Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mein Filmtagebuch...
Lady Bird gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Lady Bird (2017)

Ein Film von Greta Gerwig mit Saoirse Ronan und Laurie Metcalf

Kinostart: 19. April 201893 Min.FSK0Komödie
Meine Wertung
Ø MJ-User (12)
Mein Filmtagebuch
Lady Bird Bewertung

Lady Bird Inhalt

Das Leben von Christine "Lady Bird" McPherson ist nicht gerade aufregend. Sie lebt in Sacramento in Kalifornien, wo sie eine katholische Highschool besucht, auf der sie sich maßlos langweilt. Daher kann sie es auch kaum erwarten, aufs College zu dürfen. Natürlich träumt sie vom Besuch einer Elite-Uni, was ihr aufgrund der Finanzlage ihrer Familie und der mangelnden Unterstützung ihrer Mutter allerdings kaum möglich sein dürfte. Hinzu kommt, dass sie das letzte Jahr an der Highschool mit einer ganzen Menge an Herausforderungen konfrontiert, denn das letzte Jahr an der Highschool hat es dann doch in sich, einschließlich einer Rebellion gegen ihre eigene Mutter und ihre Lehrer. Auch im Freundeskreis findet sie kaum mehr Halt. Ein Freund enttäuscht sie gnadenlos, der andere ist kaum mehr an ihr interessiert. Und dann stehen auch noch das erste Mal und der Abschlussball an. Doch die Herausforderungen in diesem letzten Jahr an der Highschool scheinen sie ihres Traumes völlig zu berauben. Der Besuch einer der elitären Unis an der Ostküste scheint gestorben zu sein.

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Lady Bird und wer spielt mit?

OV-Titel
Lady Bird
Format
2D
Box Office
78,61 Mio. $
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ohne Altersbeschränkung".
Spannende Filme
Horizont erweitern
Was denkst du?
Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
6 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
Parzival : : Kakashi
21.04.2024 20:00 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 8.033 | Reviews: 56 | Hüte: 425

Gerwigs erster Film konnte mich leider nicht abholen, die Story hat mir wenig gegeben, als Comedy-Drama hat er ebenfalls nicht überzeugt, da es weitaus mehr Drama als Comedy gab (ich hab nur ein einziges Mal gelacht). Auch mochte ich den Hauptcharakter nicht. Wirklich gut von den Darstellern fand ich Laurie Metcalf. Ansonsten hab ich nicht viel zum Film zu sagen, da ich nichts hervorstechend fand, sowohl im Positiven als auch im Negativen. Die extrem positiven Kritiken und ganzen Preisnominierungen kann ich daher nicht nachvollziehen. Das beste am Film war die kurze Laufzeit.

Meine Bewertung
Bewertung

Link zu meinem Letterboxd-Profil /// (ehem. FlyingKerbecs)

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
07.07.2023 18:46 Uhr | Editiert am 07.07.2023 - 18:51 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 17.473 | Reviews: 180 | Hüte: 638

Da möchte ich mich zur Vorbereitung auf "Barbie" mit Greta Gerwigs früheren Werken beschäftigen und falle direkt auf die Nase.

In "Lady Bird" sehe ich eine Coming-of-Age-Dramödie, die in der Mittelmäßigkeit versinkt, zu klischeebeladen, zu betont quirky vorgetragen und zu viele Themen in sich vereinend (Sozialer Status, Depressionen, verheimlichte Homosexualität, Religiösität, ...), von denen einige in den 90 Minuten Laufzeit deswegen nur angerissen werden können. Man hätte aus dem Film fast schon eine Serie machen können.

In erster Linie wird "Lady Bird" von seinem Cast getragen. Laurie Metcalf spielt phänomenal als Lady Birds Mutter, mit Saoirse Ronan, Lucas Hedges, Timothée Chalamet und Beanie Feldstein bekommen wir ein Who is who an talentierten Jungdarstellern der 2010er Jahre zu Gesicht, Stephen Henderson rundet die Sache als Leiter der Highschool-Musical-AG ab.

Meine Bewertung
Bewertung

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

MJ-Pat
Avatar
CINEAST : : ReReleaser
08.02.2020 21:43 Uhr | Editiert am 08.02.2020 - 21:47 Uhr
0
Dabei seit: 17.11.09 | Posts: 2.102 | Reviews: 7 | Hüte: 121

Ich habe mir den Film am 08. Februar 2020 angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

Ich fand Gerwig und Ronan schon immer spannend, aber bisher hatte ich von Gerwig gar nichts und von Ronan nur The Grand Budapest Hotel und In meinem Himmel, gesehen. Lady Bird hatte ich nun schon eine ganze Weile lose auf dem Zettel, aber heute war es endlich soweit. Ein super Film, der wieder mal zeigt, dass 90min völlig ausreichend sind, um eine interessante und vielseitige Geschichte zu erzählen. Ronan spielt großartig und auch das restliche Ensemble macht seine Sache sehr gut, insbesondere Laurie Metcalf. Toll inszeniert und viel mehr als ein reiner Coming-of-Age-Film. Schlaue und niemals platte Charakter-Dramödie, mit einem sehr feinen Drehbuch. Freue mich auf weitere Filme von den beiden Frauen!

Klare Empfehlung!

Geringer Wiederschauwert!

Mittlerer Unterhaltungswert!

Meine Bewertung
Bewertung

- CINEAST -

Avatar
StevenKoehler : : Hobbit
20.11.2018 22:40 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.18 | Posts: 1.357 | Reviews: 174 | Hüte: 4

"Lady Bird - Flieg los nach Hause" ist ein gut durchdachter Streifen geworden, der auch eine äußerst interessante Geschichte erzählt, die auch berührt. Die Story ist sehr schön aufgebaut, auch wenn sie manchmal etwas langatmig ist, aber schön ist, dass die Personen teilweise Personengruppen wiederspiegeln, die auch durch eine einzelne Person unfassbar gut zum tragen kommt. Was ich leider nicht ganz so gut finde, ist eine Personengruppe, die erwähnt wird, aber die Story nicht zu Ende erzählt. Es wird einfach der Deckel mit dem Satz, "Erzähl es keinen", drauf gemacht und dann ist das Thema auch schon beendet. Ich finde, vor allem in der heutigen Gesellschaft und auch 2002, die Zeit in der der Film spielt, war diese Personengruppe relevant. Man hätte dies schön ergänzen können und es hätte trotzdem dem Werk nicht geschadet.

Die schauspielerischen Leistungen sind stark und hätte besser nicht sein können. Die musikalische Begleitung hat mir gut gefallen und die Songs sind sehr gut gewählt worden und passen zum Streifen. Die Kamera ist sehr ruhig gehalten, was ich sehr schön finde.

"Lady Bird - Flieg los nach Hause" ist stark geworden, auch wenn er hier und da ein bisschen schwächelt, ist er trotzdem sehenswert geworden.

Meine Bewertung
Bewertung
MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
22.04.2018 21:32 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 17.473 | Reviews: 180 | Hüte: 638

@eli4s
"Überrascht, dass es zu diesem Publikumshit keinen einzigen Kommentar gibt."

Der läuft ja auch erst seit drei Tagen im deutschen Kino.
Und das auch nicht überall, bei mir zum Beispiel nicht.

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
eli4s : : Moviejones-Fan
21.04.2018 22:43 Uhr
0
Dabei seit: 22.02.12 | Posts: 2.703 | Reviews: 31 | Hüte: 115

Überrascht, dass es zu diesem Publikumshit keinen einzigen Kommentar gibt.
Der Film ist wirklich sehenswert, was am guten Drehbuch und den tollen Schauspielern liegt. Ich habe immer ein Herz für schräge Figuren und Außenseiterrollen. Auch "Lady Bird" fällt in diese Kategorie, weshalb ihre Mutter es auch schwer mit ihr hat. Die beiden kriegen sich ständig in die Haare, wobei stets die Liebe zwischen beiden durchscheint. Die Familiendynamik macht viel Spaß, insbesondere der Vater, der meist ruhig im Hintergrund bleibt, aber doch viel für den Zusammenhalt der Familie tut und immer wieder für Comic Relief sorgt, wie auch so manch andere Nebenrolle. Ansonsten ein Coming of Age Drama, wie man es vielleicht ähnlich schon mal gesehen hat, aber mit spritzigen und originellen Dialogen und sehr viel Charme.

Meine Bewertung
Bewertung
Forum Neues Thema
AnzeigeY