Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Mein Filmtagebuch...
Terminator 3 - Rebellion der Maschinen gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Terminator 3 - Rebellion der Maschinen (2003)

Ein Film von Jonathan Mostow mit Arnold Schwarzenegger und Nick Stahl

Meine Wertung
Ø MJ-User (12)
Mein Filmtagebuch
Terminator 3 - Rebellion der Maschinen Bewertung

Terminator 3 - Rebellion der Maschinen Inhalt

Im Jahr 2003 streift John Connor, Anfang 20, nach dem Tod seiner Mutter Sarah Connor ziellos umher. Der Tag des jüngsten Gerichts, der Krieg zwischen Mensch und Maschinen, ist seit langem ein grauenvoller Albtraum für ihn. Via Zeitsprung trifft wieder ein Terminator-Modell ein, dieses Mal die Terminatrix T-X (Kristanna Loken), woraufhin ein ähnliches Modell des T-800-Terminators (Arnold Schwarzenegger) in die Vergangenheit geschickt wird, dessen Mission es ist, das Überleben von John Connor zu sichern.

Die Terminator-Reihe erlebt ihre logische Fortsetzung, indem am Ende des Filmes der Krieg der Maschinen gegen die Menschen beginnt. Der Film aus dem Jahr 2003 ist der bisher letzte Teil der Filmreihe. Mit "Terminator Salvation" soll eine neue Trilogie geschaffen werden.

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Terminator 3 - Rebellion der Maschinen und wer spielt mit?

OV-Titel
Terminator 3 - Rise of the Machines
Format
2D
Box Office
433,37 Mio. $
Uns liegen keine Informationen zur FSK-Freigabe des Films vor.
Filmreihe ansehen
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
9 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : One Punch Man
29.11.2019 15:59 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 2.579 | Reviews: 21 | Hüte: 111

@Raven13

Erstmal danke für den Hut.smile

Nach dem Teil 1 und 2 bei Prime Video verfügbar waren, hatte ich überlegt, den 3. einfach zu kaufen. Glücklicherweise hab ich es nicht getan, so konnt ich ihn für nen Euro leihen bei der aktuellen Aktion.^^ Den 4. Teil leider nicht...

Ja also schlecht finde ich ihn wirklich nicht, da hat mir der weibliche Terminator auch einfach zu gut gefallen. xD Und auch so war der Film recht unterhaltsam. Mir persönlich hat das gereicht.

Die Frage ist leicht zu beantworten: Er sollte getötet werden, NACHDEM er Skynet eingeschaltet hat. Er ist jemand, der Skynet gut kennt und evtl. in Zukunft mit seinem Wissen eine Gefahr für Skynet darstellen könnte. Als Werkzeug ist er für Skynets Erweckung unerlässlich, danach jedoch ein entbehrliches Risiko.

Ja das macht Sinn, danke für die Aufklärung.smile

Terminator 4 hab ich vor ner Ewigkeit mal gesehen, bzw. ein paar Szenen. Und das Ende glaub ich auch. Einer von beiden, ich glaube Worthington, geht ja drauf? Und Arnie hat glaub ich nur nen Cameo... aber ich versuch lieber nicht, mich weiter zu erinnern, sonst macht das Schauen später ja dann weniger Spaß.^^

Genisys hatte ich damals im Kino geschaut (unfreiwillig mehr oder weniger, war ein Spontanbesuch mit der Familie und es kam nichts besseres oder passendes zu der Uhrzeit glaub ich). Allerdings tu ich mich an fast nichts mehr erinnern. Wird also mal wieder Zeit für ne erneute Sichtung.^^

A true selfless act always sparks another - Klaus

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
29.11.2019 15:31 Uhr | Editiert am 29.11.2019 - 15:32 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 1.858 | Reviews: 39 | Hüte: 188

@ FlyingKerbecs

Schön, dass du am Ball bleibst! Und schön, dass du nicht zu denen gehörst, die T3 schlechter machen, als er ist. T3 ist, wie du selbst geschrieben hast, nicht so gut wie die Vorgänger, aber immer noch ein guter Film. Er macht halt auch eine Menge Dinge richtig gut und macht als Fortsetzung mehr richtig als es Genisys oder Dark Fate zusammen gaten haben.

"Und warum wollte sie Robert Brewster töten, wo er doch selbst Skynet eingeschalten hat?..."

Die Frage ist leicht zu beantworten: Er sollte getötet werden, NACHDEM er Skynet eingeschaltet hat. Er ist jemand, der Skynet gut kennt und evtl. in Zukunft mit seinem Wissen eine Gefahr für Skynet darstellen könnte. Als Werkzeug ist er für Skynets Erweckung unerlässlich, danach jedoch ein entbehrliches Risiko.

Ich bin mal gespannt, was du zu Terminator 4 und 5 sagst. wink

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : One Punch Man
29.11.2019 15:16 Uhr
1
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 2.579 | Reviews: 21 | Hüte: 111

Nun habe ich mir endlich auch den 3. Terminator angesehen.

Insgesamt gesehen gefällt er mir weniger als die ersten beiden, aber nicht ein einem großen Ausmaß.

Der Film bietet gute Unterhaltung, hat einen weitestgehend tollen Cast, solide bis teilweise echt gute Effekte, einen soliden Soundtrack und aufgrund seiner zum Glück kurzen Laufzeit zieht er sich nicht so wie Terminator 2.

Die Frage, wieso nach dem Ende des 2. Teils, wo der Tag des jüngsten Gerichts und die schreckliche Zukunft anscheinend verhindert wurde, dann doch wieder Terminator zurück geschickt werden konnten, wurde immerhin geklärt.

Es gab auch wieder ein paar tolle One-Liner von Arnie, z.B. als er mit der Hand spricht, oder später selbst sagt "Sprich mit der Hand" oder "Ich bin zurück". Auch lustig war sein "entspann dich!" zu Kate.^^ So hatte der Film auch ein paar lustige Momente.

Was mir nicht gefallen hat war Nick Stahl als John Connor. Also nicht nur das Casting, sondern auch, dass sie ihn zu nem Loser gemacht haben. Die Darstellung seines Charakters in T2 war da zig mal besser.

Zudem sind mir ein paar kleinere Sachen negativ aufgefallen oder waren einfach nur fragwürdig, z.B. dass Arnie immer, auch nachts, eine Sonnenbrille tragen muss. Oder beim ersten Aufeinandertreffen der Terminator, als er sie in das Haus fährt und plötzlich alles ohne Grund explodiert... Und ein kugelsicherer Sarg? Wirklich? Nun gut, wie man Sarah Connor kennt, ist das gar nicht mal so abwegig.^^

Ach ja, wo ich gerade bei Sarah Connor bin: Sie stirbt an Leukämie?? Wollt ihr mich verarschen?? Ist das der Dank für die beiden ersten Filme?? Also wer auch immer sich das ausgedacht hat, hat doch nicht mehr alle Latten am Zaun gehabt! So ein Scheiß!!!anger

Und wieso ist der böse Terminator eigentlich gerade in dieses Jahr geschickt worden? Und warum wollte sie Robert Brewster töten, wo er doch selbst Skynet eingeschalten hat?...

Naja, wenigstens war das Ende echt geil und der einzige Gänsehaut-Moment des Films.

Ich weiß nicht, ob Teil 4 darauf aufbaut, ich vermute mal nicht. Aber eine Fortsetzung zu diesem Ende wäre echt geil gewesen.

Insgesamt war Terminator 3 ein solider 3. Teil, zwar schlechter als seine Vorgänger, aber immernoch ein guter Action-Film.

Mir wäre es dennoch lieber gewesen, wenn es nach dem tollen Ende vom 2. Teil keinen weiteren Terminator gegeben hätte...aber nach dessen finanziellem Erfolg wäre es ja dumm gewesen, keinen weiteren Teil zu machen...

Na dann bin ich mal gespannt auf den 4. Teil...

Meine Bewertung
Bewertung

A true selfless act always sparks another - Klaus

Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
17.11.2019 13:05 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 53 | Reviews: 0 | Hüte: 12

Ist für mich auch ziemlich deutlich der drittbeste Teil der Reihe. Der will natürlich nichts anderes als Fanservice sein, aber darin ist er eben erfolgreich, da er genügend coole Szenen (Arnie mit dem Sarg!) aufweist. Der humoristische Ansatz stört mich nicht, da ich die meisten Sprüche und Gags gelungen finde, außerdem wurde dafür bereits in T2 der Grundstein gelegt. Salvation oder Genysis mögen ambitionierter sein, sind aber in der Ausführung einfach schlecht.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
17.11.2019 11:58 Uhr | Editiert am 17.11.2019 - 12:00 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 1.858 | Reviews: 39 | Hüte: 188

@ MisfitsFilms

"War gestern echt hin und weg! Die Action zu weit über 80 Prozent echt und nur kleine Ausbesserungen per CGI wie es schon bei T2 der Fall war."

In der Tat ist das auch eine der großen Stärken von T3. Handgemachte Actionszenen mit wenig CGI-Nacharbeit.

Und was mir an T3 eben auch gefällt, ist der T-X. Zum einen spielt Kristanna Loken den T-X absolut glaubwürdig und bringt ebenfalls diese kühle Maschine wunderbar rüber. Dass sie dazu noch absolut klasse aussieht, steht im krassen Gegensatz zu ihrer Emotionslosigkeit und Bedrohlichkeit als tödliche Maschine. Tolle Darstellung!

Weiterhin gibt es mit dem T-X auch einige echte Angst-Szenen zum Ende hin, wenn Skynet aktiviert wurde. Und die Kämpfe zwischen dem T-850 und dem T-X sind auch wunderbar und brachial. Die Kräfte der beiden und das hohe Gewicht der Terminatoren kommt in T3 richtig gut zur Geltung.

Zuletzt finde ich es gut, dass T3 sich nicht auf den Witzen von T2 ausruht, sondern eigene neue Witze und humorvolle Momente erschafft. Stellenweise mag T3 vielleicht etwas ZU viel Witz bieten, aber ich finde das noch völlig im Rahmen, weil es niemals klamaukig oder albern rüberkommt, sondern einfach herrlich hgut passt. Wenn jemand zu dem T-850 sagt, "Sprich zu der Hand", dann tut der T-850 das, weil er es einfach wörtlich nimmt und keine Ahnung von Humor und Sarkasmus hat. Und solche Szenen sind lustig und glaubwürdig zugleich. Das liebe ich so daran.

Ja, und das konsequente Ende mit Beginn des Krieges ist natürlich das Sahnehäubchen von T3.

"Und weil wir nun gemeinsam einsam sind, gibts ein Hut zurück von mir!"

Dankeschön! smile

Avatar
MisfitsFilms : : Santa
17.11.2019 11:49 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 2.037 | Reviews: 0 | Hüte: 68

@Raven13

Danke für den Hut heart

War gestern echt hin und weg! Die Action zu weit über 80 Prozent echt und nur kleine Ausbesserungen per CGI wie es schon bei T2 der Fall war. Hab echt überlegt warum ich damals aus dem Film kam und mir der nicht gefallen hat, kann es aber nicht mehr erklären.

Tatsächlich bin ich absolut bei Dir jetzt, dass T3 der beste Nachfolger ist. Auch weil er die Ereignisse schlüssig erklärt, warum der Krieg dennoch kommt.

Und weil wir nun gemeinsam einsam sind, gibts ein Hut zurück von mir!

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
16.11.2019 22:10 Uhr | Editiert am 16.11.2019 - 22:16 Uhr
1
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 1.858 | Reviews: 39 | Hüte: 188

@ MisfitsFilms

"Huu, ich hatte den als schlecht in Erinnerung. Aber der ist doch schon sehr geil!"

Freut mich, dass ich nicht alleine dastehe mit meiner Meinung. T3 bleibt für mich der beste Terminator nach T1 & T2. Er ist nicht perfekt, macht aber verdammt viel richtig. Ich habe mir T3 seit 2003 sicher schon sieben oder acht Mal angesehen.

Hut von mir dafür, dass du ihm heute noch eine Chance gegeben hast, obwohl du ihn als schlecht in Erinnerung hattest.

Avatar
MisfitsFilms : : Santa
16.11.2019 21:28 Uhr
1
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 2.037 | Reviews: 0 | Hüte: 68

Ich habe mir den Film am 16. November 2019 mal wieder angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

Huu, ich hatte den als schlecht in Erinnerung. Aber der ist doch schon sehr geil!

Meine Bewertung
Bewertung
MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
06.02.2017 21:39 Uhr | Editiert am 06.02.2017 - 21:40 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 12.099 | Reviews: 180 | Hüte: 406

Abgesehen vom erschütternden Ende ist "Terminator 3" ein Film, der inhaltlich nichts Neues zu bieten hat, stattdessen den Plot von T1 & T2 zusammenrührt und erneut aufkocht. Den grandiosen Actionszenen konnte ich mich trotzdem nicht entziehen, was neben den handgemachten Effekten auch dem wie gewohnt gut aufgelegten Arnold Schwarzenegger und Kristanna Loken zu verdanken ist. Eine sonderlich große Bedrohung vermitteln die Actionszenen dennoch nicht, weil sie mehrmals durch Slapstick-artige Einlagen verwässert werden. Edward Furlongs prägnanter Darstellung John Connors muss sich Nick Stahl leider geschlagen geben, auch Claire Danes gelingt es nur in Ansätzen, einen bleibenden Eindruck von Katherine Brewster zu hinterlassen.

5/10 Punkte für einen unterhaltsamen, kurzweiligen Actionfilm mit überraschendem Ende.

Meine Bewertung
Bewertung

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Forum Neues Thema