Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mein Filmtagebuch...
Cast Away - Verschollen gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Cast Away - Verschollen (2000)

Ein Film von Robert Zemeckis mit Tom Hanks und Paul Sanchez

Kinostart: 11. Januar 2001143 Min.FSK12Drama
Meine Wertung
Ø MJ-User (9)
Mein Filmtagebuch
Cast Away - Verschollen Bewertung

Cast Away - Verschollen Inhalt

Nach einem Flugzeugabsturz landet Chuck Noland auf einer einsamen Insel. Zunächst völlig geschockt und hilflos, beginnt er sich langsam an seine neue Situation zu gewöhnen. Das Überleben in der Wildnis ist nicht einfach und sein einziger Freund ist ein Volleyball, dem er ein Gesicht aufmalt und den er Wilson nennt. Nach Jahren des Wartens baut er sich schließlich ein Floß und setzt zusammen mit Wilson die Segel, um von der Insel zu entkommen...

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Cast Away - Verschollen und wer spielt mit?

OV-Titel
Cast Away
Format
2D
Box Office
429,63 Mio. $
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab zwölf Jahren".
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
3 Kommentare
Avatar
DuyLegend : : Moviejones-Fan
10.05.2021 16:38 Uhr
0
Dabei seit: 27.09.20 | Posts: 165 | Reviews: 1 | Hüte: 2

Ich habe mir den Film am 10. Mai 2021 angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

Hier ist meine Bewertung:

Meine Bewertung
Bewertung
MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
18.01.2021 22:04 Uhr | Editiert am 18.01.2021 - 22:06 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 5.533 | Reviews: 37 | Hüte: 301

Nun hab ich den Film endlich mal gesehen.

Er hat mir ganz gut gefallen, dennoch hab ich ein paar Problemchen mit ihm.

Die Story ist ganz interessant, ich mag solche Überlebensfilme einfach. Größtes Manko mMn ist die zu lange Laufzeit. Sowohl der Anfang, als auch die Mitte und das Ende sind zu lang geraten. Hätte man von jedem Part so 10 Minuten gekürzt, wäre der Film besser gewesen. Denn so war ich dann doch teilweise gelangweilt und die Story konnte mich nicht packen. Erst so im Dritten Viertel des Films war ich dann gespannt, der ganze letzte Part, wo er dann wieder unter Menschen ist, war dann aber wieder zu lang.

Tom Hanks war klasse, ich mochte auch seinen Charakter, vor allem am Ende dann. Auch hat er eine gute Entwicklung hingelegt. Wilson war ein lustiger Gefährte, sein Ende war tragisch. Den Oscar als bester Nebendarsteller hätte er echt verdient gehabt.

Der Soundtrack hat mir gefallen. Die Effekte haben mir teilweise nicht so gefallen, was wohl dem Alter des Films zu verschulden ist, dennoch hat der Film deswegen auf mich teilweise trashig gewirkt.

Ich war am überlegen, wer wohl der Regisseur des Films ist. Als er am Ende eingeblendet wurde war ich überrascht, mit Robert Zemeckis hätte ich nun gar nicht gerechnet.

Insgesamt dann eigentlich ein guter Film den ich vor allem auch mag, aber ich muss ihm aufgrund meines Kritikpunktes mit der Länge fürs Erste einen halben Hut abziehen, da es ein schon ziemlich großer Kritikpunkt ist.

Den halben Hut bekommt er bei der Zweitsichtung aber dann sicher wieder. Bei zukünftigen Sichtungen werde ich aber dann zumindest vorspulen bis zum Flugzeugabsturz.^^

Meine Bewertung
Bewertung

I’ve got 24 hours to get rid of this... bozo, or the entire scheme I’ve been setting up for 18 years goes up in smoke, and YOU ARE WEARING HIS MERCHANDISE?

Avatar
StevenKoehler : : Hobbit
01.05.2019 22:26 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.18 | Posts: 1.275 | Reviews: 174 | Hüte: 4

"Cast Away - Verschollen" ist ein sehr gutes Werk geworden. Die Story fesselt einen und sie ist auch gut geschrieben worden. Als "Chuck Noland" auf der Insel fest hängt und ums überleben kämpft, wird dies auch sehr gut transportiert. Es mag einen komisch vorkommen, dass "Chuck Noland" mit einem bestimmten Gegenstand spricht, aber so hat er einen sehr guten Bezugspartner, um nicht zu vereinsamen. Leider verliert der Film in Richtung Schluss an Kraft. Auf der Insel hat er sich sehr gut aufgebaut, jedoch kann er die Kraft am Schluss nicht mehr transportieren. Man weiß zwar immer wieder, wie jede Szene gemeint ist und die Entwicklung des Charakters ist lobenswert, jedoch fehlt da noch das gewisse etwas. Des Weiteren hätte man die Szene mit dem Baumstamm, als er ihn von der Klippe hochzieht, so im Raum stehen lassen können, denn es gab mehrere Möglichkeiten dies zu interpretieren, jedoch zerstört er diese Möglichkeit und enttäuscht einen eher, zumindest wenn man in die Richtung gedacht hat, wie ich es getan habe.

Die schauspielerischen Leistungen sind hervorragend. Tom Hanks hat die Aufgabe, den kompletten Film auf seinen Schultern zu tragen und das macht er sehr gut. Die musikalische Begleitung hat mir gut gefallen. Die Kameraarbeit ist unfassbar gut geworden. Zum einen erstaunt einen die Aufnahmen, die sie hin bekommt und zum anderen hat man sich, was die Blickwinkel angeht, unfassbar viele Gedanken gemacht und es geht vollständig auf.

Meine Bewertung
Bewertung
Forum Neues Thema
Anzeige