Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Mein Filmtagebuch...
Imperium gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Imperium (2016)

Ein Film von Daniel Ragussis mit Daniel Radcliffe und Burn Gorman

Filmstart: folgt109 Min.Drama, Krimi, Thriller
Meine Wertung
Ø MJ-User
Mein Filmtagebuch
Imperium

Imperium Inhalt

Ein FBI-Agent unternimmt einen Undercover-Einsatz um eine terroristische Organisation daran zu hindern eine schmutzige Bombe zu bauen. Basierend auf einer wahren Begebenheit.

Galerie
Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Imperium und wer spielt mit?

OV-Titel
Imperium
Format
2D
Uns liegen keine Informationen zur FSK-Freigabe des Films vor.
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
3 Kommentare
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
09.10.2018 00:23 Uhr | Editiert am 09.10.2018 - 00:27 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 10.286 | Reviews: 138 | Hüte: 330

Ein kleiner Undercover-Kriminalthriller mit Daniel Radcliffe in der Hauptrolle, der - basierend auf wahren Begebenheiten - als FBI-Agent in die Neonazi-Szene eingeschleust wird, um ein Bombenattentat zu verhindern. Die Zeit wird "Imperium" sicherlich nicht überdauern, dennoch ist es ein Film, den es sich anzuschauen lohnt. Knackig und spannend auf den Punkt erzählt, mit einem aufrüttelnden Einblick in diverse Strömungen der Neonazi-Szene. Grölende und saufende Skinheads, streng gläubige Christen, kultivierte Bildungsbürger und Familien, Verschwörungstheoretiker und rhetorisch gewandte Hassprediger in den Medien.

Nach "Swiss Army Man" beweist Daniel Radcliffe erneut, dass er schauspielerisch mehr drauf hat, als nur Harry Potter bzw. als er es in den "Harry Potter"-Filmen zeigen kann. Zwar benötigt er zu Beginn etwas Zeit, um sich einzuspielen, liefert danach aber eine großartige Performance ab, mit der er glaubwürdig den Stress, die Angst und die Improvisationsfähigkeiten zur Schau stellt, die seinem Charakter aufgrund der Undercoverarbeit abverlangt werden.

Meine Bewertung
Bewertung

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
StevenKoehler : : Muggel
30.08.2018 15:01 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.18 | Posts: 314 | Reviews: 204 | Hüte: 0

"Imperium" erzählt zum einen eine interessante Story, welche auf einer wahren Begebenheit beruht, aber zum anderen hätte ich mir vor allem in der ersten Hälfte etwas mehr Kritik gegen die Radikalen gewünscht. Die Inszenierung hat mir gut gefallen und die vielen verschiedenen Kulissen bringen Abwechslung in die Story. Diese ist nicht wirklich vorhersehbar. Leider schließt er den Kreis, den dieser Streifen versucht hat zu ziehen, nicht wirklich und es bleiben hier und da noch ein paar offene Lücken, die nicht geschlossen worden sind.

Die Leistung der einzelnen Schauspieler ist sehr gut. Vor allem Daniel Radcliffe sticht mit seinem Schauspiel deutlich heraus und bringt die Rolle hervorragend auf die Mattscheibe. Ich nehme auch den anderen Schauspielern ihre Rolle zu hundert Prozent ab. Die Kamera ist sehr gut geworden und ist auch immer nachvollziehbar eingesetzt worden. Die musikalische Begleitung ist soweit in Ordnung, aber bleibt einen nicht nachhaltig im Ohr.

Man kann sich "Imperium" anschauen. Er ist gut geworden und hat nur hier und da einige Schwächen, aber ich kann Ihnen diesen empfehlen.

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
EviIDeath : : Moviejones-Fan
04.06.2017 13:30 Uhr
0
Dabei seit: 01.02.15 | Posts: 30 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Der Film weiß zu fesseln und beut duetlich Spannung auf. Daniel Radcliffe zeigt hier seine bisher beste schauspielerische Leistung und grenzt sich ganz klar von seiner Kinderstar-Karriere ab. Der Film wirkt sehr erfrischend und beleuchtet die komplette rassistische Seite Amerikas nicht nur einseitig. Was auffällt ist der enge und beinah familiäre Zusammenhalt der extremistischen Gruppen.

Der Film fumnktioniert sowohl als Drama als auch als Thriller und ist eine klare Empfehlung.

Meine Bewertung
Bewertung
"Was sagt der?" - "Das wir tot sind, mit Akzent!"
Forum Neues Thema