Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Mein Filmtagebuch...
Ben Hur gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Ben Hur (1959)

Ein Film von William Wyler mit Charlton Heston und Jack Hawkins

Meine Wertung
Ø MJ-User (7)
Mein Filmtagebuch
Ben Hur Bewertung

Ben Hur Inhalt

Da er sein Volk nicht verraten will, wird der jüdische Kaufmann Judah Ben Hur von seinem alten Freund Messala betrogen und muss fortan im Dienste Roms auf einer Galeere als Rudersklave dienen. Als Judah während einer Seeschlacht einem hochrangigen römischen Feldherrn das Leben rettet, steigt Judah wieder zu altem Ruhm auf, auch innerhalb Roms. Doch Judah will nur eines, Rache nehmen an Messala. Bei einem Wagenrennen im Kolosseum kommt es zum tödlichen Finale.

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Ben Hur und wer spielt mit?

OV-Titel
Ben-Hur
Format
2D
Box Office
74,00 Mio. $
Uns liegen keine Informationen zur FSK-Freigabe des Films vor.
Zur Filmreihe Ben Hur gehören ebenfalls Ben Hur (1925) und Ben Hur (2016).
Filmreihe ansehen
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
3 Kommentare
Avatar
StevenKoehler : : Hobbit
06.07.2019 10:38 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.18 | Posts: 1.203 | Reviews: 174 | Hüte: 4

"Ben Hur" ist sehr gut und erzählt eine grandiose Geschichte. Der Film beginnt mit einer Ouvertüre, die sehr gut in die Story einstimmt. Die Orchestermusik ist sehr gut und man hätte es nicht besser machen können. Die Dialoge sind intelligent und sehr gut. Die Kulissen sind abwechslungsreich, schön und detailreich. Die Kampfszenen sehen realistisch aus. Beim Wagenrennen kommt die Spannung sehr gut auf, aber man fühlt auch den Schmerz der verunfallten. Ich hoffe, dass damals bei den Dreharbeiten keine sehr großen Verletzungen aufgetreten sind. Teilweise hat man auch Szenen eingeschoben, die neu synchronisiert worden sind, aber in der einen Szenen zum Anfang passte diese Synchronisation nicht mit den Stimmen des Originals, zumindest waren sie nicht einmal im Ansatz ähnlich. Ich hätte mir bei der Szene gewünscht, dass man diese nur untertitelt hätte, denn es wirkte komisch. Klar, auf die Original Synchronsprecher konnte man nicht mehr zurückgreifen, aber eine bessere Lösung hätte es auch gegeben. Was mir bei diesen Streifen sehr gut gefallen hat, dass er die Story in Bild und Ton erzählt wird.

Ich kann Ihnen diese Verfilmung nur ans Herz legen. Man muss zwar viel Zeit mitbringen, aber es lohnt sich allemal.

MJ-Pat
Avatar
sid : : Luftanhalter
12.04.2018 19:59 Uhr | Editiert am 12.04.2018 - 20:29 Uhr
0
Dabei seit: 01.10.12 | Posts: 1.442 | Reviews: 16 | Hüte: 43

@Kal-El
Spoiler-Alarm! Ansonsten stimme ich in fast Allem zu. Einer der wenigen 10/10 Filme für mich. Aber mMn muss das Ende so sein, nachdem man als Zuschauer stundenlang mitgelitten hat. Außerdem finde ich, sie machen es ziemlich überzeugend. Und sie halten sich damit an die Buchvorlage (ansonsten sind ein paar kleinere Dinge verändert und manches ist zeitlich umgestellt).
Ich finde, man kann den Film als Dreiakter sehen: Zerwürfnis mit Messala, Wagenrennen und das restliche Drittel, das, wenn man mitgeht (Tal der Aussätzigen) einen noch schlimmer beutelt. Höchstens die ersten fünf Minuten des Films würde ich weglassen, weil sie schon leise spoilern. Ich bin als Kind wohl meistens/immer zu spät gekommen und hab den Anfang bewußt erst auf DVD gesehen. Wenn man gar nichts weiß, ist es viel spannender, aber wenn ich ihn jetzt gucke, reicht es mir auch schon, weil es einen wie ich finde auch so schnell wieder reinzieht. Die DVD (siehe rechts, kostet auch nicht viel) lohnt sich übrigens sehr, weil die Farben erstrahlen (vor allem das Rot), die antiken Bauten nicht unecht aussehen und man merkt, dass die allermeisten Schauspieler tatsächlich schauspielen können. Der Soundtrack ist auch toll und auch nicht penetrant wie in vielen Filmen ca. dieser Zeit (habe vor kurzem Hondo gesehen, ein guter Film, aber grauenhafte musikalische Daueruntermalung).
Wie gesagt 10/10.

PS: Bezüglich des Remakes würde ich lieber nicht zuviel erwarten. Für mich kein totaler Reinfall, aber gemessen am Ben Hur von 1959 ein herber Abstieg.
PPS: Musste grad noch lachen. Endlich Ben Hur gesehen (schon klar, wie es von Dir gemeint war). Mit der klitzekleinen Verspätung von knapp 60 Jahren laughing.

Avatar
Kal-El : : Moviejones-Fan
12.04.2018 13:51 Uhr | Editiert am 12.04.2018 - 13:52 Uhr
0
Dabei seit: 13.03.17 | Posts: 775 | Reviews: 2 | Hüte: 19

Endlich Ben Hur gesehen.

Ein Super Film, super Schauspieler, was für tolle Dialoge, die sucht man heute leider vergebens. Der erste Film seiner Art mit Green-Screen? Und das noch 1959 als mein Vater gerade mal 3 Jahre alt war ... Reschpäckt!

Es gibt nen halben Hut abzug, weil das Ende mir doch etwas zu religiös wurde: Wunderheilung und so. Musste meiner bescheidenen Meinung nach nicht unbedingt sein. Jettz muss ich mir wohl den Remake anschauen.

Meine Bewertung
Bewertung
Forum Neues Thema