AnzeigeN
AnzeigeN
Andy Serkis arbeitet an neuem Film

Neues aus Mittelerde: "Lord of the Rings: The Hunt for Gollum" in Arbeit!

Neues aus Mittelerde: "Lord of the Rings: The Hunt for Gollum" in Arbeit!
32 Kommentare - Fr, 10.05.2024 von Ian B.
Gollum Darsteller Andy Serkis schlüpft erneut in seine ikonische Rolle für einen eigenen Der Herr der Ringe-Film. Der Arbeitstitel: "The Hunt for Gollum" lässt bereits erste Details zur Handlung des Films erahnen.
Neues aus Mittelerde: "Lord of the Rings: The Hunt for Gollum" in Arbeit!

Ganze zehn Jahre ist es her, dass der letzte Film aus Peter Jackson Der Hobbit-Trilogie im Kino lief. Dieses Jahr folgt mit dem Animationsfilm The Lord of the Rings - The War of the Rohirrim der erste Teil einer neuen Reihe von Filmen, die erstmalig aber keine Trilogie bilden oder eine gemeinsame Geschichte erzählen wollen.

Mit The Lord of the Rings: The Hunt for Gollum befindet sich nun ein weiteres Projekt bei Warner Bros. in der Entwicklung. Bevor ihr euren Ring verliert, können wir sogleich Entwarnung geben: Andy Serkis wird erneut in die Rolle des kleinen Stinkers schlüpfen. Gleichzeitig wird er diesmal aber auch als Regisseur und ausführender Produzent tätig sein. An seine Seite gesellt sich Herr der Ringe-Veteran Peter Jackson, sowie dessen langjährige Getreue Fran Walsh und Philippa Boyens als Produzenten.

Bei all der Vorfreude auf das neue Abenteuer hat Warner Bros. Discovery CEO David Zaslav bereits bekannt gegeben, dass der erste von zwei neuen Filmen aus dem Mittelerde-Kosmos 2026 an den Start gehen soll. Der Film befindet sich noch in einer frühen Phase der Entwicklung. Walsh und Boyens werden zusammen mit Phoebe Gittins und Arty Papageorgiou (The Lord of the Rings - The War of the Rohirrim) zusammen an dem Drehbuch des Films arbeiten. Bezüglich des Plots verriet Zaslav nur, der Filme werde sich auf "noch zu erzählende Geschichten" konzentrieren.

Der Arbeitstitel des Projekts: The Hunt for Gollum lässt immerhin vermuten, dass der Film zwischen den beiden großen Filmtrilogien angesiedelt sein könnte. In Der Herr der Ringe - Die Gefährten spricht Gandalf zu Frodo in Beutelsend und klärt ihn über die Rolle von Bilbos besonderen Ring auf. Während seiner Abwesenheit nach dessen Geburtstag hatte Gandalf überall nach Gollum gesucht, bevor dieser schließlich von Sauron zuerst entdeckt wurde. Sollte uns der Arbeitstitel The Hunt for Gollum nicht auf eine falsche Fährte führen, könnte genau diese Jagd nach dem kleinen Stinker behandelt werden und zeigen, wie Gollum die Nazgûl schließlich zu den Beutlins ins Auenland geführt hat.

Gollum-Darsteller Andy Serkis äußerte sich zu der Ankündigung wie folgt: "Yesssss, Precious. Es ist wieder einmal an der Zeit, mit meinen lieben Freunden, den außergewöhnlichen und unvergleichlichen Hütern von Mittelerde Peter, Fran und Philippa, ins Unbekannte aufzubrechen. Mit Mike und Pam und dem Team von Warner Bros. an der Seite, zusammen mit Weta FX und unserer Filmemacher-Familie in Neuseeland, ist es einfach zu köstlich...". Zurzeit scheint Serkis aber eine Weile beschäftigt zu sein, arbeitet er doch an einer animierten Umsetzung von George Orwell’s Animal Farm.

Der Meister des Motion Capture gewann zahlreiche Auszeichnungen für seine Darstellung des Gollum in Peter Jackson Der Herr der Ringe- und Der Hobbit-Trilogien, sowie seine Arbeit als Caesar in den neuen Planet der Affen-Filmen. In den letzten Jahren war er in gleich zwei Rollen im Star Wars Universum zu sehen. Als Oberster Anführer Snoke in Star Wars - Die letzten Jedi und Kino Loy in der Disney+ Serie Star Wars - Andor, welche nächstes Jahr mit Staffel 2 fortgesetzt werden soll. Genauso prominent mischte er als Ulysses Klaue in Black Panther mit und verkörperte bei DC Bruce Waynes treuen Butler Alfred Pennyworth in Matt Reeves The Batman.

Für mehr Details zu The Lord of the Rings: The Hunt for Gollum, werden wir uns wohl noch gedulden müssen. Dafür sollte es nicht mehr lange dauern, bis wir den ersten Trailer zum am 13. Dezember erscheinenden The Lord of the Rings - The War of the Rohirrim zu Gesicht bekommen.

Quelle: Deadline
Erfahre mehr: #Fantasy, #Trailer, #Animation
AnzeigeN
Horizont erweitern
Was denkst du?
Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
32 Kommentare
1 2 3
Avatar
Clampner : : Moviejones-Fan
19.05.2024 17:37 Uhr
0
Dabei seit: 20.05.20 | Posts: 161 | Reviews: 0 | Hüte: 3

@Raven13
Rennen und kämpfen muss Viggo theoretisch gar nicht, wenn er nicht kann/will. Da muss man nichtmal tief in die Trickkiste greifen. Sogar Saruman hat im Hobbit noch gefühlt Backflips gemacht. Hab ich ihm zwar nicht ganz abgekauft, aber Christopher Lee war auch über 90 wenn ich mich nicht irre. Also alles kein Thema.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
16.05.2024 15:17 Uhr | Editiert am 16.05.2024 - 15:20 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 17.440 | Reviews: 180 | Hüte: 637

@Duck-Anch-Amun
Stimmt, dass die Handlung im Film auf ein paar Tage bis Wochen kondensiert wurde, kommt noch hinzu. Da bleibt weniger Platz für Gandalf als im Buch. Legolas taucht erst in der Passage des Düsterwaldes auf, wenn Gollum dort gefangen gehalten wird. Mehr als eine Wächterfunktion hat er da im Buch nicht.

Um eine Kontinuität zu schaffen und um die alten Fans mehr anzulocken, kann ich mir aber sehr gut vorstellen, dass neben Thranduil auch die Rolle von Legolas wieder größer wird (siehe "Der Hobbit") und auch Tauriel auftreten wird.

@Rafterman
Siehe die Übersicht von Duck-Anch-Amun. Zunächst ist sich Gandalf ja nicht sicher, ob es sich bei Bilbos Ring um den Einen Ring handelt. Er möchte Gollums Geschichte erfahren, wie er an den Ring kam, wie er sich auf ihn auswirkte usw. Darüberhinaus möchte Gandalf Gollum in die Hände bekommen, bevor es Sauron und die Schwarzen Reiter tun. Denn auch Sauron weiß zunächst nicht, dass der Eine Ring von Gollum und später Bilbo gefunden wurde, geschweige denn, dass es sich beim Finder um Bilbo aus dem Auenland handelt. Das erfährt Sauron erst durch die Folter Gollums.

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
16.05.2024 15:07 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 11.548 | Reviews: 45 | Hüte: 775

@Rafterman
Genau, es ist eigentlich ein Spiel auf Zeit, wo beide Seiten Gollum suchen um die endgültige Wahrheit zu bekommen. Deshalb fände ich es ja wie egsagt cool, wenn auch die Mordor-Seite Raum bekäme. Es ist ein Wettlauf, wer Gollum zu erst zu fassen bekommt und erst durch Gollum sind sich beide Seiten dann ja endgültig bewusst, um was es wirklich geht.

Das Problem ist halt einfach, dass es im Film halt einfach erwähnt wird und es ja trotzdem funktioniert, ohne dass wir mehr dazu erfahren haben

Avatar
Rafterman : : Moviejones-Fan
16.05.2024 09:21 Uhr
0
Dabei seit: 18.01.17 | Posts: 868 | Reviews: 0 | Hüte: 24

Also sucht Gandalf und Aragorn Gollum obwohl sie den einen Ring schon haben weil Bilbo nach seinem Geburtstag ihn ja an Frodo übergibt. Klingt ja wirklich nicht grade spannend das zu verfilmen wenn es quasi um nix geht.

Ich sage immer die Wahrheit. Sogar wenn ich lüge!

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
15.05.2024 22:03 Uhr | Editiert am 15.05.2024 - 22:04 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 11.548 | Reviews: 45 | Hüte: 775

@luhp92
In den Filmen verläuft die Handlung ja anders als in den Bücher. In Herr der Ringe - Die Gefährten verläuft die Feier von Bilbo und die Übergabe des Rings an Frodo, Gandalfs Aufbruch nach Minas Tirith und seine Rückkehr nach Hobbingen gefühlt in wenigen Tagen. Im Buch sind dazwischen ja einige Jahre, hier mal ein Auszug aus Ardapedia.de

  • 3001 Bilbo Beutlin feiert ein großes Fest anlässlich seines "einundelfzigsten" (111.) Geburtstags (...) Gandalf vermutet, dass Bilbos Ring der Eine Ring sein könnte, die Wachen um das Auenland werden verdoppelt. Er beginnt damit, nach Gollum zu fahnden und bittet Aragorn dabei um seine Hilfe.
  • 3002 Bilbo lässt sich in Bruchtal nieder.
  • 3004 Gandalf besucht Frodo in Beutelsend und kommt auch in den nächsten vier Jahren hin-und wieder bei ihm vorbei.
  • 3008 Im Herbst besucht Gandalf Frodo zum vorerst letzten Mal.
  • 3009 Gandalf und Aragorn machen sich im Laufe der nächsten acht Jahre in den Anduintälern, im Düsterwald und in Rhovanion bis an die Grenzen Mordors gelegentlich wieder auf die Jagd nach Gollum. Irgendwann während dieser Zeit wagt sich Gollum nach Mordor hinein und gerät in Gefangenschaft. Da das Nebelgebirge und Wilderland immer gefährlicher und unsicherer werden, schickt Elrond nach Arwen, die immer noch in Lórien bei ihrer Großmutter Galadriel lebt, und sie kehrt nach Bruchtal zurück.
  • 3017 Gollum wird aus Mordor entlassen und wenig später von Aragorn in den Totensümpfen aufgegriffen. Er bringt ihn zu König Thranduil in den Düsterwald, wo er von den Waldelben bewacht wird. Gandalf besucht Minas Tirith und liest die Schriftrolle Isildurs.
  • 22.04.3018: Gandalf kommt nach Hobbingen
  • 20.06.3018: Sauron greift Osgiliath an; Thranduil wird ebenfalls angegriffen, und Gollum kann entkommen
  • August: Alle Spuren von Gollum sind verloren. Man glaubt, dass er um diese Zeit, da er sowohl von den Elben als auch von Saurons Dienern gejagt wird, in Moria Zuflucht gesucht hat; aber als er endlich den Weg zum Westtor entdeckt hatte, konnte er nicht hinaus

Also muss man da einiges anpassen und Gandalf kann da wie schon von mir geschrieben keine große Rolle einnehmen, weil es zeitlich nicht in die Filme passt. Auf Action kann man da verzichten, Mortenson wäre da natürlich ein Hauptcharakter. Ich dachte aber auch, dass Legolas ne größere Rolle spielte, konnte diesbezüglich jetzt aber nix finden...
Trotzdem spielt Thandruil ne Rolle, Legolas und vielleicht sogar Tauriel (um die Brücke auch zur Hobbit-Reihe zu schlagen) könnten vorkommen und dann würde ich auch mehr Mordor zeigen.

(@luhp92 - war jetzt nicht direkt an dich gerichtet, wollte eher allgemein meien Gedanken mal niederschrieben^^)

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
15.05.2024 12:27 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 17.440 | Reviews: 180 | Hüte: 637

Ich bin mir nicht sicher, ob Ian McKellen in dem Film überhaupt sonderlich viel an Action zu tun bekommt. Ich weiß nicht, ich sehe da McKellen eher in dem Film als Viggo Mortensen, auf dem neben Gollum die Hauptlast liegen dürfte.

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
14.05.2024 20:43 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 7.294 | Reviews: 110 | Hüte: 654

@ Clampner

Optisch ist das sicherlich kein Problem dank Masken und digitaler Verjüngung. Ich denke da eher an seine (Viggo´s) körperliche Verfassung. Kann er noch rennen, kämpfen, springen und dergleichen? Er ist mittlerweile 65 Jahre alt.

Orlando Bloom ist ja noch jünger (47). Bei ihm wäre die Rolle sicherlich noch gut spielbar für ihn, wenn er vorher ordentlich trainiert.

Ian McKellen ist mittlerweile 84 Jahre alt. Ob er sich einen solchen Stress nochmal antut? Vielleicht, aber ich denke eher nicht.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
Clampner : : Moviejones-Fan
14.05.2024 20:33 Uhr
0
Dabei seit: 20.05.20 | Posts: 161 | Reviews: 0 | Hüte: 3

@Raven13
Viggo sieht im Gesicht immer noch wie damals aus, wenn du ihm ne Aragorn Maske verpasst. Und Orlando hat vor 10 Jahren noch Legolas gespielt. Bei ihm hat man den Unterschied im Gesicht zwar gesehen (deutlich kantiger), aber seitdem ist auch nicht viel passiert. Ich glaub die beiden kommen zurück. Viggo trau ichs sogar noch mehr zu, trotz seines Alters. Bei Ian McKellen wirds dann schon happiger.

Avatar
ferdyf : : Alienator
14.05.2024 01:54 Uhr
0
Dabei seit: 04.02.13 | Posts: 2.674 | Reviews: 7 | Hüte: 93

Da muss ich sofort an das extrem erfolgreiche Gollum Spiel denken. Innovativ, setzte Maßstäbe auf der Switch, PC und Playstation...

Avatar
Rafterman : : Moviejones-Fan
13.05.2024 16:08 Uhr
0
Dabei seit: 18.01.17 | Posts: 868 | Reviews: 0 | Hüte: 24

Also ich bin grundsätzlich offen für jegliche Marvel, DC, HdR, Planet der Affen und natürlich Star Wars Geschichten solange diese gut sind. ^^

Ich sage immer die Wahrheit. Sogar wenn ich lüge!

Avatar
DrGonzo : : Drachenzähmer
13.05.2024 15:18 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 3.061 | Reviews: 0 | Hüte: 131

@luhp92
Ah ok vielen Dank für die Info.

@Duck-Anch-Amun
Dass es niemand vermisst stimmt so auch nicht ganz. Ich glaube dass damals bei dem Youtube Video doch viele Stimmen laut wurden die das gerne auf großer Leinwand gesehen hätten mit Viggo Mortensen usw (der is jetzt natürlich zu alt).
Ich persönlich freue mich auf das Projekt, frage mich aber warum man das jetzt noch realisiert. Zumindest Aragorn wird man neu besetzen müssen, außer man verjüngt Mortensen digital.
Ich hoffe auch auf die Rückkehr des alten Ork-Designs (so gut wie kein CGI am besten verwenden)

"Fuck the kingsguard, fuck the city, fuck the king."

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
13.05.2024 11:57 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 17.440 | Reviews: 180 | Hüte: 637

@DrGonzo
Die Sperre wurde wieder aufgehoben, "The Hunt For Gollum" ist weiterhin bzw. wieder zu sehen.

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
13.05.2024 11:40 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 11.548 | Reviews: 45 | Hüte: 775

@Lethis
Ich hoffe auch, dass es so kommt. Ich mein Disney hat dies ja schon gut hinbekommen (oh nein, wieder ne Disney-Erwähnung) z.B. mit Captain Marvel. Ich denke auf dem Level ist viel möglich. Aber ich bin da auch bisschen skeptisch, denn schließlich sahen die Orks in Hobbit trotz all der Technologie einfach viel mieser aus als die Orks in HDR (btw. Gollum sah in Hobbit ebenfalls toll aus ;)).

Die Frage ist auch, ob die Darsteller überhaupt zurückkommen wollen. Viggo Mortenson ist ja irgendwie gar nicht mehr präsent. Bei Ian McKellen wäre immerhin der Vorteil, dass er nur kurz vorkommen müsste oder gar als Erzähler.

@DrGonzo
Da kann jedenfalls ne sehr gute Geschichte erzählt werden, die definitiv besser werden würde als alle 3 Hobbitfilme zusammen.
Naja, die Geschichte passt ja so bereits auf einen Bierdeckel. Nicht vergleichbar mit den Hobbit-Filmen (Buch + Anhänge). Da wird man die Geschichte auch künstlich strecken müssen, indem man Gollum z.B. in den Vordergrund stellt und Serkis auch was zu tun gibt.

Ich bleib mal skeptisch, denn es gibt auch einen Grund warum dies nie im HDR-Film gezeigt wurde und es auch niemand vermisst hat. Anders als die Geschichten des Hobbits, HDR und Silmarillon, etwas was nun wirklich nicht nach einer spannenden Geschichte schreit, vor allem da wir den Ausgang ja schon kennen. Da die Handlung im Buch trotzdem angedeutet wird, hat man dann auch nicht so viele Freiheiten wie bei anderen Filmen ähnlicher Art a la Rogue One.

Avatar
MD02GEIST : : Godzilla Fan #1
13.05.2024 10:54 Uhr
0
Dabei seit: 01.01.13 | Posts: 2.567 | Reviews: 29 | Hüte: 218

The Lord of the Rings - The War of the Rohirrim wird wohl aufgrund seines japanischen Regisseurs Kenji Kamiyama und des japanischen CGI-Anime-Studios sehr viel Prügel einstecken müssen. Alleine deswegen schon, weil hier ein CGI-Anime vorliegen wird.

Keine Handzeichnungen sozusagen wie bei den Rankin-Bass THE HOBBIT, RETURN OF THE KING oder Bakshis LORD OF THE RINGS. (natürlich war Baksi hier eine Rotoskopie-Arbeit, die nachgezeichnet wurde!). Aber selbst Rankin-Bass THE HOBBIT hatte hier japanische Mitarbeit.

Soweit mir bekannt war oder ist Kamiyama kein Fan der Materie (was nicht schlecht sein muss) und auch wenn der Look der Peter-Jackson-Hexalogie benutzt werden sollte, es wird nicht anders kommen.

Darauf könnt ihr euch schon mal einstellen. Auch wenn es vielleicht hier auf moviejones vielleicht gesitteter zugehen wird als an vielen anderen Stellen im Web.

Monsters are born too tall, too strong, too heavy—that is their tragedy - Ishiro Honda
Avatar
Lehtis : : Bowser
13.05.2024 09:13 Uhr | Editiert am 13.05.2024 - 09:22 Uhr
0
Dabei seit: 24.08.11 | Posts: 1.800 | Reviews: 6 | Hüte: 73

Ich persönlich mag die Hobbit Filme (ok Teil 3 ist nicht so toll), wenn man also diese Qualität halten kann bin ich völlig zufrieden. Hobbit hatte immer noch richtig Mittelerde Feeling, die Amazon Serie hat das so gar nicht.

Ich würde mir wünschen, wenn man es schafft Ian McKellen nochmal als Gandalf zurück zu holen.

@Duck-Anch-Amun Buchleser wissen natürlich, wer in diesem Film vorkommen müsste. Neben Gandalf also auch Aragon und Legolas. Und spätestens hier wirds problematisch, da ich mir eine Rückkehr von Viggo Mortensen und Orlando Bloom nicht vorstellen kann und es somit zu Recastings kommen wird. Es sei denn das Projekt wird ebenfalls animiert werden, wofür aber die Rückkehr Serkins als Gollum längst nicht so prominent veröffentlicht worden wäre.

Würde ich nicht so sicher ausschließen. Mit Makeup und CGI wäre es schon machbar. Würde halt schön viel kosten wenn das gut aussehen soll, aber andereseits hat man ja auch eine starke VFX Abteilung. Ein Neu Cast wäre halt hier wirklich problematisch, gerade bei Legolas, der auch in Hobbit schon zu sehen ist. Wenn es zwischen Hobbit und HDR spielen soll, dann wäre hier ein anderer Legolas ein sehr starker Bruch.
Von dem her würde ich sogar stark davon ausgehen, dass man hier die alten Darsteller künstlich verjungert und möglicherweise man sogar zeigen will was mit Technik heute alles geht. Daher wirklich täuschend echte Gesichter.

1 2 3
Forum Neues Thema
AnzeigeY