AnzeigeN
AnzeigeN

Departure - Wo ist Flug 716?

News Details Reviews Trailer Galerie
Mysterythriller mit Christopher Plummer

Review "Departure" Ep. 1 & 2: Was geschah mit Flug 716?

Review "Departure" Ep. 1 & 2: Was geschah mit Flug 716?
1 Kommentar - Fr, 27.09.2019 von S. Spichala
Ein britischer Flieger verschwindet spurlos, nicht wenige inklusive MI5 ermitteln, was mit Flug 716 geschah. Hier unser erster Eindruck der Miniserie "Departure", ab Ende September bei Universal TV zu sehen.

Mini-Eventserien sind gefragt, die sich eher wie ein langer Film anfühlen und mit einem spannenden Cast punkten. In Zeiten von Streaming-Booms umso mehr, aber auch das Pay-TV legt hier zu. Für Krimi- und Mysterythriller-Fans mit politischem Anstrich wäre da Departure - Wo ist Flug 716? ein spannender sechsteiliger Happen für zwischendurch, zumindest wenn man nach den ersten beiden Folgen geht.

Seit dem Unfalltod ihres Ehemannes hat sich die brillante Luftfahrtforscherin Kendra Malley (Archie Panjabi, Good Wife) aus ihrem Job zurückgezogen. Als jedoch ein Passagierflugzeug der British Global Air mit 256 Menschen an Bord über dem Atlantik verschwindet, wird sie von ihrem ehemaligen Chef und Mentor Howard Lawson (Christopher Plummer) gebeten, das rätselhafte Verschwinden zu untersuchen. Unter den Augen der Weltöffentlichkeit beginnt für Kendras Spezialisten-Team ein Wettlauf gegen die Zeit auf der Suche nach dem Flugzeug, möglichen Überlebenden sowie der Ursache des Absturzes...

Die leitende Hauptfigur in Departure ist deutlich Panjabi als Kendra, auch wenn sie eng mit Kris Holden-Rieds (Vikings) Charakter Dom bei der Ermittlung zusammenarbeitet. Aber auch Plummer hat nicht wenig Screentime, und sogar Star Trek - Discovery-Star Shazad Latif mischt in einer nicht unbedeutenden Rolle als Ali und Mann einer Passagierin (Rebecca Liddiard) mit, der vor allem in der zweiten Folge noch enger in den Fokus der Story rückt.

Zwar teast die erste Folge von Departure bereits etwas zu vorhersehbar die Bedeutsamkeit besagter Passagierin Madelyn und ihres Mannes an, dennoch ist das Spektrum der Verdächtigen so breit gefächert, dass es nach dem Prinzip "Jeder kanns gewesen sein" spannend bleibt. Entsprechend zahlreich sind die Motive, vom Pilotensuizid, über Terror, Racheakt, Polit-Vertuschung und Aktienkalkül ist alles dabei.

Und so muss Kendra nicht nur alle Spuren eng im Auge behalten, sondern auch mit den verschiedensten sich einklinkenden Playern wie MI5 und Secret Service umgehen, und dem Rattenschwanz, den sie als Storybogen mit sich bringen. Nicht zu vergessen die Angehörigen und die Presse. Der Zuschauer wird dagegen jedoch rasch noch auf jemand anderen aufmerksam gemacht, der Kendra entgeht, da die Figur mit ihrem eigenen Leben und ihrer Vergangenheit eng verknüpft ist.

Natürlich läuft die Suche nach dem verschwundenen Flieger und Überlebenden ebenfalls auf Hochtouren, und so wird auch die Jagd nach dem wahrscheinlich Wrack mit den 256 Seelen an Bord ein Drama für sich. Vieles, was sich hier zusammen mischt, kein Wunder, wenn manche Figur in den ersten beiden Folgen noch recht oberflächlich eingebaut wird. Dass sie alle aber wichtig sind, wird recht deutlich gemacht, man darf gespannt sein, wie die Gewichtung sich dann im Rest der Folgen auflöst. Wir würden jedenfalls gern wissen, wie sich die Story noch entwickelt.

Sehenswert ist Departure - Wo ist Flug 716? allemal, da die kanadisch-britische Serie neugierig auf mehr macht und man dem Cast gern zuschaut. Ein abschließendes Urteil ist so natürlich noch nicht möglich, inwiefern sich die Serie generell noch mehr von den üblichen Agenten- und Mysterythrillern abzuheben weiß. Das dürft ihr dann selbst ab dem 30. September bei Universal TV beurteilen, immer montags um 21 Uhr in Doppelfolgen.

Erfahre mehr: #Agenten, #Drama, #Thriller
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
1 Kommentar
Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
27.09.2019 07:38 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 3.763 | Reviews: 0 | Hüte: 107

Gar nicht auf dem Schirm gehabt, danke für den erste Einblick.

Hab sie jetzt eben ein programmiert

Forum Neues Thema
AnzeigeY