Anzeige
Anzeige
Anzeige
David Cronenberg - Seine Werke
Auf welchem Platz liegt Cosmopolis?

David Cronenberg - Seine Werke

Eine Liste von TiiN mit 16 Filmen (Letztes Update: 26.05.24)
Nicht einverstanden? » Verwalte deine eigenen Toplisten!

Der kanadische Filmemacher David Cronenberg wird von vielen als Meister des Body-Horror angesehen. Seine bekanntesten Werke stammen vermutlich aus den 1980er Jahren. Die meisten seiner Filme sind von Horrorelementen geprägt und weisen oft erotische oder zumindest sexuelle Aspekte auf. Gelegentlich lassen sich in seiner Inszenierung leichte Ähnlichkeiten mit David Lynch entdecken.

In den letzten Jahren hat sich Cronenberg zunehmend vom Body-Horror entfernt, was möglicherweise ein Grund dafür ist, dass seine neueren Filme weniger bekannt sind. Dennoch bleibt der Horror ein Genre, das immer mit ihm verbunden sein wird.

Cronenberg führte seit den 1960er Jahren bei über 20 Filmen Regie, wenngleich diese Liste nicht vollständig ist so sollten die bekanntesten seiner Werke jedoch enthalten sein.

Generell lässt sich sagen, dass die Qualität seiner frühen Werke besonders hoch ist, während einige seiner späteren Filme etwas abfallen. Dennoch sind die meisten Platzierungen in dieser Liste sehr nah beieinander.

Alejandro González Iñárritu - Seine Werke
Stanley Kubrick - Seine Werke
Christopher Nolan - Seine Werke
Alfred Hitchcock - Seine Werke
Quentin Tarantino - Seine Werke
David Lynch - Seine Werke
David Fincher - Seine Werke
James Cameron - Seine Werke
Denis Villeneuve - Seine Werke
M. Night Shyamalan - Seine Werke
Sergio Leone - Seine Werke
Alfonso Cuarón - Seine Werke
Darren Aronofsky - Seine Werke
Zack Snyder - Seine Werke
Michael Bay - Seine Werk
David Cronenberg - Seine Werke
Steven Spielberg - Seine Werke

Maps to the Stars
#16
Filmstart: 11.09.2014
Ein Blick in die "Welt" von Hollywood-Schauspieler, insbesondere eines fiktiven Kinderstars, welcher durch Erfolg und Drogen jegliche Erdung verloren hat.
Es werden viele bekannte Schauspieler und Filme genannt, Carrie Fisher selbst hat einen Cameo.

Insgesamt wenig mitreißend, hin und wieder aber ein paar interessante Ansätze. Julianne Moore, John Cursack und Robert Pattinson konnten für diesen späteren Versuch Cronenbergs gewonnen werden.
Cosmopolis
#15
Filmstart: 05.07.2012
Anfänglich eine Art Kammerspiel indem ein junger Geschäftsmann in seiner Limousine durch den Verkehrsstau von New York chauffiert wird um sich die Haare schneiden zu lassen. Später ist die Person auch außerhalb unterwegs. Überall werden Gespräche über das Leben und Sein geführt, hin und wieder mit sexuellen Anspielungen oder körperlichen Verletzungen.

Ingesamt wenig mitreißend umgesetzt. Hier hat sich Robert Pattinson versucht, weiter von Twilight zu lösen.
Rabid - Der brüllende Tod
#14
Filmstart: 24.06.1977
Wie viele von Cronenbergs Filme aus den 1970er Jahren ist man hier klar im Horror-Genre angesiedelt. Durch eine neue Transplantationstechnik wird eine Epidemie ausgelöst, welche sexuelle Lust fördert, mit dem Ziel, weitere Opfer zu infizieren.

Der Film kommt ordentlich trashig daher, hat aber durch die Umsetzung von Impfkampagnen etc. durchaus ein paar interessante Ansätze, welche wir durch die Pandemie anfang der 2020er Jahre wiedererleben durften.
Crimes of the Future
#13
Filmstart: 10.11.2022
Ein wahnsinnig bizarres Spätwerk was Themen von eXistenZ wieder aufgreift. Die Biotechnik wird verwendet um Operationen durchzuführen. Körpermodifikationen werden zu Schmuck, Sex findet durch körperliche Eingriffe statt.

Eine schräge Idee, bizarr dargestellt, leider etwas verpackt.
Videodrome
#12
Filmstart: 01.07.1985
Ein Fernsehsender strahlt ein gewaltpornografisches TV-Programm aus, was Faszination auslöst. Eine junge Frau möchte sich daraufhin als Darstellerin bewerben.

Videodrome ist eher aus der bizarreren Ecke.
Für eine genauere Einschätzung liegt die letzte Sichtung des Films leider zu lange zurück.
Parasiten-Mörder
#11
Filmstart: 02.09.1976
Ein Film aus der Kategorie klassischer Horror-Streifen. In einem luxoriösen Feriendomiziel verbreitet sich ein Parasit, welcher dafür sorgt, dass die Opfer sexuelle Lust bekommen und so den Paraisten weiter verbreiten.

Die Grundstory ist gut umgesetzt, aufgrund des Alters kommt der Film aber durchaus etwas trashig daher.
Horizont erweitern
Was denkst du?
Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
1 Kommentar
Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2019
27.04.2024 22:03 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 9.137 | Reviews: 173 | Hüte: 612

Eigentlich wollte ich mit einem anderen Regisseur weitermachen, aber irgendwie hat es sich die letzten Wochen so ergeben und ich habe große Teile v on David Cronenbergs Filmografie nachgeholt. Einige Streifen fehlen mir noch, vielleicht kann ich sie irgendwann ergänzen. Aber die 16 Filme habe ich nun mal in meine Reihenfolge gebracht.

Zum Abschluss heute nochmal Die Fliege gesehen. Der Film erzielt bei mir immer eine krasse Wirkung. Werde ihn garantiert nun wieder ein paar Jahre nicht mehr sehen.

Besonders überrascht hat mich bei der Filmografie das bizarre Crimes of the Future von 2022, auch wenn er recht weit hinten landete.


Forum Neues Thema
AnzeigeY