Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Das soll Liebe sein? Ha!

So funkt das nicht! Filmpärchen, die einfach nicht harmonieren

So funkt das nicht! Filmpärchen, die einfach nicht harmonieren
6 Kommentare - Sa, 16.06.2018 von R. Lukas
"Chemie" ist das Zauberwort, wenn es um geschauspielerte Liebesbeziehungen geht. Denn wenn die Chemie zwischen ihr und ihm nicht stimmt (oder gar keine da ist), dann gute Nacht.
So funkt das nicht! Filmpärchen, die einfach nicht harmonieren

Wir sind heute mal in romantischer Stimmung, dazu gehört ein passendes Special! Also Licht aus und Kerzen an - oder auch nicht.

Manche Filmpaare sind wie füreinander geschaffen, so dass man ihnen ihre "Liebe" sofort abkauft und das Knistern in jeder Szene spürt. Andere... weniger. Ihr kennt das sicher: Wenn zwischen den ach so verliebten Hauptdarstellern bzw. Hauptcharakteren nichts läuft, springt der Funke auch nicht aufs Publikum über. Es muss schon Klick machen. Tut es das nicht, führt es schnell zum Haareraufen und Fremdschämen.

Hier erwarten euch nun einige der unglaubwürdigsten Pärchen, die uns in Filmen jemals untergekommen und genau deswegen im Gedächtnis geblieben sind. Gerne könnt ihr unsere Liste erweitern, gibt da natürlich noch mehr zu holen. Aber bitte bedenken, bevor genörgelt wird: Wer zusammenpasst und wer nicht, sind oft subjektive Wahrnehmungen, in diesem Fall unsere. Das ist im wahren Leben wie auch auf der Kinoleinwand so. ;-)

Jennifer Lawrence & Josh Hutcherson

Und sie entscheidet sich für... Peeta (Josh Hutcherson)?! Echt jetzt? Das kann Katniss (Jennifer Lawrence) ihrem unglaublich attraktiven besten Freund, Teilzeit-Lover und Jagdgefährten Gale (Liam Hemsworth) doch nicht antun. Und doch tut sie es. Wer die Tribute von Panem-Bücher kennt, wusste natürlich, was kommt. Alle anderen dürften etwas überrascht gewesen sein, zumal es zwischen Lawrence und Hemsworth eindeutig mehr knistert als zwischen ihr und Hutcherson.

Bild 1:So funkt das nicht! Filmpärchen, die einfach nicht harmonieren

Leonardo DiCaprio & Cameron Diaz

Was haben sie für eine großartige Chemie! Sie bilden das Traumpaar von Gangs of New York, bei jedem Aufeinandertreffen fliegen die Funken. Und dann ist da noch Cameron Diaz. Während sich Leonardo DiCaprio und Daniel Day-Lewis gegenseitig zu schauspielerischen Höchstleistungen hochschaukeln, fällt es schwer, ihr die verführerische Taschendiebin abzukaufen. Und noch mehr, dass DiCaprios Amsterdam Vallon und ihre Jenny Everdeane ineinander verliebt sein sollen.

Bild 5:So funkt das nicht! Filmpärchen, die einfach nicht harmonieren

Dane DeHaan & Cara Delevingne

Visuell ist Valerian - Die Stadt der tausend Planeten über jeden Zweifel erhaben, was jedoch nicht darüber hinwegtäuschen kann, dass die beiden Protagonisten null gegenseitige Anziehungskraft entfalten. Da ist rein gar nichts zwischen Valerian (Dane DeHaan) und seiner liebsten Laureline (Cara Delevingne). Sie lässt ihn immer wieder abblitzen, er trotzdem nicht locker, weil er ja unsterblich ihn sie verliebt ist. Dummerweise nimmt man ihnen das neckische Hin und Her nicht ab.

Bild 10:So funkt das nicht! Filmpärchen, die einfach nicht harmonieren

Angelina Jolie & Johnny Depp

Man nehme zwei blendend aussehende, charismatische Stars - Männlein und Weiblein - und stecke sie zusammen in einen Film. Da sollte Romantik doch ein Selbstläufer sein, oder? Von wegen. Was Johnny Depp und Angelina Jolie in The Tourist fabrizieren, hat nicht viel Romantisches oder gar Erregendes an sich. Hier liegt keine Liebe in der Luft, sondern leider nur gähnende Langeweile. Was lernen wir daraus? Doppelte Starpower ergibt nicht immer auch doppelten Sex-Appeal.

Bild 4:So funkt das nicht! Filmpärchen, die einfach nicht harmonieren

Christian Bale & Katie Holmes

Es war von Christopher Nolan sicherlich gut gemeint, Bruce Wayne (Christian Bale) in Batman Begins einen Love Interest zu geben. Darüber hinaus sollte Rachel Dawes (Katie Holmes) auch eine Freundin aus Kindertagen sein, aber von Wärme und Vertrautheit ist zwischen den beiden erschreckend wenig zu spüren - er kühl und abweisend, sie bestenfalls bemüht. Mit Maggie Gyllenhaal in The Dark Knight wurde es dann besser, Holmes hatte ja keine Lust/Zeit mehr.

Bild 2:So funkt das nicht! Filmpärchen, die einfach nicht harmonieren

Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
6 Kommentare
Avatar
Rafterman : : Moviejones-Fan
18.06.2018 08:31 Uhr | Editiert am 18.06.2018 - 08:36 Uhr
0
Dabei seit: 18.01.17 | Posts: 270 | Reviews: 0 | Hüte: 9

Finde die Liste ziemlich gut getroffen, auch ich fand dass Valerian und Laureline eher wie Geschwister wirkten. Eine bessere Besetzung hätte dem Film gut getan.

Passengers oder X-Men hätte man auch noch aufnehmen können, was ebenfalls an einer durchschnittlichen überbewerteten Jennifer Lawrence liegt.

Mit Thor und Cap hat Duck absolut recht und zeigt dass auch im MCU nicht jede Wahl gut ist, bei Tony und Pepper, Star Lord und Gamora und selbst Black Widow und Hulk merkt man dass es auch wesentlich besser klappen kann.

Wie sieht es denn mit einer positiven Liste aus? Russel Crowe und Marion Cotillard in ein gutes Jahr kam sehr verliebt rüber, auch in The Dark Knight Rise hat sie Batman gut um den Finger gewickelt. Auch erste klasse waren James Bond und Vesper Lynd.

Ich sage immer die Wahrheit. Selbst wenn ich lüge!

Avatar
TheUnivitedGast : : Moviejones-Fan
17.06.2018 16:33 Uhr
0
Dabei seit: 27.04.12 | Posts: 371 | Reviews: 0 | Hüte: 5

Ich fand aber Valerian trotzdem dem Klasse. Aber wäre Valerian selbst besser besetzt worden Stände die Chance für Teil 2 wohl besser...

Am schlimmste fand ich in der Tat die Star Wars Romanze vorallem mit dem Hintergrund wie klein der Anni doch im Teil 1 im Vergleich zu Papne war.

MJ-Pat
Avatar
Rubbeldinger : : Moviejones-Fan
17.06.2018 14:28 Uhr
0
Dabei seit: 31.08.15 | Posts: 2.157 | Reviews: 9 | Hüte: 65

Also bei Matrix und Valerian fand ichs jetzt nicht ganz so schlimm! Gerade bei Valerian hat nicht die unpassende Chemie zwischen den Hauptdarstellern, sondern der Film an sich sich selber gekillt, weil er Richtung Ende so unglaublich willkürlich konstruiert wirkt! Sogar der Verzicht auf Animatronic in vielen Scenen die dadurch etwas aufgewertet worden wären, kann ich dem FIlm verzeihen, aber eine verhunzter Schluß ist ein verhunzter Schluß! Würde aber gerne eine Fortsetzung in dieser Konstellation sehn!

Hayden Christensen & Natalie Portman

Was soll man da sagen? Georgie kann einfach keine wirklichen zwischenmenschlichen Dialoge schreiben! Hätte jemand zwischendruch mal den Mut gehabt ihn darauf hinzuweisen was alles Verbesserungswürdig ist, und der Mann die restlichen beiden Episoden wie früher nur noch produziert hätte und andere auf dem Regiestuhl platz genommen hätten, wären wahrscheinlich sehr viel bessere Filme dabei rausgekommen!

All Hail To Skynet!

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
16.06.2018 11:56 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 5.619 | Reviews: 26 | Hüte: 321

Von denen Filmen die ich auch gesehen habe, habt ihre schon die besten Beispiele genutzt. Bei Valerian versaut es gar den gesamten Film - hätte man diese unnötige Sache rausgelassen und sich stattdessen auf einen besseren Plot konzentriert, es hätte geholfen. Davon abgesehen, dass beide eher wie Geschwister wirken.
Die Romanze aus Star Wars Episode 2 ist natürlich auch an Peinlichkeit nicht zu überbieten. Davon abgesehen, dass Padme scheinbar nicht gealtert ist und wartete bis ein kleines Kind so alt wurde wie sie, ist dies echt pupertärer Kram - und dies soll Darth Vader sein?
Über Twilight und 50 Shades muss man nicht reden, werde den Hype auf diese Filme nie verstehen - vor allem wenn uns die Schauspieler dann auch noch als neueste sexy Vorbilder verkauft werden.
Bei Panem und Harry Potter liegt es dann in der problematischen Buchumsetzung, denn wenn man die Geschichte liest, ist es deutlich glaubhafter. Bei Panem war der Love-Interest einfach zu sexy im Vergleich mit der Person mit der Katniss dies alles durchstehen musste - da war anders in den Büchern zu wenig Zeit um diese Beziehung noch zu stärken. Genau wie bei Harry Potter - Teil 6 war ja sowieso ne Enttäuschung und irgendwie wollte man dem großen Anteil an Inhalt gerecht werden und verschlimmerte damit viel. Immerhin fand ich bei beiden die Beziehung jetzt nicht so schlimm, vielleicht weil ich aber auch die Bücher kannte.

Mir fallen dann noch 2 Beispiele aus dem MCU ein: Chris Hemsworth und Nathalie Portman (zum zweiten Mal in der Liste) geben ein furchtbares Paar ab. Davon abgesehen, dass diese Romanze nur passieren musste, weil das Drehbuch sie vorsah, stimmt die Chemie auch nicht. Kein Wunder, dass man Portman schnell aus den Filmen rausschrieb. Auch die Beziehung zwischen Chris Evans und Emily Van Camp ist nicht wirklich glaubhaft - und creepy noch dazu.

Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
16.06.2018 11:54 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 841 | Reviews: 0 | Hüte: 29

Bei einigen Darsteller/innen bin ich mir sicher, dass man sogar ein 250 Kilo Klumpen Gold daneben stellen könnte, und sie würden dennoch blass und trocken wirken ^^

- Was wollen Sie mit zwei Kisten Seife?

- Ich ... öhm ... möchte sauber bleiben.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
16.06.2018 10:33 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 12.257 | Reviews: 1 | Hüte: 251

Mit allem Punkte habt ihr fast recht. Besonders Valerien,.. die Chemie zwischen die Hexe und der Kobold junge, war echt unerträglich. da wäre ein Mann besser gewesen . bei Ani v padmé ... na ja,.. darüber kann man streiten

Forum Neues Thema