Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Und jetzt alle: Spoiler raus!

Filmspaß vermiest: Regisseure, die über Trailer gemeckert haben

Filmspaß vermiest: Regisseure, die über Trailer gemeckert haben
7 Kommentare - Sa, 23.03.2019 von R. Lukas
Wer kann das nicht? Da zieht man sich einen Trailer rein und hat hinterher das Gefühl, schon den ganzen Film gesehen zu haben. Oder zumindest die wichtigsten Passagen. So was ärgert auch Regisseure!
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
Filmspaß vermiest: Regisseure, die über Trailer gemeckert haben

Trailer sind ein ganz entscheidender Bestandteil des Film-Marketings, aber immer auch eine Gratwanderung. Wie viel soll gezeigt werden? Was soll gezeigt werden, und was besser nicht? Es gilt, Aufmerksamkeit zu erregen und die Leute dazu zu bringen, ins Kino zu gehen - aber nicht, ihnen das Kinoerlebnis von vornherein zu vermiesen, indem zu viel gezeigt wird.

Spoilerlastige oder suboptimal geschnittene Trailer, darüber regt sich manchmal sogar der Regisseur des jeweiligen Films auf. Und sei es nur, um nicht die alleinige Schuld für einen Flop auf sich nehmen zu müssen. ;-) Hier ein paar bekannte Fälle, bei denen Regisseure die Trailer zu ihren eigenen Filmen kritisiert haben!

Alan Taylor - "Terminator - Genisys"

Falls es nach Terminator 3 - Rebellion der Maschinen noch nicht klar gewesen sein sollte, dann doch spätestens nach Terminator - Genisys: Wer einen Terminator-Film ungespoilert erleben will, der halte sich von den Trailern fern. Diese Lektion musste auch Genisys-Regisseur Alan Taylor auf die harte Tour lernen, als im zweiten Trailer offenbart wurde, dass Widerstandsheld John Connor (Jason Clarke) nicht der ist, der er zu sein scheint - sondern ein Terminator und der Oberschurke des Films. Das führte laut Taylor zu ein paar unerfreulichen Gesprächen zwischen ihm und dem Studio, bei dem er sich über dies und das beschwert habe. Schon witzig, meinte er, er habe diese Szenen natürlich in der Absicht gedreht, dass keiner davon wissen würde.

"Terminator - Genisys" Trailer 2 (dt.)

Antoine Fuqua - "Southpaw"

Im Trailer zum Boxer-Drama Southpaw stirbt Rachel McAdams, die Jake Gyllenhaals Frau spielt, nach einer knappen Minute, im Film dagegen ungefähr nach einem Drittel der Laufzeit. Aber eine solche Wendung geht schon als dicker Spoiler durch, vor allem, wenn es eine Schauspielerin dieses Kalibers ist, die dran glauben muss, und sie im Marketing so präsent ist. Regisseur Antoine Fuqua stimmte zu, dass man es auch anders und geschickter hätte handhaben können. Sicher habe ihm diese Enthüllung Sorgen bereitet, das tue sie noch immer. Und er habe seine Meinung dazu gesagt. Andererseits brachte Fuqua auch ein wenig Verständnis auf: Das Publikum brauche manchmal etwas mehr Plot, besonders für diese Art von Film. Daher habe er es akzeptieren müssen.

"Southpaw" Trailer 1 (dt.)

Matthew Vaughn - "Kingsman - The Golden Circle"

An den Trailern zu Kingsman - The Golden Circle gab es nicht viel auszusetzen - bis auf eine Sache, die Regisseur Matthew Vaughn gern geheim gehalten hätte: dass Colin Firths Harry Hart, der in Kingsman - The Secret Service gestorben zu sein schien, zurückkehrt. Vaughn machte seinem Ärger anschließend Luft und bezeichnete es als Blödheit. Er habe das Studio angefleht, es nicht zu enthüllen, da es die treibende Kraft des ersten Akts sei, und wenn man diese Szene nicht gekannt hätte, hätte es dem Publikum den Atem verschlagen. Also müsse man die lieben Marketing-Leute fragen, deren Job es sei, den Film zu öffnen, die sich aber nicht wirklich ums Filmerlebnis scherten. Beim nächsten Mal will Vaughn die Trailer selbst kontrollieren, hat er sich vorgenommen.

"Kingsman - The Golden Circle" Trailer 2 (dt.)

Colin Trevorrow - "Jurassic World"

"Sie haben weit mehr von diesem Film gezeigt, als ich es je hätte wollen." So beklagte sich Regisseur Colin Trevorrow über die Marketingabteilung hinter Jurassic World und bezog sich dabei auf die skeptisch beäugte Sequenz, in der Owen Grady (Chris Pratt) auf seinem Motorrad zusammen mit den Velociraptoren herumbraust. Trevorrow nannte es verrückt und erklärte, man müsse sich die Aufhebung der Ungläubigkeit zuerst verdienen. Im Film habe man es sich zu dem Zeitpunkt, als es passiert, schon eineinhalb Stunden lang verdient. Jeder Film habe seine eigene Logik, und wenn man neue Regeln aufstelle, könnte es für die Zuschauer schwierig sein, ihnen nur Schnipsel von etwas zu zeigen, ohne dass sie die Regeln verstehen, die den Film definieren.

Damit hörte es allerdings nicht auf. Wenngleich Trevorrow beim Sequel nicht auf dem Regiestuhl saß, hatte er Jurassic World - Das gefallene Königreich doch mitgeschrieben und mitproduziert, und auch dort war er frustriert, weil die Trailer bestimmte Teile der Handlung verrieten. Mal sehen, wie es dann bei Jurassic World 3 läuft...

"Jurassic World" Trailer 2 (dt.)

Merke: Es gibt Gegenbeispiele!

Es kann aber auch anders laufen. Nicht immer nörgeln Regisseure über Spoiler in Trailern zu ihren Filmen, hin und wieder verteidigen sie sie sogar! So geschehen bei Guardians of the Galaxy Vol. 2, wo sich James Gunn zum Einschreiten genötigt sah, als sich viele darüber beklagten, dass schon verraten wurde, dass Ego (Kurt Russell) der lang verschollene Vater von Peter Quill/Star-Lord (Chris Pratt) ist. Dieses Wissen werde das Filmvergnügen in keiner Weise schmälern, stellte Gunn klar. Es solle keine schockierende Wendung sein wie zum Beispiel die, dass Darth Vader Luke Skywalkers Vater ist. Ego sei von Anfang bis Ende das emotionale Zentrum des Films und dies kein Twist. Und man könne ihm glauben, dass er noch viel, viel mehr Überraschungen auf Lager habe. Womit Gunn dann ja auch recht hatte.

"Guardians of the Galaxy Vol. 2" Trailer 2 (dt.)

Unterstütze MJ
Quelle: Diverse
Erfahre mehr: #Trailer
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
7 Kommentare
Avatar
Z-Day : : Moviejones-Fan
28.03.2019 09:15 Uhr
0
Dabei seit: 09.11.14 | Posts: 105 | Reviews: 0 | Hüte: 3

Ein richtig schlimmes Beispiel sind auch DVD oder Blu-Ray Boxen von Serien. Da ist es mir auch schön des Öfteren passiert, dass ich Staffel 1 einlege und der Trailer zu Staffel 2 gezeigt wird, bevor ich ins Hauptmenü komme. Was soll das?

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
23.03.2019 22:11 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 1.790 | Reviews: 39 | Hüte: 182

@ Zombiehunter

Ja, Werbung ist das Schlimsmte, was es gibt, vor allem, wenn sie mitten im Film den Fluss unterbricht. Dass ich mir das vor 15 Jahren noch angetan habe, wundert mich selbst. Wenn ich heute uach nur 5 Minuten den Fernseher einschalte (Privatsender), dann könnte ich sogleich kotzen. Billigste Sendungen, miese Werbung, schlechter Ton, ... Würg.

Mein Beileid bezgl. deiner damaligen Freundin und deines damaligen Bekannten. Manche verstehen es einfach nicht, dass einem Filmfan das Unwissen heilig ist. Ich habe mich mittlerweile auch daran gewöhnt, allein oder nur mit meiner Familie ins Kino zu gehen, die das noch ernst nehmen. Mit meinen Freunden gehe ich selten ins Kino, weil entweder während des Films immer wieder geplappert wird, oder sie schauen andauernd auf ihr Handy oder noch schlimmer: Sie kommen zu spät und man muss ins Kino hetzen und verpasst im schlimmsten Fall die ersten Minuten. Oder sie sagen im letzten Moment ab. Oder sie stehen sofort bei Beginn der Crtedits auf und wollen raus und sind genervt, weil ich IMMER bis zum Ende sitzen bleibe, und sei es nur wegen der Musik.

NEIN! Sowas mache ich nicht mehr mit, außer mit ECHTEN Filmfans, die das Hobby ernst nehmen, so wie ich. Wenn ich allein ins Kino gehe, bin ich frei, völlig unabhängig und kann ins Kino gehen, wann es mir passt. Tolles Gefühl! smile

Avatar
Zombiehunter : : Moviejones-Fan
23.03.2019 19:28 Uhr | Editiert am 23.03.2019 - 19:32 Uhr
0
Dabei seit: 21.10.12 | Posts: 1.640 | Reviews: 0 | Hüte: 35

Vorsicht. Spoiler im Text.

Raven13

Schaue auch selten normales TV, da mir das Ganze zu dumm und zu werbelastig wurde und auch an den falschen Stellen eingesetzt wird (Traurige, emotionale Szene. Mensch ist gerade gestorben und eine Sekunde später: "Ich parschippe jetzt!" Oder der Screen wird geteilt bzw. es wird Werbung mitten im Bild eingeblendet, während gerade etwas untertitelt wird mit den saudummen Grinsen von der dämlichen Magersuchtfördernden Klum).

Schlimmer war übrigens meine damalige Freundin. Wir haben uns "Im Netz der Spinne" angesehen, mit Freeman als Alex Cross, der ja echt spannend anfing, da zeigt sie auf die eine Figur im Film und sagte: "Die spielt übrigens ein ganz falsches Spiel, was erst kurz vor Ende rauskommt." Wir hatten daraufhin Zoff. Die fand es albern von mir, dass ich keine Lust mehr auf den Film hatte.

Oder ein Bekannter, der im Kino war, als gerade "The Others" raus kam und mir davon erzählen wollte, ich ihm sagte, dass ich den noch selbst sehen wollte und sagte: "Keine Sorge. Ich verrate dir das Ende nicht...aber wenn du das Ende von Sixth Sense gut fandest...". Das war glaub ich das letzte mal, dass ich mit ihm geredet habe. War eh ein Vollidiot^^

Nur ein toter Mensch ist ein guter Zombie! :)
MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
23.03.2019 14:53 Uhr | Editiert am 23.03.2019 - 14:55 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 1.790 | Reviews: 39 | Hüte: 182

@ Zombiehunter

Deine genannten Beispiele von Pro7 und RTL sind ja echt schon heftig ärgerlich. Ich weiß schon, weshalb ich schon seit einigen Jahren kein Fernsehen mehr schaue.

Aber dass in den Hauptmenüs der Blu-Rays / DVDs auch manchmal Schlüsselszenen oder Szenen vom letzten Viertel des Films gezeigt werden, finde ich auch oft selten dämlich. Wer segnet nur sowas ab bei den Studios? Ich habe mir angewöhnt, in den Hauptmenüs von Filmen, die ich noch nicht kenne, die bewegten Bilder zu ignorieren und mich davon abzulenken und schnellstmöglich den Film zu starten.

@ Rotschi

"WO BLEIBT DER TRAILER zu DARK FATE"

Ich denke, dass der im Laufe des Aprils (April . Endgame... Sabber) erscheinen wird. 6 Monate vor Filmstart kommen meistens die Trailer, zumindest bei den Blockbustern.

Avatar
Rotschi : : M. Myers
23.03.2019 13:03 Uhr
0
Dabei seit: 17.12.09 | Posts: 1.377 | Reviews: 6 | Hüte: 21

Genysis fand ich auch sehr sehr schade. Ich meine Mal, verraten wird es eh innerhalb der ersten 15 Minuten. Aber der Twist hätte im Trailer einfach nicht gezeigt werden dürfen. Hat zu viel virwegt genommen.

Gestern erst wieder im TV gesehen. Ich find den Film gut, aber er ist kein Terminator wie ich ihn sehen will. WO BLEIBT DER TRAILER zu DARK FATE.

GUARDIANS fand ich jetzt auch nicht schlimm. JURASSIC WORLD genau das gleiche. Da muss ich wirklich die Maschinerie Marvel /Disney einfach Klasse. Da schafft es fast jeder Trailer mich zu überzeugen. Und ich bin wirklich megagehyped auf Endgame.

Ja und zu DC (ich will nicht verallgemeinern) aber B vs S war wirklich meeeeegaaaa schwach.

Avatar
Mabuse : : Moviejones-Fan
23.03.2019 10:15 Uhr
0
Dabei seit: 27.03.11 | Posts: 49 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Ich sage nur: DC Trailer

Avatar
Zombiehunter : : Moviejones-Fan
23.03.2019 07:23 Uhr
0
Dabei seit: 21.10.12 | Posts: 1.640 | Reviews: 0 | Hüte: 35

Achtung! Im folgenden Kommentar werden sich womöglich Spoiler befinden!

Auch dämlich: Einige TV-Sender, wenn sie die Vorschau auf den Blockbuster der Woche zeigen. Beispiel RTL: irgendeine romantische Komödie sollte am Wochenende laufen. Die Stimme vom RTL-Sprecher aus dem Off: "Werden sie sich am Ende kriegen?" Nicht mal eine Sekunde später sah man den Titel des Films und ein Brautpaar. Bestehend aus den beiden Hauptfiguren. Kommentar meiner Freundin: "Toll. Jetzt brauch ich mir den auch nicht mehr ansehen." On dem Moment war ich zwar schon dankbar dafür, fand es aber gleichzeitig dämlich von RTL.

Zweites Beispiel: ProSieben. Prometheus. Die ersten Worte in der Vorschau war, das es der letzte Funkspruch wäre und sie die einzige Überlebende. Ende verraten.

Auch geil: Das Hauptmenü von der DVD von Faculty in der gleich gezeigtü wird, wer das Alien ist.

Aber anscheinend ist es für einige Leute nicht besonders schlimm, gespoilert zu werden denn die genannten Filme von MJ und eben von mir liefen im Kino, auf DVD und im TV sehr erfolgreich.

PS: Der altuelle Trailer von Friedhof der Kuscheltiere hat mir übrigens schon den Spaß genommen. Im Grunde genommen zeigte er bereits den ganzen Film.

Nur ein toter Mensch ist ein guter Zombie! :)
Forum Neues Thema