Bist du aber groß geworden

Immer noch da: Ex-Kinderstars, die man heute noch kennt - Teil 1

Immer noch da: Ex-Kinderstars, die man heute noch kennt - Teil 1
6 Kommentare - Sa, 27.02.2016 von Moviejones
Filmstars, die schon auf eine lange Karriere zurückblicken können, gibt es viele. Und darunter auch so einige, die schon seit Kindesbeinen in Hollywood dabei sind. Wir werfen mit euch einen Blick zurück!
Immer noch da: Ex-Kinderstars, die man heute noch kennt - Teil 1

Model sein, Sänger sein. Oder Schauspieler. Im Rampenlicht stehen! Davon träumen weltweit Millionen Menschen und das oft schon von Kindesbeinen an. Auch wenn es mitunter den Anschein hat, dass der Erfolg über Nacht kommt, ist es meist ein langer Weg to the top und ein noch viel härterer, sich nicht nur als Eintagsfliege herauszustellen, sondern jahre-, wenn nicht gar jahrzehntelang zu behaupten.

Gerade was Schauspieler angeht, ist es später oft nicht leicht, das Image eines "Kinderstars" abzulegen und in reiferen Rollen zu überzeugen. Das Publikum ist grausam und so sind Namen wie Haley Joel Osment oder Linda Blair auf der Leinwand kaum mehr zu finden und ehemalige Publikumslieblinge wie Macaulay Culkin und Edward Furlong gelten sogar regelrecht als gefallene Kinderstars.

Wir wollen euch in unserem Special erfolgreiche Kinderstars, die man heute noch kennt, vorstellen. Überraschenderweise sind es gar nicht so wenige und jedes Alter ist vertreten, aber den Anspruch auf Vollständigkeit erheben wir natürlich nicht. In einem weiteren Teil folgen dann weitere Ex-Kinderstars, die immer noch auf der Leinwand bekannt sind, wobei wir uns jedes Mal auf Hollywood konzentrieren. Auch beziehen wir uns nur auf Stars, die ihren Kinderschuhen schon eine Weile entwachsen sind - Schauspieler wie bspw. Will Poulter oder Dakota Fanning werden deswegen nicht erwähnt. Aber vielleicht in einem Special im Jahr 2024...

Leonardo DiCaprio

Beginnen wir doch direkt mal mit einem Schwergewicht. Leonardo DiCaprio gehört unbestritten zu den wandelbarsten und coolsten Schauspielern der jüngeren Generation, der in so vielen unterschiedlichen Rollen überzeugt. Fast nicht vorstellbar, dass er inzwischen seit mehreren Jahrzehnten dabei ist, zu Beginn noch als kleiner Bub in Werbespots zu sehen war, Ende der 90er mit ersten Auftritten in Serien und 1991 dann mit der ersten Rolle in einem abendfüllenden Spielfilm -  Critters 3 - Die Kuschelkiller kommen. Man kann wohl wirklich behaupten, dass sich DiCaprio gesteigert hat, was seine Rollenauswahl angeht, dem man nach dem Megaerfolg von Titanic auch nicht zugetraut hätte, das Image des romantischen, hübschen Jungen abzulegen. Wir hatten damals unsere Zweifel - unglaublich, wie sehr man sich manchmal irren kann.

Bild 1:Immer noch da: Ex-Kinderstars, die man heute noch kennt - Teil 1

Drew Barrymore

Wer kennt sie nicht, die oft zitierte Drogengeschichte um Drew Barrymore, die einer großen Schauspielerfamilie entstammt und schon als Neunjährige betrunken auf sich aufmerksam machte? Der Erfolg von E.T. - Der Außerirdische, der die damals Siebenjährige als süße Gertie weltberühmt machte, wurde ihr zum Verhängnis und auch wenn sie während der 80er Jahre weiterhin ein gut gebuchter Kinderstar war, stürzten sich die Medien auf ihren Absturz und einhergehende Drogenexzesse. Umso schöner war es dann, sie ab Mitte der 90er wieder gefestigt und erfolgreich in größeren Rollen wiederzusehen, z.B. im kultigen Slasher Scream, der wunderbaren 80er-Hommage Eine Hochzeit zum Verlieben und an der Seite von Cameron Diaz und Lucy Liu in 3 Engel für Charlie. Barrymore ist seit mehreren Jahren zudem als Produzentin bekannt und dreht weiterhin Filme, auch wenn es aktuell etwas ruhiger um sie ist.

Bild 2:Immer noch da: Ex-Kinderstars, die man heute noch kennt - Teil 1

Neil Patrick Harris

Die etwas Älteren unter uns werden sich vielleicht noch an den verschmitzten Doogie Howser in der gleichnamigen Serie erinnern, die Anfang der 90er im deutschen TV lief. Das war zwar nicht die erste Rolle von Neil Patrick Harris, der bereits seit 1988 in Filmen auf sich aufmerksam machte, aber doch die, die ihn einem breiteren Publikum bekannt machte. Später war er ähnlich hochintelligent in seiner Rolle als Carl Jenkins in Starship Troopers, doch vor allem war er in den Folgejahren besonders im Fernsehen umtriebig -  und war als Barney Stinson einer der Gründe, sich zwischen 2005-2014 die Serie How I Met Your Mother anzuschauen. Heutzutage ist Harris auch als Synchronsprecher und Moderator aktiv.

Bild 3:Immer noch da: Ex-Kinderstars, die man heute noch kennt - Teil 1

Weiter geht&39;s auf der nächsten Seite!

Erfahre mehr: #LeonardoDiCaprio
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Was denkst du?
6 Kommentare
Avatar
Asatru - Moviejones-Fan
06.04.2016 12:08 Uhr
0
Dabei seit: 06.04.16 | Kommentare: 9 | Kritiken: 0 | Hüte: 1

So, nachdem ich wochenlang mitgelsen habe, hab ich mich entschlossen mich nun auch mal zu registrieren um mitreden zu können.

Ich fand das Special sehr interessant. Bei den meisten war mir bekannt, dass Sie schon als Kinder "aktiv" waren.

Wovon ich tatsächlich überrascht war, war Kurt Russel. Das war mir in keinster Weise bewusst.

@theduke Drew Barrymore dachte nicht ohne Grund, dass E.T. lebendig wäre. Steven Spielberg hat dies ganz bewusst so gesteuert, indem die Puppe in den Drehpausen wie ein normaler Schauspieler behandelt wurde. Er hatte seine eigene Kabine, wurde mit zum Essen genommen und sogar gebadet. Er wollte dadurch genau das bewirken was du in deinem Kommentar erwähnst, dass nämlcih die Kinder mehr in ihm sehen als eine Puppe und echte Emotionen zu ihm aufbauen. Wundebar sieht man das an der Szene in der Sie anfängt zu weinen. Ihre Tränen sind echt, da sie annimmt, dass es E.T. wirklich schlecht geht.

Avatar
theduke - Moviejones-Fan
29.02.2016 01:01 Uhr
0
Dabei seit: 12.11.13 | Kommentare: 5.269 | Kritiken: 10 | Hüte: 270

So manch einer kennt evtl den Film Stand By Me, denn auch wenn Corey Feldman seit Jahren keine Filme am laufen hat, kann er seine Optik aus Kindertagen nicht leugnen. Die Bären sind los, oder Die Goonies.

Kleine Anekdote zu Drew Barrymore. Als sie am Set eingesetzt wurde, war sie ja erst 6 / knapp 7 Jahre alt und Drew dachte das ET real wäre. Sie sah darin keine Puppe, und das war es was den Film erfolgreich machte. Das fehlt den ganzen Filmen die seit Jahren ins Kino kommen. Der Glanz in den Augen ist nicht mehr vorhanden.

Bild
Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
Avatar
theduke - Moviejones-Fan
29.02.2016 00:40 Uhr
0
Dabei seit: 12.11.13 | Kommentare: 5.269 | Kritiken: 10 | Hüte: 270

Ich hätte es besser gefunden, wenn man Vergleichsfotos gepostet hätte, so wie es oft in TV Reportagen gemacht wird. Also ein Kinderbild zu den genannten Schauspielern, dann eines aus seiner mittleren Laufbahn und ein Picture von Heute. Denn gerade dadurch erkennt man den Wandel. Gutes Beispiel ist Leo, der jetzt immer noch so aussieht wie als Kind, doch bei Scarlett sind es ihre Lippen und ihr Lächeln, doch ohne ihr lachen, verratet es nur ihre Oberlippe wer das ist.

@MJ ihr müst Gedanken lesen können, denn ich dachte letzte Woche noch, ob man eine Anfrage stellt um daraus ein Rätsel zu machen. Ich fand hier die Infos klasse, denn gerade bei K.Dunst wußte ich vieles nicht.

Hier mal Scarlett als Kind.

Bild
Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
Avatar
luhp92 - BOTman Begins
27.02.2016 14:29 Uhr | Editiert am 27.02.2016 - 14:33 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Kommentare: 8.985 | Kritiken: 91 | Hüte: 261

Die Karrieren von (ehemaligen) Kinderstars näher zu beleuchten, finde ich ziemlich interessant, da dies zu einem Generationenvergleich einläd. Jede Generation hat ihre eigenen Kinderstars, mit denen sie aufgewachsen ist, bei mir sind es da z.B. die Schüler aus den Harry Potter Filmen. Schauspieler, wie sie dort oben aufgelistet sind (auch die jüngeren), gehörten für mich schon immer zu den Erwachsenen, weil ich sie als solche zum ersten mal in einem Film gesehen habe. Aus meiner Sicht ist es dann natürlich zunächst schwierig, sie mir als Kinderstars vorzustellen. Dementsprechend freut es mich immer, wenn ich sie in bestimmten Filmen schließlich doch im Kindesalter zu sehen bekomme.

Es ist ein schönes Gefühl, wenn man Fan eines Schauspielers im gleichen Alter ist, und dann über die Jahre hinweg beobachten kann, wie er sich zum erfolgreichen Star entwickelt. Anders aber ähnlich dürfte es sich wohl verhalten, wenn man als Fan älter ist als der Schauspieler, z.B. wenn man in den 90ern als Erwachsener schon den Jungen DiCaprio mochte und jetzt seinen Werdegang bestaunen kann.

Abseits von Schauspielern gilt das natürlich ebenfalls für z.B. Sporter oder Musiker. Aktive im Fussball, die ich nur als Trainer kenne, haben früher in den meisten Fällen irgendwann als unbekannter Spieler angefangen und Leute, die sie damals als Spieler mochten, sehen sie heute als Trainer.
Meine Eltern konnten Take That in den 90ern nicht ernst nehmen und haben erst mit Robbie Williams Solokarriere Gefallen an seiner Musik gefunden. Für mich dagegen war er immer schon der großartige Solokünstler Robbie Williams und erst Jahre später habe ich von seinem Take That Ursprung erfahren.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."- "Willkommen in Amerika!"
Avatar
MisfitsFilms - Marki Mork
27.02.2016 13:00 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Kommentare: 523 | Kritiken: 0 | Hüte: 17

@theMagician: AMEN BRUDER!

Wir waren irgendwo in der Wüste, in der Nähe von Barstow ....
Avatar
theMagician - Unvergesslicher
27.02.2016 12:35 Uhr
0
Dabei seit: 03.05.13 | Kommentare: 1.142 | Kritiken: 0 | Hüte: 34

Am coolsten finde ich den Werdegang von Kurt Russel. Ich bin ja auch nicht mehr der Jüngste und deshalb ist es immer wieder eine Freude zu sehen, das es Schauspieler gibt die so lange dabei sind wie man selber ein Fan der Person ist. Vor allen ist ein Film mit Kurt Russel immer sehenswert, weil es Film mit Kurt Russel ist. Bekomme ich dafür ein Amen? smile

Leo hab ich wirklich zu erst in der Trashperle Critters 3 gesehen und fand ihn dort schlecht, so wie den Film. Und auch ich war einer der ihn nach Titanic und Romeo & Julia nicht ernst nehmen wolte. Doch dann kamen Catch if you can & Gangs of New York und seither schau ich mir seine Filme an und bin froh das er so ein guter und eindruckvoller Schauspieler ist. Egal ob mit oder ohne Oscar.

You, me, or nobody is gonna hit as hard as life. But it ain’t about how hard you hit. It’s about how hard you can get hit and keep moving forward
Forum Neues Thema