Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Supergirl

News Details Reviews Trailer Galerie
Gerade so abgedreht

Das war knapp: "Batwoman"- & "Supergirl"-Finale wäre beinahe nichts geworden

Das war knapp: "Batwoman"- & "Supergirl"-Finale wäre beinahe nichts geworden
1 Kommentar - Di, 19.05.2020 von N. Sälzle
Damit "Batwoman" und "Supergirl" ein einigermaßen rundes Staffelfinale bekommen, mussten die kreativen Köpfe ganz schön improvisieren.
Das war knapp: "Batwoman"- & "Supergirl"-Finale wäre beinahe nichts geworden

Supergirl und Batwoman trotzten in ihren aktuellen Staffeln Corona. Mehr oder weniger zumindest. Denn beide Serien wurden von der Corona-Pandemie abgekürzt. Dennoch zogen beide ihr Staffelfinale durch.

Dabei kam Supergirl nur auf 19 der insgesamt 20 Episoden. Batwoman verlor gleich zwei Episoden der ersten Staffel. Dass beide Serien trotz der Umstände eine Art Staffelfinale erleben durften, verdanken die Fans einigen glücklichen Umständen - und dem Talent der kreativen Köpfe hinter den Kulissen. Denn beinahe hätte es mit dem Ersatz nicht hingehauen.

Batwoman-Showrunnerin Caroline Dries offenbarte gegenüber TVLine, dass sie versucht hätten, die Alice/Mouse-Storyline zu Ende zu filmen, denn diese sei wichtig gewesen. Solange das funktioniert hätte, hätten sie eine Episode gehabt. Am Ende hätte man nur einen Drehtag nicht geschafft und so gerne sie die Szenen gehabt hätte, so glücklich könne man sein, eine wirklich solide Folge zusammen bekommen zu haben.

Bei Supergirl lief es ein klein wenig anders. Die Serie hatte nur wenig Material des Staffelfinales gedreht, als der Shutdown kam. Dieses Material wurde dann in die 19. Episode eingearbeitet. Dazu sagte Jon Cryer kürzlich gegenüber PeopleTV, dass die Verantwortlichen einiges an Material genommen hätten, darum herum aber ganz neue Geschichten entwickeln würden.

Melissa Benoist erklärte, sie hätte zuhause im Wandschrank einige Zeilen aufgenommen, die sie dann über Skype an die betreffenden Leute verschickt hätte.

Ihre Kollegin Chyler Leigh betonte, dass eine Menge Kreativität nötig gewesen wäre, um Episode 19 zusammenzuschneiden, weil man eigentlich noch ganze zwei Tage hätte drehen müssen. Einen Cliffhanger ersparte man den Zuschauern dann aber doch nicht.

Quelle: TVLine
Erfahre mehr: #Superhelden, #DCComics
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
1 Kommentar
Avatar
Siggi80 : : Moviejones-Fan
19.05.2020 10:07 Uhr | Editiert am 19.05.2020 - 10:07 Uhr
0
Dabei seit: 17.12.18 | Posts: 63 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Ja, dieser verdammte Virus, der Impfstoff kann gar nicht schnell genug kommen.

Das Supergirl Finale gucke ich erst heute, das Batwoman Finale war auf jeden Fall sehr gut, hatte wieder ein paar Twists und einen guten Cliffhanger am Ende.

Gut, dass die das wenigstens noch so drehen konnten, wenn die eine Woche früher aufhört hätten.wäre dass ein sehr unbefriedigender Abschluss der Staffel gewesen.

Forum Neues Thema