Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oscars: Die Besten Filme seit 1980!
Auf welchem Platz liegt Eine ganz normale Familie?

Oscars: Die Besten Filme seit 1980!

Eine Liste von Moviejones mit 41 Filmen (Letztes Update: 13.04.21)
Nicht einverstanden? » Verwalte deine eigenen Toplisten!
Oscars: Die Besten Filme seit 1980!

Der letzte Oscar, der bei der Verleihung der Academy Awards traditionell vergeben wird, ist meist auch der begehrteste. Er geht nicht an eine Einzelperson, sondern an einen ganzen Film, den besten des Vorjahres.

Mit dieser Topliste werfen wir einen kleinen Blick zurück und stellen euch die "Bester Film"-Gewinner seit 1980 vor!

Alles Weitere rund um die Oscars - auch die aktuellen - findet ihr auf unserer Oscarseite.

Kramer gegen Kramer
#41
Filmstart: 28.02.1980
Das Sorgerechtsduell Dustin Hoffman gegen Meryl Streep, die beide auch einzeln prämiert wurden, hatte 1980 die Nase vorn. Sogar noch vor "Apocalypse Now"... (9 Nominierungen, 5 Oscars)
Eine ganz normale Familie
#40
Filmstart: 06.03.1981
Da gibt Robert Redford sein Regiedebüt und holt sich 1981 damit gleich den Oscar, was nicht mal Martin Scorseses wilder Stier verhindern konnte. Auch den für die beste Regie übrigens. (6 Nominierungen, vier Oscars)
Die Stunde des Siegers
#39
Filmstart: 07.05.1982
Klar, wir hätten es Indy, unserem "Jäger des verlorenen Schatzes", gegönnt. 1982 schlug die Stunde des Siegers aber für einen anderen Film. (7 Nominierungen, 4 Oscars)
Gandhi
#38
Filmstart: 18.02.1983
Ben Kingsley WAR einfach Gandhi. Und "Gandhi" war für die Academy 1983 der beste Film, da konnte E.T. noch so oft nach Hause telefonieren wollen. (11 Nominierungen, 8 Oscars)
Zeit der Zärtlichkeit
#37
Filmstart: 06.04.1984
Ja, 1984 war die Academy in ausgesprochen zärtlicher Stimmung. Shirley MacLaine, Debra Winger und Jack Nicholson konnte sie nicht widerstehen. (11 Nominierungen, 5 Oscars)
Amadeus
#36
Filmstart: 26.10.1984
Come on and rock us, Amadeus! Und wie er das tat. An diesem Film über die Klassik-Legende führte 1985 kein Weg vorbei. (11 Nominierungen, 8 Oscars)
Jenseits von Afrika
#35
Filmstart: 13.03.1986
1986 wurde man auf der Suche nach dem besten Film jenseits von Afrika fündig. Dort sorgten Oscar-Dauergast Meryl Streep und Robert Redford für das ganz große Drama. (11 Nominierungen, 7 Oscars)
Platoon
#34
Filmstart: 30.04.1987
Klare Sache, 1987 musste einfach Oliver Stones Meisterwerk ausgezeichnet werden. Selten wurde der Vietnamkrieg so schonungslos realistisch präsentiert, außerdem war die Konkurrenz überschaubar. (8 Nominierungen, 4 Oscars)
Der letzte Kaiser
#33
Filmstart: 29.10.1987
Der "Clean Sweep" gelang 1988 diesem Film - in jeder nominierten Kategorie auch gewonnen! Gegen den letzten Kaiser hatte keiner was zu melden. (9 Nominierungen, 9 Oscars)
Horizont erweitern
Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
35 Kommentare
Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
17.04.2021 17:35 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 6.496 | Reviews: 134 | Hüte: 383

Ja gerade 2018 ist bitter für Dunkirk gelaufen. Sowohl als bester Film sowie auch bei der besten Regie sah ich ihn deutlich vor Shape of Water.

Die Verleihungen 2011 und 2010 (also die Filme aus 2010 und 2009) sind ebenfalls bitter. Die beiden Gewinner sind sicher ganz nett, aber beste Filme? Inglourious Basterds ist eine brilliante Kriegssatire wo alles stimmt. Bei der Verleihung 2011 würde ich zu Inception tendieren, aber das ist evtl. auch sehr mein Nolan-Herz.

@Raven13

Da sind die Geschmäcker unterschiedlich. Mir gefiel Die Fliege sehr gut und es ist seit Jahren ein Kultfilm. Aber ich mag mich an diesem einen nicht klammern. 1987 hatte sehr viel zu bieten und das findet man nicht in den Nominierungen.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
17.04.2021 17:14 Uhr | Editiert am 17.04.2021 - 17:25 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 14.115 | Reviews: 154 | Hüte: 502

1982: Ich frage mich ja, was die Academy damals an "Die Stunde des Siegers" gefunden hat. Heutzutage kennt man den Film wegen den großartigen Intros und der Filmmusik von Vangelis - und viel mehr hat der Film dann auch nicht zu bieten^^

1987: Da bin ich bei TiiN, für mich alles andere als eine klare Sache. "Platoon" zähle ich nichtmal zu den besten Filmen über den Vietnamkrieg, ansonsten ist die Konkurrenz - auch unter Nicht-Nominierten - erdrückend. Ich hätte von den Nominierten "Mission" ausgezeichnet.

1990: "Der Club der toten Dichter" und "Geboren am 4. Juli", stattdessen "Miss Daisy und ihr Chuffeur", gähn. "Green Book" im Vergleich 2019 war ja wenigstens noch ein guter Film. (@ProfessorX)

2000/01: Beim Film bin ich klar beim "Gladiator", bei Russell Crowes Leistung hätte ich aber eher "A Beautiful Mind" ausgezeichnet.

2010: Wenn sich zwei streiten, hätte sich hier tatsächlich ein dritter freuen sollen. Und dieser Dritte ist "Inglourious Basterds" oder "District 9". (@TiiN)

2011: So gut wie jeder der Nominierten war weit besser als "The Kings Speech" ^^ (@TiiN)

2012: Ich schrieb es schonmal, wenn schon Filmnostalgie, dann hätte es nicht "The Artist" sondern "Hugo Cabret" sein sollen. Ansonsten klar "The Tree of Life" oder "Gefährten". (@TiiN)

2014: "12 Years a Slave" interessiert mich so wenig, den habe ich immer noch nicht gesehen. Dürfte aber sehr ähnlich ausfallen die bei der Verleihung 2011, fast jeden Nominierten schätze ich als weit besser ein. (@TiiN)

2016: Ich schätze "Spotlight" wegen seines Informationsgehalts und wichtigen Themas sehr, aber eben deswegen und weniger als wegen der filmischen Umsetzung. "Fury Road" oder "The Revenant". (@TiiN)

2018: Es hätten "Dunkirk" oder "Call Mey By Your Name" sein sollen, aber zehnmal lieber "Shape of Water" (der inszenatorisch allerdings auch als nostalgisches Fantasymärchen hervorragend ist, Del Toro kann es eben) als "Three Billboards". Im Jahr zuvor noch "Moonlight" als Antirassismusstatement ausgezeichnet, mit "Three Billboards" hätte man das wieder rückgängig gemacht. (@ProfessorX, @Hansel, (@TiiN))

2019: Ich wollte "Green Book" nicht mögen, wurde aber eines besseres belehrt, die Geschichte und Freundschaft wurden schon gut und emotional umgesetzt. Den Gewinn kann ich nachvollziehen, auch wenn ich hier "Roma" oder "A Star Is Born" ausgezeichnet hätte. (@ProfessorX, (@TiiN))

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
17.04.2021 16:12 Uhr | Editiert am 17.04.2021 - 16:15 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 14.115 | Reviews: 154 | Hüte: 502

Da mache ich hier, weil es passt, mal Eigenwerbung für meine Oscar-Listen^^

Film | Regie | Internationaler Film | Animationsfilm
Originaldrehbuch | Adaptiertes Drehbuch
Hauptdarsteller | Hauptdarstellerin | Nebendarsteller | Nebendarstellerin

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
17.04.2021 13:05 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 3.693 | Reviews: 35 | Hüte: 358

@ TiiN

"Die Fliege" ist, abgesehen von den Effekten bzw. der Maske, kein besonders guter Film. Oftmals ist der Film von den Handlungen der Personen unlogisch, ebenso von manchen Dialogen oder der Verwandlung her. Zudem bleiben die Charaktere äußerst blass. Das Finale ist außerdem viel zu schnell abgehandelt. Schauspielerisch habe ich auch schon besseres gesehen, speziell auch von Jeff Goldblum habe ich mehr erwartet.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
ProfessorX : : Moviejones-Fan
17.04.2021 10:54 Uhr
0
Dabei seit: 17.05.14 | Posts: 600 | Reviews: 67 | Hüte: 18

Shape of Water und Green Book sind immer noch Dröger Mist... Son Quatsch ey

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
17.04.2021 09:40 Uhr | Editiert am 17.04.2021 - 12:00 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 6.496 | Reviews: 134 | Hüte: 383

Seit einschließlich 2008 konnte ich den Gewinner des besten Films nicht mehr groß nachvollziehen. Wobei 2020 mit Parasite glücklicherweise eine Ausnahme gebildet hat.

Eine Trendumkehr sehe ich jedoch nicht. Ich bin ziemlich überzeugt, dass in diesem Jahr Nomadland gewinnen wird. Diesen habe ich zwar noch nicht gesehen, aber von allem was ich gehört habe, passt er sehr gut in die Liste der letzten Jahre.

zu Platoon und der Verleihung von 1987:
Klare Sache, 1987 musste einfach Oliver Stones Meisterwerk ausgezeichnet werden. Selten wurde der Vietnamkrieg so schonungslos realistisch präsentiert, außerdem war die Konkurrenz überschaubar.

Hier sieht man sehr gut, wie schwierig das System doch funktionieren kann. Filme können oft in kurzer Zeit gar nicht die Bekanntheit erlangen, die sie verdienen. Auf die Nominierten mag die mangelnde Konkurrenz zwar zutreffen, aber nicht unter den Nominierten damals waren:

  • Blue Velvet
  • Die Fliege
  • Wenn der Wind weht
  • Stand by me
  • Aliens

und sicher noch andere guter Filme, die ich nun übersehe oder nicht kenne.
Über Stand by me oder Aliens kann man sicher streiten, aber Blue Velvet oder Die Fliege kann man heutzutage nicht wegdiskutieren.
Wobei Platoon trotzdem ein guter Film ist.

Avatar
Hansel : : Moviejones-Fan
17.04.2021 01:07 Uhr
0
Dabei seit: 30.05.20 | Posts: 286 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Shape of the Water ist der überbewerteste Film aller Zeiten. Pseudo künstlerisch und im Grunde schnarch langweilig.

Avatar
Kal-El : : Moviejones-Fan
24.02.2019 10:10 Uhr
0
Dabei seit: 13.03.17 | Posts: 834 | Reviews: 2 | Hüte: 23

Super Liste. Gott sei Dank habe ich alle gesehen :-)

Für mich persönlich gibt es seit Gestern einen neuen Nummer 1: Bohemian Rhapsody. Was ein Film, was ein toller Schauspieler.

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
22.02.2019 17:07 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 6.496 | Reviews: 134 | Hüte: 383

@Strubi

Danke nochmal für den Hinweis, hatte dein Kommentar überlesen. Er trifft genau meine Ansicht, einen Hut für dich smile

@Raven13

Ja, wie Strubi schon sagte sind das unterhaltsame Filme, aber da ist nichts besonderes bei... und mal ganz ehrlich, wenn jedes Jahr mindestens 2-3 Comicverfilmungen ins Kino kommen und fast alle dem selben Muster folgen, dann kann da nichts besonderes bei sein.

@luhp92

Da ist der eine oder andere richtig starke Film bei, ich nannte ja auch schon welche.
Aber vielleicht haben die Filme heutzutage auch gar nicht mehr den Raum, um sich so zu entfalten wie sie es verdient hätten. Selbst solche Mega-Blockbuster wie Star Wars 7 sind so durchkalkuliert, dass sie im Kino quasi ein Monat Zeit haben ihr Geld anzuscheffeln, bereits nach 2 Wochen redet unter den Nicht-Film-Fans kaum noch einer darüber.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
22.02.2019 15:51 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 3.693 | Reviews: 35 | Hüte: 358

@ luhp92

Auch eine gute Liste! Alles auch in meinen Augen passende Kandidaten. Noah hatte ich 2015 auch total vergessen. Absolut oscarverdächtiger Kandidat.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
22.02.2019 15:27 Uhr | Editiert am 22.02.2019 - 15:30 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 14.115 | Reviews: 154 | Hüte: 502

@TiiN, Raven13 und Strubi

(Halbwegs) populäre bzw. Blockbuster-artige Filme und weitere Filme der letzten 15 Jahre, die man meiner Meinung nach eventuell für den Besten Film hätte nominieren können:

2005: Spider-Man 2, Troja, Alexander, Der Untergang
2006: King Kong, Star Wars: Episode III, Batman Begins, Königreich der Himmel, Sin City
2007: Casino Royale, Blood Diamond, Apocalypto, Prestige, Pans Labyrinth, Children of M.
2008: Das Bourne Ultimatum, Sweeney Todd, Todeszug nach Yuma
2009: The Dark Knight, Indiana Jones 4, Wall-E, Gran Torino
2010: Watchmen, Invictus
2011: Tron Legacy, Shutter Island, Secretariat
2012: Planet der Affen: Prevolution, Ziemlich beste Freunde, Verblendung, Drive
2013: Der Hobbit 1, Prometheus, Der Diktator, Cloud Atlas, The Grey
2014: Die phantastische Welt von Oz, Rush, Snowpiercer, Pain & Gain
2015: Captain America 2, Planet der Affen 2, Insterstellar, Godzilla, Gone Girl, Noah
2016: Spectre, The Hateful 8, Sicario, Age of Adaline
2017: Split, Sieben Minuten nach Mitternacht, Eddie the Eagle
2018: Star Wars 8, Logan, Planet der Affen: Survival, Mord im Orientexpress, mother!
2019: A Quiet Place, Aufbruch zum Mond, Auslöschung

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
22.02.2019 10:48 Uhr | Editiert am 22.02.2019 - 11:18 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 3.693 | Reviews: 35 | Hüte: 358

@ Strubi

"Chappie, Die Tribute von Panem 1+2, Tron, Edge of Tomorrow, Oblivion oder Cloud Atlas sind auch alles keine echten Oscarkandidaten. Gute Filme? Ja. Aber überragend? MMn eher nicht."

Im Vergleich zu den Nominierten und ausgezeichneten Filmen finde ich meine genannten schon viel besser. Wie ich sagte, objektiv vielleicht keine Oscarkandidaten, aber dennoch inhaltlich und von ihrer Machart her klasse Filme.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

MJ-Pat
Avatar
Strubi : : Hexenmeister
22.02.2019 10:08 Uhr
0
Dabei seit: 30.08.10 | Posts: 3.247 | Reviews: 2 | Hüte: 49

@TiiN
In etwa das wollte ich auch ausdrücken mit meinem vorangegangenen Kommentar. Die Masse an Blockbustern ist hoch, die durchschnittliche Qualität aber eher geringer. Ich habe das dann noch versucht, etwas zu erklären, woran das aus meiner Sicht liegen könnte.

@Raven13
Das ist dann aber schon ne sehr subjektive Listewink. Die Comicverfilmungen haben mMn alle zu Recht keine Nominierungen bekommen. Das sind nette Unterhaltungsfilme (ich mag die meisten auch), mehr aber nicht. Am ehesten würde ich von den genannten noch The Dark Knight Rises als Kandidat sehen, aber dafür war der Film insgesamt etwas unrund.
Chappie, Die Tribute von Panem 1+2, Tron, Edge of Tomorrow, Oblivion oder Cloud Atlas sind auch alles keine echten Oscarkandidaten. Gute Filme? Ja. Aber überragend? MMn eher nicht.
Beim Rest hätte man sicherlich darüber nachdenken können.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
21.02.2019 21:25 Uhr | Editiert am 21.02.2019 - 21:26 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 3.693 | Reviews: 35 | Hüte: 358

@ TiiN

"Ich wäre gerne gespannt, welche "Blockbuster" bzw. populären Filme es in den letzten paar Jahren verdient hätten."

Persönlich würde ich jetzt folgende Filme nennen, die es in meinen Augen verdient hätten:

  • 2019: Aufbruch zum Mond
  • 2018: Blade Runner: 2049, Planet der Affen: Survival, Sieben Minuten nach Mitternacht, Logan
  • 2017: Captain America 3: Civil War, Batman v Superman: Dawn of Justice, Captain Fantastic, Arrival
  • 2016: Der Marsianer, Mad Max: Fury Road, Ex Machina, Chappie
  • 2015: Nightcrawler, Interstellar, Gone Girl, Guardians of the Galaxy, Planet der Affen: Revolution, Edge of Tomorrow, X-Men: Days of Future Past, Captain America: The Winter Soldier
  • 2014: Die Tribute von Panem: Catching Fire, Prisoners, Oblivion
  • 2013: Cloud Atlas, The Dark Knight Rises, The Avengers, Die Tribute von Panem, Drive
  • 2012: Melancholia, Tron: Legacy

Ich gebe zu, manche sind objektiv vielleicht nicht Oscarreif, aber sie alle versprühen einen einzigartigen Charme oder bieten einiges an versteckten Botschaften und Gesellschaftskritik und haben einzigartig geniale Stile. Chappie z. B. ist in seiner Machart einzigartig lebendig und stellt das Thema Menschlichkeit und Künstliches Bewusstsein besser dar als jeder andere Film zu diesem Thema. Emotionen werden bei Chappie groß geschrieben. Aller wollten einen Blockbuster, aber das wollte er nie sein und damit wurde er zutiefst missverstanden.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
21.02.2019 21:00 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 6.496 | Reviews: 134 | Hüte: 383

@Raven13 @luhp92
"Früher wurden oft beliebte "Blockbuster" als Beste Filme nominiert, die dann sogar gewonnen haben. Sowas wie Gladiator, Braveheart oder Herr der Ringe sieht man doch heutzutage gar nicht mehr in dieser Kategorie."

Ich mag Raven13 zustimmen, dass man solche Filme nur noch selten findet. luhp hat zwar ein paar Beispiele genannt, aber ohne diese 10er Regel wären viele davon nie in diesem Kreis gelandet.
Jedoch würde ich auch behaupten, dass diese Filme auf Blockbusterebene, welche eine Nominierung für den besten Film (Top5, nicht Top10) verdient hätten kaum noch existieren. Es gibt immer mehr Blockbuster, die Dichte ist stark gestiegen. Die Qualität aber eher gesunken.
Ich wäre gerne gespannt, welche "Blockbuster" bzw. populären Filme es in den letzten paar Jahren verdient hätten.

Der Marsianer, Mad Max und The Revenant fallen mir spontan ein. Alle von 2015 ... aber danach?

Forum Neues Thema
Anzeige