Suffragette - Taten statt Worte (2015)

Ein Film von Sarah Gavron mit Carey Mulligan und Helena Bonham Carter (Original: Suffragette)

Suffragette - Taten statt WorteBewertung
Kinostart: 04. Februar 2016106 Min.2DAltersfreigabe - FSK ab 12Drama
Dein Avatar
Will ich sehen!
Will ich nicht sehenWill ich sehen
Film bewerten

Suffragette - Taten statt Worte Inhalt

1903 gründete Emmeline Pankhurst in Großbritannien die "Women's Social and Political Union", eine bürgerliche Frauenbewegung, die in den folgenden Jahren sowohl durch passiven Widerstand, als auch durch öffentliche Proteste bis hin zu Hungerstreiks auf sich aufmerksam machte. Neben dem Wahlrecht kämpften sie für die allgemeine Gleichstellung der Frau und für heute so selbstverständliche Dinge wie das Rauchen in der Öffentlichkeit. Die sogenannten Suffragetten waren teilweise gezwungen in den Untergrund zu gehen und ein gefährliches Katz-und-Maus-Spiel mit dem immer brutaler zugreifenden Staat zu führen. Es waren größtenteils Arbeiterfrauen, die festgestellt hatten, dass friedliche Proteste keinen Erfolg brachten. In ihrer Radikalisierung riskierten sie alles zu verlieren - ihre Jobs, ihr Heim, ihre Kinder und ihr Leben. Maud war eine dieser mutigen Frauen...


Der Trailer zum Film

Der Videoplayer(10181) wird gestartet

Filmgalerie zu "Suffragette - Taten statt Worte"Filmgalerie zu "Suffragette - Taten statt Worte"Filmgalerie zu "Suffragette - Taten statt Worte"Filmgalerie zu "Suffragette - Taten statt Worte"Filmgalerie zu "Suffragette - Taten statt Worte"Filmgalerie zu "Suffragette - Taten statt Worte"

Suffragette - Taten statt Worte Kritik

Im kollektiven Bewusstsein sind sie nicht viel mehr als ein Klischee: Jene Frauen, die am Anfang des 20. Jahrhunderts vor allem in Großbritannien für das Wahlrecht und die Gleichstellung der Frauen gekämpft haben, werden in erzählenden Werken fast immer als komische Figuren gezeichnet: sogenannte Blaustrümpfe in heute absurd wirkenden Kleidern, die auf den Straßen Transparente schwenken und dabei lächerlich ernsthaft wirken. Dass ihr Kampf ähnlich leidenschaftlich und verlustreich gefochten wurde wie jene gegen Rassismus und Kolonialismus, ist kaum bekannt und so erzählt Suffragette - Taten statt Worte eine Geschichte, für die die Zeit schon lange überreif ist.

Die ganze Kritik lesen
810

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur bei "Suffragette - Taten statt Worte" und wer spielt mit?
Drehbuch
Box Office
16,00 Mio. $

Der Film erhielt von der FSK die Freigabe "Freigegeben ab zwölf Jahren".

Horizont erweitern

Wenn die Fetzen fliegen: Darsteller, die sich nicht mögenDiese Filmposter wollten uns verschaukelnGuck mal, wer da ist! Die besten und witzigsten Cameos

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.