Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mein Filmtagebuch...
A Most Violent Year gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

A Most Violent Year (2014)

Ein Film von J.C. Chandor mit Oscar Isaac und Jessica Chastain

Kinostart: 19. März 2015125 Min.FSK12Action, Drama, Krimi
Meine Wertung
Ø MJ-User
Mein Filmtagebuch
A Most Violent Year Bewertung
Alle 3 Trailer

A Most Violent Year Inhalt

New York, 1981 - das Jahr, das mit seiner Kriminalitätsrate als gefährlichstes in die Stadtgeschichte eingehen wird. Der immigrierte Geschäftsmann Abel Morales und seine Frau Anna stehen vor ihrem größten Coup und Wagnis. Mit einer hohen Anzahlung erwerben sie die Option auf ein Industriegelände, mit dem sie ihre gemeinsame Heizölfirma zu einer der bedeutendsten in New York machen könnten. Ein Monat bleibt ihnen, die Restzahlung in Millionenhöhe zu beschaffen - andernfalls verlieren sie alles. Währenddessen macht die Gewalt auch vor ihnen nicht Halt. Als bei der Auslieferung des Heizöls immer wieder bewaffnete Überfälle auf seine Fahrer stattfinden und die Trucks samt Ladung gekapert werden, gerät Abel unter Druck. Obwohl er sein Geschäft stets korrekt und mit legalen Mitteln geführt hat, zwingt ihn die eskalierende Bedrohung, seine Grundsätze zu überdenken. Dabei gerät das Paar immer tiefer in einen Strudel aus ungezügelter Gewalt, Verfall und Korruption, der ihre Existenz zu zerstören droht...

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von A Most Violent Year und wer spielt mit?

Drehbuch
OV-Titel
A Most Violent Year
Format
2D
Box Office
12,01 Mio. $
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab zwölf Jahren".
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
3 Kommentare
Avatar
StevenKoehler : : Hobbit
29.07.2019 11:32 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.18 | Posts: 1.275 | Reviews: 174 | Hüte: 4

Ich habe mir den Film am 01. November 2016 angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
StevenKoehler : : Hobbit
29.07.2019 11:32 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.18 | Posts: 1.275 | Reviews: 174 | Hüte: 4

Die Geschichte, die "A Most Violent Year" erzählt, hat mir sehr gut gefallen. Man weiß gleich am Anfang, dass der Film keine schöne Geschichte erzählt, wo man am Ende mit sehr guter Laune aus dem Film geschmissen wird. Mir haben die vielen Kulissen sehr gut gefallen und das Motiv auch. Die Musik ist wunderbar und ich fand sehr gut, dass man an sehr wenigen Stellen Musik gelegt hat. Ab und an muss man sich in diesen Film sehr erschrecken. Was mir positiv aufgefallen ist, dass der Streifen nicht vorhersehbar ist. Man weiß bis zum Schluss nicht, ob er es schaffen wird oder nicht. Die Schauspieler spielen ihre Rollen sehr gut und vor allem glaubhaft.

Ich kann Ihnen "A Most Violent Year" empfehlen, das es ein wunderbarer Film geworden ist.

Avatar
eli4s : : Moviejones-Fan
17.04.2018 20:57 Uhr
0
Dabei seit: 22.02.12 | Posts: 2.522 | Reviews: 31 | Hüte: 104

Der Chef eines Großkonzerns kämpft um die Vormachtsstellung am Markt und gerät dabei unter Druck durch seine Konkurrenz und die Behörden, die die Korruption der Industrie stoppen will.

Was den Film besonders macht, ist, dass der Protagonist in dem "semikriminellen" Milieu versucht mit fairen Mitteln zu agieren. Das gewinnt Sympathie und ist eine willkommene Abwechslung zu all den Filmen, in denen sich Gangster Machtspiele liefern. Dazu eine sehr subtile Charakterentwicklung. Empfehlenswert.

Meine Bewertung
Bewertung
Forum Neues Thema
Anzeige