Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Mein Filmtagebuch...
Feinde - Hostiles gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Feinde - Hostiles (2017)

Ein Film von Scott Cooper mit Christian Bale und Rosamund Pike

Kinostart: 31. Mai 2018134 Min.FSK16Abenteuer, Drama, Western
Meine Wertung
Ø MJ-User (8)
Mein Filmtagebuch
Alle 3 Trailer

Feinde - Hostiles Inhalt

Der verbitterte, kampferprobte Captain Joseph J. Blocker, ein Offizier der US-Kavallerie, hat in seinem Leben mehr als genug Gewalt und Blutvergießen gesehen. Doch seine neue Mission zu akzeptieren, fällt ihm besonders schwer: Er soll den sterbenden Cheyenne-Kriegshäuptling Yellow Hawk und dessen Familie zurück zu ihrem Stammesland in Montana eskortieren. Den Mann, der seit Jahren sein Todfeind ist, nachdem bei einem Konflikt viele von Blockers Freunden getötet wurden. Aber auch der Häuptling selbst hatte dabei Verluste zu beklagen.

Die kleine Gruppe von Soldaten und Cheyenne-Indianern muss gefährliches Territorium durchqueren, bewohnt von feindseligen Stämmen. Es geht über Prärien und durch die Wildnis des Westens, eine lange und beschwerliche Reise. Blocker ist ein Rassist, er hegt tiefsten Hass gegen die ehemaligen Gefangenen, die nun in seine Obhut übergeben wurden. Als die Herausforderungen immer unüberwindlicher scheinen, ist er gezwungen, seine fanatische Einstellung zu überdenken, während er seine Befehle ausführt. Erschwerend kommt hinzu, dass sich ihnen eine arg gebeutelte Witwe anschließt, deren Familie niedergemetzelt wurde.

Zur Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Zur Galerie
Alle News zum Film
Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Feinde - Hostiles und wer spielt mit?

Drehbuch
OV-Titel
Hostiles
Format
2D
Box Office
29,82 Mio. $
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab sechzehn Jahren".
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
5 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
08.04.2019 22:26 Uhr | Editiert am 08.04.2019 - 22:34 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 979 | Reviews: 23 | Hüte: 101

Einer der wohl besten Western, den ich je gesehen habe.

Rein geschichtlich passiert im Film gar nicht so viel. Viel wichtiger ist die Art, WIE das Geschehene gezeigt wird, nämlich unglaublich emotional, mitreißend und authentisch. Auch die Schauspieler, allen voran Christian Bale, Rosamund Pike und Wes Studi, agieren absolut meisterhaft und unwahrscheinlich glaubwürdig. Mehr kann und werde ich an dieser Stelle nicht über den Inhalt erzählen.

Musikalisch ist Hostiles absolut überragend untermalt worden. Die Musikstücke halten sich meist sehr dezent zurück und wirken weder deplatziert noch aufdringlich, treffen aber immer perfekt die Gefühlslage und verstärken die Emotionen, die ich als Zuschauer empfinde. Etwas in der Art schaffen nur sehr wenige Filme. Ich würde einige Musikstücke am ehesten mit einigen aus dem Videospiel "Mass Effect 3" vergleichen, haben sie bei mir doch eine ähnliche Wirkung erzielt und klingen oftmals auch ähnlich. Weltklasse!

Auch die Szenenbilder, Landschaftsaufnahmen und Kameraeinstellungen sind über jeden Zweifel erhaben. Die Szenen sind teilweise sehr lang geschnitten und nehmen sich oftmals sehr viel Zeit, um die Atmosphäre noch weiter zu verdichten und die Spannung noch weiter zu erhöhen. Für mich absolut grandios. Mich erinnert dieser Stil an Filme wie "Der Herr der Ringe" oder "Blade Runner 2049".

Auch soundtechnisch ist der Film (auf Blu-Ray) überragend abgemischt. Die Töne sind allesamt klar und deutlich zu orten und klingen extrem authentisch und schaffen es, mir das Gefühl zu vermitteln, als sei ich mittendrin.

Der Film hat mich so dermaßen mitgenommen, dass ich ihn einerseits nicht noch einmal sehen möchte, aber andererseits habe ich dann doch das Bedürfnis, ihn mir noch einmal anzuschauen.

10/10 Punkte - Mittlerer Wiederschauwert

Meine Bewertung
Bewertung
MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
07.02.2019 00:04 Uhr | Editiert am 07.02.2019 - 00:04 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 11.171 | Reviews: 158 | Hüte: 362

@MobyDick

Für einen simplistischen Völkerverständigungs-Western ist "Hostiles" allerdings schon hervorragend umgesetzt, die Schwächen des Films sind eindeutig.

Und so überragend wie er derzeit überall wird "Hostiles" gar nicht abgefeiert, selbst deine 8/10 Punkten liegen über dem Bewertungsdurchschnitt, der sich aktuell bei 7-7,5/10 Punkten befindet.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
06.02.2019 15:42 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 3.724 | Reviews: 49 | Hüte: 250

Also erst einmal verstehe ich ja, dass man heutzutage wirklich dankbar ist für jeden guten Western. Und das Hostiles ohne Frage, er ist sogar wirklich gut und gelungen. Aber so überragend wie er derzeit überall abgefeiert wird, ist er bei Weitem nicht. Jetzt da das aus dem Weg ist: Sehr sehr solider Film mit einer sehr guten Message: 8 Punkte

Dünyayi Kurtaran Adam
MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
06.02.2019 12:43 Uhr | Editiert am 06.02.2019 - 12:48 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 11.171 | Reviews: 158 | Hüte: 362

Unabhängig von der doch recht simplistisch und überraschungsarm gehaltenen Völkerverständigungs-Handlung erweist sich letztendlich als größte Erkenntnis des Films, dass Menschenrechtsaktivismus, Völkerverständigung und das Überwinden von Vorurteilen zwar auf lokaler und individueller Ebene funktionierten, es für die Indianer in der modernen US-Gesellschaft langfristig und allgemein gesehen aber dennoch keine oder nur eine stark limitierte, selbstbestimmte Zukunft geben konnte. Oft blieb nur der Tod oder die kulturell-zivilatorische Assimilierung.

Die eindeutigen Stärken von "Hostiles" finden sich meiner Meinung nach nicht im Drehbuch sondern in der Umsetzung. Mit kraftvollen, sowohl trostlosen als auch hoffnungsvollen Bildern schildert Scott Cooper ("Crazy Heart", "Black Mass") eine von Gewalt, Tod, Trauer und Schuld geprägte Reise von New Mexico nach Montana, wenn die Reisegruppe durch die Weiten und Wildnis der USA reitet, wirkt es fast so, als handelte es sich hier um einen neuen Mittelerde-Film von Peter Jackson. Klasse gespielt (u.A. Christian Bale und Rosamund Pike), wunderbar ausgestattet und von Max Richter mit einem emotionalen, zurückhaltenden Soundtrack untermalt.

Eigentlich 8,5/10 Punkten, aber ich runde das jetzt einfach mal auf 9/10 auf, anstatt auf 8/10 ab, um "Hostiles" von anderen liberalen Völkerverständigungs-Filmen abzuheben.

Meine Bewertung
Bewertung

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
StevenKoehler : : Muggel
09.12.2018 20:50 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.18 | Posts: 558 | Reviews: 204 | Hüte: 1

"Feinde - Hostiles" erzählt eine unfassbar gute und starke Story. Ich finde es gut, dass man ein Kapitel der wirklichen Geschichte aufgreift, um dies auch intelligent zu verarbeiten. Die Geschichte ist sehr ruhig erzählt, dadurch fühlt sich der Film lang an, aber man braucht dies, um auch die Geschichte glaubhaft zu vermitteln. Die Art und Weise, wie er die Geschichte an den Zuschauer bringt, finde ich einfach nur super und ist auch gut durchdacht worden.

Die Schauspieler haben ihre Arbeit hervorragend gemacht. Es ist ehrlich und glaubhaft gespielt worden. Die musikalische Begleitung hält sich meistens im Hintergrund auf. Man bemerkt diese teilweise nicht einmal, da die Story unfassbar gut ist. Bei der Kameraarbeit habe ich nichts auszusetzen. Sie ist einfach nur hervorragend. Es sind schöne ruhige Bilder und auch ruhige Kamerafahrten entstanden, was unfassbar gut zu diesem Werk passt.

Ich kann Ihnen "Feinde - Hostiles" empfehlen. Es ist eines der besten Filme, die ich gesehen habe, auch wenn man ein bisschen Geduld braucht, da man sich an die ruhige Erzählweise gewöhnen muss.

Meine Bewertung
Bewertung
Forum Neues Thema