Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mein Filmtagebuch...
Erinnerungen an Marnie gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Erinnerungen an Marnie (2014)

Ein Film von Hiromasa Yonebayashi mit Hailee Steinfeld und Kiernan Shipka

Kinostart: 12. November 2015103 Min.FSK0Animation, Drama
Meine Wertung
Ø MJ-User
Mein Filmtagebuch
Erinnerungen an Marnie Bewertung

Erinnerungen an Marnie Inhalt

Eines Sommers wird die Waise Anna wird von ihrem Pflegeheim in ein verschlafenes Küstenstädtchen auf Hokkaido geschickt, wo sie zwischen den Sümpfen in den Tag hinein träumt. Sie glaubt, dass sie außerhalb des unsichtbaren magischen Zirkels steht, zu dem die meisten Leute gehören, und schottet sich von jedem um sie herum ab, indem sie ihr "Durchschnittsgesicht" aufsetzt. Anna hatte nie damit gerechnet, eine Freundin wie Marnie zu finden, die sie nicht danach beurteilt, dass sie ist, wie sie ist. Doch kaum hat Anna die Lieblichkeit der Freundschaft kennengelernt, fängt sie auch schon an, sich über ihre neue Freundin Gedanken zu machen...

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Erinnerungen an Marnie und wer spielt mit?

OV-Titel
Omoide no Mânî
Format
2D
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ohne Altersbeschränkung".
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
2 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
29.01.2021 22:06 Uhr
1
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 3.938 | Reviews: 41 | Hüte: 376

"Erinnerungen an Marnie" ist für mich nun der quasi letzte Film von Ghibli, den ich noch sehen musste. Der krönende Abschluss, sozusagen. Und genau diese Worte treffen auch absolut zu.

Der Film erzählt eine unglaublich emotionale Geschichte über ein Mädchen, das durch ihre Kindheit praktisch traumatisiert ist und somit Probleme mit sich selbst und somit auch mit anderen Menschen hat. Als Zuschauer erleben wir eine sehr wichtige Zeit ihrer Kindheit und diese ist hoch-emotional und hat mich immer wieder zu Tränen gerührt. Das Ende ist fantastisch!

Die Musikuntermalung ist wieder einmal meisterhaft und schafft es gekonnt, die Gefühle an den Zuschauer heranzutragen.

Die Zeichnungen und die Bilder sind wieder einmal unglaublich schön. Alles ist so schön gemütlich und herzerwärmend, dass ich am liebsten selbst dort wäre.

Was für ein Film, über den ich noch lange nachdenken werde und den ich mit absoluter Sicherheit öfter sehen werde!

9/10 Punkte - Hoher Wiederschauwert

Meine Bewertung
Bewertung

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
01.09.2020 20:04 Uhr | Editiert am 01.09.2020 - 20:05 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 5.802 | Reviews: 37 | Hüte: 307

Die letzten paar Ghibli-Filme, die mir noch fehlen, hab ich in den letzten Monaten vor mir hergeschoben, zum einen weil sie nicht so interessant zu sein schienen, zum anderen weil ich so viel anderes erstmal sehen wollte.^^

Nun aber will ich die restlichen auch noch nachholen.

Mit Erinnerungen an Marnie hab ich angefangen. Hab befürchtet, er wäre nicht besonders interessant oder spannend wie manch andere Ghibli-Filme, die ich gesehen habe (Wie der Wind sich hebt, Porco Rosso etc...).

Dem war aber nicht so. Es ist schon komisch manchmal, man schaut einen Film wenige Minuten und weiß sofort, dass er einem gefällt. Der Funke ist gleich übergesprungen und man fühlt sich wohl.

So war es auch hier. Ich kann nicht mal sagen, wieso es so ist. Aber der Film hat etwas an sich, was mich einfach gepackt hat.

DIe Story hat mir sehr gut gefallen. Anna ist ein toller Hauptcharakter, in gewissen Charaktereigenschaften mir ähnlich, zumindest zu Beginn des Films. Ihre Entwicklung im Laufe des Films war deutlich spürbar und hat mir auch sehr gefallen. Alle (wichtigeren) Charaktere waren sehr sympathisch. Auch Marnie ist ein wunderbarer Charakter und ihre Freundschaft mit Anna einfach nur herzerwärmend. Ich war sehr gespannt, wie das ganze Phänomen nun am Ende aufgeklärt wird. Ein Teil wurde aufgeklärt, der andere nicht. Fand ich aber nicht so schlimm. Die Aufklärung hat mir gefallen und der 2. Twist war etwas vorhersehbar, war aber froh, dass es wirklich so war.

Der Part der Aufklärung und das Ende war emotional, teilweise traurig, aber auch sehr schön. Hatte Gänsehaut und feuchte Augen.

Die Atmosphäre und die Stimmung des Films haben mir sehr gefallen, sehr beruhigend irgendwie und vor allem gegen Ende fröhlich und aufmunternd, zwischendurch auch etwas traurig.

Die Animationen waren wieder einmal wunderschön.

Der Soundtrack war ebenfalls schön und passend und der Credits Song hat mir auch sehr gefallen.

Das Ende war wirklich sehr schön, Anna hat sich toll entwickelt, Freunde gefunden, ist ein offeneres und fröhlicheres Mädchen geworden .

Der Film endet auf einem Höhepunkt der positiven Emotionen. Mit so vielen Emotionen hätte ich nicht gerechnet. Zwar nicht vergleichbar mit Your Name, aber dennoch überdurchschnittlich gut.

Also insgesamt ein wirklich toller Film. Erwähnenswerte Kritik hab ich nicht.

Trotz all des Lobes kann ich nicht 4,5 Hüte geben, irgendwas hält mich davon ab. Vielleicht ja dann bei der Zweitsichtung irgendwann.

Erinnerungen an Marnie ist wieder einmal ein sehr schöner Ghibli-Film geworden und ich kann ihn jedem nur Empfehlen. Gehört mMn zur besseren Hälfte der Ghibli-Filme, also die Hälfte mit Mononoke, Chihiro, Totoro, Kiki usw...smile

Meine Bewertung
Bewertung

Finding the right comment signature is super easy, barely an inconveniance.

Forum Neues Thema
Anzeige