Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mein Filmtagebuch...
3 Days to Kill gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

3 Days to Kill (2014)

Ein Film von McG mit Kevin Costner und Amber Heard

Kinostart: 08. Mai 2014113 Min.FSK12Action, Drama, Thriller
Meine Wertung
Ø MJ-User
Mein Filmtagebuch
3 Days to Kill Bewertung
Alle 3 Trailer

3 Days to Kill Inhalt

Nachdem er erfahren hat, dass er unheilbar krank ist, beschließt ein Elite-Auftragskiller (Kevin Costner) in Diensten der Regierung, sein riskantes Leben aufzugeben und endlich an der Beziehung zu seiner entfremdeten Ehefrau (Connie Nielsen) und Tochter (Hailee Steinfeld) zu arbeiten. Beide hat er bisher immer auf Abstand gehalten, um sie nicht auch noch in Gefahr zu bringen. Doch als ihm sein Arbeitgeber im Austausch für eine allerletzte Mission ein experimentelles, möglicherweise lebensrettendes Medikament anbietet, kann er nicht ablehnen. Nun steht er vor seinen zwei schwierigsten Aufträgen: den skrupellosesten Terroristen der Welt zur Strecke zu bringen und sich zum ersten Mal in zehn Jahren alleine um seine Tochter zu kümmern, während seine Frau verreist ist. Dass er immer wieder unter Halluzinationen leidet - eine Nebenwirkung der Arznei -, macht ihm die Sache nicht leichter.

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von 3 Days to Kill und wer spielt mit?

Regie
McG
OV-Titel
3 Days to Kill
Format
2D
Box Office
52,60 Mio. $
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab zwölf Jahren".
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
2 Kommentare
Avatar
StevenKoehler : : Hobbit
11.11.2018 09:09 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.18 | Posts: 1.275 | Reviews: 174 | Hüte: 4

"3 Days to Kill" ist ein recht interessanter Film. Die Geschichte hat mir insgesamt gut gefallen und sie wird mit etwas Action untermalen. Der Film ist leider insgesamt etwas zu lang geworden. Nach dem Opening, was sehr stark war, flacht der Film meiner Meinung nach ab, obwohl die Geschichte nicht schlecht ist, aber man hat schnell die Vater, Tochter und Mutterbeziehung verstanden und man hätte schneller die Geschichte voranführen sollen. Des Weiteren ist der Film vorhersehbar und bietet sehr wenig Überraschungen. Die schauspielerische Leistung ist sehr gut. Die Kulissen sehen toll aus und passen gut zum Leben der Rollen. Die Kameraführung ist wunderbar und verrät nicht so viel. Die Special Effects sind in Ordnung.

Man kann sich "3 Days to Kill" anschauen, aber man sollte seine Erwartungen deutlich senken, vor allem nach dem starken Opening.

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
Nuridin : : Moviejones-Fan
31.05.2014 18:30 Uhr
0
Dabei seit: 27.04.12 | Posts: 370 | Reviews: 32 | Hüte: 3
ich hatte mir denn film echt nicht so gut vorgestellt einige zu lange langweilige stellen aber man kann denn wirklich ansehen
Forum Neues Thema
Anzeige