Anzeige
Anzeige
Anzeige
Die besten animierten Kinofilme aus 100 Jahren Disney
Auf welchem Platz liegt Triff die Robinsons?

Die besten animierten Kinofilme aus 100 Jahren Disney

Eine Liste von Moviejones mit 55 Filmen (Letztes Update: 16.10.23)
Nicht einverstanden? » Verwalte deine eigenen Toplisten!
Die besten animierten Kinofilme aus 100 Jahren Disney

In 100 Jahren Disney-Geschichte haben sich so einige tolle Filme angesammelt, die unser aller Kindheit im Laufe der Zeit bereichert haben.

Seit dem ersten abendfüllenden Zeichentrickfilm im Jahr 1937 bis heute brachte das von Walt Disney gegründete Studio so einige Meisterwerke und Klassiker hervor. Ein ganzes Jahrhundert an Filmen in eine Liste zu packen ist nicht einfach, wir haben es dennoch versucht!

Konzentriert haben wir uns dabei auf die sogenannte "Meisterwerk"-Reihe, also die animierten Hauptfilme des Studios. Da wir alle zu unterschiedlichen Zeiten mit diesen Filmen aufgewachsen sind, und unterschiedliche Präferenzen haben, wird sicher jeder eine ganz eigene Reihenfolge haben. Lasst uns also gerne wissen, wie eure Platzierungen aussehen würden. Und ob ihr einverstanden mit unserer Nr. 1 seid ;-)

Strange World
#55
Filmstart: 24.11.2022
Was dieser Film sollte, verstehen wir nicht so ganz. Disney kann es besser!
Triff die Robinsons
#54
Filmstart: 29.03.2007
Nicht zu Unrecht nahezu in Vergessenheit geraten. Noch hatte Disney die Sache mit computeranimierten Filmen nicht raus.
Die Kühe sind los
#53
Filmstart: 02.09.2004
Die Zeit der Disney-Zeichentrickfilme war endgültig vorbei.
Drei Caballeros
#52
Filmstart: k.A.
Ein Klassiker, aber hat für uns nie so richtig zu Disney gepasst.
Basil, der große Mäusedetektiv
#51
Filmstart: 04.12.1986
Die 80er waren nicht die stärksten von Disney.
Oliver und Co.
#50
Filmstart: 30.11.1989
Waren wir zu jung oder waren wir zu alt? So richtig überzeugen konnte uns dieser Film nicht. Doch sein Erfolg ebnete "Arielle" den Weg.
Taran und der Zauberkessel
#49
Filmstart: 05.12.1985
Dieser Kinoflop führte beinahe zur Schließung von Disneys Animationsstudio.
Himmel und Huhn
#48
Filmstart: 26.01.2006
Disneys erster komplett computeranimierter Film. Da war noch reichlich Luft nach oben.
Winnie Puuh
#47
Filmstart: 14.04.2011
Winnie Puuh als Film funktioniert bei uns einfach nicht.
Die vielen Abenteuer von Winnie Puuh
#46
Filmstart: 16.09.1977
So toll und süß wir Winnie Puuh auch finden, die Filme konnten uns nie wirklich überzeugen. Schade.
Chaos im Netz
#45
Filmstart: 24.01.2019
Eine frühe Version des Multiversums. Nett, aber auch nicht mehr.
Horizont erweitern
Was denkst du?
Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
18 Kommentare
1 2
Avatar
Kimikohori : : Moviejones-Fan
17.10.2023 12:17 Uhr
0
Dabei seit: 26.02.23 | Posts: 203 | Reviews: 1 | Hüte: 7

Mit Listen ist das so eine Sache. Jeder möchte natürlich, dass sein Geschmack bestätigt wird, aber das ist halt nicht drin. Nur meine eigene Liste deckt sich zu 100% mit meinem eigenen Geschmack. :-) So fern eine Liste nicht bewusst kontrovers zusammengestellt wurde, sollte man sie einfach akzeptieren und nicht persönlich werden...

Aufgrund der schlechten bzw. teuren Verfügbarkeit und einem gewissen Mangel an Interesse kannte ich lange Zeit nur eine recht kleine Auswahl an Disney-Animationsfilmen. Dank Streaming konnte ich dann easy nicht nur die Ghibli-Filme auf Netflix sichten, sondern eben auch so einige Disney-Animationsfilme auf Disney+. Logischerweise dachte ich bei dem Begriff "Disney Animationsfilm" viel mehr an die mir lange bekannten "gezeichneten" Filme und nicht an Animationsfilme, weil ich davon fast keinen gesehen hatte. Das hat sich aber dieses Jahr geändert. Ich hab natürlich (noch) nicht alles gesehen und ich habe vermutlich auch einen eigenen Geschmack, wo so mancher beliebter Disney-Klassiker nicht so gut ankommt (z.B. fand ich den „König der Löwen“ nur okay, aber hat mich keinesfalls gepackt und das mit aus der Kindheit sehr vertraute „Dschungelbuch“ wiederholt mMn die ganze Zeit, wie Mogli von einer Gefahr zur nächsten tappt). So ist das halt.

Bevor ich aus meiner Excel-Datei eine Top-10 komponiere, kann ich die Filme ein bisschen chronologisch durchgehen. Wie gesagt hab ich nicht alles gesehen und werde auch nicht alles ansehen. „Dumbo“ und „Bambi“ sind schon zu lange her, deshalb vertraue ich da meiner Bewertung nicht. Bis zum Jahr 1979 hab ich auch nur 5 Disney-Klassiker gesehen. „Robin Hood“ ist auch so eine Kindheitserinnerung und den fand ich zumindest vor 10 Jahren noch saustark und ich habe nicht die Angst, dass sich das geändert hat. Dieses Jahr konnte ich endlich entspannt (weil im Disney+ Abo enthalten) die „Aristocats“ ansehen – und ich war absolut begeistert. Wunderbarer und bewegender Zeichentrick-Film von Premium-Qualität!

Aus den 1980ern kenne ich drei Filme. „Cap und Capper“ ist richtig bewegend und schmerzhaft, aber auch wunderschön. „Basil“ (interessanterweise heißt er im Original „The Great Mouse Detective“) kenne ich von früher, das ist ein abgedrehter, urkomischer Spaß. „Oliver & Co.“ kam dann dieses Jahr hinzu, der sprach mich aber nur sehr bedingt an. Man versuchte cooler und moderner rüberzukommen, was aber für mich nicht gelang. Der 80er Vibe wirkt aus meiner Sicht veraltet.

Nun kommen wir zu den 1990ern. Wie gesagt ist „The Lion King“ nur okay für mich. Ob „Toy Story“ jetzt zu Disney zählt, ich weiß es nicht. Falls jemand fragen sollte: Teil 1 (1995) ging so, Teil 2 hingegen (1999) fand ich richtig gelungen! Trotz aus heutiger Sicht veralteter Animationen. Der Film war eine runde Sache und Charaktere und Geschichte haben viel Spaß gemacht. Substance over Style. „Hercules“ war auch nicht so meins, aber Ende der 1990 lieferte Disney zwei tolle Filme ab. „Mulan“ und „Das große Krabbeln“. Letzteren finde ich spitzenmäßig!

Ab jetzt befinden wir uns im neuen Jahrtausend. Der hier in den Kommentaren etwas gescholtene „Drama mit dem Lama“ oder wie das Ding heißt^^ war wirklich nicht der Burner. Selbst wenn man den abstrakten Stil als innovativ ansehen möchte, er war mir zu hektisch, zu inhaltsleer. Nur Herumgejage ist etwas dürftig und Bully hab ich mit David Spade ersetzt (da ich Animationsfilme auf Englisch schaue) – hätte aber auch nichts gerettet. 2001 hingegen kam der gefloppte „Atlantis: The Lost Empire“ heraus, den ich Anfang des Jahres sichtete (ich sah ihn damals im Kino, da war dieses No Angels Lied mit Donovan) und richtig gelungen fand. Ganz toller Misch-Animationsstil und super spannende Story – auch „Der Weg nach El Dorado“ gefiel mir (2000), ähnliche Abenteuer-Geschichte, aber von DreamWorks. „Schatzplanet“ und „Bären Brüder“ in den nächsten beiden Jahren waren ganz gute/solide Unterhaltung ohne Höhenflüge. Den kritisierten „Die Kühe sind los“ sah ich erst diesen August. Und auch wenn meine 7 Punkte vielleicht nen Ticken zu viel sein mögen, hatte der Film auf gewisse Weise Charme und machte Spaß. Hat mich selber überrascht. Danach wurde ja heftig animiert. „Ratatouille (2007) war sehr ordentlich, „Wall-E“ und „Oben“ hab ich bis heute nur jeweils ein einziges Mal gesehen – im Kino. Peinlich, ich weiß. Aber dieses Jahr werde ich es packen!

Abgesehen von zwei Ausnahmen hab ich alle Disney-Animationsfilme ab 2010 dieses Jahr erstmals gesichtet. „Rapunzel“ (mal wieder ein Originaltitel ohne Charaktername: „Tangled“) fand ich bei Erstsichtung schon lustig, war mir aber nicht sicher ob er sich halten können würde. Tat er! Konnte er! Wie gesagt war hier für mich bis vor einem Jahr quasi Schluss, also war ich praktisch mindestens 15 Jahre im Rückstand. Und da hatte sich natürlich im Animationssektor einiges geregt. Ich hatte aber als Fan des Ghibli-Stiles und der klassischen Disney-Zeichentrickfilme schwere Bedenken gegenüber Animationsfilmen. Man kann sich meine Gedanken vorstellen wie wenn jetzt animierte Remakes von Biene Maja und Heidi rausgehauen werden – der Charme ist futsch. Doch diese Gedanken waren unbegründet.

Ralph reichts“ von 2012 (auch schon 10 Jahre alt) war sehr charm- und amüsant. „Merida“ (Brave) war ordentlich solide. Dafür hat mich dann „Baymax“ (Big Hero 6) vollständig abgeholt. Mega geiler Spaß! Auch das Joy-Jahr 2015 (man denke an Room und den J-Law Film) brachte mit „Alles steht Kopf“ einen großen bewegenden abstrakten Spaß. Und 2016 folgte dann ein weiterer Favorit von mir, den ich mit 8 Punkten wohl etwas zu niedrig bewertet habe. „Zootopia/Zoomania“. Toll! Da freue ich mich sogar auf den zweiten Teil. „Moana“ äh „Vaiana“ war sehr in Ordnung, nur nicht ganz mein Fall. „Finding Dory“ zu überdreht und „Soul“ war mir zu merkwürdig. „Encanto“ konnte mit 7/10 das Niveau wieder ein wenig nach oben ziehen.

Meine Top 10 sieht dann so aus:

1. Robin Hood (1973)
2. Cap und Capper (1981)
3. Baymax (2014)
4. Aristocats (1970)
5. Das Große Krabbeln (1998)
6. Atlantis: Das Geheimnis der verlorenen Stadt (2001)
7. Rapunzel (2010)
8. Basil (1986)
9. Mulan (1998)
10. Zootopia (2016)
11. Alles steht Kopf (2015)

„I always felt like everyone around me knew how to do things. Like they knew how to do life and I didn’t know and it was like this big secret that everyone was like: You don’t get it? Sorry.” – Brie Larson
Avatar
Poisonsery : : Moviejones-Fan
17.10.2023 11:34 Uhr
0
Dabei seit: 02.03.18 | Posts: 1.943 | Reviews: 6 | Hüte: 30

@Duck-Anch-Amun Da ich aber vermute das jemand Geld bekommt für diese Liste. Hingt der Vergleich doch sehr wenn ich zum Vergleich eine Liste erstelle. Für mich wirkt die Liste so als hätte sich diese Person nicht mal bemüht. Zumal ja hier regelmäßig Kritiken geschrieben werden.

Poisonsery kommt vom Beyblade und ein Kürzel des Blades Poison Serpent :–)

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
17.10.2023 10:47 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 7.685 | Reviews: 254 | Hüte: 620

Duck

ich hatte den Film als Kind zuhause auf VHS und fand es fürchterlich ausgerechnet so einen Drecksfilm ohne große Handlung als Film zu Hause zu haben anstatt sowas wie dschungelbuch oder ähnlichem, daher ist es wohl wie alles bei Disney sehr subjektiv, dass ich den in solch einer Liste nicht sehen möchte. "Der Penner drängelt sich immer wieder rein!" wink

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
17.10.2023 10:42 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 11.466 | Reviews: 45 | Hüte: 771

@Poisonsery
Wie gesagt, wenn du jetzt selber eine Liste veröffentlichst und wir schreiben alle darunter, dass deine Liste eine Katastrophe ist und wir dir somit eigentlich indirekt einen schlechten Filmgeschmack vorwerfen, dann ist dies halt einfach nicht so nett ;)

Die Listen sind immer kontrovers, aber da spielen halt soviele subjektive Faktoren eine Rolle. Königreich für ein Lama gehört auch bei mir definitiv nicht in die Top 10, vielleicht nicht mal in die Top 25. Aber wenn Moviejones den Humor, den erfrischenden Zeichenstil, das Setting und halt Bully Herbig als Sprecher mochte, dann kann ein Film vielleicht höher gestuft werden. Vielleicht verbindet der Autor der Liste mit dem Film auch was Besonderes?

Ich persönlich halte dem Film zu Gute, dass er immerhin eine spaßige Serie vorbereitete. Und auch die Gegenspieler sind mittlerweile so ikonisch, dass sie als Meme auftauchen.

Du kannst die Liste von mir aus gerne Katastrophe nennen, musst dich aber nicht wundern wenn du Kontra kriegst, besonders wenn es durchaus nachvollziehbare Gründe für Platzierungen gibt. Und du selbst halt keine Gegenliste zum Diskutieren anbietest.

Avatar
Poisonsery : : Moviejones-Fan
17.10.2023 10:33 Uhr
0
Dabei seit: 02.03.18 | Posts: 1.943 | Reviews: 6 | Hüte: 30

@MobyDick @Duck-Anch-Amun Bezüglich meckerns. Wenn ich empfinde das die Liste eine Katastrophe finde was ist daran schlimm? Wenn Moviejones dahinter steht was solls? Dann ist es halt so fertig. Aber manche Kommentare unter manchen Filme finde ich heute weniger schlimm als gestern. Das Wort Respektlos nehme ich zurück um bitte um Entschuldigung bei Moviejones Sorry. Und hey wären wir nicht alle anders wäre das Leben langweilig.

Bei mir sollte man Katastrophe nicht zu ernst nehmen. Natürlich wurde ich nicht selbst direkt erwähnt. Wollte mich aber noch mal Äußern. Vielleicht ist missfällt besser als Katastrophe. Wenn der Lama Film in die Top10 kommt. Dann bin ich jederzeit bereit wieder Katastrophe ähmmm..natürlich missfällt rein zu schreiben.

Poisonsery kommt vom Beyblade und ein Kürzel des Blades Poison Serpent :–)

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
17.10.2023 10:24 Uhr | Editiert am 17.10.2023 - 10:26 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 11.466 | Reviews: 45 | Hüte: 771

@Rotwang
Naja, die große Angst, dass vor Marvel- oder Star Wars-Filmen das Disney-Logo aufploppt war bisher auch unbegründet. Und Pixar hat halt noch den Namen, der zwar in den letzten Jahren etwas gelitten hat, aber immer noch für Entertainment steht. Mal schauen was daraus wird.

Umgekehrt ist für viele Pixar halt so stark mit Disney verbunden, vor allem durch die 30 Jahre Zusammenarbeit, dass ich mich frage ob es noch eine Rolle spielen würde, wenn Pixar aus dem Namen verschwindet.
Ich mein die Auflösung des weiteren Animationsstudios Blue Sky Studios hat eben auch keine großen Wellen geschlagen und ich behaupte mal, dass Disney auch weiter Ice Age-Filme produzieren wird, selbst wenn es das Studio so nicht mehr gibt.

@MobyDick
3 Caballeros würde ich ehrlich gesagt rausnehmen aus dieser Liste, gefühlt ist das nur ein überlanges Tourismuswerbevideo
Trotzdem zählt der Film offiziell als Teil der Meisterwerk-Reihe und fügt sich in die Ära der Filme ein, als man zwischen Bambi und Cinderella eher Kurzfilme zu Kinofilmen zusammen kleisterte. Neben den 3 Caballeros gehören ja auch Make Mine Music, Fröhlich, Frei, Spaß dabei, Musik, Tanz und Rhythmus, Die Abenteuer von Ichabod und Taddäus Kröte und die 2 Fantasia-Filme zu diesen Werken. Und so gesehen ist 3 Caballeros auch nur eine Fortsetzung vom ähnlich gelagerten Saludos Amigos.
Da diese Filme allesamt von Disney offiziell in der Zählung zu der Meisterwerk-Reihe gezählt werden, ist es schon richtig sie hier zu nennen. Zugeben muss ich aber, dass ich den Großteil davon selbst noch immer nicht gesehen habe^^

Avatar
Rotwang : : Moviejones-Fan
17.10.2023 09:46 Uhr | Editiert am 17.10.2023 - 09:47 Uhr
0
Dabei seit: 11.06.20 | Posts: 874 | Reviews: 0 | Hüte: 26

@Duck-Anch-Amun
Kann sein dass du Recht hast und Pixar bleibt weiter bestehen unter Disney-Führung glaube aber eher das Disney das einstampfen wird und dann steht nur noch Disney drauf, gab es ja auch bei anderen Übernahmen!

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
17.10.2023 09:43 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 7.685 | Reviews: 254 | Hüte: 620

Interessante Liste, nicht mehr, nicht weniger. Wer da meckert, kann ja gerne seine eigene Topliste erstellen, irgendeine Reihenfolge dürfte ja jeder selbst hinkriegen. Irgendwie fehlt mir die Muße dafür, aber im Groben bin ich tendenziell damit auch okay, einige würde ich höer andere niedriger werten, aber wie üblich bei den Disney Filmen ist das alles auch eine Frage wie man mit welchen Werken aufgewachsen ist...

3 Caballeros würde ich ehrlich gesagt rausnehmen aus dieser Liste, gefühlt ist das nur ein überlanges Tourismuswerbevideo - auch wenn die Chemie zwischen Donald uns eine Kumpels passt und es ja mittlerweile auch eine durchaus spannendere und bessere Zeichentrickserie zu den 3 Fruenden gibt...

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
17.10.2023 09:20 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 11.466 | Reviews: 45 | Hüte: 771

@dasich
Moviejones hat sich bewusst hier auf die sogenannte Reihe der Meisterwerke konzentriert. Es handelt sich dabei um die Filme, wovon jedes Jahr eigentlich 1 Film erscheint und bei denen es sich anfangs um den "klassischen" Zeichentrickfilm handelte. Die Pixar-Filme waren anfangs eine Co-Produktion und gehören deshalb bis heute nicht zur Reihe.

Da die Disney-Studios nun seit 20 Jahren bereits selbst computeranimierte Filme produzieren und es seit 1995 eine enge Zusammenarbeit mit Pixar gab, ist es von Außen wohl nicht so einfach zu erkennen ob es überhaupt noch wirkich große Unterschiede gibt.

Btw fehlen in der Liste ja auch die Direct-to-VHS/DVD-Zeichentrickfilme (oftmals Fortsetzungen der Klassiker), Pilotfilme zu den Zeichentrickserien oder die Misch-Filme (Real- trifft auch Zeichentrickfilm).

@Rotwang
Deshalb finde ich deine Aussage auch ziemlich schwer zu bewerten. Pixar wurde 2006 von Disney aufgekauft, nachdem man trotz zahlreicher Erfolge seit 1995, die Zusammenarbeit beenden wollte. Natürlich kein schöner Move, aber Disney wusste wohl immer was sie an Pixar hatten, die auch seit Beginn z.B. immer im Merchandise oder den Disneyparks vertreten waren.
Ab der Disney-Übernahme kamen aber mit Ratatouille, Wall-E, Oben, Toy Story 3, Alles steht Kopf oder Coco noch so unfassbar gute Filme, dass ich deinen Kommentar so nicht stehen lassen kann.
Letztendlich habe ich auch das Gefühl, dass gerade die Pandemie Pixar geschadet hat in der Wahrnehmung, da Filme wie Soul, Luca und Onward deshalb unter dem Radar flogen und nicht die Wahrnehmung erhielten, die sie verdienten. Da darf man auch sicherlich die Veröffentlichungspolitik über Disney+ kritisieren.

Avatar
Rotwang : : Moviejones-Fan
17.10.2023 08:58 Uhr
0
Dabei seit: 11.06.20 | Posts: 874 | Reviews: 0 | Hüte: 26

@dasich
Naja nachdem disney immer mehr Einfluss auf Pixar nahm nach deren Komplettübernahme und die Filme zuletzt im Bestenfall Mittelmaß waren ist es für mich besser die rauszulassen, disney hat den guten Ruf von Pixar ruiniert, was bleibt ist die schöne Erinnerung an die alten guten Streifen, denke auch das Label Pixar wird auch bald eingestampft und es steht nur noch disney drauf.

Avatar
dasich : : Moviejones-Fan
17.10.2023 08:40 Uhr
0
Dabei seit: 17.02.21 | Posts: 8 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Wo sind die Incredibles, gar nicht in der Liste. Auch Cars wurde nirgends erwähnt zumindest der 1. sollte doch irgendwo in der Liste aufschenen. Wall-E, Oben, Alles steht Kopf sind doch auch Disney Klassiker sowie auch Toy Story. Verstehen nicht warum die mit Pixar zusammen gemachten Filme hier ignoriert werden...Kann mit der Liste auch nicht ganz konform gehen. Meine Top 5 wären

1 Dschungelbuch

2 König der Löwen

3 Zoomania

4 Die Unglaublichen

5 Aladdin

Aber das ist immer Geschmackssache...

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
17.10.2023 08:33 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 11.466 | Reviews: 45 | Hüte: 771

Warum immer wieder bei den Moviejones-Toplisten so ein Gemecker herrscht, versteh ich nicht. Macht doch selber Listen, dann können wir gerne darüber diskutieren ;) Vor allem da diese Liste dann doch sehr wohl den allgemeinen Geschmack trifft UND man ja selbst noch schreibt, dass vor allem Nostalgie auch ne Rolle spielt. Jeder hat für sich persönlich Filme mit denen er was Besonderes verbindet, die dann halt auch weiter vorne oder hinten stehen.

Ich muss Moviejones dann hier einfach mal unterstützen, da dies schon eine Liste ist, wo ich vieles Ähnlich sehe. Das hat auch nix mit Neu vs. Alt zu tun, Rapunzel, Vaiana und Zoomania sind einfach gut und können mit den Klassikern mithalten. Andere neue Filme werden ja auch hier abgestraft, besonders die ersten computeranimierten Filme werden ja hier auch zurecht abgestraft - selten kann man auf Qualität so sehr Rückschlüsse nehmen wie bei Disney-Zeichentrickfilmen und ihr Box-Office, Kritiken und die allgemeine Wahrnehmung in der Popkultur.
Umgekehrt sind auch einige Klassiker halt nicht so toll bzw. haben sich rein von der Geschichte nicht so toll gehalten, darunter halt definitiv Alice im Wunderland (nervige Hauptprotagonisten mit teils wirr aneinander gereihten Szenen) sowie die Hexe und der Zauberer (erinnerungswürdig ist ja nur der Zauberkampf).

Für mich persönlich ist Frozen ebenfalls viel zu hoch eingestuft, aber dieser Film hat definitiv Spuren hinterlassen und ist mittlerweile Teil der Popkultur mit sehr beliebten Figuren und Songs. Der Film wird demnächst der erste Animationsfilm der Meisterwerke-Reihe sein mit einem dritten Teil, im Disneyland wird den Filmen ein komplett neues Viertel erhalten - Disney hat mit dem Film dann doch wohl etwas richtig gemacht, auch wenn wir wohl allesamt nicht die Zielgruppe sind.

Ein Wort zu Atlantis und Schatzplanet, die immer wieder von einer kleinen (?) aber lauten (?) Gruppe gefordert und verteidigt werden. Ich denke es handelt sich größtenteils um Zuschauer, die genau mit diesen Filmen aufgewachsen sind. Die haben deshalb in den letzten Jahren eine gewisse Renaissance erfahren und erfreuen sich größerer Beliebtheit, sind aber halt einfach nicht so dolle wie oftmals geschrieben wird. Hier würde definitiv eine Realverfilmung helfen und könnte die Filme im Nachhinein aufwerten. Die Filme sind nicht schlecht, aber es gibt auch Gründe weshalb sie am Box-Office baden gingen und auch nie wirklich ein hohes Standing hatten - vielleicht weil sie auch einfach zu "un-Disney" waren, wie z.B. früher auch Taran und der Zauberkessel.

Avatar
Rotwang : : Moviejones-Fan
17.10.2023 08:08 Uhr
0
Dabei seit: 11.06.20 | Posts: 874 | Reviews: 0 | Hüte: 26

Die 1 geht für mich in Ordnung aber Die Hexe und der Zauberer oder auch Alice im Wunderland soweit hinten passt für mich nicht. Fantasia gehört auch eigentlich höher selbst wenn ich den nicht sonderlich mag.

Hab auch das Gefühl dass es eine Bewertung der deutschen Synchronfassungen ist, deshalb sind die neueren Filme weiter vorne.

Avatar
Poisonsery : : Moviejones-Fan
16.10.2023 20:48 Uhr
0
Dabei seit: 02.03.18 | Posts: 1.943 | Reviews: 6 | Hüte: 30

Diese Liste ist eine Katastrophe. Königreich für ein Lama weit vor Schatzplanet. Im ernst? Da gibt so vieles was hier nicht stimmt. Und manche Sprüche darunter sind auch ziemlich respektlos.

Poisonsery kommt vom Beyblade und ein Kürzel des Blades Poison Serpent :–)

Avatar
zmoggel : : Moviejones-Fan
16.10.2023 20:42 Uhr
0
Dabei seit: 29.11.20 | Posts: 126 | Reviews: 1 | Hüte: 1

Sehr interessante Reihenfolge von euch. Sicherlich hat jeder von uns seine eigene persönliche Lieblingsliste.

Was ich bemerkenswert finde, der einzige Film, welcher von euch unter den ersten Plätzen gelandet ist und auch mich anspricht, ist "Das Dschungelbuch". Übrigens der einzige älter Film unter der Top Ten. Alle anderen Filme der Neuzeit sind an mir komplett vorbei gegangen, bzw. sie interessieren mich überhaupt nicht mehr.

Meine Top 3 wäre:

Platz 1: Robin Hood, der allererste Film, den ich gemeinsam mit meinem Vater überhaupt in einem Kino gesehen hatte.

Platz 2: Bernhard und Bianca, die Mäusepolizei. Hatte das Panini Samelalbum schon emsig gesammelt, und konnte den Film kaum erwarten.

Platz 3: Das Dschungelbuch. Irgendwann auch mal in den 70*ern im Kino gesehen und kann mich heute noch an die Lachtränen beim Bärentanz erinnern und der Angst vor der Schlange Ka.

Heute gehen mir, wie bereits gesagt, alle Animationsfilme an mir vorbei. Aber trotzdem verbinde ich immer noch den Name Disney mit perfekten Zeichentrickfilmen. Filme mit Leib und Seele.

1 2
Forum Neues Thema
AnzeigeY