Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Tiere machen Probleme

"The Voyage of Doctor Dolittle": Andere Regisseure helfen aus

"The Voyage of Doctor Dolittle": Andere Regisseure helfen aus
0 Kommentare - Mo, 15.04.2019 von R. Lukas
Bevor Robert Downey Jr. seine Reise als "Doctor Dolittle" antreten kann, waren umfangreiche Nachdrehs nötig. Dabei wurde Stephen Gaghan von Chris McKay und Jonathan Liebesman unterstützt.

Jetzt wird uns klar, warum The Voyage of Doctor Dolittle von Universal Pictures um neun Monate nach hinten geschoben wurde und erst am 30. Januar 2020 in die Kinos kommt. Denn da wusste man wohl schon, dass der 175 Mio. $ teure Hybridfilm mit Robert Downey Jr. in der Rolle des exzentrischen Arztes, der mit Tieren sprechen kann, noch einiger Arbeit bedarf.

Letzten Herbst - also zum Zeitpunkt der Verschiebung - sollen das Studio und die Produzenten Susan Downey, Joe Roth und Jeff Kirschenbaum zu dieser Erkenntnis gelangt sein, woraufhin operative Maßnahmen eingeleitet wurden. Das Problem: Regisseur Stephen Gaghan (Syriana) hatte zuvor noch nie mit einer derart effektlastigen Produktion zu tun, die obendrein auch einen für ihn ungewohnten komödiantischen Ton aufweist. Schließlich interagiert Dolittle mit zahlreichen CGI-Tieren. Nur leider soll Gaghans Schnittfassung diese Hybrid-Elemente nicht so eingefangen haben, wie es sein sollte.

Deshalb sah man sich nach einem anderen Filmemacher um, der ihm unter die Arme greifen könnte, und fand ihn in Chris McKay (The LEGO Batman Movie). McKay beurteilte Gaghans Fassung von The Voyage of Doctor Dolittle und half dann mit, neue Ideen zu entwickeln, während er auch das Schreiben des neuen Materials beaufsichtigte. Für die "extensiven" Nachdrehs stand er zwar nicht zur Verfügung, aber er gab den Staffelstab an Jonathan Liebesman (Zorn der Titanen) weiter, den er von Teenage Mutant Ninja Turtles her kannte.

Gaghan habe Hilfe bei der tierischen Komponente des Ganzen gebraucht, erklärt eine Quelle des Hollywood Reporter. McKay und Liebesman hatten die notwendige Expertise auf diesem Gebiet und seien als Helfer eingesprungen. Ausgeschlossen wurde Gaghan keinesfalls, er soll am Set mit dabei gewesen und Hand in Hand mit Liebesman gearbeitet haben. Auch bleibt er der offizielle Regisseur des Films. 21 Tage sollen die Nachdrehs für The Voyage of Doctor Dolittle gedauert haben, die zusätzliche Postproduktionszeit noch nicht einberechnet.

Erfahre mehr: #Adaption, #Fantasy
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?