Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Rette MJ in der Corona-Krise
X
Corona
Auch in Zukunft möchten wir auf MJ Gas geben und Spaß haben, nicht nur fast, sondern auch furious! Leider trifft uns die aktuelle Krise ebenfalls besonders hart. Wenn du auch in naher Zukunft News, Kritiken und Austausch mit Gleichgesinnten erleben willst, unterstütze MJ bitte jetzt!
Für die Familie! >>

Death Note

News Details Kritik Trailer Galerie
"Death Note"-Trailer

Echt finster: Trailer & Poster zum "Death Note"-Film von Netflix! (Update)

Echt finster: Trailer & Poster zum "Death Note"-Film von Netflix! (Update)
13 Kommentare - Do, 29.06.2017 von C. Heck
"Death Note" ist ein populärer japanischer Manga, und Netflix versucht sich an einer Realverfilmung des düsteren Stoffs. Auf das Unheil verkündete Poster folgt der neue Trailer!
Echt finster: Trailer & Poster zum "Death Note"-Film von Netflix!

Update: Das Spiel mit dem Tod beginnt. Nach dem Teaser im März legt der erste Trailer zu Death Note erst richtig los. Er bietet nicht nur einen Blick auf den Todesgott Ryuk, den wir bereits vom Poster her kennen, sondern auch einen Eindruck von dessen verheerendem Herrschen, kaum, dass er entfesselt wurde. Weiter unten noch eine ebenfalls neue Featurette zum Film.

"Death Note" Trailer 1 (dt.)

+++++

Die Streaming-Plattform Netflix macht mittlerweile nicht nur wegen erstklassiger Serien von sich reden, sondern immer mehr auch wegen der vielen, teils sehr mutigen Filmprojekte. Death Note, die Verfilmung eines in Japan enorm populären Mangas, wird da wahrscheinlich keine Ausnahme bilden.

Ein neues Poster zeigt uns nun den im Film von Willem Dafoe gesprochenen Shinigami Ryuk, einen Todesgott, welcher sich gerne an dem Unheil ergötzt, das durch ein von ihm in die Welt befördertes Notizbuch hervorgerufen wird. So richtig schön fies sieht das Poster ja schon aus. Nun stelle man sich noch Dafoes gruseliges Grinsen vor, und man bekommt eine recht vielversprechende Mischung.

Bei Death Note geht es um den Schüler Light Turner (Nat Wolff), der ein Notizbuch mit ganz besonderen Kräften findet. Immer wenn der Name einer Person hineingeschrieben wird und sich der Schreiber zugleich das Gesicht dieser Person vorstellt, segnet diese wenig später das Zeitliche. Der junge Mann hat somit die Macht über Leben und Tod und beginnt einen Feldzug gegen jene, die er für unwürdig hält, zu leben.

Neben Wolff werden unter anderem noch Margaret Qualley (The Nice Guys) als Mia Sutton, Keith Stanfield (Straight Outta Compton) als L, Shea Whigham (Kong - Skull Island) als James Turner und Paul Nakauchi (Dark Metropolis) als Watari zu sehen sein. Regie führt Adam Wingard (bald Godzilla vs. Kong). Death Note feiert am 25. August auf Netflix seine weltweite Premiere.

Quelle: Netflix
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
13 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
01.07.2017 11:58 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 5.296 | Reviews: 43 | Hüte: 494

@MD02GEIST:

Ich war mir nicht sicher, ob es mehrere Serien gibt. Deshalb hab ich das so geschrieben. Aber wenn es nur die eine gibt, hast du natürlich Recht.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
MD02GEIST : : Godzilla Fan #1
01.07.2017 08:57 Uhr
0
Dabei seit: 01.01.13 | Posts: 2.352 | Reviews: 24 | Hüte: 185

@ Sublim
Kein Problem, immer wieder gerne.

Doch ein kleiner Fauxpax hat sich bei dir eingeschlichen:
"einer animierten Death Note Serie"

Es gibt NUR EINE Anime-Adaptation bisher. wink Würdest du bspw. von einer Science Fiction Serie wie GUNDAM, MACROSS oder ULTRAMAN reden, wäre es korrekter, denn dort gibt es mehr Serien.

Monsters are born too tall, too strong, too heavy—that is their tragedy - Ishiro Honda
MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
30.06.2017 22:45 Uhr | Editiert am 30.06.2017 - 22:48 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 5.296 | Reviews: 43 | Hüte: 494

@MD02GEIST und Luhp92:

Okay, erst mal Danke für eure Antworten.

Ich glaube, wenn ich ein Kenner, vor allem aber ein echter Fan des Originals wäre, dann wär ich mit dieser Adaption auch nicht sehr glücklich, bzw. zumindest vorerst sehr skeptisch. Ich habe mir mal ein paar Folgen einer animierten Death Note Serie angesehen und finde, dass der Trailer schon sehr weit von diesem Ausgangsmaterial weg ist. Von daher kann ich die Aussagen der eher enttäuschten Fans verstehen.

Neutral und ohne Vorkenntnisse betrachtet muss ich allerdings sagen, dass mir der Trailer sehr gut gefällt. Da ich die Serie relativ unbelastet (oder eben ohne Erwartungen an bestimmte Charaktere oder Handlungsstränge) ansehen kann, gehe ich momentan eher davon aus, dass sie mir gut gefallen wird. Auf jeden Fall bin ich erst mal sehr gespannt.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
30.06.2017 16:16 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 7.933 | Reviews: 46 | Hüte: 483

Ich kenne die Mangas nicht und hab noch nie was davon gehört. Deshalb muss ich auch sagen, dass ich den Trailer ziemlich genial fand und die Story extrem spannend finde. Schade natürlich für alle, die an der Vorlage hängen und enttäuschend, dass die Macher sich dann scheinbar sehr davon entfernen.

Avatar
MD02GEIST : : Godzilla Fan #1
30.06.2017 13:35 Uhr
0
Dabei seit: 01.01.13 | Posts: 2.352 | Reviews: 24 | Hüte: 185

@ Sublim
Hier meine Rückmeldung, also absolut individuell:

Im Vergleich zum Manga bzw. Anime bzw. die ersten Live-Action-Filme aus Japan, wirkt hier vieles nicht "japanisch". Damit meine ich jetzt nicht das äußere, sondern der Trailer in seinen Bildern und was alles vorkommt.

Wie ich schon in meiner ATTACK ON TITAN Kritik schrieb, eine Adaptation eines Manga bzw. Anime in Live-Action muss Kompromisse eingehen, aber hier gab und gibt es NICHTS und damit meine ich wahrlich NICHTS was hier hätte verändert werden müssen.

Die Diskussion, dass in vielen Manga bzw. Anime die Charaktere eher kaukasisch aussehen bzw. sind hatten wir schon des öfteren und werden wir noch öfters haben, sofern denn Hollywood bzw. Netflix mehr Stoffe aus Japan für den westlichen Markt adaptiert.

Aber zurück zum Trailer. Hier wird schon ganz klar: die Handlung wird wahrlich gestreckt und alles in einen einzigen Film gezwängt. Sprich die charakterliche Degeneration von Light Yagami oder Turner wird hier sehr schnell geschehen. Hier zeigt der Manga bzw. Anime dank seiner Länge an Kapiteln bzw. Episoden den besseren Weg. Es geht Schritt für Schritt in Richtung Untergang.

Natürlich haben die japanischen Live-Action-Filme auch dieses Problem, doch in diesem Falle weiß ich, dass sich der Regiesseur der ersten zwei; Shusuke Kaneko, genau wie Shinji Higuchi, auch seine Gedanken machte, eine Handlung zu kompromieren, ohne zuviel Schaden anzurichten. Kaneko wie Higuchi kennen sich, nur mal so am Rande angemerkt.

Ein weiterer Faktor ist Misa Amane, Lights Freundin. Hier kommt dieser Charakter nicht als Goth-Type + sehr naiv und zu Teilen doch kindlich überhaupt nicht rüber. Sie wirkt eher wie die typische "Freundin", die ihn zu etwas zwingen will, damit Sie irgendwie Erfolg hat.

Das der Kirche der Turm weggesprengt wird, das bringt nur dieser Film.

Ryuk, oh Ryuk. Ich weiß ja nicht, aber das Poster kommt dem Originaldesign überhaupt nicht nahe. Charakterlich scheint er wohl dem Original entgegen zu kommen, aber mal sehen.

Ferner es fehlt mir die Andeutung von Rem, Misas weiblichen Shinigami. Sie wird wohl in dieser Produktion eher eine Nebenrolle (wenn überhaupt) einnehmen und das finde ich schade, denn gerade die Dynamik zwischen Rem und Ryuk war auch sehr interessant.

Das L hier ein Afro-Amerikaner sein soll, wie gesagt es ist eine US-amerikanische Adaptation und ich kann mir diesen Schauspieler jetzt nicht vorstellen, wie er die meiste Zeit gebügt geht oder im Sitzen die Beine angezogen hat und dabei ohne Ende Süßigkeiten verdrückt.

Alles in allem - ein Werk das erst in seiner Gänze zu bewerten am meisten Sinn ergibt.

Monsters are born too tall, too strong, too heavy—that is their tragedy - Ishiro Honda
Avatar
Assos : : Moviejones-Fan
30.06.2017 08:48 Uhr
0
Dabei seit: 21.06.17 | Posts: 15 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Hey ho allerseits,

als es angekündigt wurde war ich echt begeistert. Die Story in Deathnote, die Konflikte, die Entwicklung der Charaktere, das Duell Kira gegen L und die Frage was würde man selber tuen wenn man so etwas wie ein Deathnote in die Hand bekommen würde ist unglaublich geil.

Das Ganze als gescheiten Film sodass es sich auch Leute die keine Manga/Anime anschauen in den Genuss dieses Meisterwerkes kommen fand ich spitze.

Tjo nun sieht man den Trailer und man merkt dass hier eindeutig auf die falschen Dinge gesetzt wurde, so scheint es mir zumindest.

Ich gebe den Film eine Chance, aber als Fan wird er mich wohl nicht begeistern könne.

Bin aber auf mein Umfeld gespannt, da gibt es viele die Anime/Mangas verweigern und den Film ohne vorheriger Skepsis anschauen J

Es hätte so gut werden können :-/

„Nur Feinde sagen die Wahrheit; Freunde und Liebende lügen unendlich, gefangen im Netz der Pflicht.“
- http://gutezitate.com/autor/stephen-king

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
29.06.2017 22:39 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 12.633 | Reviews: 184 | Hüte: 432

(@sublim77)

Die erste Hälfte des Trailers fand ich ganz gut.
Die zweite Hälfte nicht so sehr, da liegt mir der Fokus zu sehr auf bombastischer Action und CGI. Zudem funktioniert für mich die Übertragung der Animeaspekte (z.B. Ryuk oder Ls Sitzhaltung) auf einen Realfilm so gut wie gar nicht, dass sieht alles unfreiwillig komisch aus.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
29.06.2017 21:42 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 5.296 | Reviews: 43 | Hüte: 494

@Chewie:

Also für Kenner des Animes/Mangas wird der Film wohl ne absolute Enttäuschung, da lege ich mich fest!

Okay, ein Kenner des Stoffs bin ich jetzt nicht wirklich. Klar, kenne ich den Manga, aber eben nur von der Story her. Eigentlich wurde ich von Netflix Produktionen selten überrascht. Mal sehen wie es hier sein wird.

@Zesi1905:

so stell ich mir sterben vor. Nein, es ist sogar was in mir gestorben

Echt, so schlimm? Also das Kenner des Originals mit dieser Version nicht glücklich sein werden, hab ich mir ja schon gedacht, aber dass der Trailer gleich so schlecht wegkommt, hätte ich nicht gedacht.

@MD02GEIST: Mich würde mal interessieren was du von den ersten bewegten Bildern hältst?

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
Zesi1905 : : Moviejones-Fan
29.06.2017 21:24 Uhr
0
Dabei seit: 18.08.16 | Posts: 47 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Mit dem Anime Death Note hat dies hier sehr wenig zu tun.

Erste Gefühl nach der Sichtung ist der selbe gewesen, wie damals bei DB Evolution, so stell ich mir sterben vor. Nein, es ist sogar was in mir gestorben. Kann mir vorstellen, dass die jenigen die noch gar nichts davon gehört haben, die Serie an sich vielleicht spannend finden, weil es so etwas noch nicht gab...Aber...wenn ich das schon lese, Light Turner, der ur ur Enkel von William Turner, dem Sohn von Stiefelriemen Bill, sind halt alle Auserwählte, so ein Bullshit..bin so sauer und enttäuscht, dass ich gar nicht die zeit habe, alles hier hin zu posten. Da meine Frau ihn trotzdem sehen will, obwohl sie auch enttäuscht ist, hoffe ich werde ich positiv überrascht.

Avatar
Chewie : : Moviejones-Fan
29.06.2017 20:02 Uhr
0
Dabei seit: 23.01.17 | Posts: 16 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Also ich schaue mir den Anime fast jährlich an und ich muss sagen den Trailer finde ich einfach nur schlecht.

Wenn er nur im gleichen Universum gespielt hätte und nur ne andere Geschichte erzählt hätte okay, aber der Protagonist heißt Light und der Shinigami ist eindeutig Ryuk. Schon allein die Tatsache, dass er der Film augenscheinlich in den USA spielt und Light Anhänger ihn auch Kira nennen finde ich einfach nur lächerlich.

Ja, ich weiß ich hab den Film noch nicht gesehen, aber der Trailer war schon so unlogisch und schlecht. Also für Kenner des Animes/Mangas wird der Film wohl ne absolute Enttäuschung, da lege ich mich fest!

MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
29.06.2017 19:00 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 5.296 | Reviews: 43 | Hüte: 494

@MD02GEIST:

Danke dir für die Auskunft.

Wusste ich es doch, dass ich mich bei diesem Thema auf dich verlassen kannwink

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
MD02GEIST : : Godzilla Fan #1
29.06.2017 18:37 Uhr
0
Dabei seit: 01.01.13 | Posts: 2.352 | Reviews: 24 | Hüte: 185

@ Sublim
Es gibt 3 japanische Live-Action-Film-Adaptationen. Die ersten zwei Filme von 2006 hat sogar der Regiesseur für die Gamera-Filme aus den 1990ern und den Godzilla-Film von 2001 zu verantworten: Shusuke Kaneko.

Monsters are born too tall, too strong, too heavy—that is their tragedy - Ishiro Honda
MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
29.06.2017 17:46 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 5.296 | Reviews: 43 | Hüte: 494

Interessant, interessant...

Da Death Note ja ein japanischer Manga ist, hoffe ich, dass nicht gleich wieder diese bescheuerte whitewashing Diskussion losgeht. Schließlich ist der Hauptdarsteller ja mal wieder (wie eben im Original) kein Asiate. Ich für meinen Teil freue mich schon sehr auf den Film.

Mal ne Frage an die Kenner: Wurde da nicht erst vor kurzem auch eine Serie produziert? Also ich meine nicht die Animierte, sondern Real life?

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Forum Neues Thema