Anzeige
Mein Filmtagebuch...
Tron - Legacy gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Tron - Legacy (2010)

Ein Film von Joseph Kosinski mit Olivia Wilde und Michael Sheen

Kinostart: 27. Januar 2011125 Min.FSK12Action, Science Fiction
Meine Wertung
Ø MJ-User (18)
Mein Filmtagebuch

Tron - Legacy Inhalt

Sam Flynn ist 27, ein Computerspezialist und charmanter Draufgänger wie sein Vater, der vor langer Zeit spurlos aus seinem Leben verschwand. Seit 1989 ist Kevin Flynn, der Schöpfer des revolutionären Computerspiels TRON, verschollen. Bis Flynns alter Freund Alan Bradley eine Nachricht erhält - aus Flynns früherem Büro in einer aufgegebenen Spielhalle, in der die Zeit stehen geblieben scheint. Was Sam dort findet, übersteigt seine Vorstellungskraft. Es ist der Zugang in die virtuelle TRON-Welt, in der sein Vater seit Jahrzehnten gefangen ist. Als Sam unabsichtlich einen digitalen Scanner aktiviert, wird auch er in das Cyber-Universum hineingezogen. Dort entdeckt er seinen Vater und dessen treue Gefährtin Quorra. Aber auch, dass hier Spiel tödlicher Ernst ist. Denn in dieser faszinierenden Welt von Lichtrennen, Wurfduellen und unberechenbaren Programmen geht es für Kevin, Sam und Quorra auch ums Überleben...

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Tron - Legacy und wer spielt mit?

OV-Titel
Tron - Legacy
Format
2D/3D
Box Office
400,06 Mio. $
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab zwölf Jahren".
Zur Filmreihe Tron gehören ebenfalls Tron - Ascension und Tron (1982).
Filmreihe ansehen
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
3 Kommentare
Avatar
TiiN : : Pirat
18.10.2020 15:41 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 5.978 | Reviews: 130 | Hüte: 313

Nach längerer Zeit mal wieder Tron Legacy gesehen. Wenn man über diesen Film schreibt, dann muss man zu Beginn einfach über das Audiovisuelle sprechen:

In dieser Hinsicht ist Tron Legacy ein Kunstwerk. Die digitale Welt schaut so schön futuritisch und dabei zugleich authentisch aus. Zudem hat der Film einen exzellenten Soundtrack von Daft Punk bekommen, welcher perfekt zur optischen Präsentation passt. Das i-Tüpfelchen bildet der 3D Effekt, welcher zum einen top umgesetzt ist und zum andern, und da hat der Film einen starken Mehrwert gegenüber vielen anderen Werken, auch einen inhaltlichen Mehrwert bringt.

Die Geschichte selbst passt super zum Original, hat im Mittelteil leider einen leichten Hänger und generell verliert der Film zum Ende hin etwas Tempo. Trotzdem thematisch teilweise seiner Zeit voraus.

Meine Bewertung
Bewertung
MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
16.12.2017 13:27 Uhr | Editiert am 16.12.2017 - 13:42 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 13.350 | Reviews: 149 | Hüte: 472

Meine Meinung steht fest » Hier ist meine "Tron - Legacy" Kritik


Ich glaube, ich werde mal wieder für verrückt erklärt, wenn ich nun schreibe, dass mich beim Anschauen von "Tron: Legacy" der Inhalt noch mehr angesprochen hat als die audiovisuelle Umsetzung^^

Das ist weniger eine Kritik sondern mehr eine Interpretation.
Daher hier eine Spoilerwarnung.

  • Apple, Microsoft und die virtuelle Welt
  • Götter, Menschen und glaubenskritische Denkanstöße

Meine Bewertung
Bewertung

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
Xalorr : : Moviejones-Fan
01.09.2010 11:49 Uhr
0
Dabei seit: 01.09.10 | Posts: 82 | Reviews: 2 | Hüte: 0
Ich bin sehr gespannt was da auf uns zu kommt.
Jeff Bridges (Der Dude in The Big Lebowsky)
und Bruce Boxleitner (Cpt. Jhon Jay Sheriden in Babylon 5)
Beide wieder in einen Nachfolger des ersten Tron.
Ich freue mich auch sehr auf die Visuellen Effekte,
diese waren im ersten Film
ja schon beeindrukend (zumindenst für diese Zeit).
Mit der neuen 3D Techniken (siehe Avatar Aufbruch nach Pandora) kann man ein Effektfeuerwerk erwarten.
Wenn dieser Film neue Maßstäbe in diesen Genre setzt, ist er ein würdiger Nachfolger des ersten Teils aus dem Jahre 1982.
Forum Neues Thema
Anzeige