Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Filmtagebuch 2014
Auf welchem Platz liegt Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 1?

Filmtagebuch 2014

Eine Liste von Han mit 60 Filmen (Letztes Update: 11.12.14)
Nicht einverstanden? » Verwalte deine eigenen Toplisten!
Der Titel sagt alles: Diese Liste umfasst alle Filme, die ich 2014 zum ersten Mal geschaut habe. Wenn nix weiter dabei steht, habe ich die Filme im Kino gesehen. Diese Liste soll also so eine Art Filmtagebuch werden.
Der Hobbit - Die Schlacht der Fünf Heere
#60
Filmstart: 10.12.2014
Trotz dessen, dass der Film (in der Kinofassung) viel zu kurz für einen Mittelerde-Streifen geraten ist, ist er für mich ein gelungener Abschluss der Hobbit-Trilogie. Die Extended Edition wird diesmal aber stärker als sonst erwartet! 9/10
Die Tribute von Panem - Mockingjay Teil 1
#59
Filmstart: 20.11.2014
Ganz stark! Die Reihe hat sich für mich mit jedem Film gesteigert und so ist auch Mockingjay Teil 1 trotz Buchzweiteilung nochmal eine Ecke besser als Catching Fire. Überraschend finster läutet der Film den Krieg zwischen Kapitol und Rebellen ein und überzeugt mit einer spannenden Geschichte sowie viel und guter Figurenzeichnung! 8/10
Die Mannschaft
#58
Filmstart: 13.11.2014
Nochmal die WM 2014 aus Sicht der Mannschaft erleben! Das war das Versprechen dieser Doku, welches leider nicht wirklich gut erfüllt wurde. Ich hätte mir viel mehr Szenen hinter den Kulissen und private Momente gewünscht. Szenen, wie z.B. die Golf-Wette. Auch das Herunterspulen der Spiele (in denen praktisch lediglich die Tore gezeigt wurden) war zu sehr Dienst nach Vorschrift. 5/10
Interstellar
#57
Filmstart: 06.11.2014
Für mich ist Interstellar das geistige Kind von 2001 und auch von Contact, der vom philosophischen Unterbau her hier sicher Pate stand. Dennoch ist der Film eigenständig und hat auch wunderbare Ideen, von denen zugegebenermaßen nicht alle konsequent zu Ende geführt werden. Ich gebe 9/10 weil mich der Film glücklich macht.
Der Hobbit - Smaugs Einöde
#56
Filmstart: 12.12.2013
Die Extended Edition von Smaugs Einöde überzeugt mit spannenden und vor allem auch handlungsrelevanten Zusätzen und wertet den ohnehin schon guten Film nochmals auf. 9/10
Küss den Frosch
#55
Filmstart: 10.12.2009
Disneys letzter gezeichneter Spielfilm überzeugt mit einer herzlichen Geschichte und versprüht einiges an Charme. Schade dass solche Filme in Zukunft nicht mehr gemacht werden. 7/10
Rio 2  - Dschungelfieber
#54
Filmstart: 03.04.2014
Die Geschichte hat man schon xmal gesehen und auch sonst nix besonderes. 4/10
Guardians of the Galaxy
#53
Filmstart: 28.08.2014
Nett. Viel mehr fällt mir gar nicht ein. Typische Marvelkost ohne große Ecken und Kanten. Action und Witz werden in etwa gleichen Teilen eingebaut, aber ansonsten überraschend beliebig (vor allem für einen James Gunn). Packt mich nicht mehr wirklich, aber ebenso wie Hercules ist der Film in Ordnung, für einmal ansehen, wenn man mal was Seichtes braucht. 6/10
Hercules
#52
Filmstart: 04.09.2014
Nix besonderes, aber als harmloser Sandalen-Actioner für zwischendurch absolut ok. The Rock ist gewohnt cool, leider wurden die Gags alle schon im Trailer gezeigt 6/10
The Dead Lands
#51
Filmstart: 21.04.2015
The Dead Lands wandelt auf den Spuren von Apocalypto, wobei es diesmal nicht um Maya sondern um die Maori (Die Ureinwohner Neuseelands) geht. Der Film kommt nicht an Gibsons Werk heran, ist aber dennoch sehenwert. Man muss auch bei The Dead Lands eine gute Portion Brutalität vertragen können, zudem gibt es den Film ebenfalls nur in Originalsprache (hier: Maori) mit Untertiteln. Das tut der Atmosphäre sehr gut, aber ich sage es dazu, weil sich einige Menschen an so etwas stören. 7/10
RoboCop
#50
Filmstart: 06.02.2014
Das gute ist, dass diese Remake tatsächlich andere Wege als das Original verfolgt und daher kein bloßer Abklatsch ist. Allerdings konnte mich die von der ersten Minute an durschaubare Story ebensowenig überzeugen, wie die Charaktere. 5/10
3 Days to Kill
#49
Filmstart: 08.05.2014
Nicht schlecht, aber in meinen Augen zünden die komischen Elemente überhaupt nicht und hätten besser mal weggelassen werden sollen. Ein gerader, harter Agenten-Actioner im Stile von 96 Hours wäre hier besser gewesen. So gibts nur durschnittliche 5/10
Horizont erweitern
Was denkst du?
18 Kommentare
Avatar
Sully : : Elvis Balboa
22.11.2014 00:32 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 9.639 | Reviews: 30 | Hüte: 356
@Han
So...meine Meinung zu Die Vermessung der Welt ist in meinem Filmtagebuch zu finden! ;)

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
Han : : Space Cowboy
20.11.2014 16:26 Uhr
0
Dabei seit: 14.04.13 | Posts: 1.977 | Reviews: 8 | Hüte: 102
@Sully:
Danke Dir und freut mich wenn was interessantes für Dich dabei war.

Gratulation Du Vielgucker! Bin ja mal gespannt, was Du von der Vermessung hälst. Also meins wars irgendwie so gar nicht. Hab das Buch gelesen, aber das fand ich auch schon nicht so wirklich gut.^^

"In der Geschichte passiert alles zweimal. Das erste Mal als Tragödie, das zweite Mal als Farce." - J.J. Abrams

Avatar
Sully : : Elvis Balboa
20.11.2014 14:38 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 9.639 | Reviews: 30 | Hüte: 356
@Han
Na da haste mir ja schon ein paar Anhaltspunkte zu Filmen geliefert, die auch auf meinem Plan spielen.
Interstellar ist z.B. am Dienstag dran.
Ich habe übrigens die 100 mittlerweile geknackt... muss jetzt noch um Die Vermessung der Welt und Ruhet in Frieden ergänzen!

Und an dieser Stelle noch ein "Welcome back" an Dich und Leia! ;)

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
Han : : Space Cowboy
20.11.2014 13:09 Uhr
0
Dabei seit: 14.04.13 | Posts: 1.977 | Reviews: 8 | Hüte: 102
Sooo habe meine Film-Liste mal wieder geupdatet. Konnte im Flieger einige Filme schauen, für die ich nicht ins Kino bin. Das war in eigentlich allen Fällen auch eine gute Entscheidung, da die verpassten Streifen eher Durchschnitt waren. Im Kino hab ich zuletzt Insterstellar und Die Manschaft geguckt und davor noch The Dead Lands im Embassy Theatre in Wellington. Da der noch nicht in der Datenbank ist, hier meine Bewertung:

The Dead Lands wandelt auf den Spuren von Apocalypto, wobei es diesmal nicht um Maya sondern um die Maori (Die Ureinwohner Neuseelands) geht. Der Film kommt nicht an Gibsons Werk heran, ist aber dennoch sehenwert. Man muss auch bei The Dead Lands eine gute Portion Brutalität vertragen können, zudem gibt es den Film ebenfalls nur in Originalsprache (hier: Maori) mit Untertiteln. Das tut der Atmosphäre sehr gut, aber ich sage es dazu, weil sich einige Menschen an so etwas stören. 7/10

"In der Geschichte passiert alles zweimal. Das erste Mal als Tragödie, das zweite Mal als Farce." - J.J. Abrams

Avatar
Shalva : : Moviejones-Fan
21.10.2014 22:46 Uhr | Editiert am 21.10.2014 - 22:49 Uhr
0
Dabei seit: 04.06.11 | Posts: 4.512 | Reviews: 2 | Hüte: 127
Ja Han, bei Sin City 2 sind wir schon ziemlich geteilter Meinung. Ist aber kein Problem. Manchmal liebe ich Filme so sehr, dass kein Nachfolger mich zufriedenstellen kann. So war es auch bei Drachenzähmen leicht gemacht 2. Den ersten Teil liebe wirklich sehr und über den zweiten Teil kann ich natürlich nicht schlecht reden, aber ich mag es einfach nicht! Für mich war der Film irgendwie zu vollgestopft und hat sich stellenweise nicht richtig angefühlt!
Was mich am meisten gestört hat, und warum ich den Film niemals wieder gucken werde, und warum mir auch der kommende dritte Teil relativ schei** egal ist:
[spoil]Hiccup findet seine Mutter und auch Stoick the Vast ist überglücklich, aber dann wird er von Toothless gekillt. Hiccup akzeptiert, dass Toothless nichts dafür konnte und sie sind wieder beste Freunde. Zusammengefasst: Hiccup findet seine Mutter und verliert gleichzeitig den Vatter, weil irgendjemand muss ja verrecken damit man bissl Drama in dem Film reinbringen kann(wissen wir ja schon seit dem SCHEISS Game of Thrones), und Hiccup soll ja ein Anführer werden. Für mich fühlt sich das alles ganz einfach nicht richtig an! Ist der Film schlecht gemacht? Natürlich nicht! Aber ich mag den Scheiss einfach nicht![/spoil]

Die Schöne und das Biest ist ja ein französisches Märchen und ich hätte mir wirklich einen sehr guten Film gewünscht. Dementsprechend war ich natürlich noch mehr enttäuscht, weil auch die Franzosen auf diesen Mainstream Mist gesetzt haben und einen seelenlosen Streifen gemacht haben. Die Story kann man ja wirklich in einem Satz zusammenfassen, daher war mMn sehr wichtig, dass diese Romanze zwischen den beiden sehr glaubhaft und natürlich zu gestaltet wird.
Die Geschichte war zwar kein Pre- oder Sequel, aber die Handlung war stellenweise schon ziemlich verändert. Damit hätte ich kein Problem, wenn man es gekonnt umsetzt hätte.
Den guten "alten" Vincent Cassel mag ich als Schauspieler schon sehr, jedoch passt er mMn nicht in diesem Film. Für mich ist er einfach zu alt für die Rolle eines jungen Prinzen und auch optisch kein „hübscher Prinz“. Er und Léa Seydoux haben auf mich stellenweise wie Vater und Tochter gewirkt. Außerdem war mir das Biest etwas zu klein und eigentlich sogar „hübscher“ als Vincent Cassel. laughing Obwohl ich als Mann es wohl kaum beurteilen kann… kannst ja mal Leia fragen. Würde mich interessieren wie sie das sieht. ;)
Avatar
Han : : Space Cowboy
21.10.2014 13:56 Uhr
0
Dabei seit: 14.04.13 | Posts: 1.977 | Reviews: 8 | Hüte: 102
Hallo Shalva,
cool dass Du Dich hierher verirrt hast. smile Ja ich weiß, bei einigen Filmen sind wir wohl sehr unterschiedlicher Meinung. Wenn ich da nur an Sin City 2 denke.^^ Ist aber auch gut so, sonst wärs ja langweilig wie Du schon sagst.

Deine Meinung zu Die Schöne und das Biest kann ich auch ganz gut nachvollziehen. Ich schrieb ja selbst, dass der eigentliche Kern der Geschichte nicht so gut herausgearbeitet wurde. Ich hätte das Ende komplett verändert + zuvor noch ein bisschen mehr Zeit für Belle und das Biest eingeplant, in der sie sich anzicken können. ;) Dann wäre das ein richtig guter Film geworden. Trotz dieser Mängel gefiel mir aber die Machart und Optik gut und auch die Schauspieler fand ich passend. Ja, auch Vincent Cassel. Der kann einfach so einen Arsch gut spielen, wie das Biest am Anfang einer ist.^^

Mit "sichere Nummer für alle die das Märchen schon mochten", meinte ich, dass hier auch wirklich die originale Story erzählt wird. In letzter Zeit erzählen Märchen-Realverfilmungen ja häufig nicht die eigentliche Geschichte, sondern sind Pre- oder Sequels des ursprünglichen Märchens. Als Beispiele führe ich mal Die fantastische Welt von Oz und Alice im Wunderland an. Hier aber haben wir die tatsächliche Geschichte, darum ging es mir. Wo wir aber absolut übereinstimmen: Der Disney-Zeichentrickklassiker ist selbstverständlich über alle anderen Verfilmungen erhaben.^^

"In der Geschichte passiert alles zweimal. Das erste Mal als Tragödie, das zweite Mal als Farce." - J.J. Abrams

Avatar
Shalva : : Moviejones-Fan
21.10.2014 10:31 Uhr
0
Dabei seit: 04.06.11 | Posts: 4.512 | Reviews: 2 | Hüte: 127
Bin gerade über deine Liste gestolpert. ;) Bei einigen Filmen bin ich zwar anderer Meinung, aber es wäre ja langweilig, wenn wir immer (m)einer Meinung wären. ;)

Bezüglich Die Schöne und das Biest (2014):

„der Film ist gut und eine sichere Nummer für alle, die das Märchen schon mochten.“

Da muss ich dir einfach wiedersprechen, weil der Film mMn einfach eine Beleidigung an die Leute ist, die das Märchen mögen. Optisch ist die Umsetzung ziemlich brauchbar, aber inhaltlich ist dieser Film eine Katastrophe! Warum die Schöne sich in das Biest verliebt ist nicht mal ansatzweise nachvollziehbar, und genau das ist das Herz und die Seele von diesem Märchen. Da ist einfach gar nichts irgendwie herzerwärmend oder romantisch. Die Macher haben zwar versucht die Geschichte bissl umzuschreiben, aber für mich war es einfach nur lächerlich. Außerdem fand ich Vincent Cassel (optisch) ziemlich fehlbesetzt. Glücklicherweise kann man diesen Mist sehr schnell wieder vergessen.

Ich kann jedem nur raten diesen Film nicht anzuschauen! Stattdessen sollte man sich Die Schöne und das Biest (1991) Zeichentrickfilm gönnen, der einfach alles richtig macht, jeden Zuschauer sofort verzaubert und auch für betagte Filmfans geeignet ist!
Avatar
Han : : Space Cowboy
20.10.2014 12:47 Uhr
0
Dabei seit: 14.04.13 | Posts: 1.977 | Reviews: 8 | Hüte: 102
So, ich hab mein Filmtagebuch mal wieder geupdatet. smile

"In der Geschichte passiert alles zweimal. Das erste Mal als Tragödie, das zweite Mal als Farce." - J.J. Abrams

Avatar
Han : : Space Cowboy
25.07.2014 13:16 Uhr
0
Dabei seit: 14.04.13 | Posts: 1.977 | Reviews: 8 | Hüte: 102
@Moviejones:
hahaha... na gut, wie könnte ich da wiedersprechen! ;)

"In der Geschichte passiert alles zweimal. Das erste Mal als Tragödie, das zweite Mal als Farce." - J.J. Abrams

Avatar
Amokknobi : : Fanshee
24.07.2014 19:45 Uhr | Editiert am 24.07.2014 - 19:45 Uhr
0
Dabei seit: 26.08.11 | Posts: 2.771 | Reviews: 1 | Hüte: 64
@MJ;

einfach nur episch

[b]I dont know, Man. I just...Why did the Pug Life choose me?[/b]

Avatar
Moviejones : : Das Original
24.07.2014 19:39 Uhr
0
Dabei seit: 15.10.08 | Posts: 1.661 | Reviews: 757 | Hüte: 73
@Han:

Ein Geschenk für ganze Kerle. Wir dachten, wenn einer damit klarkommt, dann du!
Avatar
Han : : Space Cowboy
24.07.2014 12:21 Uhr
0
Dabei seit: 14.04.13 | Posts: 1.977 | Reviews: 8 | Hüte: 102
Soo aufgrund der WM hab ich ein wenig das Filmegucken vernachlässigt. Anbei aber dennoch ein paar Updates, die ich in letzter Zeit gesehen hab. Vor allem die Zu den FF-Filmen muss ich sagen, dass die mich lange Zeit nicht mehr interessiert haben, da ich Teil 3 ganz schlimm fand. Nun hab ich mir 4-6 aber doch mal gegeben und habs nicht bereut.^^

Eins noch zu Ghostrider 2, den ich ja hier gewonnen habe:

Liebes MJ-Team,
was habe ich Euch nur getan, dass ihr mir so einen fiesen Streifen als Gewinn schickt? tongue-out ;)

"In der Geschichte passiert alles zweimal. Das erste Mal als Tragödie, das zweite Mal als Farce." - J.J. Abrams

Avatar
Sully : : Elvis Balboa
14.06.2014 23:40 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 9.639 | Reviews: 30 | Hüte: 356
@Han

Okay...das erklärt einiges. Serien "halten natürlich auf"!

Ich werde demnächst mal eine Liste meiner diesjährigen Filmpremieren anlegen. Das sind allerdings ein paar mehr. ;)

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
Han : : Space Cowboy
13.06.2014 21:26 Uhr
0
Dabei seit: 14.04.13 | Posts: 1.977 | Reviews: 8 | Hüte: 102
@knobi:
Yeah! Ich finde American Hustle merkt man total an, dass er extra und einzig und allein für die Oscars gedreht wurde. So was nervt.

@Sully:
Jetzt sinds immerhin 20 Filme. Wir schauen irgendwie zur Zeit viel Serien und wenn wir neue Filme gucken, dann zumeist im Kino. Am Mittwoch haben wir noch schnell A Million Ways To DIe In The West geguckt. Jetzt ist aber erstmal 3 Wochen Kinopause und nur die WM zählt.^^

"In der Geschichte passiert alles zweimal. Das erste Mal als Tragödie, das zweite Mal als Farce." - J.J. Abrams

Avatar
Sully : : Elvis Balboa
13.06.2014 00:19 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 9.639 | Reviews: 30 | Hüte: 356
Mit 2 Guns (7/10), Prisoners (8/10) und Zwei vom alten Schlag (8,5/10) habe ich erst 3 Filme aus Deiner Liste gesehen, die bei mir aber jeweils einen Tick höher bewertet werden.

Hast Du nur diese 19 Filme dieses jahr zum ersten Mal gesehen oder wolltest Du die Liste begrenzen?

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Forum Neues Thema