Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Michelle Monaghan voller Lob

Unheimlich zeitgemäß: "The Craft" erfindet "Hexenclub" neu

Unheimlich zeitgemäß: "The Craft" erfindet "Hexenclub" neu
2 Kommentare - Do, 09.01.2020 von R. Lukas
Kein Hexenwerk? Dieser Film schon! "The Craft" soll nicht nur ein Remake, sondern eine Neuinterpretation des 90er-Horror-Klassikers "Der Hexenclub" sein, sowohl modern als auch mächtig schaurig.
Unheimlich zeitgemäß: "The Craft" erfindet "Hexenclub" neu

Die Dreharbeiten für The Craft, das Der Hexenclub-Remake von Columbia Pictures und Blumhouse Productions, wurden vor Kurzem beendet, und Michelle Monaghan, die eine unbekannte Rolle darin spielt, hat nur Gutes zu berichten. Insbesondere über Regisseurin und Drehbuchautorin Zoe Lister-Jones (Band Aid), in die sie regelrecht verschossen ist, wie sie sagt.

Sie könne schreiben, Regie führen und schauspielern, schwärmt Monaghan. Ein echtes Multitalent also. Lister-Jones sei ein riesiger Fan des Originalfilms, den sie habe neu interpretieren wollen, und genau das habe sie auch getan. Als etwas, das sehr aktuell und modern und sehr cool sei - gruselig, aber auch zeitgemäß und relevant. Mit Produzent Jason Blum, so Monaghan, habe sie ebenfalls immer schon zusammenarbeiten wollen. Und es sei eine tolle Gruppe junger Darstellerinnen, womit sich Cailee Spaeny, Gideon Adlon (The Society), Lovie Simone (Greenleaf) und Zoey Luna (Pose) angesprochen fühlen dürfen.

Die männlichen Charaktere in The Craft (ja, es gibt welche) werden von David Duchovny, Nicholas Galitzine (Chambers), Donald MacLean Jr. (Workin’ Moms) und Julian Grey (Godless) verkörpert. Vornehmlich dreht sich der Film jedoch um die Highschool-Außenseiterin Hannah (Spaeny), die sich mit drei anderen jungen Frauen anfreundet und mit Hexerei zu experimentieren beginnt. Dabei entfesseln die Mädchen eine Macht, die zuerst noch die Probleme in ihrem Leben zu lösen scheint, sie aber langsam verschlingt und einen unvorhergesehenen Preis fordert.

Quelle: Collider
Erfahre mehr: #Horror, #Remake, #Fantasy
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
2 Kommentare
Avatar
MisfitsFilms : : Santa
09.01.2020 10:30 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 2.168 | Reviews: 0 | Hüte: 70

DER HEXENCLUB war damals echt unterhaltsam!

Allerdings habe ich diese schreckliche BLACK CHRISTMAS Verfilmung gesehen, mit seiner politisch korrekten Neuausrichtung. Das war ja schon ein echter Totalausfall, im Anbetracht der fast schon gleichen Worte wie Elisabeth Bank mit DREI ENGEL FÜR CHARLE Film vor Veröffentlichung.

Von daher ahne ich schlimmes .,

Avatar
trunxx : : Moviejones-Fan
09.01.2020 08:47 Uhr | Editiert am 09.01.2020 - 08:48 Uhr
0
Dabei seit: 30.05.14 | Posts: 18 | Reviews: 0 | Hüte: 0

"Der Hexenclub" muss ich demnächst auch mal in einen Klassiker-Filmabend einplanen

Wenn du mich nochmal dutzt, hau ich dir ’ne Delle in die Gewürzgurke

Forum Neues Thema