Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mein Filmtagebuch...
Tödliches Kommando - The Hurt Locker gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Tödliches Kommando - The Hurt Locker (2009)

Ein Film von Kathryn Bigelow mit Jeremy Renner und Anthony Mackie

Kinostart: 13. August 2009134 Min.FSK16Drama, Action, Thriller
Meine Wertung
Ø MJ-User (7)
Mein Filmtagebuch
Tödliches Kommando - The Hurt Locker Bewertung

Tödliches Kommando - The Hurt Locker Inhalt

Ein intensives Portrait von Elite-Soldaten, die in der Hitze des Gefechts nur eine Aufgabe haben - das Entschärfen von Bomben.

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Tödliches Kommando - The Hurt Locker und wer spielt mit?

OV-Titel
The Hurt Locker
Format
2D
Box Office
48,61 Mio. $
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab sechzehn Jahren".
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
4 Kommentare
Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
13.04.2020 18:50 Uhr | Editiert am 13.04.2020 - 18:51 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 6.664 | Reviews: 136 | Hüte: 404

@luhp92

An Die irre Heldentour des Billy Lynn habe ich vorhin gar nicht gedacht. Der ist wirklich großartig, auch wenn der Kriegsschauplatz hier nur sekundär eine Rolle spielt. Klare Empfehlung. Blood Diamond hatte ich ebenfalls nicht auf dem Schirm. Ist natürlich ein ganz anderes Bild vom Krieg. Aber ich glaube das ist allgemein eine Schwierigkeit an Gegenwarts-Kriegsfilmen. Der Krieg heute ist ein anderer als noch zum Zweiten Weltkrieg oder Vietnam-Zeiten.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
13.04.2020 18:08 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 14.343 | Reviews: 157 | Hüte: 512

@TiiN

Ich hätte in dem Jahr auch gefühlt jeden anderen Film ausgezeichnet. Unter den Mitkonkurrenten klar "District 9", "Inglourious Basterds" (und "Avatar").

Bezüglich filmischer Umsetzungen der Kriege in den 90ern und im 21. Jahrhundert, da fällt mir abseits von "The Hurt Locker" spontan kaum ein anderer Film ein, den ich gesehen habe. "Jarhead" und "Black Hawk Down" zum Beispiel nicht.

Nach einer Recherche gerade sind doch schon ein paar. Interessant, dass ich die meisten vorhin so gar nicht auf dem Schirm hatte^^ "Die irre Heldentour des Billy Lynn", "Blood Diamond", "Darfur", "American Sniper" - und "John Rambo" und "Wolf Warrior 2", falls man die beiden zählen möchte.

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
13.04.2020 15:37 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 6.664 | Reviews: 136 | Hüte: 404

Ich arbeite im Moment ein paar Filme auf die ich noch nicht gesehen habe und welche in den ca. letzten 20 Jahren den Oscar für den besten Film bekommen haben. Heute war Tödliches Kommando dran - dazu muss ich sagen, es war nicht der erste Versuch diesen Film zu sehen.

Wenn man hört: Kriegsfilm und Oscar für den besten Film, die beste Regie und das beste Drehbuch, dann erhofft man sich ein Meisterwerk im Stile von Apocalypse Now, Full Metal Jacket oder der gleichen. Aber bei the Hurt Locker (Originaltitel) merkt man schnell, dass es hier anders ist. Im Irakkrieg der 2000er Jahre geht es um einen Bombenentschärfer, der Stil ist ein wenig dokumentarisch gehalten, eine Wackelkamera und nen klarer roter Faden in der Geschichte will auch nicht so recht aufkommen.

Mit Jeremy Renner und Anthony Mackie hat man zwei spätere Marvel-Stars in den Hauptrollen. Der Film ist grundsätzlich auch nicht schlecht gemacht, aber insbesondere bei den vergleichen mit anderen modernen Kriegsfilmen kommen die Konkurrenten allesamt besser weg. Ob nun beispielsweise Jarhead oder Black Hawk Down. Wenn man sich zudem anschaut, was 2010 alles für den besten Film, die beste Regie oder auch das beste Drehbuch für den Oscar nominiert waren, dann fragt man sich, warum nicht Streifen wie Inglourious Basterds, Oben, District 9, Up in the Air oder gar Hangover oder Avatar ausgezeichnet wurden.

Tödliches Kommando ist ein ordentlich gemachter Film, aber es fehlt die Würze, die Story oder die Kritik an seiner Thematik. Es kommt auch nicht von Ungefähr, die Besten dieses Genres nie diese Preise bekommen haben.

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
Sebo : : Moviejones-Fan
15.04.2010 14:33 Uhr
0
Dabei seit: 14.04.10 | Posts: 480 | Reviews: 56 | Hüte: 1
Da hat wohl jemand, die Academy Awards Komission bestochen um so viele Oscars zu kriegen, damit wenigstens ein paar Leute den Film anschauen...
Forum Neues Thema
Anzeige