Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Tye Sheridan über Jean Grey

Was für ein Drama: "X-Men - Dark Phoenix" weniger Superheldenfilm

Was für ein Drama: "X-Men - Dark Phoenix" weniger Superheldenfilm
0 Kommentare - Mi, 14.03.2018 von N. Sälzle
"X-Men - Dark Phoenix" soll das Superhelden-Genre auf den Kopf stellen. Einen weiteren Hinweis darauf liefert uns Cyclops-Darsteller Tye Sheridan, der eine gewagte Äußerung tätigt.
Was für ein Drama: "X-Men - Dark Phoenix" weniger Superheldenfilm

Immer wieder hören wir davon, wie stark sich X-Men - Dark Phoenix von allen anderen Superheldenfilmen und auch den bisherigen Abenteuern der X-Men unterscheiden soll. Stimmt es, steht uns ein wahrlich unterhaltsamer Kracher bevor, der die Superhelden-Landschaft auf den Kopf stellen dürfte.

Auch der Cast ist davon überzeugt, etwas völlig Neuartiges zu schaffen, wie sich jetzt wieder an Tye Sheridan zeigt. Als Scott Summers/Cyclops konnte er in X-Men - Apocalypse bereits erste Erfahrungen sammeln, also muss er es ja wissen. In einem Interview erzählt er ein wenig über X-Men - Dark Phoenix und stellt ein wahres Drama in Aussicht.

Am Rande des SXSW erklärte Sheridan, dass Jean Grey (Sophie Turner) im Film durchdreht. Cyclops hält sie jedoch nicht für verrückt, sondern denkt lediglich, dass sie ein paar Angelegenheiten zu regeln hat und mit sich ins Reine kommen muss. Die Drama-Komponente sei sehr interessant, sie haben X-Men - Dark Phoenix sehr viel mehr als Drama denn als Superheldenfilm behandelt, so Sheridan.

Damit schließt er sich seiner Kollegin Jennifer Lawrence an, die wieder ihre Raven/Mystique spielt und den Film schon vor ihm als Drama bezeichnet hat. Turner ging sogar so weit, zu sagen, dass ihnen eine Revolution des Superheldenfilms gelungen ist. Wie viel Drama tatsächlich in X-Men - Dark Phoenix steckt, werden wir noch dieses Jahr feststellen können. Die Mutanten-Fortsetzung schlägt am 1. November in den Kinos ein und muss gleich vielen Vorschusslorbeeren gerecht werden.

Quelle: The Wrap
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?