Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Skandal-Regisseur ist wieder da

Als wäre nichts gewesen: Bryan Singer winkt "Red Sonja"-Regie!

Als wäre nichts gewesen: Bryan Singer winkt "Red Sonja"-Regie!
11 Kommentare - Di, 18.09.2018 von N. Sälzle
Viel Krach gab es zuletzt um Bryan Singer. Ausgerechnet er, der bei "Bohemian Rhapsody" für riesigen Ärger sorgte und daraufhin gefeuert wurde, soll "Red Sonja" zurück auf die Kinoleinwand bringen.
Als wäre nichts gewesen: Bryan Singer winkt "Red Sonja"-Regie!

Es mag schwer vorstellbar klingen, aber auf einmal ist Bryan Singer wieder da. Und nicht nur das: Er soll sogar bei der Red Sonja-Neuauflage auf dem Regiestuhl Platz nehmen, die Ashley Miller (X-Men - Erste Entscheidung) schreibt. Millennium Films verhandelt mit ihm und hofft dem Hollywood Reporter zufolge, vom Hype um Wonder Woman zu profitieren, um ein neues Franchise zu starten.

Geschaffen wurde der ikonische Charakter von Comicautor Roy Thomas und Zeichner Barry Windsor-Smith, teilweise basierend auf einer Romanfigur von Robert E. Howard, und verwurzelt ist er in einer Welt, die von Schwertern und Magie beherrscht wird. Selbst heutzutage begeistert Red Sonja, die 1973 ihr Debüt in den Marvel-Comics feierte, noch viele Leser. Ihre Abenteuer werden seit 2015 von Dynamite Entertainment publiziert. Brigitte Nielsen verkörperte sie - unvergessen - im Red Sonja-Film von 1985.

Jetzt bei Amazon shoppen und MJ supporten
KaufenKaufenKaufenKaufenKaufen

Ein Remake ist schon lange mal mehr, mal weniger aktiv in der Mache, bekam zuletzt aber wieder Rückenwind, als Wonder Woman zum Kinohit wurde und Heldinnen dieser Art neue Popularität verschaffte. Und nun soll der umstrittene, skandalbehaftete Singer übernehmen. Das stellt für Red Sonja nicht nur aufgrund seines angeknacksten Rufs ein Risiko dar. Wer erinnert sich nicht daran, wie Singer während der Dreharbeiten zu Bohemian Rhapsody verschwand und erst Tage später wieder von sich hören ließ? Mehrfach soll er dem Set ferngeblieben und sich mit Hauptdarsteller Rami Malek gezofft haben, was er allerdings bestritt. 20th Century Fox setzte ihn konsequenterweise vor die Tür, wenngleich man ihm die Regie vollständig anrechnet. Auch sah sich Singer mit Vergewaltigungsvorwürfen konfrontiert, die Ende letzten Jahres erneut laut wurden.

Dies, so heißt beim Hollywood Reporter, könnte für ihn nun ein Schritt in Richtung Rehabilitation und Image-Reparatur sein. Einen Kinostart hat Red Sonja noch nicht, obendrein muss Singer erst noch als Regisseur bestätigt werden. Auch wenn seine Verpflichtung der barbarischen Heldin auf die Sprünge helfen würde, bleibt natürlich die Frage, ob er wirklich der Richtige für den Job ist. Wie seht ihr das? Lasst es uns doch in den Kommentaren wissen.

Erfahre mehr: #Fantasy, #Comics, #Remake
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
11 Kommentare
Avatar
fbElla : : Moviejones-Fan
18.09.2018 18:50 Uhr
0
Dabei seit: 18.09.18 | Posts: 1 | Reviews: 0 | Hüte: 0

yes, the films are good. I used to like to watch the movies but today I can not think about whats happening in hollywood and every time I have a bad feeling in my stomach. Every time I watch a movie, I think about this topic all the time.

i can only say i love the movies. hope everything will be fine.

Avatar
Mxyzptlk : : Moviejones-Fan
18.09.2018 12:10 Uhr
0
Dabei seit: 29.03.16 | Posts: 73 | Reviews: 0 | Hüte: 1

@ sublim77

leider war kal-el vergeben und clark kent oder sups war einfach einfallslos fand ich.

Avatar
Tarkin : : Moviejones-Fan
18.09.2018 11:54 Uhr
0
Dabei seit: 10.10.17 | Posts: 842 | Reviews: 0 | Hüte: 13

Singer wollte vor Jahren Battlestar Galactica machen, würde aber wohl gegen die Serie sowieso nur abstinken.

Du schleppst mich in dieses Junkyhaus und jetzt muss ich auch noch diesen Scheissclown umlegen

MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
18.09.2018 11:52 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 3.809 | Reviews: 29 | Hüte: 285

@Mxyzptlk:

Ach Gottchen, entschuldigen brauchst du dich nicht bei mir. Hast ja nur deine Meinung gesagt. Also alles gut.

...abgefahrender Username übrigenscool

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
Mxyzptlk : : Moviejones-Fan
18.09.2018 11:22 Uhr
0
Dabei seit: 29.03.16 | Posts: 73 | Reviews: 0 | Hüte: 1

@ sublim77

grundsätzlich hast du da absolut recht. pauschalisierung und mutmaßungen sollte man tatsächlich in die bewertung nicht einfließen lassen. für meinen schnellschuss ein pardon an dieser stelle.

@ shred

freut mich, dass dir der film gefällt. werde diesem eine chance geben.

MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
18.09.2018 09:52 Uhr | Editiert am 18.09.2018 - 09:53 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 3.809 | Reviews: 29 | Hüte: 285

Hmmm...über den Menschen Brian Singer und seine Skandale weiss ich nichts und will es auch nicht wissen. Meistens lese ich solche Boulevard-News garnicht. Wenn eine News nicht mit dem Film selbst zu tun hat, ist sie für mich uninteressant, denn es wird so vieles berichtet, was nicht den Tatsachen entspricht. An modernen Hexenjagten, wie sie im Moment leider en vogue sind, will ich mich nicht beteiligen. Sollte sich an Anschuldigen jedweder Art etwas nachweisbares bestätigen, ist das Aufgabe der Justiz diese zu werten und bestrafen, nicht die der Boulevardpresse.

Nur mal als Beispiel: Was wurde nicht alles schlimmes über Michael Jackson berichtet und behauptet und nun? Nun haben die meisten gestanden, dass sie zu Falschaussagen genötigt wurden, um Geld abkassieren zu können. Darum sehe ich unter anderem diese ganze MeToo Sache auch sehr skeptisch. Es gibt einfach zu viele Menschen die auf das Geld der Stars scharf sind oder sich einfach nur wichtig machen wollen.

Ich kann und will somit nur Bryan Singers Filme bewerten und die fand ich weitestgehend gut. Solange der Mann nicht wegen irgendetwas verurteilt ist, sehe ich keinen Grund ihn seine Arbeit nicht machen zu lassen.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
Shred : : Moviejones-Fan
18.09.2018 09:48 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.13 | Posts: 861 | Reviews: 1 | Hüte: 45

@Mxyzptlk

der Mann und viele seiner Streifen sind sicherlich überbewertet, aber sein Film "Die üblichen Verdächtigen" ist für mich eine Perle in der Filmgeschichte.

Avatar
Lemmy : : Moviejones-Fan
18.09.2018 09:32 Uhr
0
Dabei seit: 15.08.13 | Posts: 309 | Reviews: 0 | Hüte: 12

Auf eine Vernünftige Umsetzung von Red Sonja würde ich mich freuen.

Avatar
Mxyzptlk : : Moviejones-Fan
18.09.2018 09:23 Uhr
0
Dabei seit: 29.03.16 | Posts: 73 | Reviews: 0 | Hüte: 1

ach...guten morgen zusammen :-)

Avatar
Mxyzptlk : : Moviejones-Fan
18.09.2018 09:23 Uhr
0
Dabei seit: 29.03.16 | Posts: 73 | Reviews: 0 | Hüte: 1

ich mag singer nicht - unabhängig von seinen skandalen, die im netz kursieren. war da mal auch nicht was mit pädophilie? finde seine filme sind überbewertet. just my 2 cents.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
18.09.2018 07:37 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 12.708 | Reviews: 1 | Hüte: 256

Mann Mann Mann Mann ...

Forum Neues Thema