Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Mein Filmtagebuch...
Le Mans 66 - Gegen jede Chance gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Le Mans 66 - Gegen jede Chance (2019)

Ein Film von James Mangold mit Matt Damon und Christian Bale

Kinostart: 14. November 2019154 Min.FSK12Action, Biographie, Drama
Meine Wertung
Ø MJ-User
Mein Filmtagebuch
Alle 4 Trailer

Le Mans 66 - Gegen jede Chance Inhalt

Der furchtlose britische Rennfahrer Ken Miles und der visionäre amerikanische Konstrukteur Carroll Shelby kämpfen gegen die Einmischung der Unternehmen, die Gesetze der Physik und ihre eigenen persönlichen Dämonen an, um mit der Ford Motor Company die Dominanz der Rennwagen Enzo Ferraris zu durchbrechen. Sie wollen ein revolutionäres Auto bauen und beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans im Jahr 1966 triumphieren.

Zur Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Zur Galerie
Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Le Mans 66 - Gegen jede Chance und wer spielt mit?

OV-Titel
Ford v Ferrari
Format
2D
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab zwölf Jahren".
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
3 Kommentare
Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2019
17.11.2019 01:04 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 4.946 | Reviews: 118 | Hüte: 217

Die Szene am Ende mit Enzo Ferrari fand ich auch stark und das hat unterstrichen, wie viel Leidenschaft die Ferraristi doch in ihren Motorsport stecken. Es ist meiner Meinung nach auch Erzählkunst, einen Widersacher am Ende des Films doch authentisch sympathisch erscheinen zu lassen. Dies ist 2019 neben Le Mans 66 wunderbar in Creed 2 gelungen.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
17.11.2019 00:43 Uhr | Editiert am 17.11.2019 - 00:44 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 12.088 | Reviews: 180 | Hüte: 406

Amüsante Randbemerkung unabhängig vom Film:

Jon Bernthals Charakter heißt mit Nachnamen Iacocca, ich habe da oft "Eiergucker" verstanden^^

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
17.11.2019 00:20 Uhr | Editiert am 17.11.2019 - 00:33 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 12.088 | Reviews: 180 | Hüte: 406

Im Großen und Ganzen ein konventionelles Hollywood-Sportdrama mit Rennfahrt-Actionszenen, dafür allerdings mit Ausnahme weniger offenkundiger CGI-Sequenzen inszenatorisch und schauspielerisch gut umgesetzt.

Am Besten ist das Finale, in welchem offenbart wird, dass der Ford-Chefetage inklusive der Wirtschafts- und Marketingabteilung letztendlich nur der gleichförmige, glattgeschliffene Profit und das Prestige der Firma und Marke Ford am Herzen liegt. Individualität, Draufgängertum und Eigenwilligkeit werden nur dann akzeptiert, wenn diese Eigenschaften Früchte tragen. Honoriert werden sie allerdings nicht, die Chefetage greift die Früchte im Namen der Firma ab, ohne die Menschen zu würdigen, die das bewerkstelligt haben.

Interessanterweise erscheint daher Enzo Ferrari zum Schluss als der Sympath, obwohl er den ganzen Film über als der eindeutige Unsympath dargestellt wurde. Trotz und im Angesicht seiner Niederlage zieht er vor dem Ausnahme- und Rekordrennfahrer Ken Miles (Christian Bale) wortwörtlich seinen Hut, während die Ford-Chefetage Miles´ Individualsieg aberkennt und lediglich den allgemeinen Firmensieg feiert. Die Charakterentwicklung Henry Fords II. ist eine vom Unsympathen hin zu einem Sympathen und wieder zurück zum Unsympathen.

Meine Bewertung
Bewertung

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Forum Neues Thema