"Transformers 4": Alles auf Neuanfang?

Transformers 4 - Ära des Untergangs (2014)

"Transformers 4": Alles auf Neuanfang?


Anzeige

Bekannte Gesichter? Fehlanzeige! "Transformers 4" wird anscheinend gänzlich neue Darsteller bieten.

** Alle Meldungen zu Transformers 4 - Ära des Untergangs **

Seit dieser Woche wissen wir, dass Transformers 4 schon 2014 in die Kinos kommen soll und Michael Bay erneut hinter der Kamera stehen wird. Doch das war es womöglich auch schon mit den Gemeinsamkeiten zu früheren Teilen der Reihe. Sicherlich hat sich so manch einer schon gefragt, wer von den Schauspielern in Transformers 4 wieder mit dabei sein wird, um die Autobots gegen die Decepticons zu unterstützen. Anscheinend niemand, no one, никто, keena, nicht einer der Bande.

So ist es jedenfalls von Josh Duhamel zu hören, der in allen bisherigen Filmen an der Seite von Shia LaBeouf zu sehen war. Duhamel glaubt nicht, dass irgendeiner der Schauspieler zurückkehren wird, er wurde jedenfalls noch nicht angerufen. Natürlich kann das noch kommen, denn Transformers 4 ist noch in einem jungfräulichen Stadium und selbst Michael Bay hat erst kürzlich zugesagt.

Ein Drehbuch oder eine Story dürfte sicher auch noch nicht vorliegen, darum ist es seitens der Macher wenig sinnvoll, jemanden wie Duhamel vorab zu informieren. Dennoch deutet vieles auf einen kompletten Neustart hin, der vielleicht nicht auf die Story, wohl aber die Protagonisten zutrifft. Vielleicht hatte Sam Witwicky ja einen Bruder oder Neffen, der jetzt ran darf. Hat bei American Pie präsentiert doch auch funktioniert.

Andere Quellen berichten inzwischen auch, dass Transformers 4 so etwas wie eine Neuvorstellung sein soll, das schwebt den Produzenten jedenfalls vor. Dabei soll mehr Action geboten werden (falls das überhaupt möglich ist) und weniger absurder Humor. Auch wird die Geschichte nicht mehr aus Sicht einer Person erzählt, die bisher Sam Witwicky war.


Quelle: Comingsoon
Erfahre mehr: Fortsetzungen

Galerie zum Film

Filmgalerie zu "Transformers 4 - Ära des Untergangs"Filmgalerie zu "Transformers 4 - Ära des Untergangs"Filmgalerie zu "Transformers 4 - Ära des Untergangs"Filmgalerie zu "Transformers 4 - Ära des Untergangs"Filmgalerie zu "Transformers 4 - Ära des Untergangs"

Weitere News zum Thema

"Transformers 4": Alles auf Neuanfang?

Andere Besucher interessierte auch

Aktuelle Topseller bei Amazon

Der Hobbit: Smaugs Einöde 3D (+Blu-ray)Die Eiskönigin - Völlig UnverfrorenDie Eiskönigin - Völlig Unverfroren [Blu-ray]Game of Thrones: Staffel 3 [5 DVDs]Die Tribute von Panem -  Catching Fire (2 Disc Fan Edition)
Jetzt kommentieren?| 18 Kommentar(e)

Seite 1
Primeval | Blauer Ara | 10.06.2012 | 16:58 Uhr Kontakt
Ja ja, das liebe, gute, alte Geld. Zu was das einem Menschen alles verleiten kann...
War ja iwie von Anfang klar, dass bei Bay die wahrscheinlichkeit sehr hoch ist, dass er sein Wort nicht hält und mit Teil 3 einen Schlusstrich zieht, er ist ja schließlich kein Nolan...
In Teil 4 wird es genau so weiter gehen, wie es in Nr. 3 geendet hat. Da besteht kein Zweifel. Auch neue Schauspieler werden daran nichts ändern.
Vieleicht mach er ja TF 4, damit in Teil 5 ein anderer für ihn übernehmen kann (neben der Sache mit dem Geld), der das ganze noch mehr verhunzen wird, wie Joel Schumacher mit Batman, nur noch schlimmer, da es ja kein Nivau gibt, von dem man runter fallen könnte...

Mitglied seit: 04/2011 | Posts: 1.443 | Kritiken: 12 | Punkte: 9.219 | Hüte: 24


Nuridin | Moviejones-Fan | 10.06.2012 | 15:10 Uhr Kontakt
ich denke auch das es kein Rückschlag wäre wen die schauspieler wegfallen würden. Die einzige schauspielerin die mir fehlt ist ganz klar Magen Fox die aber wohl zu zickig sein soll. Naja Fazit Action soll so bleiben Schauspieler von mir aus.

Mitglied seit: 04/2012 | Posts: 263 | Kritiken: 27 | Punkte: 5.104 | Hüte: 2


patertom | Fieser Fatalist | 13.05.2012 | 21:48 Uhr Kontakt
Außer der Action müsste man alles neu machen. Neue Darsteller, neuer Regisseur. TF 1 hat mir ja sehr gut gefallen. Der Rest war mehr oder weniger Schrott und ich glaube auch nicht, dass Bay aus dem vierten etwas anderes macht.
Statham wäre mal interessant für den Film. Der steht ja auch für actionreiches Kino. Aber mehr Story dürfte der nächste Teil gerne haben. Denn wenn die Story so blöd und die Charaktere so oberflächlich sind wie in den letzten beiden Teilen, dann bereitet auch die Action keine Freude mehr.

Mitglied seit: 01/2010 | Posts: 4.398 | Kritiken: 95 | Punkte: 27.708 | Hüte: 23


MarieTrin | Bournes Erbe | 19.02.2012 | 14:11 Uhr Kontakt
Das ist einmal eine Reihe, wo ich mich mit drei Teilen zufrieden gegeben hätte. Ich meine, es ist abgeschlossen, auf jeden Fall vorerst auf der Erde. Und wenn irgendein Cousin oder so eingeführt wird, dann lache ich mich kaputt und boykottiere den Film ;-) Vor allem, wenn Bay wieder mit am Start ist. Das kann doch nur ein Reboot oder eine alternative Timeline sein, obwohl beide Ansätze meines Erachtens äußerst unangemessen und unpassend sind.
Mal schauen, wie es sich entwickelt...

Mitglied seit: 09/2011 | Posts: 852 | Kritiken: 9 | Punkte: 18.194 | Hüte: 11


Devilsoul | Human Spider | 18.02.2012 | 12:16 Uhr Kontakt
Ich könnte ehrlich gesagt auch gut damit leben, wenn der 3 Transformers Film der letzte gewesen wäre. Vielleicht wird der 4. Teil ja etwas anspruchsvoller.

Mitglied seit: 10/2010 | Posts: 84 | Kritiken: 0 | Punkte: 3.118 | Hüte: 0


ION | Moviejones-Fan | 18.02.2012 | 10:40 Uhr Kontakt
Der Darstellerwechselb bringt nicht wirklich was wenn Bay einfach die gleichen Figuren gegen neue Darsteller ersetzt. Und das wird er^^

Mitglied seit: 09/2010 | Posts: 914 | Kritiken: 0 | Punkte: 1.802 | Hüte: 5


luhp92 | BOTman Begins | 17.02.2012 | 22:59 Uhr Kontakt
ich hätte nichts dagegen, wenn es komplett neue schauspieler geben wird. das ausschlaggebende ist ja, dass michael bay wieder mit an bord ist.
ich bin wohl einer der wenigen, die alle 3 teile gut finden :)

was mich aber stören würde, wäre, wenn es dann tatsächlich so wird, dass der neue hauptcharakter ein cousin o. Ä. von sam witwicky ist.
entweder sam witwicky oder ein gänzlich neuer charakter, der mit der alten story nichts zu tun hat.

Mitglied seit: 11/2011 | Posts: 3.720 | Kritiken: 2 | Punkte: 10.770 | Hüte: 60


patertom | Fieser Fatalist | 17.02.2012 | 22:19 Uhr Kontakt
aktuelle Tf filme: 90% action
10% humor

neue TF filme: 100% Action
0% humor



so wirds wohl werden.

Mitglied seit: 01/2010 | Posts: 4.398 | Kritiken: 95 | Punkte: 27.708 | Hüte: 23


koenixxx | 00 Agent | 17.02.2012 | 19:40 Uhr Kontakt
Mir gefielen eigentlich alle 3 Transformer Filme - na gut, die Story war schon etwas mager, aber ich hab mich trotzdem gut unterhalten.
Bei dem ersten Teil fand ich die Kampfszenen etwas unübersichtlich und zu schnell geschnitten. Aus diesem Grund würde ich mMn als Besten den Dritten und anschl. den Zweiten Teil sehen.

Ich habe mich immer am besten bei den Szenen mit John Torturro unterhalten. Würde mir leid tun, wenn er künftig nicht mehr dabei wäre.

Mitglied seit: 07/2011 | Posts: 187 | Kritiken: 0 | Punkte: 2.859 | Hüte: 0


DesertHunter24 | Moviejones-Fan | 17.02.2012 | 17:41 Uhr Kontakt
Das klingt aber verdächtig nach einem Reboot, wenn ihr mich fragt...Hoffentlich betrifft das jetzt nur die Darsteller...

Mitglied seit: 03/2011 | Posts: 2.772 | Kritiken: 6 | Punkte: 6.236 | Hüte: 19


Winter | Moviejones-Fan | 17.02.2012 | 14:59 Uhr Kontakt
Bei dem Wort "Neuvorstellung" kommt mir etwas Kotze hoch. Das soll doch nicht etwa heißen man will wieder zurück zu dem Punkt, an dem die Autobots erstmals auf der auftauchen? Kann sein dass ich der Produktionsfirma dann ein bisschen Anthraxpulver im Briefumschlag schicke.

 

Dieser Beitrag wurde am 17.02.2012 14:59 Uhr editiert.

Mitglied seit: 07/2010 | Posts: 387 | Kritiken: 0 | Punkte: 887 | Hüte: 2


bartacuda | Fozzie Frosch | 17.02.2012 | 13:55 Uhr Kontakt
@Strubi & Floh-Floh

Dann ist meine Wahrnehmung wohl etwas einseitig. Mir sind nicht wenige Meinungen untergekommen, die Teil 2 so richtig witzig fanden und insbesondere Teil aufgrund seiner Effekte als besten Teil der Reihe sehen.

Aber offensichtlich bin ich nicht allein :-)

Mitglied seit: 03/2010 | Posts: 2.482 | Kritiken: 0 | Punkte: 7.794 | Hüte: 88


Flo-Flo | Moviejones-Fan | 17.02.2012 | 13:32 Uhr Kontakt
AHA mehr Action, was soll das bitte heißen? Wie zum Teufel soll so etwas möglich sein? Und was meint er mit weniger Humor. Viel Witziges war in allen 3 Teilen nicht wirklich zu finden. Aber das ist alles nur Ansichtssache, vielleicht haben sie ja nur meinen Humor nicht getroffen. Oder was sagt ihr dazu? Mal sehen in welche Richtung sich dieses Projekt Transformers 4 entwickelt, aber wirklich interessant klingt es für mich wirklich nicht mehr.

@ bartacuda:
Transformers 1 ist doch mit Abstand der beste Teil der noch Trilogie, mit dieser Meinung stehst du nicht so alleine da wie du annimmst :).

Mitglied seit: 07/2011 | Posts: 59 | Kritiken: 0 | Punkte: 155 | Hüte: 0


LinQ | Lord Helmchen | 17.02.2012 | 13:17 Uhr Kontakt
Das hatte ich irgendwie schon im Urin.
Evtl. kommt eine alternative Timeline ins Spiel, d.h. die ersten 3 Teile wären nie passiert, und die wirre Vorgeschichte wäre vom Tisch. Das ist meine Vermutung. Obwohl Duhamel noch am wenigsten rumnervte.
Ich hoffe auf erwachsene düstere Action, und da schwebt mir schon was vor.
Eine Invasion der Decepticons, und die Autobots kommen in letzter Minute zur Hilfe geeilt. So in etwa...

 

Dieser Beitrag wurde am 17.02.2012 13:26 Uhr editiert.

Mitglied seit: 06/2011 | Posts: 1.391 | Kritiken: 0 | Punkte: 2.374 | Hüte: 13


Strubi | Hexenmeister | 17.02.2012 | 12:48 Uhr Kontakt
@bartavuda
Wie solltest du zu den WENIGEN gehören, die den ersten Teil am besten finden? Ich hatte bisher eher immer den Eindruck, dass fast ALLE den ersten Teil am besten finden (einschließlich mir).
Nur fand ich Teil 2 und 3 eben auch noch ganz unterhaltsam. Aber ich kann auch verstehen wenn einem das zu viel war (von dem einen (Action), vom anderen dafür zu wenig (Story)...^^).

Ich geh an einen vierten Teil eigentlich relativ gelassen ran und lasse mich überraschen.

Aber die Aussage von wegen "mehr Action" kann eigentlich nicht ernst gemeint sein. Das geht ja kaum und wäre sicherlich auch nicht fördernd für den Film. Ich mag die Action von Transformers, aber irgendwann ists dann auch mal gut.
Das ist als ob man im Fußball als Verein in Schönheit stirbt - also die Spiele toll anzusehen sind, man aber nichts gewinnt, da man hinten haufenweise Gegentore bekommt, weil zu viele Stürmer auf dem Platz stehen. Und als Lösung will man dann ein paar neue Stürmer dazukaufen ;-).

Mitglied seit: 08/2010 | Posts: 2.268 | Kritiken: 2 | Punkte: 7.989 | Hüte: 12


bartacuda | Fozzie Frosch | 17.02.2012 | 10:35 Uhr Kontakt
Ich persönlich weiß nicht genau, was ich davon halten soll. Einerseits finde ich das ziemlichen Quatsch andererseits könnte das u.U. wieder neue Lust auf Transformers machen.

Ich gehöre wohl zu den (wenigen) :-), denen Transformers 1 noch am besten gefallen hat. Ich fand die Umsetzung und die Effekte einfach total geil (insbesondere weil es einfach neu war). Nicht gefallen hat mir da schon der "Kasperkram" mit Sam und seinen Eltern und dieses alberne "Baumhohe Kampfroboter spielen verstecken im Vorgarten".

Dieser, ääh wie sagt man dazu? Humor ist irgendwie das falsche Wort :-) wurde dann in Teil 2 so unsäglich auf die Spitze getrieben, dass ich mich an den Rest des Films gar nicht mehr richtig erinnern kann. Und Teil 3? Ich weiß nicht. Sicherlich wieder etwas ernster war er mir persönlich zu überladen. Das ist sicher Geschmacksache, aber weniger ist manchmal mehr. Wenn ich alleine an die "Hochhausszene" denke...ne danke!

Von mir aus macht einen Neustart. Und natürlich werde ich mir das auch anschauen. Ich seh nur den Rahmen nicht ganz so flexibel. Ich meine, wenn man andere Neustarts wie z.B. Spiderman nimmt, da gibt es durch die unterschiedlichen Comicinterpretationen viel mehr Spielraum, den m.M.n. Transformers nicht bieten. Ich meine natürlich nicht die Rahmenhandlung, sondern die Autobots und Decepticons.

 

Dieser Beitrag wurde am 17.02.2012 13:55 Uhr editiert.

Mitglied seit: 03/2010 | Posts: 2.482 | Kritiken: 0 | Punkte: 7.794 | Hüte: 88


ZSSnake | Expendable | 17.02.2012 | 09:19 Uhr Kontakt
"Andere Quellen berichten inzwischen auch, dass Transformers 4 so etwas wie eine Neuvorstellung sein soll, das schwebt den Produzenten jedenfalls vor. Dabei soll mehr Action geboten werden (falls das überhaupt möglich ist) und weniger absurder Humor. Auch wird die Geschichte nicht mehr aus Sicht einer Person erzählt, die bisher Sam Witwicky war."

Allein die Vorstellung ist lächerlich. Ich kann mir nicht vorstellen, das noch mehr Action geht, aber davon mal ab. Es ist schon peinlich genug, dass man jetzt mit "neuen Darstellern" um die Ecke kommen will, um dem ganzen einen "frischen Wind" zu verpassen. Bei einem Film, in dem es zu 70-80% lediglich um große, sich koppende Roboter geht, schon ne Farce an sich. Mehr Action klingt nach Transformers 3 ebenfalls irgendwie ziemlich lächerlich, aber wenn die Produzenten meinen, dass das noch mehr Geld in die Kassen spült...funktioniert sicher. Ich glaube kaum, dass man, unter Regie von Michael Bay, irgendwie nochmal die Kurve kriegt. Schon gar nicht bei einer überflüssigen Fortsetzung, die VIELLEICHT ein Reboot wird, VIELLEICHT mit neuen Figuren kommt und VERMUTLICH mehr Action bietet. Bin mal gespannt was draus wird..klingt aber bislang alles ziemlich bescheuert, sorry wenn ich das so sage, aber ist einfach so.

 

Dieser Beitrag wurde am 17.02.2012 09:21 Uhr editiert.

Mitglied seit: 03/2010 | Posts: 4.868 | Kritiken: 73 | Punkte: 38.712 | Hüte: 83


filmfreak180 | Verfluchter | 17.02.2012 | 09:17 Uhr Kontakt
WOW! Damit hätte ich nicht gerechnet. Nachdem ich die Charaktere bereits nach dem ersten Teil schon ziemlich blass und ausgelutscht fand, kann ein Neuanfang mit anderen Schauspielern bestimmt nicht schaden. Nur das Bay jetzt wieder im Regiestuhl sitzt finde ich nach wie vor sch****. Naja, vielleicht wird für den 4. Teil ja nach einen anderen Drehbuchautor gesucht, so dass der Film endlich mal eine vernünftige Story bekommt. Denn Bay mangelt es einfach an kreativen Einfällen.

 

Dieser Beitrag wurde am 17.02.2012 09:19 Uhr editiert.

Mitglied seit: 07/2011 | Posts: 815 | Kritiken: 5 | Punkte: 8.802 | Hüte: 6


Seite 1
Kommentar verfassen
Kommentare können nur von angemeldeten Usern zu News, Filmen und Kritiken verfasst werden. Besorge dir noch heute einen kostenlosen Account und rede mit! Einen MJ-Crashkurs findest du hier.
Username:

Passwort:

Transformers 4 - Ära des Unter ...

Alle Filminfos zu Transformers 4 - Ära des Untergangs
Kinostart: 17.07.2014

Regie:
Michael Bay

Genre:
Action, Science Fiction


Aktuelle Kino-News

Heute
Mysteriöse Andeutungen: Patrick Stewart auch in "X-Men - Apocalypse"?Mysteriöse Andeutungen: Patrick Stewart auch in "X-Men - Apocalypse"?
Von wegen nur junge Mutanten, auch Patrick Stewart rechnet sich Chancen ...
Dexter killt wieder: "Cold in July"-Trailer ein Fall für ThrillerfansDexter killt wieder: "Cold in July"-Trailer ein Fall für Thrillerfans
Mit dem Leute-Umlegen kennt sich "Dexter" Michael C. Hall zwar aus, ...
Moviejones auf Facebook folgenMoviejones auf Google Plus folgenMoviejones auf Twitter folgenMoviejones auf YouTube folgen
Sonntag, 20. April 2014
Samstag, 19. April 2014
Freitag, 18. April 2014
Donnerstag, 17. April 2014
Mittwoch, 16. April 2014

Weitere News-Highlights