Anzeige
Anzeige
Anzeige

Enemy Mine - Geliebter Feind

News Details Kritik Trailer
Willis E. Davidges Rückkehr

"Picard"-Showrunner: SciFi-Klassiker "Enemy Mine" vor Comeback?

"Picard"-Showrunner: SciFi-Klassiker "Enemy Mine" vor Comeback?
5 Kommentare - So, 16.06.2024 von Moviejones
Ein weiteres Remake eines Klassikers bahnt sich an! In Hollywood macht man sich bereit "Enemy Mine" neu aufzulegen.

Ein Klassiker aus den 80ern und ein Meisterwerk von Wolfang Petersen, so haben wir Enemy Mine - Geliebter Feind immer gesehen. Dennis Quaid und Louis Gossett Jr. brillierten als ungleiche Feinde, die nur gemeinsam ihrer misslichen Lage entkommen können. Emotional, spannend, bildgewaltig - kurz, einfach toll!

Hollywood liebt es bekannte Stoffe zu verfilmen und noch mehr, bereits verfilmte Werke noch einmal als Remake zu produzieren. Im Fall von Enemy Mine - Geliebter Feind scheint es nun der Fall zu sein. Star Trek - Picard Showrunner Terry Matalas hat nämlich die Aufgabe übernommen, den Klassiker einer Frischzellenkur zu unterziehen. Das passende Drehbuch dafür soll er jetzt schreiben.

Enemy Mine - Geliebter Feind kam 1985 in die Kinos und war der englischsprache Debütfilm von Wolfgang Petersen. Nach einer bewegten und überteuerten Produktion floppte der Film aber kräftig an den Kinokassen. Dennoch schaffte es das Werk in den Folgejahren aber, sich den nötigen Respekt zu erarbeiten und gilt deswegen heute auch als berechtigter Klassiker und würdiger Vertreter in Petersens Vita. Da Enemy Mine - Geliebter Feind jetzt erst in Auftrag gegeben wurde und man sich noch in einem frühen Projektstadium befindet, sind weder Darsteller noch Regisseur bekannt.

In der Zukunft tobt im All zwischen den Menschen und den echsenartigen Dracs ein erbitterter Kampf. Als nach einem Zweikampf der Pilot Davidge und der Drac Shigan auf einem trostlosen Planeten notlanden müssen, stehen sich beide als erbitterte Feinde in der Wildnis gegenüber. Doch keiner kann ohne den anderen überleben, das müssen sie bald feststellen...

Erfahre mehr: #Remake
AnzeigeN
Horizont erweitern
Was denkst du?
Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
5 Kommentare
Avatar
Manisch : : Moviejones-Fan
17.06.2024 09:58 Uhr
0
Dabei seit: 19.10.18 | Posts: 1.408 | Reviews: 27 | Hüte: 62

Hmm, klingt eher nach einem Film, der direkt im Streaming landet?
Typischer Netflix-Film mit netter Prämisse, aber belangloser Umsetzung, die nicht komplett schlecht ist, aber auch einfach nicht wirklich gut.

Ich glaube, für eine wirklich gute Neuverfilmung darf man nicht einfach nur auf neue Effekte setzen, sondern muss die Kern-Aussage gut in unsere heutige Zeit übertragen - also grob gesagt, dass der Feind, der eigentlich ein Monster/Alien ist, irgendwo doch auch relatable ist. Das Ganze müsste so umgemünzt werden, dass man z.B. an den russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine denken muss.

Aber!
Will man das?
Das würde irgendwie den Aggressor verharmlosen...

Unabhängig davon gab es eigentlich immer wieder andere Interpretationen dieser Thematik, beispielsweise in unterschiedlicher Tonalität. Das kann eher charmant und dezent sein wie in Star Trek Episode XY, oder aber mit Bombast, wie bei Avatar, was im Kern nicht soooooooooooo weit weg davon ist. Selbst I am Legend geht ja auch irgendwie dahin. Oder wo wir bei Will Smith sind: After Earth hat diese Thematik, auf einem Planeten gestrandet zu sein.

Das führt dann zu der Frage...wozu noch Enemy Mine?
In seiner Zeit gesehen war es sicherlich ein passender Film. Aber heute wäre die Gefahr ziemlich groß, dass es nur einer von vielen Filmen ist...


AfD-Verbot (:

MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Hollywoodstar
17.06.2024 09:27 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 3.054 | Reviews: 2 | Hüte: 345

Ein wirklich toller Film aus den 80ern. Ich bin da nicht ganz der Meinung von @raven13, da ich finde, dass er nicht gut gealtert ist. Die Kulissen sind erkennbar aus Pappe und die wenigen CGI Effekte sind auch für die damalige Zeit eher schlecht. Trotzdem finde ich, dass es kein Remake braucht, da der Film einen gewissen Charme hat und die Schauspieler erkennbar eine gute Chemie hatten. Ob bessere CGI und bessere Kulissen einen Blockbuster generieren? Ich glaube nicht!

"I’ll do my best."

"Your best! Losers always whine about their best. Winners go home and fuck the prom queen."

Avatar
HenryGondorf : : Goldkerlchen 2022
16.06.2024 19:56 Uhr
0
Dabei seit: 20.02.21 | Posts: 946 | Reviews: 5 | Hüte: 37

Ein Film den ich bestimmt seit über 30 Jahren nicht mehr geschaut habe. Brauche ich ein Remake, eher nicht.

Warriors, come out to play-ayyy!

Avatar
Ich-bin-ich : : Moviejones-Fan
16.06.2024 16:14 Uhr
0
Dabei seit: 26.05.22 | Posts: 26 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Er soll lieber paramount+ auf die Füße treten um Star Trek legency machen zu dürfen... :-P

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
16.06.2024 15:31 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 7.404 | Reviews: 114 | Hüte: 655

Wieder mal absolut unnötig, denn der Film ist gut gealtert und auch heute noch super schaubar. Die Kulisse wurde ohne CGI super inzeniert und die Handlung funktioniert auch ohne großartige visuelle Sci-Fi-Effekte oder Geballer.

Was also könnte man heute bei dem Film besser machen als damals? Ah ja, man könnte die ganzen Umgebungen per CGI einfügen. Das wird sicher die ganze Kulisse sehr viel glaubwürdiger machen. ^^ Wird sicher trotz 150+ Mio Dollar Budget teilweise bescheiden aussehen. Und dann wird man die Dracs sicher auch alle CGI-animieren statt Menschen mit aufwändiger Maske und Kostümen wie Dracs aussehen zu lassen. Wird sicher auch super gut ankommen. Bei den Schauspielern wird man dann Rückschritte machen und auf namenlose und talentfreie Schauspieler setzen, weil die günstiger sind und man die 150+ Mio. bereits für mittelmäßiges CGI geopfert hat.

Ich sehe jetzt schon das Ergebnis: Miese oder maximal mittelmäßige Kritiken, verärgerte Fans und ausbleibende Zuschauer. Am Ende stehen 150+ Mio. Dollar Budget auf der Kostenseite und 100 Mio. Dollar weltweiter Umsatz. Voila, ein Flop mit Ansage!

Die Leute in Hollywood lernen es nie... bis sie alle mal völlig insolvent sind.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Forum Neues Thema
AnzeigeY