) und meiner Meinung ist die Sache der überwachung einfach der logische nächste Schritt.

Deshalb find ich es auch lächerlich zu sagen, dass Marvel Angst vor DC hat und deshalb einen VS-Film veröffentlicht. Klar war BvS mit der Bekanntgabe früher dran, ändert aber nichts dass Civil War ebenfalls als Reihe lange existiert. Und dass man diese Verfilmt ist wie oben geschrieben der nächst logische Schritt. Dass auch mehrere Superhelden gegeneinander kämpfen ist ebenfalls logisch, da die Avengers bereits existieren und nicht erst wie in BvS gegründet werden müssen. Selbe Geschichte, komplett andere Dynamik und Voraussetzungen. Ich finde immer witzig, dass Marvel Angst haben soll, ein Desaster ablieferte mit AoU oder nun Schadensbegrenzung betreiben muss, wegen einem DC-Film der nun erscheint ;) Ich könnte genauso gute Argumente gegen DC hervorbringen wie du Ahrm, dass DC eigentlich Angst hat ;) Da es hier aber nicht um DC geht, sondern um Civil War lasse ich es sein. Vorallem da dein Post wohl nur zur Anstiftung einer neuen Diskussion diente ;)

Wie gesagt BvS ist genau wie Civil War der logische Schritt in der Abfolge der Ereignisse. Und meiner Meinung nach ist die Wächter-Thematik wie in meinem ersten Post beschreiben, das gleiche wie die Regristrierung. Iron Man und Thor sind ja auf jedenfall öffentlich bekannt. Black Widow und Hawekeye liefen ständig ohne Maske rum, BW brachte sogar alles an die öffentlichkeit. War Machine ist ein bekannter Militärmensch, Falcon ist scheinbar ebenfalls ein Popstart (siehe Ant-Man). Scarlet Witch läuft ebenfalls ohne Maske rum, Banner/Hulk wurde öffentlich und medial gejagd. Und Cap? Sam Wilson erkennt ihn am Anfang von TWS, es wurde nie ein Geheimnis um Steve Rodgers=Cap America (siehe Propaganda aus Cap 1) gemacht. Und alle Geheimnisse von Shield wurden medial aufgebautscht. Deshalb ja, meiner Meinung nach sind die Identiäten bekannt.

Avatar
Mindsplitting : : Moviejones-Fan
08.09.2015 15:05 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.14 | Posts: 933 | Reviews: 0 | Hüte: 46

@Ahrm, ich meine Cap III Civil War steht schon länger fest als BvS. Die Theorie mitm Abkupfern halte ich für gewagt smile Kann aber auch sein das ich mich irre.

Im Gegenteil halte ich den DC Vorstoß für Trittbrettfahrerei.

Soll mir aber egal sein solange Marvel als auch DC gute Filme abliefern die mich unterhalten ^^

Avatar
Ahrm : : Moviejones-Fan
08.09.2015 14:16 Uhr
1
Dabei seit: 04.03.13 | Posts: 116 | Reviews: 0 | Hüte: 7

Für mich klingt das ganze jetzt mehr nach "BvS" auf einer anderen aber ähnlichen grundlage...

Die Avengers und die schlacht in New York und auch gegen Ultron und einzelfilmen dazu gerechnet deren Opfer und Zerstörung stellt sich, vergleichsweise als ausgangspunkt Superman gegen Zod und gefolgschaft und den Metropolis Opfern und Trümmern entgegen...

Fakt is Marvel hat ein bissel panik die alleinherrschaft zu teilen und einfach nur nachgezogen als Batman rausgehauen wurde für die Fortsetzung und sich gedacht Batman? lächerlich wir haben Mehr die sich kloppen können... lasst uns die Civil War story line nehmen...

kann ja jetzt auch kein zufall mehr sein das beide stories ähnlich aufgebaut sind und die von BvS war länger bekannt ;)

Avatar
Naasguhl : : Moviejones-Fan
08.09.2015 13:15 Uhr
0
Dabei seit: 21.03.10 | Posts: 458 | Reviews: 18 | Hüte: 9

also ganz ehrlich, den Aufhänger "wer bewacht die Wächter" fände ich jetzt n bisschen lahm für "Cap III" zumal die Organisation Shield (die das ja schon tat/tut) als solches ja nicht vom Erdboden verschwunden ist.

Auf die Gafahr hin mich jetzt zu verzetteln... Der einzige dessen Idendität der Öffentlichkeit als solches klar ist, ist Iron Man/Tony Stark. Auch wenn mittlerweile bestimmt "viele" Eingeweihte den Rest der "Avengers" kennen, sind diese der Öffentlichkeit NICHT bekannt... oder irre ich mich jetzt hier? bitte um Aufklärung!

Würde also nicht doch der "Registration Act" mehr Sinn ergeben als das schnöde "wer bewacht die Wächter" Thema.

Aber vielleicht habe ich hier doch nur was ins falsche Ohr bekommen... wink

Regel Nummer 16: "Wenn jemand denkt er hat die Oberhand, brich sie ihm!!"

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
08.09.2015 12:55 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.743 | Reviews: 39 | Hüte: 607

Eigentlich gibt es ja keinen Unterschied, ob Superhelden sich regristrieren müssen damit jeder weiss wer sie sind um sie zu überwachen oder ob sie durch ein Abkommen überwacht werden.

Letzendlich geb ich kajovino Recht, es ist dies die Aufgabe die Shield lange Zeit inne hatte. Problem aber wie bereits gesagt: Hydra und zweitens: die Regierung hatte auch immer eine negative Meinung von Shield. Letzendlich werden wohl nun die Regierungen dieser Welt selbst über die Superhelden "herrschen", angeführt von Tony Stark. Dafür spricht, dass General Ross Wakanda als Nation eine Rolle spielen werden.

Avatar
pursuyt : : Moviejones-Fan
08.09.2015 12:35 Uhr
0
Dabei seit: 26.03.14 | Posts: 553 | Reviews: 6 | Hüte: 23

Wer bewacht die Wächter? Oh Mann, ich muss mir mal wieder Watchmen anschauen!

Quentin Tarantino ist so wie eine Kartoffel - nur anders.

Forum Neues Thema
AnzeigeY